Zollbeamte & die deutsche Bahn

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2691
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Polizeiliche Eilzuständigkeiten für ZVB der ZV

Beitragvon RafaelGomez » Mo 5. Sep 2016, 17:47

Hat eine berechtigte Stelle der DB das schriftlich so beantwortet? Schwer zu glauben.

Landgendarm
Constable
Constable
Beiträge: 41
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 00:00

Re: Polizeiliche Eilzuständigkeiten für ZVB der ZV

Beitragvon Landgendarm » Mo 5. Sep 2016, 17:49

Ja wurde von der DB schriftlich beantwortet.

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2691
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Polizeiliche Eilzuständigkeiten für ZVB der ZV

Beitragvon RafaelGomez » Mo 5. Sep 2016, 17:51

Uniform ausreichend, oder nur 'im Dienst'?

Landgendarm
Constable
Constable
Beiträge: 41
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 00:00

Re: Polizeiliche Eilzuständigkeiten für ZVB der ZV

Beitragvon Landgendarm » Mo 5. Sep 2016, 17:53

Uniform reicht. Im Dienst war in der Antwort keine genannte Voraussetzung.

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2691
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Polizeiliche Eilzuständigkeiten für ZVB der ZV

Beitragvon RafaelGomez » Mo 5. Sep 2016, 17:54

Ok, danke. Wieder was gelernt...

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4451
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Zollbeamte & die deutsche Bahn

Beitragvon vladdi » Mo 5. Sep 2016, 18:26

Steht jedoch anders in den Beförderungsrichtlinien der DB AG.

Benutzeravatar
master2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 270
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:18

Re: Zollbeamte & die deutsche Bahn

Beitragvon master2000 » Mo 5. Sep 2016, 18:42

Weil auch die DB denkt dass wir auch bewaffnet nach Hause fahren. Und sie denken auch dass du für die freifahrt einschreitest wenn was passiert.
Natürlich wird dein Dienstherr nicht damit einverstanden sein. Man muss halt damit leben.
Wir sind Zöllner und keine Polizisten. In manchen Bundesländer haben wir nicht mal eine Eilzuständigkeit. Daher erledigt sich die Sache sowieso.

bistechteinsupertyp
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 11:14

Re: Zollbeamte & die deutsche Bahn

Beitragvon bistechteinsupertyp » Mo 5. Sep 2016, 19:17

Bei meinem sechswöchigen Praxisteil bei der KEV wurden bei Zugkontrollen Fahrausweise mitgeführt, trotz hoheitlicher Aufgabe.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16948
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Zollbeamte & die deutsche Bahn

Beitragvon Controller » Mo 5. Sep 2016, 19:29

....damit man nicht so auffällt ?
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Majestro
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 928
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Zollbeamte & die deutsche Bahn

Beitragvon Majestro » Mo 5. Sep 2016, 21:22

master2000 hat geschrieben:Weil auch die DB denkt dass wir auch bewaffnet nach Hause fahren. Und sie denken auch dass du für die freifahrt einschreitest wenn was passiert.
Natürlich wird dein Dienstherr nicht damit einverstanden sein. Man muss halt damit leben.
Wir sind Zöllner und keine Polizisten. In manchen Bundesländer haben wir nicht mal eine Eilzuständigkeit. Daher erledigt sich die Sache sowieso.
Selbst mit Eilzuständigkeit wird das nicht klappen, wurde im Nachbarthread bereits geklärt.
"dass" / "das"

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4784
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Zollbeamte & die deutsche Bahn

Beitragvon Knaecke77 » Di 22. Jan 2019, 09:45

Vorab: Mir ist nicht bekannt, wie es zu dieser brenzligen Situation kam. Ich vermute, dass sich ein Polizeibeamter auf dem Weg nach Hause oder zum Dienst befunden hat. Bekanntlich dürfen Polizeibeamte in Uniform kostenlos das Zugangebot der DB nutzen. Evtl. wurde im vorliegenden Sachverhalt dieses Angebot in Anspruch genommen.

https://www.bild.de/video/clip/uebergri ... .bild.html

Früher war auch ich ein überzeugter Befürworter der Forderung, dass dieses Recht auch Zollbeamten zugesprochen werden sollte. Zwischenzeitlich sehe ich das vollkommen anders. :polizei4:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Zollbeamte & die deutsche Bahn

Beitragvon Diag » Di 22. Jan 2019, 11:54

Das war einer vom Objektschutz.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4784
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Zollbeamte & die deutsche Bahn

Beitragvon Knaecke77 » Di 22. Jan 2019, 13:48

Diag hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 11:54
Das war einer vom Objektschutz.
Was vermutlich erklärt, weshalb er kein Equipment umgeschnallt hatte. Dies wäre beim Zöllner der im Zug angetroffen wird auch nicht viel anders....... :polizei4:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Zollbeamte & die deutsche Bahn

Beitragvon Diag » Di 22. Jan 2019, 15:11

Es gibt da auch den ein oder anderen PVB... :pfeif:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4784
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Zollbeamte & die deutsche Bahn

Beitragvon Knaecke77 » So 28. Jul 2019, 08:24

AKK WILL TRUPPE „SICHTBARER“ MACHEN
Wer privat Uniform trägt, fährt bald gratis Bahn

Sie will die Bundeswehr „sichtbarer“ machen. Am Mittwoch kündigte die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) an, dass die rund 181 000 Soldatinnen und Soldaten künftig kostenlos Bahn fahren sollen – wenn sie Uniform tragen. Ein internes Papier der Deutschen Bahn zeigt, wie das konkret funktionieren soll.
(.....)

Polizisten dürfen bereits seit sieben Jahren umsonst mit der Bahn fahren. Bedingung: Sie tragen Uniform. Anspruch auf einen Sitzplatz haben sie nicht. Die Bahn begründet diese Leistung damit, dass Polizisten zu einer erhöhten Sicherheit beitragen. In Uniform sind sie verpflichtet, in problematischen Situationen einzugreifen. So können sich Schaffner an sie wenden, wenn sich Schwarzfahrer einer Kontrolle widersetzen oder Fahrgäste plötzlich randalieren. Für Soldaten gilt dies nicht. Selbst uniformiert haben sie in der Öffentlichkeit keine anderen Rechte als Zivilisten.

https://m.bild.de/politik/inland/politi ... obile.html
Als Wehrdienstleistender war es völlig normal, dass man kostenlos mit der Bahn nach Hause fahren konnte.

Aus werbetechnischen Gründen könnte man dies für Zollbeamte ebenfalls einführen....der Zöllner in Dienstkleidung ist ja auch eine rare Spezies. ;D

Da es Zollbeamten allerdings untersagt ist, Dienstwaffen (mit Ausnahmen) außerhalb des Dienstes zu führen, wäre dies vermutlich keine gute Idee.

Wesentlich lieber wäre es mir, dass der Zoll flächendeckend JobTickets für seine Bediensteten anbietet. Das Angebot des Bundesverwaltungamtes ist derzeit löchrig wie ein Schweizer Käse und die Anzahl der teilnehmenden Verkehrsverbünden erschreckend gering.

Der Bund sollte in Zeiten des Klimawandels mit guten Beispiel voran gehen und seinen Mitarbeitern den Umstieg auf den ÖPNV mit lukrativen Angeboten versüßen.

Auch hierüber sollte man nachdenken:
Die Mitarbeiter der Bundesministerien und ihrer nachgeordneten Verwaltung haben im vergangenen Jahr 229.116 Inlandsflüge unternommen. Das teilte das für die Erfassung aller Dienstreisen zuständige Bundesinnenministerium auf Anfrage von WELT mit. Eine Anfrage bei den Ministerien ergab zudem, dass bei mehreren von ihnen die Zahl der Dienstreisen per Flugzeug innerhalb Deutschlands in den ersten Monaten dieses Jahres gestiegen ist.
https://www.welt.de/politik/article1974 ... luege.html

Die hohe Anzahl der Flüge Bonn-Berlin könnte man relativ einfach auf 0 reduzieren. :ja:


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende