Beförderung im mittleren Dienst

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 391
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon 2fast4u » Mo 13. Aug 2018, 09:24

unbekannte hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 05:42
Was soll da denn die Zulage sein? 25€? :polizei1:

Die Differenz zwischen A6 und A7 beträgt aktuell 63€ netto und zwischen A7 und A8 sind es 94€.
Die Zulage zu A7 bei der Bundeswehr sind 50,20€ brutto (also ohne genau nachzurechnen irgendwas um die 40€ netto).
Durch die Einführung dieser Zulage könnte man die aktuellen Strukturen beibehalten, aber dennoch allen Beamten im Eingangsamt mehr Geld zur Verfügung stellen. Auch um gegenüber den "Mitbewerbern" (z.B. Bundespolizei) konkurrenzfähig zu bleiben.

Nach Streichung des Amtes Zollsekretär würde man zwar alle Einsteiger in A7 haben, aber in diesem Amt würde man dann logischerweise auch länger verweilen, was automatisch Unmut mit sich bringt.
Wer wird schon gerne 5 oder 6x in den Beurteilungen abgefrühstückt, da die Zeit einfach noch nicht reif ist? Und genau darauf würde es hinauslaufen.

unbekannte
Corporal
Corporal
Beiträge: 222
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon unbekannte » Mo 13. Aug 2018, 12:28

Ich sehe da ehrlich gesagt keinen Sinn drin. Es bringt finanziell nichts und es wird die Leute auch nicht motivieren. Dann kann ich A6 auch lassen und hebe nur das Grundgehalt an.

So oder so werden die Leute unzufrieden sein. Das waren sie aber schon immer, egal, wie viele Beförderungsmöglichkeiten es gab. Und seltsamerweise sind die, die rum maulen, oft diejenigen, bei denen man sich ohnehin fragt, wie sie es überhaupt so weit schaffen konnten.


Übrigens, so schlecht kann es bei uns nicht sein. Meinen Kollegen brennen schon die Ohren vor lauter Anfragen aufgrund der externen Ausschreibung. Vor allem die Herrschaften aus der Justiz sollen sehr interessiert sein.

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 219
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon SHEPHERD » Mo 13. Aug 2018, 12:36

Aber das ist nunmal so bei einem höheren Eingangsamt. Letztendlich nützt es Jedem, denn so verändert sich der Stellenkegel positiv.

Und die Amtsbezeichnung Sekretär ist A6, da wird wohl keiner dran „rumbasteln“.

Letztendlich ist es doch schon beachtenswert, dass alle Zöllner im mD mit A7 anfangen werden! Die in der Verwaltung eingesetzten sind somit die einigen „Verwaltungsbeamten“ mit A7 Eingangsamt und das steigert m.E. die Attraktivität enorm und ist schon ein schlauer Zug des BMF!
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 219
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon SHEPHERD » Mo 13. Aug 2018, 13:00

Übrigens, so schlecht kann es bei uns nicht sein. Meinen Kollegen brennen schon die Ohren vor lauter Anfragen aufgrund der externen Ausschreibung. Vor allem die Herrschaften aus der Justiz sollen sehr interessiert sein.
Aber das Gro des mD der Justiz ist leider nicht Zielgruppe, weil selbst das Eingangsamt zu hoch und somit nicht kompatibel ist.

Die Eingangsämter der Justiz:

Gerichte:
A6 mD(Verwaltungsbeamte)
A9 gD(Dipl.Rechtspfleger)

Justizvollzug:
A6 mD(Verwaltungsbeamte)
A7 oder A8 mD(Justizvollzugsbeamte +Werkd.beamte)
A9 gD (Dipl.Verwaltungswirt)


Also nur die Verwaltungsbeamten bei Gericht und JVA beginnen mit A6 wie gefordert.

Die sind jedoch auch keine Waffenträger etc. pp und sind gerade in Justizvollzug die kleinste aller Laufbahnen!

NRW bildet pro Jahr maximal eine Klasse von 15-20 aus.

Dann gibt es noch Bundesländer mit einer Einheitslaufbahn (Vollzug+Verwaltung) im mD. Dann sind selbst die in der Verwaltung eingesetzten Beamten im Eingangsamt A7.
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

Sammelzoellner
Corporal
Corporal
Beiträge: 251
Registriert: So 31. Mai 2009, 00:00

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Sammelzoellner » Mo 13. Aug 2018, 14:29

Bei der Vergleichbarkeit interessieren Besoldungsgruppen doch niemanden... Es kommt darauf an, was in der Tabelle in Euro und Cent steht.

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1148
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon J12 » Mo 13. Aug 2018, 15:22

Sammelzoellner hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 14:29
Bei der Vergleichbarkeit interessieren Besoldungsgruppen doch niemanden... Es kommt darauf an, was in der Tabelle in Euro und Cent steht.

Richtiiiig... Link: https://www.dbb.de/mitgliedschaft-servi ... ellen.html

Beispiel (1. Erfahrungsstufe):
NRW: A 6
2.279,07

Berlin A6:
2.063,55

Bund: A6
2.320,67
JVB hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 13:00
Also nur die Verwaltungsbeamten bei Gericht und JVA beginnen mit A6 wie gefordert.
Dies ist nicht gefordert. Lediglich das Eingangsamt beim Zoll ist bei A6 festgeschrieben. Es kann sich also auch z.B. ein A7er bewerben, der mit einer A6er Einstufung zufrieden ist.

Gefordert ist:

Sie sind Bundes-/Landes- oder Kommunalbeamtin/-beamter des mittleren
nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder
Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung des mittleren
Vollzugs- oder Verwaltungsdienstes (z.B. mittlerer Justizvollzugsdienst, mittlerer
Polizeivollzugsdienst)
und erfüllen die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für die Übernahme in die
Zollverwaltung.
Sie haben die Bereitschaft zur ständigen fachlichen Fortbildung und
die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Fortbildungsmaßnahmen
(ggf. auch mehrtägig und bundesweit).
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

Tigertom
Cadet
Cadet
Beiträge: 34
Registriert: Di 25. Aug 2015, 09:41

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Tigertom » Di 14. Aug 2018, 06:42

2fast4u hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 18:47
J12 hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 16:01
Okay. Dann also kein Eingangsamt A7 beim Zoll! Dann lassen wir doch lieber alles so wie es ist.

Ist das dein Vorschlag? :gruebel:
Ich kann nicht erkennen wie das plötzlich mein Vorschlag sein soll. Zumal ich es ja ein paar Zeilen darüber befürwortet habe und lediglich einen für mich vorhandenen Nachteil aufzeigte.

Mein Vorschlag wäre dann eher die Beibehaltung des Amtes Zollsekretär bei Besoldung A7 und das Einpflegen eines A7z für den ZOS. Analog der Handhabung bei der Bundeswehr. Feldwebel A7, Oberfeldwebel A7z und Hauptfeldwebel A8.

Das halte ich für einen tatsächlich guten Vorschlag. Allerdings ist der Hauptfeldwebel nicht A8, sondern A8+Z. Es gibt keinen "A8" bei der Bundeswehr.


Nach Deinem Beispiel würde es dann so aussehen:

Eingangsamt A7
1. Beförderung: A7+Z (Zulage = 50,20 EUR brutto)
2. Beförderung: A8+Z (Zulage = 64,27 EUR brutto)
3. Beförderung: A9
4. Beförderung: A9+Z (Zulage = 300 EUR brutto)


Im Schnitt der 8 Stufen beträgt lt. Tabelle 2018 der Unterschiedsbetrag von A7 nach A8 211,12 EUR. Würde man ein A7+Z einführen, wären es immer noch 160,92 EUR. Alternativ könnte man wie oben dargestellt aus dem A8 ein A8+Z machen, so hätte man dann wieder einen Zugewinn von 225,19 EUR vom Zollobersekretär A7+Z zum Zollhauptsekretär A8+Z.
Allerdings verringert sich dann der Zugewinn von A8 nach A9 dementsprechend von ca. 220 EUR auf ca. 160 EUR.

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 391
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon 2fast4u » Mi 15. Aug 2018, 16:33

Es geht weiter. Dieses Mal sogar +Z

Es gibt zwei "BPR aktuell".
Das bereits bekannte: https://www.bdz.eu/fileadmin/dokumente/ ... en_BPR.pdf

und neu von heute:
https://www.bdz.eu/fileadmin/dokumente/ ... en_BPR.pdf


Bild

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1148
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon J12 » Mi 15. Aug 2018, 16:44

Das freut mich für die Kolleginnen und Kollegen. :tanz:

Insgesamt 2.457 Beförderungen in allen Laufbahnen rückwirkend zum Stichtag 1. Juli 2018. Nicht schlecht! :applaus:
Kann da irgendeine andere Behörde mithalten? :gruebel:
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

Shorty1985
Constable
Constable
Beiträge: 80
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Shorty1985 » Mi 15. Aug 2018, 18:54

Glückwunsch an alle die befördert wurden.
Da kann man gespannt sein, ob die zu A8 noch weiter runter gehen und alle abräumen.

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1148
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon J12 » Mi 15. Aug 2018, 20:49

Shorty1985 hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 18:54
Glückwunsch an alle die befördert wurden.
Da kann man gespannt sein, ob die zu A8 noch weiter runter gehen und alle abräumen.
Bis zum 01.08.19 werden wohl alle A7er =/> 7 Punkte abgeräumt sein, wenn nicht irgendein Gefrusteter klagt und alles aufhält (s. A11 -> A12).
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

Gymjunkie18
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Mo 21. Mai 2018, 16:27

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Gymjunkie18 » Mi 15. Aug 2018, 21:27

Hallo,

Bedeutet das für uns Anwärter mit Beginn 01.08.2018 das wir im Jahr 2020 mit dem Eingangsamt A7, Erfahrungsstufe 1 beginnen werden? Oder ändert sich die Einstufung in den Erfahrungsstufen durch die Erhöhung des Eingangsamts auch?

Steinigt mich nicht gleich, wenn der Zusammenhang nicht zusammen passen sollte. :-)

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1148
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon J12 » Mi 15. Aug 2018, 23:01

Gymjunkie18 hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 21:27
Hallo,

1. Bedeutet das für uns Anwärter mit Beginn 01.08.2018 das wir im Jahr 2020 mit dem Eingangsamt A7, Erfahrungsstufe 1 beginnen werden? 2. Oder ändert sich die Einstufung in den Erfahrungsstufen durch die Erhöhung des Eingangsamts auch?
zu1.:
ja

zu 2.:
nein

:hallo:
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

Shorty1985
Constable
Constable
Beiträge: 80
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Shorty1985 » Do 16. Aug 2018, 06:10

@J12:
Dein Wort in Gottes Ohr.

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 391
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon 2fast4u » Do 16. Aug 2018, 09:20

Gymjunkie18, ihr werdet während der Ausbildung dann sicher auch noch umernannt (ist das ein Wort? :gruebel: ).
Wenn es keinen ZS mehr gibt, kann man auch kein ZSAnw sein. Dann wird es sicherlich ZOSAnw heißen.


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende