Seite 1 von 21

Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Di 22. Mai 2018, 11:12
von Knaecke77
Die FKS ist wieder auf der Suche nach externen Bewerbern:
Mitarbeiter/-innen im Bereich Finanzkontrolle Schwarzarbeit

Die Zollverwaltung sucht bundesweit mehrere Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter im Bereich Finanzkontrolle Schwarzarbeit

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit im Bereich Finanzkontrolle Schwarzarbeit, unter anderem Durchführung von Kontrollen, Ermittlungstätigkeiten sowie eigenständige Bearbeitung (auch im Außendienst) von Prüf- und Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung.

Zwingende Voraussetzungen:
- Befähigung für eine Laufbahn des mittleren / gehobenen Dienstes
- Bewerberinnen und Bewerber müssen sich entweder in einem aktiven Beamtenverhältnis befinden oder einen fachspezifischen Vorbereitungsdienst absolviert haben
- Bereitschaft zur ständigen fachlichen Fortbildung im Arbeitsbereich der Finanzkontrolle Schwarzarbeit
- Bereitschaft zur Teilnahme am Dienstsport
- Eignung und Bereitschaft zum Führen einer Schusswaffe
- Bereitschaft zur Dienstverrichtung auch zu unregelmäßigen und ungünstigen Zeiten beziehungsweise Schichtdiensttauglichkeit
- Eignung und Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz
- Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Fortbildungsmaßnahmen (gegebenenfalls auch mehrtägig und bundesweit)
http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-un ... _node.html

Bewerbungsfristen beachten!! :polizei1:

Für Rückfragen stehen die Kollegen der ausschreibenden Standorte zur Verfügung:

http://www.zoll.de/SharedDocs/Stellenan ... D&nn=36792

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Di 22. Mai 2018, 13:04
von frodo_beutlin
betrifft nicht nur den m.D. A6/A8 ...

sondern auch:

A9m

A9g/A11

A12

siehe Ausschreibungen:

http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-un ... _node.html

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Sa 30. Jun 2018, 19:08
von Vollzugsbub
Da sieht man mal wieder die Wertigkeit unseres Berufes!

Zoll kann jeder.........

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Sa 30. Jun 2018, 20:28
von Knaecke77
Vollzugsbub hat geschrieben:
Sa 30. Jun 2018, 19:08
Da sieht man mal wieder die Wertigkeit unseres Berufes!

Zoll kann jeder.........
Gehst du davon aus, dass unsere NWK optimal für die Aufgaben bei der FKS vorbereitet sind?

In der Regel müssen die genauso wie Quereinsteiger eingelernt werden.

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: So 1. Jul 2018, 02:05
von Vollzugsbub
Keine Abwertung der Kolleginnen/Kollegen :nein: , es geht ums prinzipielle....

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: So 1. Jul 2018, 08:32
von Knaecke77
Ich bin froh, über jeden externen "Willigen" der unsere Reihen verstärkt.

Ich habe keine schlechten Erfahrungen mit "externen" Kollegen gemacht.
Die Kollegen kamen von der Post, Polizei, BA etc. Sie haben sich sehr engagiert eingebracht. Weit mehr als mancher "Urzöllner".

Wenn andere BOS auf Quereinsteiger verzichten, dann ist das deren Problem.

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: So 1. Jul 2018, 20:57
von Muaythai
Irgendwie traurig. Ein Externer kann nach 5 Jahren bei der ZF o. Dem SG C arbeiten. Wozu dann noch die Ausbildung?

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: So 1. Jul 2018, 21:12
von VuB
Knaecke77 hat geschrieben:
So 1. Jul 2018, 08:32

Die Kollegen kamen von der Post, Polizei, BA etc. Sie haben sich sehr engagiert eingebracht. Weit mehr als mancher "Urzöllner".
Das ist auch meine Erfahrung.

Auch wenn es nur bedingt hier her passt - warum wurde die Petition zur Arbeitszeit erst so spät bekannt? Man munkelt weil ein paar "Urzöllner" gegen das teilen auf Social Media sind/waren.... :pfeif:

Früher war eben doch nicht immer alles besser...manche Betonköpfe gehören in Pension...Dann lieber motivierte junge NWK/Externe...

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 06:47
von Diag
Irgendwie verstehe ich euren Laden nicht. Ihr klagt darüber, dass der Zoll überlastet ist, jammert über Externe und wollt gleichzeitig eine Arbeitszeitverkürzung. Das passt doch einfach nicht...

Interessanterweise höre ich solch ein Gejammer nie von Zollkollegen, mit denen ich zu tun habe, nur hier...

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 06:58
von Bones65
Muaythai hat geschrieben:
So 1. Jul 2018, 20:57
Irgendwie traurig. Ein Externer kann nach 5 Jahren bei der ZF o. Dem SG C arbeiten. Wozu dann noch die Ausbildung?
Der beim Zoll ausgebildete nicht?

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 07:38
von Sauerkraut
Beim Zoll ist die (u.a. personelle) Situation so verfahren, dass er ohne "externes" Personal seine Aufgaben nicht mehr wahrnehmen könnte.

Egal ob FKS, Kfz-Steuer und andere Fachbereiche - Ausbildung ist nicht mehr so wichtig - learning by doing ist das Modewort - Jeder kann alles - verständlich wer kann schon nach fünf, zehn oder mehr Jahre in einem Fachbereich - dat was er früher "jelernt" hat?

Interessiert beim Zoll sowieso niemanden - Fachkenntnisse, Spezialwissen - ejal - fängste woanders eeenfach wieder von vorne an...- und kuckste dir so zwischendurch auf dem Weg zu deinen neuen Lehrgängen die Republik aus dem 1. Klasse Fenster an...usw...

Post, Bahn, Telekom - sind politische Überhangbeamte des Bundes - man hätte dort vor Ort für sie sorgen müssen - aber ejal wat solls - seitens Zoll(s) wird ihnen eine "einigermassen fundierte Zollausbildung" vorenthalten - learning by doing... - vllt. war es mit ein Grund dafür, dass man die Ausbildung eigenen Nachwuchses zurückgefahren hat - im Wissen darauf, hier kommt Personal.

Ähnlich verhält es sich mit Personal von "Vivento" usw.

Mit "Händen und Füßen" sucht man querauf und querab der Republik in allen Medien und Zeitungen nach Personal - dass mit Adleraugen - gerne zu Zoll wechseln will - obwohl auch ejal - der Zoll kontrolliert sowieso nur 1% aller Waren und Dienstleistungen...- und Steuern einnehmen - ha, wer zahlt schon Steuern? - da wäscht man doch lieber sein Geld -da war doch auch was - ah ja auch kein Personal...

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 08:12
von Knaecke77
Diag hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 06:47
Irgendwie verstehe ich euren Laden nicht. Ihr klagt darüber, dass der Zoll überlastet ist, jammert über Externe und wollt gleichzeitig eine Arbeitszeitverkürzung. Das passt doch einfach nicht...

Interessanterweise höre ich solch ein Gejammer nie von Zollkollegen, mit denen ich zu tun habe, nur hier...
Es wäre ja auch befremdlich, wenn Zöllner im Einsatz sich bei dir über zollinterne (Miss)Zustände "ausheulen" würden. :polizei2:

Die Zollverwaltung besteht eben aus vielen Menschen, die alle verschiedene Meinungen, Interessen und Karrieren hinter sich haben. Der Chor der BZV ist vielstimmig. ;D

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 13:02
von SHEPHERD
Irgendwie traurig. Ein Externer kann nach 5 Jahren bei der ZF o. Dem SG C arbeiten. Wozu dann noch die Ausbildung?
Ein „Externer“.
Das hört sich immer so an, als ob der ZOLL da Menschen nehmen würde die ungelernte Kräfte wären oder vorher Frisör oder Metzger waren(nichts gegen Frisöre oder Metzger, der Vergleich zielt rein auf die berufliche Vorbildung !😁)

Man darf doch bitte nicht vergessen, dass das Beamte (oder teils auch Angestellte) sind, die bei einer anderen BEHÖRDE einen gleichwertigen Vorbereitungsdienst erfolgreich absolviert haben!

Heutzutage werden Aufgaben immer komplexer und Zuständigkeiten ändern sich, somit kann der Vorbereitungsdienst eh nur noch die Einführung und erste Hürde darstellen.
Zukünftig muss in allen Bereichen des öffentlichen Dienstes immer mehr auf FORTBILDUNG und QUALIFIZIERUNG gesetzt werden!

Und um mal damit zu brechen, dass nur der ZOLL externe nimmt:

Auf’ Land NRW bezogen:


Die Kommunen stellen im mD und gD Externe ein. Hier nimmt man im gD zb auch Dipl.Verwaltungswirte /BoL die eigentlich das Studium im Fachbereich „Bezirksregierung“ oder „Strafvollzug“ absolviert haben (Regierungsinspektor) und auch Dipl.Finanzwirte von der Landesfinanzverwaltung!

Die Bezirksregierungen stellen im mD und gD Externe ein. Hier nimmt man im gD zb auch Dipl.Verwaltungswirte /BoL die eigentlich das Studium im Fachbereich „Kommunalverwaltung“ oder „Strafvollzug“ absolviert haben (Stadt-/Regierungsinspektor)

Die Polizei NRW stellt in der Verwaltung externe Kräfte ein!
Im mD als Regierungsbeschäftigte nimmt man gerne VfA der Kommunen, aber auch ganz Externe wie gelernte RFA.
Im gD(Verwaltung!) übernimmt man für zig Bereiche bei ZA gD Beamte von Kommune usw.usw... (s.o.)

Der Strafvollzug NRW übernimmt im mD auch als Beschäftigte (Verwaltung) VFA der Kommunen, JFA der Gerichte etc...

Im gD sind jedoch externe Kräfte ausgeschlossen.
(außer Fachbereiche wie IT zb, jedoch auch nur als beschäftigte! Sozialarbeiter werden natürlich auch als „Externe“ gewonnen, weil das Studium extern durchgeführt wird.)



Aber auch bei anderen Bundesbehörden persé nicht unüblich.

Nur exemplarisch:

Das BVA übernimmt im mD und gD Externe!

Aber auch das BfV als Sicherheitbehörde des Bundes übernimmt im mD und gD nicht gerade wenige Externe für alle Bereiche!

Bei allen Behörden:
Und klar, im hD gibt es ja hauptsächlich „Externe“ Einstellungen, Aufsteiger aus dem gD mal ausgeklammert!

Und die haben alle das gleiche Jurastudium absolviert. Und da lernt man für die spezifischen Bereiche des öD wenig bis sehr wenig!

Klar, ein Jurist weiß bestens mit Gesetzen umzugehen! Und das muss er in seinem neuen Bereich dann auch erstmal tun, denn dieser hat keinerlei spezifische Ausbildung für ein bestimmtes Rechtsgebiet genossen.

Ich denke insgesamt hängt viel vom Einzelnen ab. Persönliches Engagement und der Wille sich weiterzubilden, aber auch die Vorbildung aus anderen Bereichen, alleine um mal über den Tellerrand zu blicken, kann letztendlich allen helfen...

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 16:13
von Sauerkraut
Das Thema ist nicht ganz einfach. Hier geht es nicht um Ausgrenzung, Diskriminierung bzw. Toleranz gegenüber Beschäftigten aus anderen Bundesbehörden - was im Umgang miteinander selbstverständlich sein sollte, sondern um die Thematik von Aus- u. Fortbildung.

Wenn es um die letzte Konsequenz geht, dann braucht es - im Grunde genommen - kein großes Ausbildungspaket (immerhin werden in Sig derzeit 110 Mio Euro verbaut) mehr. Dann wirbt man aus allen Quellen, die zur Verfügung stehen Personal an - d.h. wer der attraktivste Arbeitgeber ist macht das Rennen.

Ich wünsche allen - die Zufriedenheit in ihrem (erlernten) Beruf, die sie sich wünschen - gerade heute morgen hörte ich kurz vor sechs im Rundfunk ein Beispiel:
Gedanken zum Tag

Wann haben Sie das letzte Mal in dem Glauben, alles müsse weitergehen wie bisher, auf eine Veränderung verzichtet, nur um nachher festzustellen, dass dem doch nicht so war? (…) Wie sehr der Glaube an Stabilität die Fähigkeit zur Veränderung lähmen kann, habe ich vor ein paar Jahren bei einer (…) Bekannten gesehen. (…) Diese spielte konkret mit dem Gedanken, den Arbeitgeber zu wechseln. Obwohl sie mit ihrer aktuellen Stelle durchaus zufrieden war, hatte sie das Gefühl, auf der Stelle zu treten, und suchte nach einer Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Also erzählte sie allen von ihrem Veränderungswunsch und bekam immer wieder durchaus attraktive Stellenangebote, über die sie mich jedes Mal freudig informierte. Allein, es kam zu
keinem Wechsel. (…) Sorgen machte ihr eine einzige Frage: (…) Was, wenn (…) zwar die ersten zwei oder drei Jahre nach dem Wechsel alles perfekt oder vielleicht sogar besser wäre, die Situation sich aber dann änderte? Ein interessanter Denkfehler, der erst mit etwas Abstand zu erkennen ist. Denn (…) diese Überlegung setzt die
Gewissheit voraus, dass beim aktuellen Dienstgeber alles in Ewigkeit so weitergeht, wie es bis jetzt gewesen ist. (…) Ich frage mich, wie oft wir wirklich gute Möglichkeiten dem trügerischen Gefühl vermeintlicher Sicherheit opfern.

Entnommen aus: Bernhard Moestl „Handeln wie ein Shaolin. Die acht Schritte zu gelungener Veränderung“, Knaur Verlag, München 2017

Re: Ausschreibungen FKS / Externe Kräfte gesucht

Verfasst: Mo 2. Jul 2018, 18:21
von J12
Knaecke77 hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 08:12
Diag hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 06:47
Irgendwie verstehe ich euren Laden nicht. Ihr klagt darüber, dass der Zoll überlastet ist, jammert über Externe und wollt gleichzeitig eine Arbeitszeitverkürzung. Das passt doch einfach nicht...

Interessanterweise höre ich solch ein Gejammer nie von Zollkollegen, mit denen ich zu tun habe, nur hier...
Es wäre ja auch befremdlich, wenn Zöllner im Einsatz sich bei dir über zollinterne (Miss)Zustände "ausheulen" würden. :polizei2:
Und das wird dann lieber in einem öffentlichen Forum gemacht? :gruebel: