Beförderung im mittleren Dienst

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 618
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Vollzugsbub » Do 4. Jul 2019, 14:46

fmaster2000 hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 11:29
40 Stunden wäre auch zeitgemäß. Es ist auch nachgewiesen worden, dass durch die Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit, nicht automatisch mehr gemacht wird..

Ich persönlich würde bei der nächsten Verhandlungsrunde auf Gehaltserhöhung verzichten, dafür aber Erhöhung der Beihilfe. Mindestens 60% für jeden Beamten.

Bekanntgabe für A6m-A8 für KW 32.
A9m ist weiterhin ausgenommen.
Wieso sind denn 40 Std. zeitgemäß, war damals ne`absolute Frechheit von 38,5 Std.
auf 41 Std. zu erhöhen und das ganze ohne Gehaltsausgleich.......
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Benutzeravatar
Alaskanstiwu
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 11:21

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Alaskanstiwu » Fr 5. Jul 2019, 20:48

https://www.bdz.eu/fileadmin/dokumente/ ... en_BPR.pdf
Dann habe ich ja mit meinen 12 Punkten auch eine gute Chance...........vorgezogene Beförderung. Wie geil ist das denn :hallo: :hallo: :hallo:

Sauerkraut
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 116
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Sauerkraut » Sa 6. Jul 2019, 23:57

ist noch gar nichts... bundesweit werden im 'August 56 Beamte in den gehobenen Dienst aufsteigen- einfach so - lediglich ein Auswahlverahren in form einer Klausur musste bestanden werden und man musste zuvor das Endamt erreicht haben....

Zehntausende Kollegen werden verarscht.....

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Cologne » So 7. Jul 2019, 11:04

Natürlich, man ermöglicht 56 Praktikern den Aufstieg, übrigens eine Forderung der "deinen", um zehntausende andere zu "verarschen".
Ist klar.
Und auch wenn*s Knaecke nicht gefällt...
:stupid: :stupid: :stupid:

ZI_HB
Constable
Constable
Beiträge: 82
Registriert: Sa 4. Sep 2004, 00:00

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon ZI_HB » So 7. Jul 2019, 11:48

Sauerkraut hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 23:57
ist noch gar nichts... bundesweit werden im 'August 56 Beamte in den gehobenen Dienst aufsteigen- einfach so - [...]
Leider ist das nicht einfach so... Wenn man mal versucht hat, einen verdienten Mitarbeiter in diesen Aufstieg zu kriegen, dann weiß man, wie hoch die Hürden sind. Die meisten Kollegen, die von dieser Regelung profitieren, haben einiges dafür getan. Traurige Ausnahmen gibs halt immer, genau so wie bei Beurteilungen🤷‍♂️

Benutzeravatar
Alaskanstiwu
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 11:21

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Alaskanstiwu » So 7. Jul 2019, 12:06

Weiß denn schon jemand, wann die A9 mD beurteilt werden? Man munkelt ja zum 01.12.2019.
Hoffentlich wird weiter abgeräumt, weil von Dezember 2017 bis auf 14 Punkte ist ja nicht so viel.
Wenn die 12´er Kandidaten nicht abgeräumt werden, wäre es dann meine fünfte A9 Beurteilung........
Also 5 Jahre habe ich noch damit die Zulage pensionsfähig wird. Das wird eng.
:flehan: :flehan: :flehan:

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Cologne » So 7. Jul 2019, 12:23

Alaskanstiwu hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 12:06
wäre es dann meine fünfte A9 Beurteilung........
Also 5 Jahre habe ich noch damit die Zulage pensionsfähig wird. Das wird eng.
:flehan: :flehan: :flehan:
Dann bleibt dir nur der Weg zu deinem Beurteiler/Berichterstatter, um in einem persönlichen Gespräch deine Situation zu schildern.
Auf "Zufall" würde ich mich da nicht verlassen.

Benutzeravatar
Alaskanstiwu
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 11:21

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Alaskanstiwu » Mo 8. Jul 2019, 12:37

Dann kenne ich schon seine Antwort: "Ich habe alles versucht, aber die Leute von der FIU und FKS sind leider besser beurteilt worden. Das HZA hatte Druck von der GZD..........priorisierte Sachgebiete halt, aber wir wissen ihre gute Arbeit zu schätzen........blablabla........" :applaus: :applaus: :applaus:

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Cologne » Mo 8. Jul 2019, 13:32

Dann lass es bleiben und vertrau auf dein Glück.

Benutzeravatar
Alaskanstiwu
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 11:21

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Alaskanstiwu » Mo 8. Jul 2019, 15:30

Es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben.Erst hatte ich kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu........
Meine Freundinnen können es nicht glauben, wenn ich mal von Zolls erzähl. Sie können es nicht glauben, wie mit erfahrenden Mitarbeitern umgesprungen wird. Und das im Zeitalter des Fachkräftemangels. Ich erwarte kein Firmenwagen, kein 14. Gehalt oder irgendwelche Bonie. Eine Beförderung nach fast 4 Jahren Warten wäre schon nicht schlecht............ :applaus: :applaus: :applaus:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15490
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon MICHI » Mo 8. Jul 2019, 15:39

Alaskanstiwu hat geschrieben:Es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben.Erst hatte ich kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu........
Meine Freundinnen können es nicht glauben, wenn ich mal von Zolls erzähl. Sie können es nicht glauben, wie mit erfahrenden Mitarbeitern umgesprungen wird. Und das im Zeitalter des Fachkräftemangels. Ich erwarte kein Firmenwagen, kein 14. Gehalt oder irgendwelche Bonie. Eine Beförderung nach fast 4 Jahren Warten wäre schon nicht schlecht............ :applaus: :applaus: :applaus:
4 Jahre zwischen zwei Beförderungen?
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Alaskanstiwu
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Sa 15. Jun 2019, 11:21

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Alaskanstiwu » Mo 8. Jul 2019, 16:06

Ne..........vier Jahre mit 11 und 12 Punkten. Also damals tritt erheblich hervor. Also wenn ich mit 2020 mit der Beförderung rechnen könnte wären es dann 16 Jahren. :kuss:

fmaster2000
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 21:01

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon fmaster2000 » Mo 8. Jul 2019, 17:06

Natürlich tut es mir leid, wenn der ein oder andere Kollegen von der Verwaltung hingehalten wurde. Jedoch muss man auch sagen, dass die Beförderungssitaution um einiges besser geworden ist. Ein junger ZS (Lebzeit) mit Mitte 20 schafft es bis Mitte bzw. maximal Ende 30 sein A9er zu bekommen. Das war früher undenkbar.
Es gibt natürlich auch immer wieder positiv oder negativ Beispiele. Aber im Insgesamten ist es viel besser geworden.

Man muss halt zu richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Und manchmal muss man halt seinen Sachgebiet ändern. Auch wenn es schwer fällt, aber ist halt so.

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Cologne » Mo 8. Jul 2019, 17:54

Alaskanstiwu hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 15:30
Es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben.Erst hatte ich kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu........
Meine Freundinnen können es nicht glauben, wenn ich mal von Zolls erzähl. Sie können es nicht glauben, wie mit erfahrenden Mitarbeitern umgesprungen wird.
Ist halt nicht so leicht.
Um die Hürde "Beurteilung" zu nehmen musst du zu den besten 10% gehören - Nur dann kannst du 13 Punkte und mehr bekommen. Bedeutet 9 andere müssten nicht so gut sein wie du. Nur dann hast du wahrscheinlich Chancen auf die Zulage.

Ich möchte ja nicht indiskret sein, aber wo arbeiten deine Freundinnen denn so und wissen die was du verdienst(bekommst).....

ZI_HB
Constable
Constable
Beiträge: 82
Registriert: Sa 4. Sep 2004, 00:00

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon ZI_HB » Mo 8. Jul 2019, 20:20

Alaskanstiwu hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 12:37
Dann kenne ich schon seine Antwort: "Ich habe alles versucht, aber die Leute von der FIU und FKS sind leider besser beurteilt worden. Das HZA hatte Druck von der GZD..........priorisierte Sachgebiete halt, aber wir wissen ihre gute Arbeit zu schätzen........blablabla........" :applaus: :applaus: :applaus:
Dann geh doch dahin, wenn du schon weißt wo es die guten Beurteilungen gibt... Ne FKS gibt es überall, falls die FIU zu weit weg ist.

Und zum Thema erfahrenes Personal: erfahren heißt nicht gut...


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende