Zoll überlastet

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Cologne » Sa 5. Mai 2018, 21:31

Controller hat geschrieben:
Sa 5. Mai 2018, 17:02
boah :polizei4:
Ja! :zustimm:

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Cologne » Sa 5. Mai 2018, 21:44

SWD hat geschrieben:
Sa 5. Mai 2018, 16:35
Freie Kosten- und Heilfürsorge bedarf keine PKV= nicht Wirtschaftsfreundlich! Rest kann man sich denken ( Lobby!!!).
Also eigentlich wollte ich dazu ja nix mehr schreiben, aber da kann ich einfach nicht mehr anders..
Von einer nicht vorhandenen freien Heilfürsorge eine Verbindung zum Slogan "Partner der Wirtschaft" weil (keine)
PKV=Subventionierung der Versicherungswirtschaft wegen Lobbyismus -
Mein Gott, geht's noch?

Und da fragt sich mancher wirklich warum man mit diversen Standpunkten und Forderungen nicht mehr ernst genommen wird?
Sagt mal selber ob ihr eine so argumentierende "Gegenseite" noch für voll nehmen würdet - man könnte sich doch die Hosen nass machen bei solch abstruser Argumentation.
So, Schluß jetzt für heute -
Euch allen ein schönes Wochenende!!!
LG
:hallo:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16440
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Controller » Sa 5. Mai 2018, 22:37

:applaus: :zustimm: :zustimm: :applaus:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1027
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Zoll überlastet

Beitragvon J12 » So 6. Mai 2018, 10:28

:polizei5:

Bitte zurück zum Threadthema. :hallo:
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

tommymonaghan
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Sa 29. Sep 2007, 00:00

Re: Zoll überlastet

Beitragvon tommymonaghan » Mo 7. Mai 2018, 12:10

Cologne hat geschrieben:
Do 3. Mai 2018, 16:54

Derzeit haben wir aber

Keine(wenige) Kontrollen = Haufenweise Ampeln rot - Partner der Wirtschaft - (fast) alle (einschließlich Teile der Wirtschaft) unzufrieden.
Ist das so? Dachte bis grad noch Deutschlands Wirtschaft geht's super :gruebel:


Zur Überlastung: Auch wenn sich in den nächsten Jahren die Personalproblematik verschärfen wird, sieht es doch langfristig eher anders aus. Stichwort Digitalisierung. Langfristig werden die meisten Tätigkeiten, die nicht von nem richtigen Menschen ausgeübt werden müssen, eh wegfallen. Und davon gibt's in unserer Firma m.M.n. eine ganze Menge. Vermutlich wird das sogar schneller Realität als uns heute bewusst ist.

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Cologne » Mo 7. Mai 2018, 12:38

@tommymonaghan

hast du nur die letzten drei Seiten oder den ganzen Thread gelesen?
Die Aussage ist ansonsten selbsterklärend...

Sammelzoellner
Corporal
Corporal
Beiträge: 210
Registriert: So 31. Mai 2009, 00:00

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Sammelzoellner » Mo 7. Mai 2018, 22:40

Ich sehe nicht, dass es langfristig anders aussehen wird. Der Zoll ist schon gut durchdigitalisiert. Gut, kann sein, dass ich da zu wenig Phantasie habe aber ich stelle mir nur sehr schwer einen Robozöllner in der Reisendenabfertigung oder bei einer Baustellenkontrolle vor...

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14931
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Zoll überlastet

Beitragvon MICHI » So 3. Jun 2018, 06:36

Der letzte Beitrag wurde von mir entfernt.
Wir sind hier keine Onlinewache der Polizei oder des Zolls.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4440
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Knaecke77 » Do 14. Jun 2018, 09:12

Der Zoll ist das BAMF des Finanzministeriums

(....)
Die Strukturreformen der letzten 20 Jahre brachten auf keinen Fall substanzielle Veränderungen zu Tage, sondern bestenfalls die organisatorische Neuaufstellung eines immer noch viel zu großen Wasserkopfes, der im behördlichen Alltag mehr lähmt als stützt. Begleitet wurde der Ausbau des Wasserkopfes mit einer Abschichtung der Verantwortung auf die Ortsebene, die denen als Stärkung derselben verkauft wurde, aber im Ergebnis eher dazu führt, dass eine bundesweit einheitliche Rechtsanwendung kaum mehr sichergestellt werden kann und an allen Enden und Ecken auf der Ortsebene gigantische Personalfehlbestände herrschen. Diese Resttruppen halten den Laden mit letzter Energie noch am Leben. Die kleinste neue Herausforderung wird zum Kollaps der mehr als brüchigen Organisation Zoll führen. Die Zustände in der Financial Intelligence Unit (FIU) stehen hier stellvertretend für die erbärmlichen Zustände im Zoll. Sie sind der deutliche Vorbote eines drohenden ernsthaften Problems sowie Mahnung und Warnung an die Politik zugleich, den Zoll dringend zu reformieren, damit er nicht in gleicher Weise in die negativen Schlagzeilen kommt, wie seine Bundesbehördenschwester BAMF.
(....)
Quelle: GdP

Wie immer treffend auf den Punkt gebracht. :zustimm:

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 634
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Zoll überlastet

Beitragvon ostkev » Do 14. Jun 2018, 15:02

Knaecke77 hat geschrieben:
Do 14. Jun 2018, 09:12
Der Zoll ist das BAMF des Finanzministeriums

(....)
Begleitet wurde der Ausbau des Wasserkopfes mit einer Abschichtung der Verantwortung auf die Ortsebene, die denen als Stärkung derselben verkauft wurde, aber im Ergebnis eher dazu führt, dass eine bundesweit einheitliche Rechtsanwendung kaum mehr sichergestellt werden kann und an allen Enden und Ecken auf der Ortsebene gigantische Personalfehlbestände herrschen. Diese Resttruppen halten den Laden mit letzter Energie noch am Leben. Die kleinste neue Herausforderung wird zum Kollaps der mehr als brüchigen Organisation Zoll führen.
(....)
Quelle: GdP

Wie immer treffend auf den Punkt gebracht. :zustimm:
Mal wieder auf den Punkt gebracht.

Der Zoll spiegelt aber nur im kleinen das wieder, was im Lande allgemein los ist - Stillstand, Abwarten und Aussitzen in allen Ebenen.
Insofern kann der Zoll keine Sonderrolle spielen. Er ist ins System eingebunden.

Sauerkraut
Constable
Constable
Beiträge: 53
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Sauerkraut » Do 14. Jun 2018, 15:33

Nach Auskunft des Bundesministeriums der Finanzen betrug das Durchschnittsalter der Beschäftigten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern vor dem 1.Januar 2015 49,6 Jahre. Bis zum Jahr 2018 verringerte sich das Durchschnittsalter auf einen Wert von 47,8 Jahre - kleine Anfrage des Linken Abgeordneten Foerster Henning, Landtag Mecklenburg-Vorpommern; Drucksache7/2088
:ertrink:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8660
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Diag » Do 14. Jun 2018, 18:42

Durchschnitt? Hut ab.

Sauerkraut
Constable
Constable
Beiträge: 53
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Sauerkraut » Fr 15. Jun 2018, 07:08

Dann machen wir einmal weiter:
Nach Auskunft der Generalzolldirektion sind in der Zollverwaltung Rheinland-Pfalz (hier Generalzolldirektion, Hauptzollämter Karlsruhe, Koblenz, Saarbrücken, Zollfahndungsamt Frankfurt/Main) 246,35 Dienstposten insgesamt und davon alleine 100,86 Dienstposten bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) unbesetzt. Aktuell sucht die Zollverwaltung bundesweit Beamte im mittleren und gehobenen nichttechnischen Dienst für die FKS, außer bei den Zolldienststellen in Rheinland-Pfalz.

Kleine Anfrage des Abgeordneten Matthias Lammert (CDU) Personelle Unterbesetzung der Zollverwaltung Rheinland-Pfalz
:flamingdev:

Sauerkraut
Constable
Constable
Beiträge: 53
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Sauerkraut » Fr 15. Jun 2018, 08:27

Zoll kämpft weiter mit Personalnot
Der Zoll bekommt die Personalprobleme nicht in den Griff. 15 Prozent der Dienstposten sind im Hauptzollamt Osnabrück unbesetzt. (Grafschafter Nachrichten). :applaus:

Sauerkraut
Constable
Constable
Beiträge: 53
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: Zoll überlastet

Beitragvon Sauerkraut » Fr 15. Jun 2018, 08:41

Der Personalfehlbestand beim Zoll beträgt derzeit etwa 14 %. Das sind nahezu 6.000 Bedienstete,
die im Kampf gegen organisierte Kriminalität, als Mitgarant der inneren Sicherheit fehlen (Ver.di).

:snake:


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende