Postabfertigung Zollamt - Gefahren

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Team Zoll, Team Zoll

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25843
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Postabfertigung Zollamt - Gefahren

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 3. Feb 2015, 00:03

Eben. Und letztlich hat der Mensch doch wieder ein Messer in der Hand und der geneigte Beamte müsste bei entsprechender Eigengefährdung (Suizidandrohung) ran.
:lah:

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1157
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Postabfertigung Zollamt - Gefahren

Beitragvon J12 » Di 3. Feb 2015, 04:52

:polizei5:

OT und Bashing gelöscht.
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1157
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Postabfertigung Zollamt - Gefahren

Beitragvon J12 » Di 3. Feb 2015, 04:57

Knaecke77 hat geschrieben:Früher schien man da etwas schlauer gewesen zu sein:

Mit solchen Schaltern sollten alle Postzollämter ausgestattet werden:

http://www.schulzeitreisen.de/wp-conten ... t_1969.gif

Zum Thema Sicherheit ZÄ / HZÄ:

Und wie bekommst du die Pakete durch die Schalterverglasung? :gruebel:
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

Benutzeravatar
DonFalcone
Corporal
Corporal
Beiträge: 353
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 23:00

Re: Postabfertigung Zollamt - Gefahren

Beitragvon DonFalcone » Di 3. Feb 2015, 07:59

Fakt ist, Postverzollung ist nicht gerade die gefährlichste Verwendung beim Zoll.
Wenn mal einer durch dreht ist es überall mies.......
Wenn ich alle möglichen Gefahren ausschalten will, dann darf ich in der Früh nicht aufstehen.

Auch wenn der Beteiligt ein Messer oder ne Schere in die Hand bekommt, wird nicht automatisch im Kopf eine Angriffsabsicht ausgelöst. Wer das vor hat, der bringt sein Werkzeug selber mit!!!

Benutzeravatar
master2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 270
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:18

Re: Postabfertigung Zollamt - Gefahren

Beitragvon master2000 » Di 3. Feb 2015, 17:28

meiner Meinung nach, sollten alle Kollegen der Postabfertigung Dienstkleidung tragen, evtl noch mit RSG ausgestattet.
Lieber hat man was, was man nicht braucht, als wie wenn man was braucht, aber nicht hat.

Und ich denke, dass bestimmt einiges passiert ist, welches aber nicht an das HZA mitgeteilt wurde. Da man vielleicht Angst hatte, dass dies gegen einem verwendet wird. :tot:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5144
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Postabfertigung Zollamt - Gefahren

Beitragvon Knaecke77 » Di 3. Feb 2015, 18:19

J12 hat geschrieben: Und wie bekommst du die Pakete durch die Schalterverglasung? :gruebel:
Ich bin mir sicher, dass du auch noch die gute alte Zeit der Bundespost miterlebt hast.

In der Regel saß der Postbeamte hinter einem Schalter. Wenn Pakete aufgegeben wurden, wurde durch den Postbeamten von innen eine Durchreiche geöffnet, und der Kunde konnte das Paket hindurchschieben.

Die Angriffsgefahr dürfte bei dieser Konstruktion gegen Null gehen.

http://www.sot.at/typo3temp/pics/64432f8fbd.jpg

zoellner hat geschrieben: Aber die 98% der anderne Zollbeteiligten, die einfach nur in Ebay-Paket abholen wollen, denken der Zoll hat einen an der Waffel und will sich abschotten.
Ich gehe davon aus, dass es den meisten Beteiligten egal ist, ob der Zöllner nun hinter einem Schalter steht oder nicht.
Die "Stempelbuden" an der Grenze wurden nicht umsonst mit Schaltern versehen!

Sammelzoellner
Corporal
Corporal
Beiträge: 251
Registriert: So 31. Mai 2009, 00:00

Re: Postabfertigung Zollamt - Gefahren

Beitragvon Sammelzoellner » Di 3. Feb 2015, 22:33

Dienstlich geliefert für das Öffnen von Paketen sind keine Teppichmesser ("Cutter"), bei denen man die Klinge komplett ausfahren und mechanisch arretieren kann, sondern Sicherheitsmesser, bei denen man die Klinge ca. 1-2 cm ausfahren kann, mit automatischem Klingenrückzug nach erfolgtem Schnitt. Klinge ist nur ausgefahren, solange der Hebel von dem Finger gehalten wird und noch kein Schnitt erfolgte. Das hinter einem Tresen, der eine sofortige Rückzugsmöglichkeit von 1-2m (ok, kommt auf die Räumlichkeiten an) hat, halte ich eine Gefahr von dem dienstlichen Sicherheitsmesser ausgehend doch für sehr überschaubar.

Bleibt also nur das, was vom Beteiligten mitgebracht wird oder sich im Paket befindet.

Wenn man aber Beschimpfen, verbale Entgleisungen oder laut werden als Angriff sieht, dann ist in der Tat Handlungsbedarf gegeben :polizei10:

Benutzeravatar
master2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 270
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:18

Re: Postabfertigung Zollamt - Gefahren

Beitragvon master2000 » Mi 4. Feb 2015, 19:22

Sammelzoellner hat geschrieben:Wenn man aber Beschimpfen, verbale Entgleisungen oder laut werden als Angriff sieht, dann ist in der Tat Handlungsbedarf gegeben :polizei10:

um sowas geht es hier natürlich nicht!
Dass mal ein Beteiligter einen Beamten beschimpft (warum auch immer) ist jedem klar.


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende