Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Team Zoll, Team Zoll

frodo_beutlin
Corporal
Corporal
Beiträge: 404
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 00:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon frodo_beutlin » Di 14. Aug 2018, 06:48

Jeff_N hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 13:52
J12 hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 03:13
highwayman10 hat geschrieben:
Sa 11. Aug 2018, 21:26
Hallo,
So rein interessenhalber, wie sind den derzeit die durchschnittlichen Beförderungszeiten,
von A6 nach A8?
und
von A9 nach A11?
Damit der geneigte Bewerber abschätzen kann, ob sich ein Wechsel zum Zoll überhaupt lohnt.
Gruß
Highwayman
Offizielle Statistiken der durchschnittlichen Beförderungszeiten in den beiden von dir genannten Laufbahnen wird dir hier keiner geben können. Du bekommst also zu deiner Frage keine objektiven Antworten.
Jeder, der zu diesem Thema etwas sagt, ist von seiner eigenen Vita geprägt oder hat etwas von Koll. X oder Y gehört. Der eine braucht 6, der andere 18 Jahre.
Das ist immer abhängig von den entsprechenden Beurteilungen. Die wiederum sind abhängig von den eigenen Leistungen, Quoten, Planstellen, Einsatzgebieten, Glück und vielen anderen Faktoren. Aber das ist überall so.

Fakt ist jedenfalls, dass es Turbo-Beförderungen beim Zoll eher selten gibt. Einen Wechsel zum Zoll sollte man m.E. daher nicht nur vom finanziellen Lohn abhängig machen.

Das Aufgabenfeld und der Kollegenkreis muss passen, denn berufliche Zufriedenheit ist nicht nur abhängig vom Lohn/Gehalt.
Links:
http://www.business-netz.com/Karriereen ... riedenheit
https://www.merkur.de/leben/karriere/st ... 72492.html

Zudem ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für viele sehr wichtig. Und die wird beim Zoll in den überwiegenden Bereichen groß geschrieben.
Link: https://www.presseportal.de/pm/120080/3512083

Gucke auch mal hier: https://www.beamtentalk.de/viewtopic.php?t=1809

Deinen Beitrag finde ich sehr sinnvoll platziert. Ich gebe dir vollkommen Recht.

Für dieses Jahr sind laut BDZ 1000 ext. Stellen eingeplant. Über den Rest für die kommenden Jahre wurde bislang auch medial berichtet.

Wichtig ist, dass es sich hierbei tatsächlich nur um Besoldungen nach dem Einstiegsamt handelt.

Ein guter Freund von mir (BVA Kiel, nach ca. 10 Jahren A9 m.D.) hatte sich für eine Stelle interessiert. Es werden nur Kolleginnen und Kollegen gesucht, die (erst) in A6 / A9 sind. Sollte man bereits eine Beförderung erhalten haben, geht dies nur mit freiwilliger Rückernennung von z.B. A9 m.D. auf A6..
genau so steht es auch in den Ausschreibungen .. deswegen kann ich das Gejaule - das ist der Dienstposten, den ich schon immer haben wollte (hier und im Intranet) nicht nachvollziehen ..

wer lesen kann ist eben klar im Vorteil .. und wer sich räumlich verändern will, muss eben auch mal eine Änderung der Aufgabe in Kauf nehmen .. es gibt eben nicht das vollumfängliche Wunschkonzert

ich hoffe nur, dass die neuen Kollegen so empfangen werden wie sie es verdienen - nämlich als dringend notwendige Verstärkung und nicht als "der/die hat mir etwas weggenommen" ....

sugarfree20
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 106
Registriert: Do 19. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon sugarfree20 » Di 14. Aug 2018, 16:46

Als möglicher "Schmarotzer" gebe ich hier mal ne Wortmeldung ab, um aus diesem Blickwinkel die Situation zu beschreiben. Neben der Stellenausschreibung bin ich auch dabei weitere Pressemitteilungen bzgl. der Zoll- Stellensituation zu lesen. Da heißt es, dass über 1000 Stellen unbesetzt sind. Durch die aktuelle Initiative soll lediglich versucht werden dieses Loch zu stopfen. Demnach kann doch den Zöllnerin und Zöllnern keine Stellen weggenommen werden. Dadurch das die Neuen nur (unterstrichen) im jeweiligen Eingangsamt eingestellt werden, ist ein Stellenklau völlig ausgeschlossen.
Vielleicht (ich unterstelle mal) sieht sich der oder die eine Mitarbeiterin einer ungewollten Konkurrenz ausgesetzt, weil plötzlich mehrere Kollegen/innen ebenfalls nach den "Sternen" greifen.
Ihr Zöllner könnt euch sicher sein, dass keiner der Externen euch etwas wegnehmen will. Allerdings auch auf nichts verzichten möchten, auf dass alle Anspruch haben. Schließlich kommen die "Neuen" nicht aus dem Ei geschlüpft oder aus dem Mustopf, sondern haben ihre Laufbahnausbildung hinter sich und möglicherweise (wie ich) schon Jahrzehnte ihren Kopf für unseren Staat hingehalten.

Benutzeravatar
J12
Moderator
Moderator
Beiträge: 1157
Registriert: Do 11. Okt 2007, 00:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon J12 » Di 14. Aug 2018, 17:06

@Fundi:
:applaus: :zustimm:

Es sind übrigens rd. 3.000 unbesetzte Stellen beim Zoll. :gruebel:

Links:
https://www.bdz.eu/medien/nachrichten/d ... nnung.html
https://bund-laender-nrw.verdi.de/bund/ ... 5400423e78
Hinweis:
Die von mir geposteten Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung i.S. des Art. 5 GG und der Nr. 3 der hiesigen Forumsregeln dar.

Nachwuchswerbung des Zolls:
https://www.talent-im-einsatz.de/DTIEWe ... _node.html

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 545
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon grenzwertig » Di 14. Aug 2018, 17:39

Fundi hat geschrieben:
Di 14. Aug 2018, 16:46
Als möglicher "Schmarotzer" gebe ich hier mal ne Wortmeldung ab, um aus diesem Blickwinkel die Situation zu beschreiben. Neben der Stellenausschreibung bin ich auch dabei weitere Pressemitteilungen bzgl. der Zoll- Stellensituation zu lesen. Da heißt es, dass über 1000 Stellen unbesetzt sind. Durch die aktuelle Initiative soll lediglich versucht werden dieses Loch zu stopfen. Demnach kann doch den Zöllnerin und Zöllnern keine Stellen weggenommen werden. Dadurch das die Neuen nur (unterstrichen) im jeweiligen Eingangsamt eingestellt werden, ist ein Stellenklau völlig ausgeschlossen.
Vielleicht (ich unterstelle mal) sieht sich der oder die eine Mitarbeiterin einer ungewollten Konkurrenz ausgesetzt, weil plötzlich mehrere Kollegen/innen ebenfalls nach den "Sternen" greifen.
Ihr Zöllner könnt euch sicher sein, dass keiner der Externen euch etwas wegnehmen will. Allerdings auch auf nichts verzichten möchten, auf dass alle Anspruch haben. Schließlich kommen die "Neuen" nicht aus dem Ei geschlüpft oder aus dem Mustopf, sondern haben ihre Laufbahnausbildung hinter sich und möglicherweise (wie ich) schon Jahrzehnte ihren Kopf für unseren Staat hingehalten.
Ignoriere den unqualifizierten Frust und bewirb dich. Die hier geäußerten Meinungen sind sicher nicht repräsentativ und wir können um jede zusätzliche AK froh sein!

sugarfree20
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 106
Registriert: Do 19. Aug 2004, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon sugarfree20 » Di 14. Aug 2018, 17:59

:bia:

Chrissi789
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 09:38

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Chrissi789 » Mi 15. Aug 2018, 09:46

Hallo Liebes Forum,
auch ich habe nun von den neuen Ausschreibungen für externe gehört und mich dahingehend ein wenig informiert. Vielleicht kurz zu meiner jetzigen Situation. Ich schließe zeitnah mein Masterstudium der BWL insbesondere mit großem Bezug zum Steuerrecht ab. Deshalb werde ich mich nun auf Jobsuche begeben. Genau in diesem Zusammenhang bin ich auf die Ausschreibungen vom Zoll gestoßen. Soweit ich das den Ausschreibungen richtig entnehme, sind grundsätzlich die Stellen der E9 b TVöD für mich passend. Gerne würde ich nun von euch wissen, ob ihr eine Bewerbung für mich als Sinnvoll erachtet. In den Ausschreibungen steht zum Beispiel, dass die Möglichkeit auf eine Verbeamtung besteht. Das wäre natürlich auch für mich eine interessante Möglichkeit. Welche Erfahrungen habt ihr in der Praxis diesbezüglich gemacht, zu der Verbeamtung von externen? Natürlich wäre der Verdienst in der freien Wirtschaft tendenziell höher, aber da würde ich sicherlich eher mit 50+ stunden nachhause gehen, als mit 39. Ich würde mich sehr über ein paar Eindrücke von euch freuen. Liebe Grüße

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1796
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon zulu » Mi 15. Aug 2018, 14:45

Als Master in BWL würde der Zoll sich in die Hände klatschen mit A9 / E9 b. Master sind grundsätzlich im höheren Dienst anzusiedeln. Die Polizei BW denkt über ein Programm nach, ich würde mal verschiedene Polizeien kontaktieren und nachfragen, ob bei denen was in der Hinsicht läuft oder in naher Zukunft anläuft. Man hat nämlich erkannt, dass ein Polizist mit 3 Lehrgängen doch nicht so tief in der Materie ist, wie Spezialisten mit Master in dem Bereich.

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 545
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon grenzwertig » Mi 15. Aug 2018, 17:33

Chrissi789 hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 09:46
Hallo Liebes Forum,
auch ich habe nun von den neuen Ausschreibungen für externe gehört und mich dahingehend ein wenig informiert. Vielleicht kurz zu meiner jetzigen Situation. Ich schließe zeitnah mein Masterstudium der BWL insbesondere mit großem Bezug zum Steuerrecht ab. Deshalb werde ich mich nun auf Jobsuche begeben. Genau in diesem Zusammenhang bin ich auf die Ausschreibungen vom Zoll gestoßen. Soweit ich das den Ausschreibungen richtig entnehme, sind grundsätzlich die Stellen der E9 b TVöD für mich passend. Gerne würde ich nun von euch wissen, ob ihr eine Bewerbung für mich als Sinnvoll erachtet. In den Ausschreibungen steht zum Beispiel, dass die Möglichkeit auf eine Verbeamtung besteht. Das wäre natürlich auch für mich eine interessante Möglichkeit. Welche Erfahrungen habt ihr in der Praxis diesbezüglich gemacht, zu der Verbeamtung von externen? Natürlich wäre der Verdienst in der freien Wirtschaft tendenziell höher, aber da würde ich sicherlich eher mit 50+ stunden nachhause gehen, als mit 39. Ich würde mich sehr über ein paar Eindrücke von euch freuen. Liebe Grüße
Prädestiniert für die FIU. Dort sollte auch was im hD ausgeschrieben sein.

Chrissi789
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 09:38

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Chrissi789 » Do 16. Aug 2018, 11:57

Danke für eure Antworten :-) Leider kann ich für den höheren Dienst generell bzw. für FIU nichts finden. Die Frage ist, ob nicht manchmal erst ein Rückschritt dann auch zu einem Fortschritt führen kann. Ein Wechsel danach in die freie Wirtschaft wäre ja tendenziell auch noch möglich. Deshalb bin ich zurzeit unentschlossen, aber ich denke ich werde mich einfach mal bewerben und dann mein Gefühl entscheiden lassen.

die 4coolen5
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 08:09

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon die 4coolen5 » Fr 17. Aug 2018, 09:57

Hallo in die Runde,

ich spiele mit dem Gedanken mich auf die Ausschreibung bei einem HZA zu bewerben.

Keine Panik ich möchte Niemandem seine Beförderungsperspektive verbauen, ich werde ohnehin erstmal abgeordnet mit dem Ziel usw usw

Wie sieht ein Arbeitstag bei der FKS aus?
Welche Arbeitszeiten würden auf mich zukommen (Während einer "normalen" Arbeitswoche?)? Selbstverständlich muss man bereit sein Dienst zu ungünstigen Zeiten zu schieben (Sonn, feiertags usw.), auch kein Problem.
Besteht die Möglichkeit geleistete Überstunden auch tatsächlich durch freie Tage auszugleichen oder ist die Personalsituation so angespannt, dass das nicht möglich ist? Bevor die Aufregung groß ist, ich bin der Letzte, der sich vor Überstunden drückt, aber das sollte ein Geben und ein Nehmen sein. Mehrarbeit geleistet, dann sollte man als Ausgleich auch mal frei machen können.

Für ehrliche Antworten aus der Praxis wäre ich dankbar.
Sollte dieses Thema bereits in epischer Breite im Forum diskutiert worden sein, habe ich es nicht gefunden.

unbekannte
Corporal
Corporal
Beiträge: 275
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon unbekannte » Mo 20. Aug 2018, 06:49

Bei uns hat die FKS ganz normale Bürozeiten und sind nur bei Einsätzen auch mal Abends oder Nachts unterwegs. Zeitausgleich ist auch kein Problem. Soweit ich weiss, schiebt da keiner hunderte von Stunden vor sich her.

Aber das kann woanders ja ganz anders sein. Ist vielleicht auch ortsabhängig und von daher schwierig zu beantworten, wenn man nicht weiss, wohin du willst.

die 4coolen5
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 08:09

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon die 4coolen5 » Mo 20. Aug 2018, 08:43

unbekannte hat geschrieben:
Mo 20. Aug 2018, 06:49
Bei uns hat die FKS ganz normale Bürozeiten und sind nur bei Einsätzen auch mal Abends oder Nachts unterwegs. Zeitausgleich ist auch kein Problem. Soweit ich weiss, schiebt da keiner hunderte von Stunden vor sich her.

Aber das kann woanders ja ganz anders sein. Ist vielleicht auch ortsabhängig und von daher schwierig zu beantworten, wenn man nicht weiss, wohin du willst.
Super danke für die deine Antwort, das lässt zumindest vermuten, dass es kein Regelfall ist viele Überstunden vor sich her zu schieben.

Benutzeravatar
zoellner
Moderator
Moderator
Beiträge: 3307
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Breisgau Vice

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon zoellner » Di 21. Aug 2018, 15:01

zulu hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 14:45
Als Master in BWL würde der Zoll sich in die Hände klatschen mit A9 / E9 b. Master sind grundsätzlich im höheren Dienst anzusiedeln. Die Polizei BW denkt über ein Programm nach, ich würde mal verschiedene Polizeien kontaktieren und nachfragen, ob bei denen was in der Hinsicht läuft oder in naher Zukunft anläuft. Man hat nämlich erkannt, dass ein Polizist mit 3 Lehrgängen doch nicht so tief in der Materie ist, wie Spezialisten mit Master in dem Bereich.
Die Einstelkung in die Laufbahn der Wirtschfzskriminalisten bei der LaPo BW bedarf aber das Bestehen des Polizeilichen Auswahlverfahrens, mit Sporttest und Feststellung der Polizeidiensttauglichkeit. Wer als BWLer zum Zoll in die Verwaltung will, spart sich das.

ASAK
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 22:56

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon ASAK » Sa 25. Aug 2018, 13:18

Hallo zusammen :)

Habe auf der Internetseite des Zoll von den derzeitigen Stellenausschreibungen gelesen und würde mich gerne auf zwei Stellen bewerben, hierbei handelt es sich um:

- Sachbearbeiter/innen in den Sachgebieten Organisierte Kriminalität, Rauschgiftbekämpfung, Marktordnung/Zölle sowie Verbote/Beschränkungen und Verbrauchsteuern mit Dienstorten Dresden, Leipzig und Görlitz.

- Sachbearbeiter/in im Sachgebiet C (Kontrollen) bei der Zollverwaltung mit Dienstorten Stralsund, Rostock und Ahlbeck.

Falls jemand in einem dieser hier genannten Bereich tätig ist würde es mich freuen, wenn wir in Kontakt treten können um ein noch besseres Bild der hier genannten Tätigkeitsgebiete zu erhalten. Da ich zudem polnisch spreche würde es mich freuen, im Grenzbereich zu Polen zu arbeiten :)

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 690
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Beitragvon Vollzugsbub » Sa 25. Aug 2018, 16:51

Ich denke Dir ist es bekannt:
Du musst aus dem Vollzugsbereich einer anderen Behörde kommen :zustimm:

So weiß ich es zumindest.

Mfg.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende