Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Team Zoll, Team Zoll

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3310
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon zoellner » Fr 11. Sep 2015, 13:47

Sämtliche Themenfremd Postings, die nichts mehr mit dem Zoll zu tun hatten, wurden abgetrennt und können in dem neuen Thread
Flüchtlinge-Hilfe durch Fremdbehörden
fortgeführt werden.

Hier im Zoll-Forum bleibt es beim Kernthema "ZOLL" und wie dieser mit welchem Aufwand und Personal die aktuelle Situation unterstützen kann.


Zwie Dinge sollten bei der Diskussion von vorne herein bedacht werden:

1.) Niemand brauch einen Gedanken daran verschwenden, dass die Bundespolizei die Zollbeamten in ihre eigenen Reihen übernimmt. Ein Verbleiben bei der BPol wird es nicht geben, also schminkt euch diese Träumerei ab!

2.) War es schon immer so und wird es zukünftig auch immer sein, dass Personalentscheidungen anhand der aktuellen politischen Lage getroffen werden. Es gab ständig neue Schwerpunkte bei denen Personal ganz dringend benötigt wurde und wo später keine Sau mehr von sprach.

Schengenaussengrenze, Großflughäfen, Vollstreckungsstellen, Finanzkontrolle Schwarzarbeit, Zollfahndung (Crystal, Zigaretten)....
Alles Arbeitsbereiche bei denen große Personalmaßnahmen angekündigt wurden und nach kurzer Zeit wieder zu Gunsten anderer Themen verworfen wurden.

Schwarzarbeit wird nur so lange ein Thema sein, wie die SPD Regierungspartei ist. Vor 2004 gab es auch Schwarzarbeite aber es hat keinen so groß gejuckt. Unzählige Behörden haben sich drum geprügelt, aber geändert hat sich bis heute nichts. Daher ist es auch überhaupt kein Wunder, dass wegen der aktuellen Lage, die gestern noch wichtige FKS und Mindestlohnkontrolle kein Thema mehr ist. Es werden aber auch wieder neue Themen kommen und gehen.......thats life! Lebt damit oder bekommt Magengeschwüre!

So zurück zum Thema!

Amtsdepp
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Do 19. Jan 2012, 19:15

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Amtsdepp » Fr 11. Sep 2015, 14:43

Na so doll kann die Personalnot bei Zolls ja auch nicht sein. Immerhin machen wir am Binnenamt noch Bescheide für "Postkunden" für Fünf Euro elf !!! Und davon viele..............Manchmal sind es sogar sieben Euro !!!!

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5292
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Fr 11. Sep 2015, 14:57

Nicht zu vergessen, die vielen vielen Kollegen die lediglich dazu da sind grüne Zettel (AKZ) abzustempeln. :banned:
Unter Schröder und Merkel knallhart weggekürzt! Politiker: Haltet eure Zusagen aus den 00er Jahren ein!
Deshalb --> Urlaubs- und Weihnachtsgeld & 38,5 h - Wochenarbeitszeit (ohne Einkommensverlust) auch wieder für Beamte! JETZT!! :zustimm:

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1356
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Cologne » Fr 11. Sep 2015, 19:35

Knaecke77 hat geschrieben:Schade Cologne, dass du nicht mehr zitiert hast. ;D
Ich wollt doch keine Werbung machen. :polizei1:

Was da alles an Statements von gewissen Seiten kommt,
mit Ruhm bekleckert sich da aus meiner Sicht keiner.

Die einen im Spagat zwischen Interessen der BuPo und Zoll Beschäftigten,
die nächsten im vermeintlichen Konkurrenzkampf,
von anderen hört man gar nix,
die eigene Chefetage appeliert an die Leistungsfähigkeit und weiss anscheinend nicht was vor Ort los ist,
die andere Chefetage war zu blasiert um anzufordern,
alle tanzen irgendwie happy ringelreim und klopfen sich gegenseitig auf die Schulter,
ich weiss nicht, ich weiss nicht,
strukturiert und geplant sieht für mich anders aus.
Mal sehen in welchem Chaos wir uns in einem halben Jahr zurechtfinden müssen...

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5292
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Fr 11. Sep 2015, 19:52

Cologne hat geschrieben:
Knaecke77 hat geschrieben:Schade Cologne, dass du nicht mehr zitiert hast. ;D
Ich wollt doch keine Werbung machen. :polizei1:

Was da alles an Statements von gewissen Seiten kommt,
mit Ruhm bekleckert sich da aus meiner Sicht keiner.

Die einen im Spagat zwischen Interessen der BuPo und Zoll Beschäftigten,
die nächsten im vermeintlichen Konkurrenzkampf,
von anderen hört man gar nix,
die eigene Chefetage appeliert an die Leistungsfähigkeit und weiss anscheinend nicht was vor Ort los ist,
die andere Chefetage war zu blasiert um anzufordern,
alle tanzen irgendwie happy ringelreim und klopfen sich gegenseitig auf die Schulter,
ich weiss nicht, ich weiss nicht,
strukturiert und geplant sieht für mich anders aus.
Mal sehen in welchem Chaos wir uns in einem halben Jahr zurechtfinden müssen...
Lage richtig beschrieben. Ein Trauerspiel.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5292
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Do 17. Sep 2015, 19:27

Zum Auftakt

war der Besuch des für BZV zuständigen Staatssekretärs Herrn Gatzer. Er eröffnete dem Gremium den Beschluss der politischen Führung, dass die BZV – über die dem BAMF bereits zugesagten 50 Beschäftigten hinaus – das BAMF und die Bundespolizei mit Personal unterstützen soll. Er bedankte sich für die bereits gezeigte große Einsatzbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen, die man an der hohen Zahl von freiwilligen Meldungen ablesen könne. Alle Bewerber sollen auch eingesetzt werden. Zudem sollen Beamte aus dem Vollzugsdienst – vorzugsweise aus dem Bezirk der BFD Südost – die Kollegen von der Bundespolizei bei ihrer Tätigkeit unterstützen. Hier kämen insbesondere Beschäftigte des mittleren Dienstes als Unterstützungskräfte in Frage.

Nachteile sollen den Freiwilligen nicht entstehen, weder aus „Nicht-Teilnahmen“ an WSV und Schießen, noch in finanzieller Hinsicht. Im Gegenteil, es wird eine Zulage von 200 € durch das BMI gewährt.
http://www.gdp-zoll.de/2015/09/lartext- ... bmf-42015/

Freiwillige von E dürfte es wohl nicht geben, da jeder ausreichend mit Ermittlungsverfahren und Prüfungen eingedeckt sein dürfte?? :polizei13:
Unter Schröder und Merkel knallhart weggekürzt! Politiker: Haltet eure Zusagen aus den 00er Jahren ein!
Deshalb --> Urlaubs- und Weihnachtsgeld & 38,5 h - Wochenarbeitszeit (ohne Einkommensverlust) auch wieder für Beamte! JETZT!! :zustimm:

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3310
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon zoellner » Do 17. Sep 2015, 19:54

Heute kam bei uns (ZFD) auch eine Abfrage zur Unterstützung der BPol in Rosenheim, Freyung und Deggendorf für 6 Monate. Insgesamt werden 10 Vollzugskräfte benötigt.
Zitat:
...
Die Tätigkeiten umfassen insbesondere die Durchsuchung, Mitwirkung bei der Durchführung erkennungsdienstlicher Maßnahmen, Erstsachbearbeitung/Registrierung sowie Bewachungs- und Transportmaßnahmen. Nach einer Einarbeitungszeit können weitere Tätigkeiten übertragen werden.
...
6 Monate bekomm ich von meiner Regierung nicht genehmigt.... :S

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Diag » Do 17. Sep 2015, 19:56

Nimm sie doch mit. ;-)

bistechteinsupertyp
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 11:14

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon bistechteinsupertyp » Do 17. Sep 2015, 20:01

"Er bedankte sich für die bereits gezeigte große Einsatzbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen, die man an der hohen Zahl von freiwilligen Meldungen ablesen könne. Alle Bewerber sollen auch eingesetzt werden."

Das verstehe ich jetzt nicht, wie soll das denn gehen? Das widerspricht sich doch mit den vorher genannten Zahlen und Einschränkungen. (SG-E und Probezeitbeamte im ersten Jahr)

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5292
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Do 17. Sep 2015, 20:21

zoellner hat geschrieben:Heute kam bei uns (ZFD) auch eine Abfrage zur Unterstützung der BPol in Rosenheim, Freyung und Deggendorf für 6 Monate. Insgesamt werden 10 Vollzugskräfte benötigt.

...
6 Monate bekomm ich von meiner Regierung nicht genehmigt.... :S
Selbst wenn du gehen "dürftest"..... :polizei7:
Alle Bewerber sollen auch eingesetzt werden. Zudem sollen Beamte aus dem Vollzugsdienst – vorzugsweise aus dem Bezirk der BFD Südost – die Kollegen von der Bundespolizei bei ihrer Tätigkeit unterstützen. Hier kämen insbesondere Beschäftigte des mittleren Dienstes als Unterstützungskräfte in Frage.
http://www.gdp-zoll.de/2015/09/lartext- ... bmf-42015/

:polizei4:
Unter Schröder und Merkel knallhart weggekürzt! Politiker: Haltet eure Zusagen aus den 00er Jahren ein!
Deshalb --> Urlaubs- und Weihnachtsgeld & 38,5 h - Wochenarbeitszeit (ohne Einkommensverlust) auch wieder für Beamte! JETZT!! :zustimm:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Diag » Do 17. Sep 2015, 20:40

"insbesondere" heißt was genau? ;-)

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5292
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Do 17. Sep 2015, 20:50

Diag hat geschrieben:"insbesondere" heißt was genau? ;-)

Jetzt wo du es sagst.... :flehan:

Zoellner dürfte ja doch. :polizei7:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Diag » Do 17. Sep 2015, 20:56

Wenn die Regierungsproblematik nicht wäre... ;-P

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 549
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon grenzwertig » Fr 18. Sep 2015, 16:57

Wird noch spannender... Bis heute 16 Uhr mussten die HZÄ Rosenheim und Landshut dem Vernehmen nach insgesamt 110 AK für Unterstützungsmaßnahmen der BPol melden. Es war wohl auch die Rede davon, dass sämtliche Waffenträger des SG E der BPol zur Verfügung gestellt werden sollen.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5292
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Flüchtlingsstrom - Aushilfe durch Zoll

Beitragvon Knaecke77 » Fr 18. Sep 2015, 17:17

grenzwertig hat geschrieben:Wird noch spannender... Bis heute 16 Uhr mussten die HZÄ Rosenheim und Landshut dem Vernehmen nach insgesamt 110 AK für Unterstützungsmaßnahmen der BPol melden. Es war wohl auch die Rede davon, dass sämtliche Waffenträger des SG E der BPol zur Verfügung gestellt werden sollen.
Eine beachtliche Entwicklung. Bei uns halten sich die Meldungen eher in Grenzen.
Insofern dürfte es mit der Freiwilligkeit bald vorbei sein. :polizei4:
Unter Schröder und Merkel knallhart weggekürzt! Politiker: Haltet eure Zusagen aus den 00er Jahren ein!
Deshalb --> Urlaubs- und Weihnachtsgeld & 38,5 h - Wochenarbeitszeit (ohne Einkommensverlust) auch wieder für Beamte! JETZT!! :zustimm:


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende