Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1814
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Old Bill » Mo 25. Dez 2017, 18:02

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Mo 25. Dez 2017, 12:10
Und wenn du mein Post nüchtern betrachtest, steht da genau deine Aussage
Ja...in den ersten zwei Sätzen. Beißen würde ich nicht. Bei Dir rutsche ich nachts durch den Kamin und trinke Dir das Pilsbier weg :polizei1: .
Die weiteren Zeilen sind illusorisch, aber genauso illusorisch ist...dem Themenbezug zuliebe mache ich hier Schluss. Wir wollen hier den Zöllnern ihren Lauf lassen und nicht alte Problemstellungen durch die Hintertür reanimieren. Geht ja um personelle Dinge und nicht um den Flüchtlingsstrom ;D

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 790
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon ostkev » Di 26. Dez 2017, 19:17

Woher stammt eigentlich der Reflex, dass "Grenzen schützen" gleichbedeutend mit "Grenzen schließen" sein? :gruebel:
Das Sicherheitsschloss in meiner Wohnungstür bedeutet doch auch nicht, dass ich keine Gäste mehr in meiner Wohnung empfangen möchte.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25259
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 26. Dez 2017, 21:43

Die Antwort findet sich weiter oben.
:lah:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4785
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Mi 27. Dez 2017, 07:30

Unabhängig vom Flüchtlingsgeschehen zeigt sich, dass es ein fataler Fehler war, die Zahl der Zollvollzugskräfte an den (Binnen)Grenzen derart zu reduzieren, dass vielerorts nur noch eine Rumpftruppe vorhanden ist. Wurde hier ja auch bereits mehrfach festgestellt.
Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt die Kooperation grundsätzlich. „Bundespolizei und Zoll sollten bei der Überwachung der Grenzen enger zusammenarbeiten“, sagte GdP-Bundesvizechef Jörg Radek der WELT AM SONNTAG. Frank Buckenhofer, Vorsitzender der „GdP Zoll“, beklagte zugleich einen „eklatanten Personalmangel“. Der zusätzliche Bedarf für die Sicherung der Grenze dürfe nicht darüber hinwegtäuschen, dass beim Zoll momentan 6000 Stellen unbesetzt seien und es im zuständigen Bundesfinanzministerium keine Aussicht auf Besserung gebe.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... l#Comments

Die Werthebach-Kommission hat in ihren Empfehlungen ja eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Bundespolizei und Zoll gefordert und konkrete Vorschläge gemacht. Was wurde davon zwischenzeitlich umgesetzt?

Zumindest in meinem Bezirk sehe ich bei der Zusammenarbeit (Hospitationen, gemeinsame Einsätze etc.) Zoll u. Bundespolizei noch viel Verbesserungspotenzial.

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 487
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon grenzwertig » Mi 27. Dez 2017, 14:05

Knaecke77 hat geschrieben:
Mi 27. Dez 2017, 07:30
Unabhängig vom Flüchtlingsgeschehen zeigt sich, dass es ein fataler Fehler war, die Zahl der Zollvollzugskräfte an den (Binnen)Grenzen derart zu reduzieren, dass vielerorts nur noch eine Rumpftruppe vorhanden ist. Wurde hier ja auch bereits mehrfach festgestellt. (...)
Woran zeigt es sich denn "unabhängig vom Flüchtlingsgeschehen"?

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4785
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Mi 27. Dez 2017, 16:24

Es zeigt sich u.a. darin, dass man nach Abschaffung der stationären Kontrollen für den Zoll keine vernünftige "Anschlussverwendung" im Petto hatte.

Der damalige Grenzzolldienst hätte vollständig in einer Finanzpolizei aufgehen müssen.
Liegenschaften zur Unterbringung wären ja für die an der Grenze tätigen Kollegen vorhanden gewesen.

Heutzutage dümpelt eine überschaubare Anzahl Zöllner des SG C entlang einer vom Zoll fast entblößten Bundesgrenze . :gaga:

Editiert.
Zuletzt geändert von Knaecke77 am Mi 27. Dez 2017, 16:54, insgesamt 2-mal geändert.

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 487
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon grenzwertig » Mi 27. Dez 2017, 16:28

Knaecke77 hat geschrieben:
Mi 27. Dez 2017, 16:24
(...)
Heutzutage dümpelt eine überschaubare Anzahl Zöllner des SG C entlang einer zolltechnisch fast entblößten Bundesgrenze entlang. :gaga:
Ist die "entblößte Grenze" nicht der Sinn der Europäischen Union? Stichwort "freier Kapital-, Waren-, Dienstleistungs- und Personenverkehr"....

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 628
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Vollzugsbub » Mi 27. Dez 2017, 16:40

grenzwertig hat geschrieben:
Mi 27. Dez 2017, 16:28

Ist die "entblößte Grenze" nicht der Sinn der Europäischen Union? Stichwort "freier Kapital-, Waren-, Dienstleistungs- und Personenverkehr"....
Da frag mal die Franzosen was sie bei Grenzöffnung mit ihrer Douane gemacht haben. Da wird auch nicht
nach dem Sinn der Europäischen Union hinterfragt, während unsere Schlauköpfe die Zollämter
und Dienststellen dicht gemacht haben! :stupid:

Mfg.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4785
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Mi 27. Dez 2017, 17:02

grenzwertig hat geschrieben:
Mi 27. Dez 2017, 16:28
Knaecke77 hat geschrieben:
Mi 27. Dez 2017, 16:24
(...)
Heutzutage dümpelt eine überschaubare Anzahl Zöllner des SG C entlang einer zolltechnisch fast entblößten Bundesgrenze entlang. :gaga:
Ist die "entblößte Grenze" nicht der Sinn der Europäischen Union? Stichwort "freier Kapital-, Waren-, Dienstleistungs- und Personenverkehr"....
Die Mitgliedsstaaten der EU sind zollrechtlich "harmonisiert", nicht aber auf dem Gebiet der Verbrauchssteuern. VuB nicht zu vergessen.

Schon alleine deshalb, müssten die Kontrollen des Zolls engmaschiger sein.
Wenn man den noch die BP unterstützten soll, dann sind die bisherigen Strukturen mehr als untauglich.

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 487
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon grenzwertig » Mi 27. Dez 2017, 17:03

Vollzugsbub hat geschrieben:
Mi 27. Dez 2017, 16:40

Da frag mal die Franzosen was sie bei Grenzöffnung mit ihrer Douane gemacht haben. Da wird auch nicht
nach dem Sinn der Europäischen Union hinterfragt, während unsere Schlauköpfe die Zollämter
und Dienststellen dicht gemacht haben! :stupid:
Mfg.
Was haben die Franzosen denn gemacht?

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16949
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Controller » Mi 27. Dez 2017, 18:07

Was haben die Franzosen denn gemacht?
bei mir im Nachbarort ist da nun ein Wasserpfeifenverdampfclub drin
falls das weiterhilft :gruebel:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1814
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Old Bill » Mi 27. Dez 2017, 19:36

:rofl:

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 487
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon grenzwertig » Mi 27. Dez 2017, 23:25

Controller hat geschrieben:
Mi 27. Dez 2017, 18:07
Was haben die Franzosen denn gemacht?
bei mir im Nachbarort ist da nun ein Wasserpfeifenverdampfclub drin
falls das weiterhilft :gruebel:
So ähnlich hab ich das erwartet ;D
Aber vermutlich wollte der Kollege was anderes ausdrücken :gruebel:

Benutzeravatar
Majestro
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 928
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Majestro » Di 2. Jan 2018, 13:54

Jaguar 1986 hat geschrieben:
Mo 25. Dez 2017, 15:19
Kann man denn inzwischen abfragen, ob die aufgegriffen Personen schon in einem anderen EU-Land registriert sind?
Konnte man schon immer... nennt sich EURODAC
Jaguar 1986 hat geschrieben:
Mo 25. Dez 2017, 15:19
Wir jetzt endlich JEDER mit Fingerabdruck registriert?
sofern noch welche kommen, ja

zum Thema:
Zoll war hier in meinem Bereich nie in der Fahndung bzw in Kontrollstellen eingesetzt, sondern lediglich in der Sachbeabreitung und beim Transport aufgegriffener Personen
"dass" / "das"

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4785
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Fr 5. Jan 2018, 07:46

Majestro hat geschrieben:
Di 2. Jan 2018, 13:54


zum Thema:
Zoll war hier in meinem Bereich nie in der Fahndung bzw in Kontrollstellen eingesetzt, sondern lediglich in der Sachbeabreitung und beim Transport aufgegriffener Personen
Bestünde momentan überhaupt Bedarf an weiterer Unterstützung, oder wurden zwischenzeitlich die vielen offenen Stellen bei der BPOL an der D-Ö Grenze besetzt?


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende