Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

kegelbert
Cadet
Cadet
Beiträge: 34
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 22:12

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon kegelbert » Di 7. Aug 2018, 22:24

In der Ausschreibung gibt es solche Punkte die gefordert sind und solche die gewünscht sind. Die gewünschten verstehe ich als nicht zwingend. Dort genannt ist bei den Tarifbeschäftogten die Bereitschaft zum Führen einer Schusswaffe.

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 219
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon SHEPHERD » Di 7. Aug 2018, 23:20

Nein. Das unter „Wir fordern“ sind doch die Formalvorraussetzungen für eine Bewerbung.

„Das wünschen wir“ ist das, was man als Person erfüllen sollte und wozu man bereit sein sollte.
„Das erwarten wir“ träfe es wohl besser.😁👍🏽

Nichtsdestotrotz nur eine Formulierung. Man erwartet die Bereitschaft zum ESB / Waffenträger.
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

Muaythai
Constable
Constable
Beiträge: 89
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 15:14

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Muaythai » Do 9. Aug 2018, 19:31

Bleibt es bei den 1000 Stellen oder werden mehr Externe eingestellt??

SWD
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 103
Registriert: Do 4. Mai 2017, 17:31

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon SWD » Fr 10. Aug 2018, 17:35

Unglaublich, seit Jahren versuchen wir zurück in den Norden zu kommen, aber immer werden keine oder nur wenige Stellen ausgeschrieben. Und nun, so viele Stellen für Externe! Ich könnte im Strahl kotzen. Mitarbeitermotivation sieht anders aus!!

DAUER EDA
Cadet
Cadet
Beiträge: 39
Registriert: So 25. Okt 2009, 16:08

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon DAUER EDA » Fr 10. Aug 2018, 19:22

Ich kann den Unmut der Kollegen über diese Ausschreibung verstehen. Der Unmut sollte nicht missverstanden werden. Viele sehen kein Problem darin Kollegen anderer Behörden oder Verwaltungen zu übernehmen. So gibt es Bereiche wo Sacharbeiter oder Mitarbeiter mit Verwaltungserfahrung egal welcher Behörde gute Arbeit leisten können.

Aber Sachgebiet C, E und Zollfahndung mit externen Bewerbern zu besetzen löst Erstaunen aus. Ein 10 wöchiger ESB und 2 wöchiger KEV Lehrgang oder 4 Wochen Fahndungslehrgang ersetzt keine zweijährige BASIS-Ausbildung. Überstürztes ausgleichen von Personalfehlbeständen geht zu Lasten der Mitarbeiter vor Ort. Ich möchte keine negative Stimmung verbreiten... aber bei dem Gedanken, dass viele Kollegen seit Jahren versuchen Heimatnah versetzt zu werden ... aber regelmäßig an den überschaubaren Stellenausschreibungen scheitern... und nun sind es bundesweit mehr als 1000 Stellen für externe... das hat mit Wertschätzung der eigenen Mitarbeitern nichts zu tun!

Man kann meine Meinung nicht teilen... aber kontroverse Diskussion gehören zu einer Demokratie dazu!

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1150
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon J12 » Sa 11. Aug 2018, 07:21

In den Diskussionen zu diesem Thema bitte ich zu beachten, dass es sich bei diesen Ausschreibungen für Externe fast ausschließlich um die Besetzung der Einstiegsämter im mD und gD (vergleichbar E5/6 bzw. E9 bei TB) handelt, vgl. http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-un ... _node.html.

Beispielhafte Auszüge:
Die Übernahme erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Eine Übernahme kann nur in der Besoldungsgruppe A 6m BBesO erfolgen.
Die Übernahme erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Eine Übernahme kann nur in der Besoldungsgruppe A 9g BBesO erfolgen.


Diese Initiative verschafft der angespannten Personal- und insbesondere Ausbildungssituation beim Zoll ggf. kurzfristig wenigstens etwas Entlastung. Ob all diese Stellen allerdings besetzt werden können, bleibt abzuwarten. Denn z.B. andere Behörden werden wohl nicht so ohne weiteres ihre (dort frisch ausgebildeten) Kolleginnen und Kollegen ziehen lassen. Und ob sich z.B. ein A7er oder A8er der LaPo/BPOL zum Zoll für eine A6er Stelle neigt, wage ich allerdings zu bezweifeln. Nun gut, ein A7er der LaPo vielleicht schon, wenn er die Gehaltstabelle seines BL mit denen des Bundes vergleicht. ;D

Gleichwohl kann diese Aktion nur Teil einer Gesamtinitiative sein. In den nächsten drei Jahren kommen noch 6000 weitere Stellen für den Zoll hinzu. Welche Auswirkungen dies auf die Beförderungsstruktur haben wird, werden wir sehen.

Wie immer bei Umstrukturierungen oder ad hoc Maßnahmen wird es Gewinner und (vermeintliche) Verlierer geben.
Insgesamt meine ich allerdings, gewinnt der Zoll hoffentlich neue leistungsstarke Menschen hinzu, die auch die bisherigen Stammkräfte bei deren Aufgabenerfüllung ein wenig entlasten können. Und so könnten wir ggf. alle in der Gesamtbetrachtung auf der Gewinnerseite stehen.

Die neuen internen Stellenausschreibungen zum 01.09.2018 werden vielleicht auch dem einen oder anderen die Heimkehr in seine Ursprungsregion eröffnen. Dies wünsche ich den Betroffenen jedenfalls inständig. :ja:
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1259
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Cologne » Sa 11. Aug 2018, 07:24

DAUER EDA hat geschrieben:
Fr 10. Aug 2018, 19:22


Aber Sachgebiet C, E und Zollfahndung mit externen Bewerbern zu besetzen löst Erstaunen aus.
………
Man kann meine Meinung nicht teilen... aber kontroverse Diskussion gehören zu einer Demokratie dazu!
Da bin ich mal dabei. Ich habe mir diverse Ausschreibungen angesehen(z.B. ZoFa Essen, München) und kann deine Meinung nicht eins zu eins teilen.
Ich sehe da keine Posten ausgeschrieben die bei einer internen Ausschreibung übermäßig viele altgediente Zöllner interessiert hätten. Insbesondere da alle Stellen im Eingangsamt ausgeschrieben werden.

Beim SG E war es doch bis vor wenigen Jahren vollkommen normal, dass man Kollegen*innen von der Pike auf anlernen musste.


Und sollte sich ein Polizist auf einen Dienstposten im SG C bewerben, wo sähest du da ein größeres Problem?


LG

DAUER EDA
Cadet
Cadet
Beiträge: 39
Registriert: So 25. Okt 2009, 16:08

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon DAUER EDA » Sa 11. Aug 2018, 07:45

@Cologne

Ich denke zu sagen ... die Stellen sind für externe da sie im Eingangsamt vorgesehen sind für Altzöllner uninteressant ... zu einfach.

Würden die Stellen intern ausgeschrieben... sind es ja Bündelstellen. Also hätte sich jeder altgediente A8 oder der langjährige A10 bewerben können. Die Einschränkung bitte nur Bewerber im Eingangsamt ist mir intern nicht bekannt. Sicherlich ist nicht jede Stelle wie Goldstaub. Aber aus meinem Umfeld kenne ich einige Kollegen die seit Jahren versuchen näher an die Familie zu gelangen. Und da ist vom Gedanken her erstmal "fast" jede Stelle recht.

Zum Thema Polizisten darf ich anmerken... Herzlich Willkommen, gern gesehen... Aber welcher Polizist soll sich extern denn auf eine A6 Stelle bewerben? Es wird keinen geben! Und selbst wenn... mir ist keine der 16 Landespolizein bekannt die mit Applaus ihre Kollegen ziehen lässt!

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1259
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Cologne » Sa 11. Aug 2018, 08:17

DAUER EDA hat geschrieben:
Sa 11. Aug 2018, 07:45

Ich denke zu sagen ... die Stellen sind für externe da sie im Eingangsamt vorgesehen sind für Altzöllner uninteressant ... zu einfach.
Da hast du vollkommen recht. Ich meinte aber auch die konkreten Stellen im München oder Essen bei der ZoFA.
Aber aus meinem Umfeld kenne ich einige Kollegen die seit Jahren versuchen näher an die Familie zu gelangen. Und da ist vom Gedanken her erstmal "fast" jede Stelle recht.
Ich habe mir jetzt natürlich nicht jede ausgeschriebene Stelle angesehen. Nimm dir z.B. MacPom HZA Stralsund.
Neben Stellen in der Kanzlei Verwaltung, sind da auch Stellen bei der KEV ausgeschrieben. Übernahme als A6 bzw A9.
Also Eingangsamt. Wenn einem jede Stelle Recht ist wäre man auch bereit(Das ist natürlich ein rein theoretischer nicht ernst gemeinter noch durchführbarer Ansatz) sich entlassen zu lassen und als A6er neu zu starten?
Zum Thema Polizisten darf ich anmerken... Herzlich Willkommen, gern gesehen... Aber welcher Polizist soll sich extern denn auf eine A6 Stelle bewerben? Es wird keinen geben! Und selbst wenn... mir ist keine der 16 Landespolizein bekannt die mit Applaus ihre Kollegen ziehen lässt!
Polizei war ja nur ein Beispiel, könnten auch JVB, SteuFa, MiPo oder sonstige waffentragende/ausgebildete sein.
Besoldungstechnisch In Bayern und BaWü vermutlich weniger, in Berlin Brandenburg eher mehr.
Die Polizei muss sie ja auch nicht mit Applaus ziehen lassen. Zoll stellt sie ein und gut ist.

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1150
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon J12 » Sa 11. Aug 2018, 08:19

DAUER EDA hat geschrieben:
Sa 11. Aug 2018, 07:45
@Cologne

Würden die Stellen intern ausgeschrieben... sind es ja Bündelstellen. Also hätte sich jeder altgediente A8 oder der langjährige A10 bewerben können. Die Einschränkung bitte nur Bewerber im Eingangsamt ist mir intern nicht bekannt.
An der Stelle nochmals der Hinweis zur Klarstellung:

Diese Stellen sind haushaltsseitig lediglich mit der Eingangsamtbesoldung hinterlegt. Es sind mithin nur bewilligte HH-Mittel für eine Besoldung bzw. Entlohnung nach A6 (E5/6) oder A9 (E9) vorhanden. Es geht bei den externen Stellenausschreibungen darum, neue Kollegen und Kolleginnen zu gewinnen und nicht den "Altbestand" umzuverteilen.

Die Einschränkung auf das Eingangsamt ist den externen Stellenausschreibungen deutlich zu entnehmen.
Man muss sich allerdings die Mühe machen, diese zu lesen, bevor man bei Diskussionen mit unzutreffenden Grundaussagen argumentiert.

Zum besseren Verständnis der Stellensysthematik ein Beispiel vom Zoll:

Seit mehreren Monaten warten recht gut beurteilte A10er auf eine Beförderung nach A11. Trotz Bündelung A9gD/A11 konnten sie aber bislang nicht befördert (oder beser zum A11er ernannt) werden, da keine HH-Mittel zur Verfügung standen (vorläufige Haushaltsführung des Bundes). Es gab für diesen Kollegenkreis der jeweiligen Punktekategorien bislang keinen Einweisungserlass des BMF!
Dieser wird, nachdem die vorläufige Haushaltsführung des Bundes nunmehr beendet wurde, hoffentlich bald die Personalstellen erreichen!

Jede Stelle (beim Zoll) muss letztendlich aus der Staatskasse finanziert werden. Die Füllung der Kasse obliegt u.a. dem Haushalt des Bundes und deren Leerung letztendlich der Bewilligung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages.
Link: https://www.bundestag.de/haushalt

Oder einfacher ausgedrückt: Wenn keine Kohle da ist, kann ich sie nicht ausgeben.
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

highwayman10
Corporal
Corporal
Beiträge: 543
Registriert: Do 9. Sep 2004, 00:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon highwayman10 » Sa 11. Aug 2018, 21:26

Hallo,

es sollte klar sein, dass die externen Bewerber genauso in A8 und A11 kommen können, wie die internen.

Die Bewerber sollen bestimmt aus diesem Grund im Eingangsamt anfangen, damit sie dem bestehenden Personal nicht die Beförderungszeiten versauen!!!

So rein interessenhalber, wie sind den derzeit die durchschnittlichen Beförderungszeiten,

von A6 nach A8?

und

von A9 nach A11?

Damit der geneigte Bewerber abschätzen kann, ob sich ein Wechsel zum Zoll überhaupt lohnt.

Gruß

Highwayman

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1150
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon J12 » So 12. Aug 2018, 03:13

highwayman10 hat geschrieben:
Sa 11. Aug 2018, 21:26
Hallo,
So rein interessenhalber, wie sind den derzeit die durchschnittlichen Beförderungszeiten,
von A6 nach A8?
und
von A9 nach A11?
Damit der geneigte Bewerber abschätzen kann, ob sich ein Wechsel zum Zoll überhaupt lohnt.
Gruß
Highwayman
Offizielle Statistiken der durchschnittlichen Beförderungszeiten in den beiden von dir genannten Laufbahnen wird dir hier keiner geben können. Du bekommst also zu deiner Frage keine objektiven Antworten.
Jeder, der zu diesem Thema etwas sagt, ist von seiner eigenen Vita geprägt oder hat etwas von Koll. X oder Y gehört. Der eine braucht 6, der andere 18 Jahre.
Das ist immer abhängig von den entsprechenden Beurteilungen. Die wiederum sind abhängig von den eigenen Leistungen, Quoten, Planstellen, Einsatzgebieten, Glück und vielen anderen Faktoren. Aber das ist überall so.

Fakt ist jedenfalls, dass es Turbo-Beförderungen beim Zoll eher selten gibt. Einen Wechsel zum Zoll sollte man m.E. daher nicht nur vom finanziellen Lohn abhängig machen.

Das Aufgabenfeld und der Kollegenkreis muss passen, denn berufliche Zufriedenheit ist nicht nur abhängig vom Lohn/Gehalt.
Links:
http://www.business-netz.com/Karriereen ... riedenheit
https://www.merkur.de/leben/karriere/st ... 72492.html

Zudem ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für viele sehr wichtig. Und die wird beim Zoll in den überwiegenden Bereichen groß geschrieben.
Link: https://www.presseportal.de/pm/120080/3512083

Gucke auch mal hier: https://www.beamtentalk.de/viewtopic.php?t=1809
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

Benutzeravatar
Jeff_N
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 106
Registriert: Do 11. Mär 2010, 07:06

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Jeff_N » So 12. Aug 2018, 13:52

J12 hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 03:13
highwayman10 hat geschrieben:
Sa 11. Aug 2018, 21:26
Hallo,
So rein interessenhalber, wie sind den derzeit die durchschnittlichen Beförderungszeiten,
von A6 nach A8?
und
von A9 nach A11?
Damit der geneigte Bewerber abschätzen kann, ob sich ein Wechsel zum Zoll überhaupt lohnt.
Gruß
Highwayman
Offizielle Statistiken der durchschnittlichen Beförderungszeiten in den beiden von dir genannten Laufbahnen wird dir hier keiner geben können. Du bekommst also zu deiner Frage keine objektiven Antworten.
Jeder, der zu diesem Thema etwas sagt, ist von seiner eigenen Vita geprägt oder hat etwas von Koll. X oder Y gehört. Der eine braucht 6, der andere 18 Jahre.
Das ist immer abhängig von den entsprechenden Beurteilungen. Die wiederum sind abhängig von den eigenen Leistungen, Quoten, Planstellen, Einsatzgebieten, Glück und vielen anderen Faktoren. Aber das ist überall so.

Fakt ist jedenfalls, dass es Turbo-Beförderungen beim Zoll eher selten gibt. Einen Wechsel zum Zoll sollte man m.E. daher nicht nur vom finanziellen Lohn abhängig machen.

Das Aufgabenfeld und der Kollegenkreis muss passen, denn berufliche Zufriedenheit ist nicht nur abhängig vom Lohn/Gehalt.
Links:
http://www.business-netz.com/Karriereen ... riedenheit
https://www.merkur.de/leben/karriere/st ... 72492.html

Zudem ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für viele sehr wichtig. Und die wird beim Zoll in den überwiegenden Bereichen groß geschrieben.
Link: https://www.presseportal.de/pm/120080/3512083

Gucke auch mal hier: https://www.beamtentalk.de/viewtopic.php?t=1809

Deinen Beitrag finde ich sehr sinnvoll platziert. Ich gebe dir vollkommen Recht.

Für dieses Jahr sind laut BDZ 1000 ext. Stellen eingeplant. Über den Rest für die kommenden Jahre wurde bislang auch medial berichtet.

Wichtig ist, dass es sich hierbei tatsächlich nur um Besoldungen nach dem Einstiegsamt handelt.

Ein guter Freund von mir (BVA Kiel, nach ca. 10 Jahren A9 m.D.) hatte sich für eine Stelle interessiert. Es werden nur Kolleginnen und Kollegen gesucht, die (erst) in A6 / A9 sind. Sollte man bereits eine Beförderung erhalten haben, geht dies nur mit freiwilliger Rückernennung von z.B. A9 m.D. auf A6..

Elphi
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 08:41

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Elphi » Mo 13. Aug 2018, 21:12

Bei manchen Stellenausschriebung steht der Vermerk, dass bei Vorliegen der Vorraussetzung eine Verbeamtung möglich ist.... wie kann das verstanden werden? Nimmt sich der Zoll hier ein Beispiel an der Bundeswehr, wo man bei gewisser Vorbildung bzw. Ausbildung direkt in den mD oder gD eingetsellt werden kann, ohne extra die entsprechende Ausbildung oder das Studium zu machen? :gruebel: :hallo:

frodo_beutlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 390
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 00:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon frodo_beutlin » Di 14. Aug 2018, 06:32

Elphi hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 21:12
Bei manchen Stellenausschriebung steht der Vermerk, dass bei Vorliegen der Vorraussetzung eine Verbeamtung möglich ist.... wie kann das verstanden werden? Nimmt sich der Zoll hier ein Beispiel an der Bundeswehr, wo man bei gewisser Vorbildung bzw. Ausbildung direkt in den mD oder gD eingetsellt werden kann, ohne extra die entsprechende Ausbildung oder das Studium zu machen? :gruebel: :hallo:

http://www.gesetze-im-internet.de/blv_2009/__7.html

Verordnung über die Laufbahnen der Bundesbeamtinnen und Bundesbeamten (Bundeslaufbahnverordnung - BLV)

§ 7 Laufbahnbefähigung

Bewerberinnen und Bewerber erlangen die Laufbahnbefähigung

1. durch erfolgreichen Abschluss eines fachspezifischen Vorbereitungsdienstes oder eines Aufstiegsverfahrens des Bundes oder

2. durch Anerkennung, wenn sie

a)die für die entsprechende Laufbahn vorgeschriebene Vorbildung oder

b) die erforderliche Befähigung durch Lebens- und Berufserfahrung
außerhalb eines Vorbereitungsdienstes oder eines Aufstiegsverfahrens des Bundes erworben haben.


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende