Chaotische Situation der FKS

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Team Zoll, Team Zoll

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5097
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon Knaecke77 » Mi 29. Jun 2016, 18:33

Man soll ja nicht nur kritisieren:

DiBiDa ist eine tolle Sache und erleichtert den Umgang mit der Erhebungshilfe doch ungemein.

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 683
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon Vollzugsbub » Do 30. Jun 2016, 02:40

Knaecke77 hat geschrieben:
DiBiDa ist eine tolle Sache und erleichtert den Umgang mit der Erhebungshilfe doch ungemein.
Das erfreut mein Herz ungemein.............., endlich.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5097
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon Knaecke77 » Sa 2. Jul 2016, 15:50

Vollzugsbub hat geschrieben:
Das erfreut mein Herz ungemein.............., endlich.
Ja, vielleicht kommt noch mehr Freude auf, wenn die FKS nach jahrelangem Warten endlich Zugriff auf ZEVIS bekommt.

Mit dem Gesetzesentwurf kommen auf die Kolleginnen und Kollegen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) im Wesentlichen zwei Veränderungen zu:

Seit Gründung der FKS im Jahr 2004 wird die Frage eines automatisierten Zugriffs auf das Zentrale Fahrzeugregister diskutiert und von den Kolleginnen und Kollegen der FKS eingefordert. Wahrscheinlich ist die FKS der letzte mit strafrechtlichen Ermittlungen betraute Dienst in der Bundesrepublik, der diesen automatisierten Zugriff erhält. Nach Einschätzung der GdP war diese Entscheidung sehr lange überfällig, zumal in allen anderen vollzugspolizeilichen Kontroll-, Fahndungs- und Ermittlungsdiensten des Zolls diese Möglichkeit seit Jahrzehnten besteht.
http://www.gdp-zoll.de/2016/07/gdp-info ... #more-8684
Dabei sind die Kollegen des KBA richtig flott geworden. Früher habe ich ca. eine Woche auf eine Antwort auf meine schriftliche Halteranfrage gewartet, heute hat man schon nach einem oder zwei Tagen eine Antwort. :pfeif:


Zum Schutz von Personen und Vermögenswerten und aus Gründen der Eigensicherung und Prävention stellt der Gesetzgeber dem Zollfahndungsdienst einen umfangreichen Kanon an Aufgaben und Befugnissen zur Verfügung der z.B. Identitätsfeststellungen, Durchsuchungen und Platzverweis umfasst. Aus Gründen der Gefahrenabwehr dürfen erkennungsdienstliche Maßnahmen durchgeführt und Sachen sichergestellt werden. All das ist der Finanzkontrolle Schwarzarbeit nicht möglich. Was die Gefahrenabwehr anbelangt, ist die Finanzkontrolle Schwarzarbeit völlig unzureichend mit Befugnissen und Sachmitteln ausgestattet. Hier muss dringend nachgebessert werden. Will man an der getrennten Gesetzgebung für die Kontroll-, Fahndungs- und Ermittlungsdienste (Zollfahndung, FKS, Kontrolleinheiten) festhalten, muss das Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz entsprechend ergänzt werden.
:polizei7: Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt.
„Die Grundlage einer demokratischen rechtsstaatlichen Ordnung ist, dass wir uns an das Recht halten. Stelle ich eine von mir selbst definierte Humanität über die Verfassung, ist das ein eklatanter Verstoß gegen die demokratische Rechtsstaatlichkeit.“

frodo_beutlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 402
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 00:00

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon frodo_beutlin » Sa 9. Jul 2016, 10:31

https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... onFile&v=3

hier kan man den Entwurf auch selbst nachlesen .... Profis 2.0 wird auch bis ins kleinste geregelt ...

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3307
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon zoellner » Sa 9. Jul 2016, 17:35

Warum in Himmels willen hat die FKS eigentlich nen eigenes Vorgangsbearbeitungssystem? INZOLL hätte es doch auch getan. So werden nun Daten 10mal neu erfasst.

M
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1192
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 00:00
Wohnort: Am Ende der Republik

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon M » So 10. Jul 2016, 15:08

Weil Schwarzarbeit glaub hundertmal komplizierter zu bearbeiten ist und dort zig Daten gebraucht werden welche bestimmt INZOLL sprengen würden, geschweige denn von dem Datenaustausch zur DRV ect. .......

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon Cologne » Mo 11. Jul 2016, 20:54

M hat geschrieben:... welche bestimmt INZOLL sprengen würden, geschweige denn von dem Datenaustausch zur DRV ect. .......
Na dann könnte man doch INZOLL in Profis integrieren ;D

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 683
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon Vollzugsbub » Do 14. Jul 2016, 16:42

Profis 2.0 kommt,
da ist bestimmt alles drin was das Herz begehrt...........
Fenster auf und raus damit!

Mfg.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5097
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon Knaecke77 » Fr 5. Mai 2017, 11:05

Wider der Irritation: § 10a ZollVG gilt für alle Vollzugsbereiche im Zoll.

Du weißt spätestens, dass Du beim Zoll bist, wenn Du auf Vorgesetzte stößt, die immer wieder große Sorgen haben, dass Du im Dienst eine Befugnis anwendest, die Dir das Gesetz zwar zuweist, manche Vorgesetzte aber dennoch annehmen, dass das für ihren Bereich sicher nicht gilt oder so gemeint ist. Es mehren sich aktuell die Klagen von Beschäftigten aus dem Bereich der FKS, dass die nach langem Ringen endlich eingeführten Befugnisse zur Durchführung von Sicherungs- und Schutzaufgaben für die FKS nicht gelten.
Genau diese Befugnisse sind  nun aber im neuen § 10a in das Zollverwaltungsgesetz (ZollVG) endlich aufgenommen worden. Die Träger dieser Befugnisse sind unstrittig nach Absatz 1 des neuen § 10a ZollVG Zollbedienstete in den Vollzugsbereichen der Zollverwaltung. Und das sind diejenigen Kolleginnen und Kollegen, die im § 9 Nr. 2 und 8 UZwG genannt sind. Hierzu zählen unstrittig die Beamten in den Kontroll-, Fahndung- und Ermittlungsdiensten der Hauptzollämter und Zollfahndungsämter.
Bei der Wahrnehmung von Aufgaben nach § 1 und von anderen durch Rechtsvorschriften (so z.B. das ZFdG oder das SchwarzArbG) zugewiesenen Aufgaben sind diese Zollbediensteten in den Vollzugsbereichen der Zollverwaltung (wozu auch die FKS gehört) befugt, zur Sicherung ihrer selbst, anderer Zollbediensteter sowie von Einrichtungen und Einsatzmitteln der Zollverwaltung, soweit diese Einrichtungen und Einsatzmittel für die Durchführung der Aufgaben der Zollverwaltung erforderlich sind, die Befugnisse zur Durchführung von Sicherungs- und Schutzmaßnahmen auch anzuwenden.
Durch diese Regelung können die Befugnisse in gleicher Weise von den Kontrolleinheiten, den Einheiten der FKS und durch den Zollfahndungsdienst angewendet werden. Der Zollfahndungsdienst hat darüber hinaus noch weitergehende Befugnisse – auch zum Schutz Dritter und besonderer Vermögenswerte – nach dem ZFdG.
Quelle: GdP

Vielleicht sollte man bei den Führungskräftetagungen der "FKS - Großkopferten" mal die aktuelle Rechtslage verdeutlichen. Es ist ein Unding, dass es Führungskräfte gibt, denen die aktuelle Rechtslage nicht bekannt ist bzw. diese gemäß eigenem "Gusto" auslegen. :o

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 683
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon Vollzugsbub » Sa 6. Mai 2017, 03:16

Was ist denn zu erwarten von:

"Quereinsteigern, Juristen die mit Ablegung des 2. Staatsexamens
bei dieser Verwaltung alles können, Leuten in Führungspositionen
aus anderen Verwaltungen!" :gruebel:


Mfg.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5097
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon Knaecke77 » Sa 6. Mai 2017, 09:28

Vollzugsbub hat geschrieben:Was ist denn zu erwarten von:

"Quereinsteigern, Juristen die mit Ablegung des 2. Staatsexamens
bei dieser Verwaltung alles können, Leuten in Führungspositionen
aus anderen Verwaltungen!" :gruebel:


Mfg.
So ist es. Leute, die mit Vollzug so gar nichts am Hut haben. Für viele ist "Vollzug" noch immer lediglich "Annex" in dieser Verwaltung. Entsprechend stiefmütterlich wird dieser Zweig behandelt. Im Zweifel wird C eben als Lückenbüßer für die anderen darbenden Sachgebiete herangezogen. :motz:

Anders kann ich es mir nicht erklären, dass der Gesetzgeber Jahre (!) benötigte, um die neuen o.g. Befugnisse im ZollVG zu verankern.
Auch das jahrelang andauernde Trauerspiel bzgl. der Dienstkleidung zeigt auf, welchen Stellenwert "grüne Themen" auf der Agenda des BMFs genießen. :sleep:

M
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1192
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 00:00
Wohnort: Am Ende der Republik

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon M » Sa 27. Mai 2017, 17:21

Wenn man die FKS so beobachtet:

zivil, keine Streifenwägen........


Aber wofür auch, eine Ermittlungsbehörde wie sie die FKS, bzw. E inzwischen ist, oder sein will braucht auch keine Uniform....... Egal welche andere Ermittlungsbehörde/SG (ZFD, Kripo.....) trägt ja auch keine.

Das blöde sind nur die lästigen Prüfungen (die man eigentlich der Logik halber komplett der aufgelösten KEP übertragen hätte sollen)............Die Kripo fährt doch zwischen den Ermittlungen auch nicht raus und macht Streifendienst/Verkehrskontrollen, der ZFD fährt doch zwischen den Ermittlungen auch nicht raus und macht Zollkontrollen, warum fährt E zwischen den Ermittlungen raus und macht Kontrollen?
Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 23. Mai 2017, 20:01

Meine Kripo fährt raus und macht Einsatzwahrnehmung oder erkennende Fahndung oder, oder, oder...
Beitragvon Diag » Di 23. Mai 2017, 20:25

Lustig. "Zwischen den Ermittlungen." Das was die Kripo draußen macht, SIND Ermittlungen...

Genau!! Das war FKS draußen ab und zu macht sind aber keine Ermittlungen sondern Kontrollen!
Auch Lustig

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5097
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon Knaecke77 » Sa 3. Jun 2017, 09:00

Im Bereich der FKS sollen in den nächsten Jahren insgesamt 1.600 Planstellen zugeführt werden. Tatsache ist aber, dass bislang der Arbeitsbereich personell nicht aufgestockt wurde, da durch die Altersabgänge und Wegbewerbungen der Personalkörper auf dem gleichen Stand wie vor drei Jahren ist. Anhand dieses Beispiels wird deutlich, dass die Einstellungen im Grunde lediglich die Altersabgänge decken. Dewes und Eich zeigten den beiden Abgeordneten noch einmal auf, dass in fast allen Arbeitsbereichen der Zollverwaltung ein eklatanter Personalmangel herrsche und sie bezifferten gegenüber Schwarz und Grötsch, dass mindestens 4.000 Planstellen notwendig wären, um die Aufgaben erledigen zu können.
Nicht vergessen werden darf, dass seit 2015 der Mindestlohn in Deutschland gilt, der auch von der FKS geprüft werden soll.

Entsprechende Verstöße und deren Ausermittlung bilden einen Schwerpunkt meiner Arbeit.

Momentan werte ich Arbeitszeitaufzeichnungen eines mittelständischen Betriebs mit über 30 AK aus. Prüfzeitraum 2 Jahre.

Auch hier passt wieder einiges nicht , die Einleitung von Owi - Verfahren evtl. auch strafrechtliche Ermittlungen werden folgen.
In meinem Aktenschrank warten weitere Ermittlungsverfahren auf Erledigung. Der Teamleiter steht auch einmal die Woche in der Türe und fragt, wer ein weiteres hereingekommenes EV bearbeiten "möchte". I.d.R. erntet er entgeisterte Blicke.
Also, erst mal ab damit in die Ablage.

Dann wünscht die Zentrale Facheinheit ähm. Direktion VII , dass wir rausfahren und GUPs machen.
("Bitte in Schwerpunktbranchen!!"). Neue Arbeit ist meist vorprogrammiert.

Neue Leute die angekündigt wurden, kommen nicht , weil Prüfungen nicht bestanden wurden, man zwischenzeitlich gekündigt hat, oder sie woanders noch dringender gebraucht wurden oder Bewerbungen zurückgezogen worden sind etc.
Ach ja, wenn dann doch einige Absolventen den Weg zu uns finden, dann sollen sie ja auch noch Zweitverwendung absolvieren. Fehlen also wieder. :sauer:

Die FKS ist eingebettet in den großen Bewertungstopf des HZA, da wird ZOS AKZ mit ZOS MiLoG verglichen.
Wenn im Beurteilungsgremium ("Kungelrunde") seitens des Chefs "FKS" schlecht verhandelt wurde, hat ZOS MiLoG wieder einmal das nachsehen, trotz der enormen Arbeitsbelastung die ZOS MiLoG die letzten Jahre gestemmt hat.

Die Frage ist doch, weshalb herrscht in der FKS eine so enorme Fluktuation???????

Ich kann nicht nachvollziehen, wie man bei der FKS mit 5 oder 6 Punkten abgespeist werden kann???? Geht's eigentlich noch?
Ich selbst wurde, trotz Abschluss einiger sehr einträglicher Verfahren mit schönen Urteilen, mit einer Punktzahl "abgeurteilt" die ich als Faustschlag in die "Fresse" empfunden habe. Leitung SG begründete dies damit, dass einfach nicht mehr drin gewesen wäre..... So einfach ist das manchmal. :uebel:

Der Altersdurchschnitt der ZV ist Ü 45. Man kann deshalb davon ausgehen, dass viele Kollegen (mD) in A8 besoldet sind und sehnlichst auf eine Beförderungsmöglichkeit nach A9 warten. Ich finde es unmöglich, dass bei der Verwaltung nichts geht und die Stellenobergrenze A9 / A9Z nicht endlich angehoben wird.
Die Kollegen im mD sind keine Großverdiener. :motz:

SWD
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 114
Registriert: Do 4. Mai 2017, 17:31

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon SWD » Sa 3. Jun 2017, 09:45

Als ich meine Zweitverwendung in E gemacht hatte, hat man uns gefragt, ob wir nicht nach der Probezeit wiederkommen wollen. Tja, ich persönlich muss sagen, so eine Tätigkeit wie diese, die teilweise auch A6-A7er durchführen( komplexe Verfahren) ist schon sehr aufwendig.
Aber auch bei uns in C ist es z.Z. so, dass viele Kollegen in B als Geschäftsaushilfe abgeordnet werden, teilweise bis zu einem Jahr. Diese Kollegen fehlen dann bei uns wiederum. Aber in E ist es schon krass der Personalmangel.

M
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1192
Registriert: Sa 21. Mai 2005, 00:00
Wohnort: Am Ende der Republik

Re: Chaotische Situation der FKS

Beitragvon M » Sa 3. Jun 2017, 10:11

Der Laden gehört dringenst wieder umstrukturiert, es kann nicht sein dass man ein Ermittler in Wirtschaftskriminalität ist, vergleichbar der Polizei, dies noch als A6, A7....., und dann während der Ermittlungen noch Druck bekommt draußen Prüfungen zu machen für die Statistik, sei es die regelmäßigen Schwerpunktkontrollen, oder die Anzahl der zu überprüfenden Personen, oder die zu erledigten Geschäftsunterlagenprüfungen.............


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende