Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Hagebutte
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Di 30. Okt 2018, 22:28

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Hagebutte » Mo 18. Feb 2019, 21:38

BAHeld1 hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 14:10
Hallo,

auch ich habe es nun zum Zoll geschafft und stehe vor einem Berg von Fragen. Natürlich könnte ich bei meinem zuständigen HZA anrufen und diese mit Fragen löchern, aber wie fast jeder es kennt, möchte man als Neuling sich nicht mit Fragen gegenüber erfahrenen Kollegen blamieren. Daher seht es mir bitte nach, wenn ich Euch diese Fragen stelle. Im Threadnamen steht ja [...] Externe Kräfte gesucht, daher hoffe ich es geht in Ordnung.

Eingesetzt werden soll ich an einem Flughafen in der Warenabfertigung (insbesondere Erteilung von Ausfuhrnachweise und Abnehmerbescheinigungen für Umsatzsteuerzwecke im nichtkommerziellen Reiseverkehr). Lt. Auswahlkommission Anfang Dezember 2018 solle ich im Bereich Warenfrachtabfertigung eingesetzt werden und nicht im Bereich der Passagierkontrolle (grüner/roter Ausgang, Beamten vorenthalten, usw.). Nun kam ein Kollege auf mich zu und meinte meine Tätigkeit wäre im Terminal bei den Passagieren bzgl. Auszahlung der Mehrwertsteuer für Nicht-EU-Bürger.

Jetzt könnte ich die Aussage des Kollegen als Falsch erachten und ignorieren, aber ich würde lieber durch Euch prüfen, ob er nicht doch Recht haben könnte und vielleicht werde ich doch woanders eingesetzt als ursprünglich geplant. Nichts ist so beständig wie die Lageänderung ;D

Vielen Dank für Eure Antworten und

Gruß
Hallo,

ich bin für die FKS eingeplant. Ich habe jetzt schon mehrmals beim HZA angerufen, und mein Fall wurde jetzt an die GZD weitergegeben da es Beamtenrechtliche Probleme zwecks der Übernahme gibt. Mein jetziger Dienstherr will mich nicht gehen lassen. Mit der Bitte um Entlassung, bei meinem jetzigen Dienstherrn, würde ich meine Versorgungsansprüche verlieren und bei NULL anfangen. Das wäre übel und auch nicht vertretbar. Also jeztz mach ich mal den Sporttest und dann schaun wir weiter. Mal sehen vielleicht ergibt sich ja noch was.

MFG

eLy
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Do 14. Mär 2019, 09:09

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon eLy » Do 14. Mär 2019, 09:20

Hagebutte hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 21:38
Hallo,

ich bin für die FKS eingeplant. Ich habe jetzt schon mehrmals beim HZA angerufen, und mein Fall wurde jetzt an die GZD weitergegeben da es Beamtenrechtliche Probleme zwecks der Übernahme gibt. Mein jetziger Dienstherr will mich nicht gehen lassen. Mit der Bitte um Entlassung, bei meinem jetzigen Dienstherrn, würde ich meine Versorgungsansprüche verlieren und bei NULL anfangen. Das wäre übel und auch nicht vertretbar. Also jeztz mach ich mal den Sporttest und dann schaun wir weiter. Mal sehen vielleicht ergibt sich ja noch was.

MFG
Moin,

bei mir das gleiche Problem. Allerdings stimmt es nicht, dass man die Versorgungsansprüche verliert. Ich hab bei der Pensionsstelle angerufen. Wenn man um Entlassung bitte und nahtlos in ein neues, versicherungsfreies Beschäftigungsverhältnis wechselt, hat man einen sogenannten Aufschubgrund. Sprich die Nachversicherung wird aufgeschoben und der neue Dienstherr (also der Zoll) holt sich die Pensionsansprüche dann von der Landesbehörde. Siehe dazu: § 184 SGB VI Fälligkeit der Beiträge und Aufschub

Der Zoll muss die Pension dann eben alleine tragen. Bei einer Versetzung würde die Landesbehörde 50% mittragen.

So jedenfalls hat die nette Dame es mir erklärt.

VG
eLy

c-paul
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Di 23. Okt 2018, 21:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon c-paul » Do 14. Mär 2019, 18:43

Hallo,

jetzt muss ich hier auch eine Frage bezüglich der Polizeizulage stellen.

Wie sind denn die Voraussetzungen beim Zoll für die volle Polizeizulage?

Ich komme von einer JVA und soll auf einem Flughafen im SG C ab 01.04.19 anfangen. Die Polizeizulage soll mir erst nach einem Jahr zu 50% und erst nach 2 Jahren zu 100% gewährt werden.
Aktuell bin ich in zwei Behörden (Justiz und Polizei) aktiver Waffenträger ohne jeglichen Einschränkungen.

Eine weitere Frage würde sich auf die Erfahrungsstufen beziehen...
Wie ist es mit den Erfahrungsstufe bei den "externen" Kollegen abgelaufen - Wann habt ihr eure neue Erfahrungsstufe mitgeteilt bekommen und gab es hierbei einen großen Unterschied zu der bisherigen Erfahrungsstufe?

Im Justizvollzug wurden ja auch vorherige Zeiten aus der freien Wirtschaft anerkannt, wenn diese förderlich für die Laufbahn waren (bei mir z.B. Bürokaufmann).

Vielen Dank im Voraus & beste Grüße
Paul

Gesendet von meinem HTC U11 mit Tapatalk


c-paul
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Di 23. Okt 2018, 21:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon c-paul » Fr 15. Mär 2019, 06:57

Bekommen die "externen" Kollegen, welche bereits zum Zoll gewechselt haben, eine Ausgleichzulage nach § 19 BBesG?

Ansonsten würden sich für dienstältere Kollegen beim Wechsel zum Zoll erhebliche finanzielle Einbußen (Wegfall der Erfahrungsstufen und der Zulagen, Runterstufung auf A6m) ergeben... Mit dem A6 kann ich noch leben, aber mit 36 Jahren steht man schon auf eigenen Füßen voll im Leben mit entsprechenden Verpflichtungen und dann nur A6 Stufe 1 ohne jeglicher Zulage ist ziemlich mager :buhu:

Hasoo8
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Di 26. Feb 2019, 19:09

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Hasoo8 » Fr 15. Mär 2019, 07:03

eLy hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 09:20
Hagebutte hat geschrieben:
Mo 18. Feb 2019, 21:38
Hallo,

ich bin für die FKS eingeplant. Ich habe jetzt schon mehrmals beim HZA angerufen, und mein Fall wurde jetzt an die GZD weitergegeben da es Beamtenrechtliche Probleme zwecks der Übernahme gibt. Mein jetziger Dienstherr will mich nicht gehen lassen. Mit der Bitte um Entlassung, bei meinem jetzigen Dienstherrn, würde ich meine Versorgungsansprüche verlieren und bei NULL anfangen. Das wäre übel und auch nicht vertretbar. Also jeztz mach ich mal den Sporttest und dann schaun wir weiter. Mal sehen vielleicht ergibt sich ja noch was.

MFG
Moin,

bei mir das gleiche Problem. Allerdings stimmt es nicht, dass man die Versorgungsansprüche verliert. Ich hab bei der Pensionsstelle angerufen. Wenn man um Entlassung bitte und nahtlos in ein neues, versicherungsfreies Beschäftigungsverhältnis wechselt, hat man einen sogenannten Aufschubgrund. Sprich die Nachversicherung wird aufgeschoben und der neue Dienstherr (also der Zoll) holt sich die Pensionsansprüche dann von der Landesbehörde. Siehe dazu: § 184 SGB VI Fälligkeit der Beiträge und Aufschub

Der Zoll muss die Pension dann eben alleine tragen. Bei einer Versetzung würde die Landesbehörde 50% mittragen.

So jedenfalls hat die nette Dame es mir erklärt.

VG
eLy
Hallo zusammen,

das mit dem Aufschubgrund höre ich zum ersten Mal. Damit wäre aber eins der Haupthindernisse bei Behördenwechseln von Beamten, die ohne Zustimmung des bisherigen Dienstherrn (also nicht im Wege der Abordnung/Versetzung, sondern im Zuge einer Entlassung auf eigenen Antrag) erfolgen, beseitigt.

Und ohne jetzt hier eine juristische Diskussion starten zu wollen, scheint § 184 Abs. 2 Nr. 2 Alt. 1 ja tatsächlich Fälle, in denen ein Beamter nach der Entlassung sofort wieder bei einer anderen Behörde beschäftigt wird zu erfassen.

Halt uns doch mal auf dem
Laufenden wie das bei dir weitergeht und ob der Zoll tatsächlich bei der Übernahme von Landesbeamten so verfährt.

Gruß

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 219
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon SHEPHERD » Fr 15. Mär 2019, 08:56

@c-paul
Bekommen die "externen" Kollegen, welche bereits zum Zoll gewechselt haben, eine Ausgleichzulage nach § 19 BBesG?
Eine Ausgleichszulage gibt es nur bei einer Versetzung. Bei der Neubegründung eines Dienstverhältnisses jedoch nicht. Ganz einfach weil das beamtenrechtlich eigentlich nicht vorgesehen ist.
Ansonsten würden sich für dienstältere Kollegen beim Wechsel zum Zoll erhebliche finanzielle Einbußen (Wegfall der Erfahrungsstufen und der Zulagen, Runterstufung auf A6m) ergeben... Mit dem A6 kann ich noch leben, aber mit 36 Jahren steht man schon auf eigenen Füßen voll im Leben mit entsprechenden Verpflichtungen und dann nur A6 Stufe 1 ohne jeglicher Zulage ist ziemlich mager :buhu:
In den Erfahrungsstufen wird zumindest der Dienstzeit (ohne Vorbereitungsdienst) berücksichtigt.

@Hasoo8

Hallo zusammen,

das mit dem Aufschubgrund höre ich zum ersten Mal. Damit wäre aber eins der Haupthindernisse bei Behördenwechseln von Beamten, die ohne Zustimmung des bisherigen Dienstherrn (also nicht im Wege der Abordnung/Versetzung, sondern im Zuge einer Entlassung auf eigenen Antrag) erfolgen, beseitigt.
Das nennt sich Aufschub der Nachversicherung.
Da kann jeder der innerhalb von 5Jahren wieder in ein Dienst- und Treueverhältnis eingestellt werden möchte die Zeiten „erstmal auf Eis legen“. Das ist unproblematisch.
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 219
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon SHEPHERD » Fr 15. Mär 2019, 09:10

@ c-paul
jetzt muss ich hier auch eine Frage bezüglich der Polizeizulage stellen.

Wie sind denn die Voraussetzungen beim Zoll für die volle Polizeizulage?

Ich komme von einer JVA und soll auf einem Flughafen im SG C ab 01.04.19 anfangen. Die Polizeizulage soll mir erst nach einem Jahr zu 50% und erst nach 2 Jahren zu 100% gewährt werden.
Aktuell bin ich in zwei Behörden (Justiz und Polizei) aktiver Waffenträger ohne jeglichen Einschränkungen.
Genauso wie du es beschreibst.
Auch da wirst du erstmal ohne Zulage dastehen.
Auch da wäre nur ein Ausgleich über die Ausgleichszulage bei Versetzung
möglich.

Jemand der bisher bereits eine Polizeizulage nach Bundes- oder Landesrecht erhält kann diese sofort wieder in voller Höhe erhalten.
(Wechsler von BPol, BKA oder einer LaPo)
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

c-paul
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Di 23. Okt 2018, 21:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon c-paul » Fr 15. Mär 2019, 10:00

Vielen Dank erstmal für Eure Antworten :zustimm:

Also ich werde zum 01.04.2019 an die Zollverwaltung versetzt und erhalte bereits die "Polizeizulage" im vollen Umfang vom Land Baden-Württemberg(im Justizvollzug "Gitterzulage" nach der Polizeivorschrift des Landes und in selber Höhe).

Somit dürfte ich die erwähnten Zulagen beim Zoll erhalten, oder?
Sollte ich dann am besten der Zollverwaltung vorlegen, dass ich die Polizeizulage erhalte, damit mir diese weiterhin gewährt wird?

Benutzeravatar
Trainer
Constable
Constable
Beiträge: 78
Registriert: Do 27. Mai 2004, 00:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Trainer » Fr 15. Mär 2019, 11:14

c-paul hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 10:00
Vielen Dank erstmal für Eure Antworten :zustimm:

Also ich werde zum 01.04.2019 an die Zollverwaltung versetzt und erhalte bereits die "Polizeizulage" im vollen Umfang vom Land Baden-Württemberg(im Justizvollzug "Gitterzulage" nach der Polizeivorschrift des Landes und in selber Höhe).

Somit dürfte ich die erwähnten Zulagen beim Zoll erhalten, oder?
Sollte ich dann am besten der Zollverwaltung vorlegen, dass ich die Polizeizulage erhalte, damit mir diese weiterhin gewährt wird?
Lass dir vor dem Wechsel zum Zoll, vom Zoll schriftlich bestätigen, dass Du die Polizeizulage ab dem Tag der Übernahme, in voller Höhe erhältst.
Auf mündliche Versprechen würde ich nicht bauen.

Limón
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Do 17. Jan 2019, 12:36

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Limón » Do 28. Mär 2019, 15:17

Hallo zusammen,

Gibt es mittlerweile schon Neuigkeiten zum Thema Verbeamtung externer, noch nicht verbeamteter Seiteneinsteiger?

Danke und Gruß

Hagebutte
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Di 30. Okt 2018, 22:28

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Hagebutte » Do 28. Mär 2019, 23:42

c-paul hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 10:00
Vielen Dank erstmal für Eure Antworten :zustimm:

Also ich werde zum 01.04.2019 an die Zollverwaltung versetzt und erhalte bereits die "Polizeizulage" im vollen Umfang vom Land Baden-Württemberg(im Justizvollzug "Gitterzulage" nach der Polizeivorschrift des Landes und in selber Höhe).

Somit dürfte ich die erwähnten Zulagen beim Zoll erhalten, oder?
Sollte ich dann am besten der Zollverwaltung vorlegen, dass ich die Polizeizulage erhalte, damit mir diese weiterhin gewährt wird?
Hi, kannst du kurz beschreiben wie der Wechsel bei Dir funktioniert hat?

Matzeee
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 20:22

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Matzeee » Fr 3. Mai 2019, 18:01

Hat mittlerweile mal wieder jemand beim Zoll angefangen ?

BAHeld1
Cadet
Cadet
Beiträge: 10
Registriert: Do 8. Nov 2018, 11:07

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon BAHeld1 » So 23. Jun 2019, 23:04

Limón hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 15:17
Hallo zusammen,

Gibt es mittlerweile schon Neuigkeiten zum Thema Verbeamtung externer, noch nicht verbeamteter Seiteneinsteiger?

Danke und Gruß
Noch wer am 01.07. beim HZA FFM dabei und hat jemand schon was auf die o.g. stellte Frage gehört?

Gruß

John.Miller
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 10:28

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon John.Miller » Mo 15. Jul 2019, 23:11

Guten Tag Kollegen :) ,
ich habe nochmal eine Frage zum Wechsel von anderen Behörden zum Zoll.
Zu meinem Fall, ich bin wie andere hier auch JV-Beamter, habe mich auf die ausgeschriebenen Stellen beim Zoll beworben,
das Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen, den Sporttest absolviert und möchte jetzt wechseln.
Mein Dienstherr stellt sich jedoch quer und möchte mich nicht gehen lassen. ( ähnlich wie bei anderen hier im Forum )
Ich denke also jetzt ernsthaft darüber nach, um Entlassung zu bitten. Die Frage ist nur, hat mittlerweile jemand konkrete Erfahrungen gemacht bezüglich finanziellen Verlusten durch diesen Schritt? ( Verlust oder Minderung der Pensionsansprüche, Einstellung in niedrigere Dienstaltersstufen etc. ).
Wie hoch wäre überhaupt die sogenannte Ausgleichszulage?
Ein weiteres Problem ist, dass mein Dienstherr trotz Anfrage meine Personalakte nicht übersendet.
Gibt es dagegen eine rechtliche Handhabe? :polizei13:
Über Antworten und weitere Erfahrungsberichte würde ich mich freuen.

Sauerkraut
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 116
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Sauerkraut » Di 16. Jul 2019, 08:23

Du wirst nicht um hin können zu kündigen - und zu hoffen, dass man dir am gleichen oder darauffolgenden Tag spätestens die Ernennungsurkunde aushändigen wird.

und ehrlich gesagt die FKS benötigt keine Quereinsteiger....- wir haben schon genügend Probleme....- oder andersherum: Bewirb dich und absolviere die entsprechende Ausbildung.....


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende