Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Team Zoll, Team Zoll

Benutzeravatar
Apollo
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3356
Registriert: So 29. Aug 2004, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Apollo » Di 12. Apr 2016, 11:50

Nach der Logik könnte ja auch ein Arbeiter der Autobahnmeisterei ohne weiteres bei der Autobahnpolizei anfangen. Sind ja auch den ganzen Tag auf der Autobahn.
Was das kostet? Völlig egal.


Schengen abschaffen richtig in die Grenzübergänge und Personal investieren das kostet nur einen Bruchteil des Geld was wir jetzt aus dem Fenster werfen...
"All gave some, some gave all"

In Xanadu schuf Kubla Khan
Ein prunkvolles Vergnügungsschloss.
Wo Alph, der heil´ge Strom, durchfloss,
die tiefen Höhlen, unendlich groß,
hinab zum dunklen Ozean.


A Message to Humanity

Benutzeravatar
master2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 270
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:18

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon master2000 » Di 12. Apr 2016, 12:13

so wie es aussieht, wird Schengen sich selbst abschaffen. Die Politiker wollen es einfach nicht hören :stupid:
Schengen funktioniert nicht! Ein europäisches Großreich (USE (United States of Europe)) wird auch nicht funktionieren und wie es so aussieht, wollen es die Europäer es auch nicht!!

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5072
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Di 12. Apr 2016, 15:45

Apollo hat geschrieben:
Schengen abschaffen richtig in die Grenzübergänge und Personal investieren das kostet nur einen Bruchteil des Geld was wir jetzt aus dem Fenster werfen...

Vollkommen richtig. Es zeigt sich ja deutlich, dass das dem Bürger gegebene Versprechen von mehr Sicherheit durch offene Grenzen nie eingehalten wurde.

Benutzeravatar
RobMetal
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Sa 9. Jun 2007, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon RobMetal » Fr 15. Apr 2016, 12:01

grenzwertig hat geschrieben:Jetzt wird es interessant :

http://spon.de/aeIQH

Da wird also demnächst der Wirtschaftsprüfer neben dem Beamten sitzen, mutmaßlich die gleiche Arbeit verrichten, aber deutlich mehr Geld dafür bekommen... Respekt.
Dazu habe ich eine Mail von meinem damals-noch-Arbeitgeber erhalten. Zum Verdienst: Wirtschaftsprüfer fangen dort frisch von der Uni bei ca. 3500/Monat (x13 p.a.) an (Master +200), und dann geht das pro Jahr so 2-4% hoch. Ob das netto mehr oder weniger als beim Beamten ist, und wie es später mal mit der Altersvorsorge aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis. Erst nach der zweiten Karrierestufe geht das große Geldverdienen los, da wird dann aber mehr Vertrieb und Steuerung gemacht als tatsächliches Abarbeiten von Aufgaben. Ab 5-8 Jahren Berufserfahrung, und man muss bereits sechsstellig neue Projekte verkauft haben. Freizeit hat man spätestens dann keine mehr. Dass die Tätigkeit des Prüfers fürs BAMF der Karriere dienlich ist würde ich mal bezweifeln. Da zählen Zahlen.

Was das Amt für den Einsatz bezahlt, weiß ich nicht, aber Tagessätze sind normalerweise gerne 800-1500 inkl. alles. In diesem Sonderfall könnten sie aus Gründen sozialer Verantwortung (= als Feigenblatt) damit vielleicht sogar deutlich runter gehen - was man ein Stück weit vermuten könnte, weil alle der Großen Vier beauftragt sind. Was es kosten würde, weiterhin Anträge nicht zu bearbeiten, kann ich auch nicht abschätzen, aber es lässt die Behörden jedenfalls nicht gut aussehen. (Bin froh, dass am LAGESO letzten Winter niemand erfroren ist.) Klar ist auch, dass man auf die schnelle nicht eigene Leute aus dem nichts schaffen kann, das geht schon wegen der Bürokratie nicht.

Eigentlich habe ich mich gewundert, dass die Behörden nicht schon viel früher auf die Idee gekommen sind. Genau dafür gibt es Unternehmensberatungsfirmen (alle vier großen Wirtschaftsprüfer sind auch Unternehmensberater): Projekte erledigen, die der Auftraggeber selbst nicht gestemmt bekommt. Wenn die zu erledigende Arbeit bereits genau definiert ist, umso besser. Am Ende guckt der Kunde natürlich noch mal über das Ergebnis und lässt ggfs. nacharbeiten bevor er abnickt. Die nötigen Recherche kann der Beamte aber sicher gut delegieren. Der weit überwiegende Teil der Unternehmensberater macht jedenfalls einigermaßen gut bezahlte Zeitarbeit am PC beim Kunden in seinen Büros vor Ort und nicht Vorstands-Einflüsterung im Edelbordell.
bin kein Polizist

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Cologne » Fr 15. Apr 2016, 15:36

RobMetal hat geschrieben:Eigentlich habe ich mich gewundert, dass die Behörden nicht schon viel früher auf die Idee gekommen sind.
Vielleicht lässt sich das den eigenen Beschäftigten schwer verkaufen Rob.
Alle Jahre wieder wird bei den eigenen Arbeitnehmern um jedes Promill bei Gehaltserhöhungen gefeilscht, da ist es schwer vermittelbar wenn anderen Unternehmen mit vollen Händen das Geld in den Rachen geworfen wird.
So was führt zu absolutem Fruststau, Desillusion, Verlust der Corporate Identity bis zur inneren Kündigung der eigenen Beschäftigten. Mit solch kurzsichtigen Maßnahmen zerstört man mehr als man erreicht.
Und den übrig bleibenden "Müll" dürfen dann die wenigen noch motivierten wegschaffen.

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3307
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon zoellner » Fr 15. Apr 2016, 20:03

so ab heute dürfen auch Zollbeamte nach Griechenland zur Flüchtlingsregistrierung bei FRONTEX. Vorkenntnisse an sich nicht nötig, ausser gutes Englisch. Dauer is zu 3 Monaten.

Benutzeravatar
RobMetal
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Sa 9. Jun 2007, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon RobMetal » Sa 16. Apr 2016, 08:28

@Cologne
Das ist natürlich ein Aspekt. Ich glaube aber nicht, dass BAMF-Beamte mit Wirtschaftsprüfern tauschen wollen würden - wie ich schon vorsichtig in meinem Post angedeutet habe, sind die Arbeitsbedingungen nicht die besten, z.B. Work-Life-Balance. Gut 50% hören innerhalb der ersten 3 Jahre auf.
bin kein Polizist

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1295
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Cologne » Sa 16. Apr 2016, 12:45

Nein, ich glaube auch nicht dass einer tauschen möchte.
Aber gib die Tagessätze, die den Unternehmen gezahlt werden regulär Beschäftigten für Dienste an Wochenenden, Überstunden oder vergleichbare "Mehrarbeitsmodelle" und der Aktenberg ist in einem Jahr weg.
Für gewisse Zeiträume lässt sich "arbeiten an der Verschleissgrenze" durch finanzielle Anreize ertragen.
Das sowas nicht auf Dauer geht zeigen die von dir genannten 50% Aussteiger.

LG

Benutzeravatar
RobMetal
Constable
Constable
Beiträge: 90
Registriert: Sa 9. Jun 2007, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon RobMetal » So 17. Apr 2016, 23:11

Ich meine ich hätte mal gelesen, da werden bereits Sonderschichten bis zum Anschlag gefahren. Die Meldungen dazu sind aber widersprüchlich:

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inh ... fe6c4.html
http://www.derwesten.de/politik/asylbeh ... 52500.html
:gruebel:

Noch ein Argument pro "Big Four" Prüfer: Internationales Netzwerk, echte Kollegen in nahezu jedem Land der Welt, ideal für kurzfristige Auskünfte.
bin kein Polizist

wilwered
Cadet
Cadet
Beiträge: 36
Registriert: Sa 8. Nov 2008, 00:00
Wohnort: im hohen Norden

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon wilwered » Mo 18. Apr 2016, 18:43

zoellner hat geschrieben:so ab heute dürfen auch Zollbeamte nach Griechenland zur Flüchtlingsregistrierung bei FRONTEX. Vorkenntnisse an sich nicht nötig, ausser gutes Englisch. Dauer is zu 3 Monaten.

Nicht erst seid Heute.
Hab mich schon vor 3 Wochen beworben.
Bin gerade seid 5 Monaten bei der BAMF (Zoll, Nostorf-Horst, Meck-Pomm).
Und gute bis sehr gute Englischkenntnisse.
Nützt nix, ca 5000 Bewerber zur Zeit.
Hab schon ne Absage bekommen, schade........

Benutzeravatar
ACX209
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 149
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:57

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon ACX209 » Sa 30. Apr 2016, 19:27

Schade, da merkt man das doch viele Zöllner mal raus wollen aus dem Alltag hier, ich würde nicht auch bewerben, hab selbst viele Monate auf Kreta verbracht zur Bundeswehr Zeiten!

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3307
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon zoellner » So 1. Mai 2016, 19:06

zoellner hat geschrieben:so ab heute dürfen auch Zollbeamte nach Griechenland zur Flüchtlingsregistrierung bei FRONTEX. Vorkenntnisse an sich nicht nötig, ausser gutes Englisch. Dauer is zu 3 Monaten.
Ich muss leider meine o.g. Aussage revidieren. Es dürfen sich nur die Kollegen bewerben, die im GSVP-Pool sind. Das hatte ich überlesen.

bistechteinsupertyp
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 11:14

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon bistechteinsupertyp » Di 3. Mai 2016, 04:00

Wie stellt man sich für diesen Pool zur Verfügung?
Bzw gibt es zu erfüllende Voraussetzungen?

Benutzeravatar
DonFalcone
Corporal
Corporal
Beiträge: 353
Registriert: Sa 21. Jun 2014, 23:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon DonFalcone » Di 3. Mai 2016, 06:02

War bei uns schon mehrfach als Umlauf unterwegs.
Im Zweifelsfall mal das Intranet durchforsten, bzw. bei Sachgebietsleitung oder eventuell Sachgebiet A nachfragen.
Die Anforderungen für den Pool werden hier auch genau beschrieben. ;D

Benutzeravatar
ACX209
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 149
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:57

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon ACX209 » Di 3. Mai 2016, 10:29

bistechteinsupertyp hat geschrieben:Wie stellt man sich für diesen Pool zur Verfügung?
Bzw gibt es zu erfüllende Voraussetzungen?
Schau mal auf die Startseite des BWZ dort findest du den Termin für die Prüfung zur Aufnahme in den Personalpool GVSP :zustimm:


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende