ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Benutzeravatar
ostkev
Corporal
Corporal
Beiträge: 539
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon ostkev » Mi 22. Nov 2017, 19:47

Wie heute bekannt wurde, hat das Land Brandenburg jetzt zu anderen Bundesländern nachgezogen. Bei der Polizei soll das Eingangsamt im mittleren Vollzugsdienst von A7 auf A8 steigen, gleichermaßen soll dies im Justizbereich gelten.
Erstmal Glückwunsch an die Kollegen.
In Hinblick auf die Attraktivität des Zoll und seine Nachwuchssorgen frage ich mich, ob A6 als Eingangsamt mD und die defacto undurchlässigen Laufbahngrenzen überhaupt noch zeitgemäß sind und nicht eher einem überkommenen Kastensystem entsprechen.

Shorty1985
Constable
Constable
Beiträge: 50
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Shorty1985 » Mi 22. Nov 2017, 20:00

Ich muss auch sagen, dass die Anhebung des Eingangsamtes bei der Polizei in Brandenburg absolut korrekt ist.
Die Bundespolizei hat auch das Einstiegst A7...nur der Zoll krabbelt bei A6 rum.

Die Frage ist nur, wenn man jetzt das Einstiegsamt auf A7 oder gar A8 beim Zoll anhebt, was passiert dann mit den Stammbeamten?
Bleiben die auf ihrer niedrigeren Besoldungsstufe sitzen oder werden diese auch angehoben?

Denn es kann ja nicht sein, dass ein neu eingestellter A7er über dem A6er steht, der schon seit 4 Jahren an der Dienststelle ist.

Was ist dafür die Lösung?

Benutzeravatar
ostkev
Corporal
Corporal
Beiträge: 539
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon ostkev » Mi 22. Nov 2017, 20:02

Shorty1985 hat geschrieben:
Mi 22. Nov 2017, 20:00

Denn es kann ja nicht sein, dass ein neu eingestellter A7er über dem A6er steht, der schon seit 4 Jahren an der Dienststelle ist.

Was ist dafür die Lösung?
Alle A6er werden auf A7 angehoben. War bei der Anhebung von A5 auf A6 ebenso-

hier noch der Link nachgereicht: http://www.moz.de/de/artikel-ansicht/dg/0/1/1620098/

wichtig in diesem Zusammenhang finde ich den Hinweis, dass "die Polizei-Gewerkschaft" dies gefordert hat.

Wie ist das eigentlich mit unser "großen" Gewerkschaft?

Shorty1985
Constable
Constable
Beiträge: 50
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Shorty1985 » Mi 22. Nov 2017, 20:07

Alles klar....klingt vernünftig.

Und wenn der Zoll dann noch zwei Ausbildungslaufbahnen einführt (Vollzugsdienst und Verwaltungsdienst), dann hätten wir noch mehr Bewerber und man könnte mittelfristig die freien Stellen besetzten und aufstocken.
Denn die Bewerber die in den Vollzug möchten, werden sich aufgrund der Unwissenheit nach der Ausbildung, dann wahrscheinlich bei der Pol oder einer LaPol bewerben.

Denn es schreckt viele Bewerber ab, da es keine Sicherheit für den Vollzug gibt.

Shorty1985
Constable
Constable
Beiträge: 50
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Shorty1985 » Mi 22. Nov 2017, 20:09

Das ist eindeutig, dass die GdP so etwas fordert, da es eine Vollzugs-Gewerkschaft ist.
Ich habe dasGefühl, dass es bei dem BDZ nur um die Finanzen geht und da passt eine Anhebung des Einstiegsamtes gar nicht in die Agenda.

Benutzeravatar
Trainer
Cadet
Cadet
Beiträge: 29
Registriert: Do 27. Mai 2004, 00:00

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Trainer » Do 23. Nov 2017, 06:40

Mal nen Tip, macht doch einfach Gewerkschaftsdiskussionen auf den Seiten der Gewerkschaften, es nervt einfach nur noch!

und für den Shorty.... die böse Gewerkschaft BDZ forderte bereits vor der DGP das Eingangsamt A7 beim Zoll...
Nochmal für Shorty.... die neue Einsatzweste, die Initiative dafür kam vom BDZ...

So, und jetzt lasst diese nervenden Gewerkschaftsdiskussionen!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 23922
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 23. Nov 2017, 06:47

Solange ihr genug Bewerber habt, die sich für A6 verdingen, solltet ihr euren beiden Gewerkschaften damit kommen - und dann aber auch nicht nur jammern, sondern auch mal bei Demos und ähnlichen mitlatschen.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

Benutzeravatar
ostkev
Corporal
Corporal
Beiträge: 539
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon ostkev » Do 23. Nov 2017, 07:13

Lassen wir mal das Gewekschaftsthema mal außen vor ... die Ausgangsfrage lautet, ob A6 als Eingangsamt mD und die defacto undurchlässigen Laufbahngrenzen überhaupt noch zeitgemäß sind.
Und das muss sich doch in erster Linie die Zollverwaltung als "händeringend Nachwuchs suchender" Arbeitgeber selbst fragen.

Selbst wenn es eine Anhebung geben sollte, ist die Aussicht, dass sich das berufliche Fortkommen einer lebenslang angelegten beruflichen Bindung im Regelfall auf eine Beförderung erstrecken wird, wenig attraktiv.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4106
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Knaecke77 » Do 23. Nov 2017, 08:14

ostkev hat geschrieben:
Do 23. Nov 2017, 07:13
Lassen wir mal das Gewekschaftsthema mal außen vor ... die Ausgangsfrage lautet, ob A6 als Eingangsamt mD und die defacto undurchlässigen Laufbahngrenzen überhaupt noch zeitgemäß sind.
Und das muss sich doch in erster Linie die Zollverwaltung als "händeringend Nachwuchs suchender" Arbeitgeber selbst fragen.

Selbst wenn es eine Anhebung geben sollte, ist die Aussicht, dass sich das berufliche Fortkommen einer lebenslang angelegten beruflichen Bindung im Regelfall auf eine Beförderung erstrecken wird, wenig attraktiv.
Gemäß Gehaltsrechner verdient ein Berufsanfänger in Brandenburg gem. Besoldungsrechner 2016 in A8 (Erste Erfahrungsstufe, ohne Kinder,keine Kirchensteuer, Lohnsteuerklasse I):
2286.07 € (Grundgehalt) Bund A6 2201.56 € (Grundgehalt)

Ist natürlich kein Argument. Gerade in Ballungsräumen ist die Besoldung von Berufsanfängern teilweise nicht mehr auskömmlich.
Hier muss dringend nachgebessert werden. :ja:
Der Aufstieg in die Laufbahn des gD muss einfacher gestaltet werden. Die Zollverwaltung braucht ein Attraktivitätsprogramm, sowie die 39 Stundenwoche.

Der Zoll darf nicht zur Restpostenbörse verkommen. :polizei10:
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Do 23. Nov 2017, 06:47
Solange ihr genug Bewerber habt, die sich für A6 verdingen, solltet ihr euren beiden Gewerkschaften damit kommen - und dann aber auch nicht nur jammern, sondern auch mal bei Demos und ähnlichen mitlatschen.


Der Druck auf den Bund steigt natürlich, wenn immer mehr Landespolizeibehörden ihr Personal (mD) in A8 einstellen. Zwei Besoldungsstufen höher als beim Zoll sind schon eine Hausnummer.

Als Gewerkschaftsmitglied würde ich mir natürlich wünschen, dass sich bedeutend mehr Kolleginnen und Kollegen in den Interessenvertretungen organisieren würden.

Den üblichen Beschimpfungen der Gewerkschaften (die machen nichts für uns; die können für uns als Beamte eh nichts erreichen) halte ich entgegen:
Wer außer den Gewerkschaften soll in den Tarifrunden mit dem Arbeitgeber verhandeln? Einzelverhandlungen im öD sind doch eher wenig praktikabel. :pfeif:

Muaythai
Constable
Constable
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 15:14

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Muaythai » Do 23. Nov 2017, 13:31

Die Polizei in Brandenburg hat auch wieder die Freie Heilfürsorge bekommen. Das macht sich dann bei der Nettobesoldung bemerkbar.

Cologne
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 976
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Cologne » Do 23. Nov 2017, 17:30

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Do 23. Nov 2017, 06:47
Solange ihr genug Bewerber habt.....
Da liegt der Hase im Pfeffer. Alles was bei Polizei, BPol und anderen Wunschberufen keine Chance hat kommt zum Zoll.
Bewerber gibt's satt und genug, Qualität mal außen vor.
sondern auch mal bei Demos und ähnlichen mitlatschen.
Ich freu mich schon auf die nächste Demo. Da seh' ich bestimmt wieder 20 Kollginnen/Kollegen von potentiell 5.000 möglichen ;D
Und immer nur dieselben :) :) :)

Cologne
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 976
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Cologne » Do 23. Nov 2017, 17:41

Shorty1985 hat geschrieben:
Mi 22. Nov 2017, 20:07
Alles klar....klingt vernünftig.

Und wenn der Zoll dann noch zwei Ausbildungslaufbahnen einführt (Vollzugsdienst und Verwaltungsdienst), dann hätten wir noch mehr Bewerber und man könnte mittelfristig die freien Stellen besetzten und aufstocken.
Das braucht es gar nicht, man müsste nur den Grenzabfertigungsdienst und alle Einheiten des Zolls die europäische Aufgaben wahrnehmen, also Teile des SG C, D, und B einem europäischen Finanzminister unterstellen, mit entsprechendem Eingangsamt A11. RG- und Waffendelikte sollten von der BPol ausermittelt werden. Der "Rest"Zollvollzug könnte dann als bewaffnete Einheiten die nationalen Finanzstraftatskriminalität bekämpfen.

Das wäre der bessere Weg...
LG

Borea2008
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 19:14

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Borea2008 » Do 23. Nov 2017, 20:08

Hallo,

als jemand, der dieses Jahr beim Einstellungstest für den mittleren Dienst war, liest sich das alles nicht sehr motivierend.
Ich habe Abitur, eine abgeschlossene Ausbildung und habe für den gehobenen Dienst keine Einladung bekommen. Also bleibt nur der mittlere Dienst.


Aber ist wirklich alles so schlecht beim Zoll?
Würdet ihr euch heute gegen eine Ausbildung beim Zoll entscheiden (wegen A6)?

Eine ehrliche Meinung würde mich sehr interessieren.


Falls mein Beitrag hier nicht passen sollte, kann er auch gelöscht werden.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Bones65
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1319
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Bones65 » Do 23. Nov 2017, 20:13

Das ist bei der Copzone auch ein bisschen wie im Hotelbewertungsportal...
Die zufriedenen schreiben wenig bis gar nicht und die unzufriedenen umso mehr.

Als seit 12 Jahren Angehöriger des öffentlichen Dienstes (zugegeben nicht Zoll, sondern erst Kommune, jetzt Landespolizei) bin ich immer noch felsenfest davon überzeugt und erlebe dies auch so, dass sich gute Leistung und Motivation immer später bemerkbar macht und auszahlt!
Die guten Leute machen ihren Weg!
Schweiß und Anstrengung gehören natürlich dazu ! ;-)
:snoopy:

Borea2008
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 19:14

Re: ist das Eingangsamt A6 für den mD noch zeitgemäß?

Beitragvon Borea2008 » Do 23. Nov 2017, 20:22

Vielen Dank, das macht wieder ein wenig mehr Mut.


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende