Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Team Zoll, Team Zoll

bistechteinsupertyp
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 11:14

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon bistechteinsupertyp » Di 5. Apr 2016, 19:04

Wir haben zum Ende hin eigentlich alles mitgemacht, was die BPol auch gemacht hat. Darüber bin ich auch sehr froh, denn so konnte man in einem breiten Spektrum Erfahrungen machen.
Wie es jetzt weiter geplant ist weiß ich nicht, aber ich denke es geht genauso weiter.
Von unserer Dienststelle möchte momentan niemand mehr, die Heimatnähe wird präferiert.
Die Fahrerei (knapp 800km) nach Hause, nach durchzechter Nachtschicht hat auch wirklich genervt.

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 989
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon ostkev » Mi 6. Apr 2016, 00:36

Klare Worte.

Deutschland könnte die im Zuge der Flüchtlingskrise eingeführten Kontrollen an der Grenze zu Österreich bald wieder aufheben. Das kündigte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) in der Nachrichtensendung "ZiB2" des österreichischen Rundfunks ORF an.
Wenn die Flüchtlingszahlen "so niedrig bleiben, würden wir über den 12. Mai hinaus keine Verlängerung der Grenzkontrollen durchführen", sagte der Minister. Schon jetzt würden die Kontrollen heruntergefahren und Polizisten abgezogen.

Die Grenzkontrollen waren Mitte September wegen der vielen Flüchtlinge, die über Österreich nach Deutschland einreisten, eingeführt worden.
...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/f ... 85647.html

andererseits gibts noch genug zu tun ....

In Deutschland sollen sich derzeit 500.000 unregistrierte Asylsuchende aufhalten. Das berichtete die Bild-Zeitung am Dienstag unter Berufung auf das Bundesinnenministerium. „Viele Migranten melden sich nicht bei den Behörden aus Angst, abgewiesen zu werden“, zitiert die Zeitung Ministeriumskreise. Den nicht registrierten Zuwanderern bliebe dann häufig nur der Weg in die Kriminalität.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5072
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Mi 6. Apr 2016, 06:34

Deutschland könnte die im Zuge der Flüchtlingskrise eingeführten Kontrollen an der Grenze zu Österreich bald wieder aufheben. Das kündigte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) in der Nachrichtensendung "ZiB2" des österreichischen Rundfunks ORF an.
Wenn die Flüchtlingszahlen "so niedrig bleiben, würden wir über den 12. Mai hinaus keine Verlängerung der Grenzkontrollen durchführen", sagte der Minister. Schon jetzt würden die Kontrollen heruntergefahren und Polizisten abgezogen.

Die Grenzkontrollen waren Mitte September wegen der vielen Flüchtlinge, die über Österreich nach Deutschland einreisten, eingeführt worden.
...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/f ... 85647.html
Die Vorhersagen des Ministers waren schon in der Vergangenheit wenig beständig. Die Entwicklung der Migrationslage ist völlig offen.In Griechenland und Italien landen Tag für Tag hunderte Menschen an, die in der Mehrzahl dort nicht bleiben wollen.

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 989
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon ostkev » Mi 6. Apr 2016, 09:33

Knaecke77 hat geschrieben:
Deutschland könnte die im Zuge der Flüchtlingskrise eingeführten Kontrollen an der Grenze zu Österreich bald wieder aufheben. Das kündigte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) in der Nachrichtensendung "ZiB2" des österreichischen Rundfunks ORF an.
Wenn die Flüchtlingszahlen "so niedrig bleiben, würden wir über den 12. Mai hinaus keine Verlängerung der Grenzkontrollen durchführen", sagte der Minister. Schon jetzt würden die Kontrollen heruntergefahren und Polizisten abgezogen.

Die Grenzkontrollen waren Mitte September wegen der vielen Flüchtlinge, die über Österreich nach Deutschland einreisten, eingeführt worden.
...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/f ... 85647.html
Die Vorhersagen des Ministers waren schon in der Vergangenheit wenig beständig. Die Entwicklung der Migrationslage ist völlig offen.In Griechenland und Italien landen Tag für Tag hunderte Menschen an, die in der Mehrzahl dort nicht bleiben wollen.

Dazu sagt der oben zitierte Artikel ...
Österreich will deshalb seine Süd- und Ostgrenze stärker schützen. Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil kündigte am Wochenende massive Kontrollen am Brenner an, dabei sollen auch Soldaten eingesetzt werden.

Beteiligter
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Do 2. Dez 2010, 14:41

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Beteiligter » Mi 6. Apr 2016, 09:48

Ich bin auch froh dabei gewesen zu sein bzw. noch ein bisschen dabei zu sein. Wie schon erwähnt stört nur die weite Entfernung zum Heimatort.
Wenn ich einen Teil meiner Massigen Überstunden abgebaut habe, bin ich wieder dabei. Kanns nur Empfehlen. Sogar Kontrollen an den Grenzen waren wieder dabei. Da fühlt man sich als "richtiger Zöllner" :polizei7:

Vor allem für die "jüngeren" Kolleginnen u. Kollegen. Meldet euch und macht die Erfahrung mit den anderen Behörden und lernt viele Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Republik kennen :zustimm:

Benutzeravatar
master2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 270
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:18

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon master2000 » Mi 6. Apr 2016, 10:03

ich würde mal gerne wissen, was die Zöllner bei der Bpol demnächst machen sollen, wenn die Grenzkontrollen abgeschafft werden und die Aifnahmlager im Süden eh schon leer sind.

bistechteinsupertyp
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 11:14

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon bistechteinsupertyp » Mi 6. Apr 2016, 19:19

Ich könnte mir vorstellen, dass die Zöllner den Laden (Turnhalle, Bearbeitungsstraße, Fast-ID) komplett übernehmen um die Ehu wieder entlasten zu können. Bzw das wieder ihre originären Aufgaben wie Fussballspiele , Demos etc. wahrnehmen können.
Das Gerücht gab es da unten schon länger.

Benutzeravatar
DonFalcone
Corporal
Corporal
Beiträge: 353
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 23:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon DonFalcone » Mi 6. Apr 2016, 20:30

Würd mich nicht wundern, wenn man so die Tendenz der letzten Jahre betrachtet.......

Benutzeravatar
master2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 270
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:18

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon master2000 » Mi 6. Apr 2016, 21:06

das wäre dann nicht sinn und zweck der sache. der zoll hat genauso so personalprobleme. sei es die fks, kfz oder die Kontrolleinheiten. ist ja nicht so, dass die kollegen nichts zu tun hätten.

Benutzeravatar
DonFalcone
Corporal
Corporal
Beiträge: 353
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 23:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon DonFalcone » Mi 6. Apr 2016, 21:11

:zustimm: ebend

Sammelzoellner
Corporal
Corporal
Beiträge: 251
Registriert: So 31. Mai 2009, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Sammelzoellner » Mi 6. Apr 2016, 21:28

Erzählt das mal der Bundeswehr. Die hat ein paar AK mehr in der Flüchtlingshilfe als der Zoll...

Benutzeravatar
master2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 270
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:18

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon master2000 » Mi 6. Apr 2016, 21:58

verstehe auch nicht warum sich die gzd nicht wehrt bzw einmischt. Bmf trifft Entscheidungen ohne Gedanken auf Folgen. denn die haben eh keine Ahnung was in der praxis läuft.

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3307
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon zoellner » Mi 6. Apr 2016, 22:10

Ober sticht Unter! Für die politischen Entscheidungen ist das BMF zuständig und die GZD hat auszuführen. Dafür müssen politisch nicht relevante Themen zurück gestellt werden. Dazu zählen eben aktuell Dinge wie Mindestlohn, Abfertigung, Fahndung etc.

In ein paar Monaten gibt es wieder andere Themen auf die man sich stürzt. Nehmt euch einfach nicht so wichtig und seht eure Arbeit nicht als das ultimativ wichtigste des Zolls an. Ihr werdet bezahlt, auch wenn ihr mit der Arbeit nicht hinterher kommt. Sollte es wirklich eskalieren, wird eben vllt Eurer Bereich demnächst für die nächsten 2 Jahre poltisch priorisiert. Schaut doch mal wie lange die HZÄ und ZFÄ an der CZ Grenze gejammert haben ehe erst die SOKO Crystal und dann die Personalaufstockungen kamen.

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 535
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon grenzwertig » Di 12. Apr 2016, 07:41

Jetzt wird es interessant :

http://spon.de/aeIQH

Da wird also demnächst der Wirtschaftsprüfer neben dem Beamten sitzen, mutmaßlich die gleiche Arbeit verrichten, aber deutlich mehr Geld dafür bekommen... Respekt.

Benutzeravatar
master2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 270
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:18

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon master2000 » Di 12. Apr 2016, 10:35

wird schon langsam lächerlich.. soviel zum Thema: Wir schaffen das.
Hört man auch nicht mehr...


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende