Brexit - Auswirkungen auf die ZV

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 789
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon ostkev » Mi 13. Feb 2019, 20:52

Sven66 hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 20:54
@ grenzwertig

Ja die Kollegen freuen sich wie dolle, dass sie jetzt noch mehr arbeiten müssen. :polizei1:
Aber das interessiert mich nicht die Bohne. Die im HZA suchen auch wie wild für Aushilfen für den brexit.
Ach nöööö. Ihr lasst mich drei Jahre hängen, nun bin ich mal dran ! :hallo: :hallo:
Es geht das Gerücht um, dass aus bestehenden KEVen Aushilfen für einen zu erwartenden Brexit schon rekrutiert und bereit gehalten werden sollen. :gruebel:
Kann das jemand bestätigen?

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4752
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Knaecke77 » Do 14. Feb 2019, 10:09

ostkev hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 20:52

Es geht das Gerücht um, dass aus bestehenden KEVen Aushilfen für einen zu erwartenden Brexit schon rekrutiert und bereit gehalten werden sollen. :gruebel:
Kann das jemand bestätigen?
Auch hier wurden den Kollegen mit WV-Vergangenheit signalisiert, dass sie im Falle, dass der Brexit tatsächlich verwirklicht wird, damit zu rechnen hätten, dass sie temporär dort aushelfen müssten. :polizei4:

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 618
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon Vollzugsbub » Sa 16. Feb 2019, 15:56

ostkev hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 20:52

Es geht das Gerücht um, dass aus bestehenden KEVen Aushilfen für einen zu erwartenden Brexit schon rekrutiert und bereit gehalten werden sollen. :gruebel:
Kann das jemand bestätigen?
Tja, da die Kontrollen der KEV`en politisch eigentlich nicht gewollt sind,
ist es durchaus möglich........
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 389
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Beförderung im mittleren Dienst

Beitragvon 2fast4u » Sa 16. Feb 2019, 16:47

Dass man sich dazu Gedanken macht und auch bereits Maßnahmen getroffen werden, ist richtig. Inwieweit das Kontrolleinheiten betrifft weiß ich nicht.

Deutschland wurde in 6 oder 8 (die Zahl ist mir entfallen) Regionen aufgeteilt, es wurde ein regionaler Koordinator und für jedes HZA ein örtlicher Koordinator bestimmt.
Jedes HZA hatte die Zahl X an Personal (namentlich) zu benennen, die im Fall der Fälle in ihrer Region aushelfen, wenn der örtliche Koordinator eines HZA an den regionalen Koordinator 'Land unter' meldet.

Es werden aber keine Reisen stattfinden, man arbeitet dann lediglich an seinem Standort mit einer anderen Atlas-Kennung und ist aus dem laufenden Dienstbetrieb des eigenen HZA komplett raus.
Aushilfen über die Grenzen der o.g. Regionen sind nicht angedacht.

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1431
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Brexit - Auswirkungen auf die ZV

Beitragvon Skorpion69 » Sa 16. Feb 2019, 16:53

Der Brexit steht bevor - und hat diverse Auswirkungen auf Aufgaben und Personal der Zollverwaltung!
Hier kann dazu weiter diskutiert werden...

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: Brexit - Auswirkungen auf die ZV

Beitragvon Cologne » So 17. Feb 2019, 12:41

Aus dem Monatsbericht Januar des BMF
Vorbereitungen auf den Brexit
Verwaltung
Zur Vorbereitung auf den Brexit arbeiten das BMF und die Zollverwaltung eng zusammen und bereiten sich umfassend auf die Auswirkungen der möglichen Brexit-Szenarien vor. Wesentlich ist hierbei vor allem eines: Die Zollverwaltung übernimmt post-Brexit keine neuen Aufgaben. Insbesondere die Abfertigung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs ist eine Arbeit, mit der der deutsche Zoll bestens vertraut ist. Allerdings wird der Umfang dieser Aufgabe zunehmen; die Zollverwaltung rechnet mit einem punktuell erhöhten Abfertigungs- und Kontrollaufwand. Die Vorbereitungen zielen daher vornehmlich darauf ab, die sach- und bedarfsgerechte Wahrnehmung der entsprechenden Aufgaben an den bedeutenden internationalen See- und Flughäfen weiterhin zu gewährleisten. Einem möglichen ungeregelten Brexit wird der Zoll zusätzlich über eine temporäre Priorisierung innerhalb seiner Aufgabenbereiche begegnen, und zwar über einen flexiblen Personaleinsatz und durch die IT-gestützte Optimierung des Abfertigungsprozesses.
Quelle: https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... -zoll.html

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 618
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Brexit - Auswirkungen auf die ZV

Beitragvon Vollzugsbub » So 17. Feb 2019, 16:48

Aber eins ist sicher, nach den Reformen
und Übernahmen anderer Aufgaben,
auch das werden wir überleben...... ;D
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende