FIU

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

fmaster2000
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 21:01

Re: FIU

Beitragvon fmaster2000 » Do 25. Apr 2019, 18:01

J12 hat geschrieben:
Do 25. Apr 2019, 17:42
fmaster2000 hat geschrieben:
Do 25. Apr 2019, 16:19
Sollte die FIU auch nicht die Polizeizulage erhalten, da sie dem ZKA unterstellt ist?

Ein Kollege von der Fahndung meinte, dass er für 6 Monate aushelfen durfte/musste und hat trotzdem die Polizeizulage weiterhim erhalten.
Das war dann wohl die Ausgleichszulage in gleicher Höhe. :hallo:
Ja kann durchaus sein. Ich hätte nur gedacht, dass durch die ZKA die stellen bei der Fiu polizeizulageberechtigt sind.

kegelbert
Cadet
Cadet
Beiträge: 32
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 22:12

Re: FIU

Beitragvon kegelbert » Do 25. Apr 2019, 18:36

Die FIU ist nicht dem ZKA unterstellt und auch keine Ermittlungsbehörde. Sie ist lediglich bei der DVIII mit angesiedelt.

§ 27 Abs. 2 GwG 2017: „ Die Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen ist organisatorisch eigenständig und arbeitet im Rahmen ihrer Aufgaben und Befugnisse fachlich unabhängig.“

Akwan
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Fr 26. Jan 2007, 00:00

Re: FIU

Beitragvon Akwan » So 28. Apr 2019, 11:45

Zum Thema Ausgleichszulage:
Unser örtlicher PR-Vertreter hat letzt darauf hingewiesen, dass nach dem Erhalt der Ausgleichszulage die 5 Jahres-Frist der Polizeizulage wieder von vorne beginnt. Das ging ihm selber so, nachdem er im ZA als Geschäftsaushilfe war. Also aufgepasst!

fmaster2000
Constable
Constable
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 21:01

Re: FIU

Beitragvon fmaster2000 » Mo 6. Mai 2019, 10:40

Wo kann ich die einzelnen FIU stellen herausfinden? In Mapz bin ich nicht fündig geworden.

kegelbert
Cadet
Cadet
Beiträge: 32
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 22:12

Re: FIU

Beitragvon kegelbert » Mo 6. Mai 2019, 17:06

Der GVPL - wenn es ihn denn überhaupt in einer auch nur annähernd aktuellen Version gibt - ist VS. Daher wirst du nichts finden.

Sauerkraut
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 116
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: FIU

Beitragvon Sauerkraut » Di 7. Mai 2019, 22:30

Kleine Info nebenbei: Aktuelle Personalsituation der Financial Intelligence Unit -Antwort auf eine kleine Anfrage der FRaktion der FDP und anderer Abgeordneter: http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/096/1909603.pdf

Fabio di Masi: Dauerkrise in der Geldwäschebekämpfung:

Zitat : Zum 31. Januar 2019 verfügt die FIU über 162 Planstellen sowie über 229 Geschäftsaushilfen. Etwa die Hälfte der Planstellen (78) wurde durch Neueinstellungen von außerhalb der Zollverwaltung besetzt. Von den 162 Planstellen entfallen 22 auf den höheren Dienst und 124 auf den gehobenen Dienst (Sachbearbeiter) (Antwort 29). Dies ist zwar ein Aufwuchs von 101 Planstellen im Mai 2018, liegt aber selbst unter dem ursprünglichen Ziel von 165 Planstellen für 2018. Für Ende 2019 war ein Aufwuchs auf 475 geplant, was zunehmend unerreichbar erscheint.

FIU-Verbindungsbeamte bei den LKÄ zur besseren Koordinierung bestehen trotz der Ankündigung im Managementplan 2018 noch nicht. In zwei Bundesländern beginnt im April 2019 eine Pilotierung (https://www.fabio-de-masi.de/de/article ... pfung.html).

Sauerkraut
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 116
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: FIU

Beitragvon Sauerkraut » Mi 10. Jul 2019, 06:32

Bekämpfung der Geldwäsche......
Die Verdachtsfälle auf Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sind einem Medienbericht zufolge im Jahr 2018 in Deutschland auf ein Rekordhoch gestiegen. Wie der "Tagesspiegel" (Dienstag) unter Berufung auf den ihm vorliegenden Jahresbericht der Anti-Geldwäsche-Einheit des Bundes berichtete, gingen vergangenes Jahr 77 252 entsprechende Meldungen ein. Im Jahr 2017 wurden der sogenannten Financial Intelligence Unit (FIU) 59 845 Fälle gemeldet, im Jahr davor waren es 45 597.

Die FIU war Ende Juni 2017 vom Bundeskriminalamt unter das Dach des Zolls überführt worden - seither untersteht sie damit dem Bundesfinanzministerium. Der Sitz der FIU ist in Köln. Dort soll der Jahresbericht am Dienstag offiziell vorgestellt werden.

FIU-Chef Christof Schulte sagte dem "Tagesspiegel", es sei ein Ziel des Gesetzgebers gewesen, "dass das Melde- und Informationsaufkommen bei der FIU weiter steigen soll. Denn es geht gerade darum, mehr Transparenz in diesen Bereich zu bringen." Dem Bericht zufolge stammen die Verdachtsmeldungen vor allem aus dem Finanzsektor, aber auch von Wirtschaftsprüfern, Anwälten, Spielhallenbesitzern und in sehr geringer Zahl von Maklern und Notaren.

Dem "Tagesspiegel"-Bericht zufolge wurden bei 58 Prozent der 2018 bei der FIU endbearbeiteten Verdachtsmeldungen Anhaltspunkte für Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung oder sonstige Straftaten festgestellt, weshalb eine Abgabe zum Beispiel an das zuständige Landeskriminalamt erfolgte. Im Jahr 2017 wurden von den überprüften Verdachtsmeldungen 66 Prozent der Fälle an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden zur Bearbeitung weitergeleitet.
Tja ihr lieben Sorgen seid ihr auch schon aufgewacht....


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende