Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Team Zoll, Team Zoll

Benutzeravatar
Jeff_N
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 112
Registriert: Do 11. Mär 2010, 07:06

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon Jeff_N » Mo 16. Dez 2019, 10:30

fmaster2000 hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 21:50
Es sollte doch in der heutigen Zeit kein Unding sein, wenn man bestimmte Sachen innerhalb einer modernen Verwaltung anspricht..

Natürlich ist die Umsetzung nicht immer einfach. Und uns allen solle bewusst sein, dass es bei fremden Verwaltungen nicht alles besser ist.

Es könnte bei uns, dass ein oder andere besser sein.. aber wir meckern schon auf einem hochen Niveau...
fmaster2000, was du sagst, bzw dir wünscht ist vollkommen okay und legitim.
Ich finde, und das gehört auch dazu, dass man fair argumentiert. Es gibt Dinge die laufen nicht so, wie man sich es wünscht. Andere Sachen aber schon.

Jedoch sprichst du nicht "Missstände" an, sondern unterbreitest/verbreitest mit subtiler Art deine eigene Frustration/Ärgernis über den Verein. Das ist meiner Meinung nach nicht ausgewogen. Natürlich hat der ein oder andere mehr/weniger an unschönen Dingen erlebt, aber dass man dann nur noch Schwarz/Weiß argumentiert kann nicht die Lösung sein.

gezi_katze
Corporal
Corporal
Beiträge: 501
Registriert: Do 6. Jul 2006, 00:00
Wohnort: RLP

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon gezi_katze » So 1. Mär 2020, 20:56

Hallo in die Runde.
Weder auf Zoll.de, noch Bund.de kann ich Ausschreibungen für die FKS für Quereinsteiger finden. Gibt es aktuell nichts? Kommt da wieder was? Oder wird es keine mehr geben?
Viele Grüße, gezi

Benutzeravatar
Trainer
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 106
Registriert: Do 27. Mai 2004, 00:00

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon Trainer » Mo 2. Mär 2020, 07:57

gezi_katze hat geschrieben:
So 1. Mär 2020, 20:56
Hallo in die Runde.
Weder auf Zoll.de, noch Bund.de kann ich Ausschreibungen für die FKS für Quereinsteiger finden. Gibt es aktuell nichts? Kommt da wieder was? Oder wird es keine mehr geben?
Viele Grüße, gezi
Momentan ist nichts ausgeschrieben. Ich denke jedoch, dass dieses Jahr wieder eine Ausschreibung EXTERN kommt.
Habe letztens erfahren, dass bei den Einstellungsgesprächen sehr gerne verschwiegen wird, dass der Zoll bis 67 Jahre im Job ist...

fmaster2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 256
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 21:01

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon fmaster2000 » Mo 2. Mär 2020, 11:22

Ich denke, dass bei solchen Gesprächen gerne das ein oder andere verschwiegen wird.

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 721
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon Vollzugsbub » Mo 2. Mär 2020, 17:52

fmaster2000 hat geschrieben:
Mo 2. Mär 2020, 11:22
Ich denke, dass bei solchen Gesprächen gerne das ein oder andere verschwiegen wird.
Das ist wohl war........
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Benutzeravatar
nifa
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 04:19

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon nifa » Fr 29. Mai 2020, 14:46

gezi_katze hat geschrieben:
So 1. Mär 2020, 20:56
Hallo in die Runde.
Weder auf Zoll.de, noch Bund.de kann ich Ausschreibungen für die FKS für Quereinsteiger finden. Gibt es aktuell nichts? Kommt da wieder was? Oder wird es keine mehr geben?
Viele Grüße, gezi
Im Moment sind wieder Stellen drin. :zustimm:

eLy
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Do 14. Mär 2019, 09:09

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon eLy » Mi 10. Jun 2020, 16:13

Trainer hat geschrieben:
Mo 2. Mär 2020, 07:57
Habe letztens erfahren, dass bei den Einstellungsgesprächen sehr gerne verschwiegen wird, dass der Zoll bis 67 Jahre im Job ist...
Das sollte doch jeder Bewerber durch ein wenig Recherche selber in Erfahrung bringen. Außerdem ist das Job des Bewerbers, sich über sowas zu informieren.

Ich bin jetzt fast ein Jahr beim Zoll, war vorher in der Justiz. Ich muss sagen, es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Auch wenn ich von A8 zurück nach A6 (inzwischen wieder A7) gestuft wurde, würde ich es immer wieder tun. Wir wurden super nett aufgenommen von den Kollegen und auf unsere Wünsche wurde eingegangen. Kein Vergleich zur Justiz. Ich habe in knapp einem Jahr Zoll schon mehr Möglichkeiten mich weiter zu entwickeln als in 10 Jahren Knast :)
Zoll ist toll :zustimm:

unbekannte
Corporal
Corporal
Beiträge: 305
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon unbekannte » Do 11. Jun 2020, 07:07

@eLY Es freut mich sehr, das zu hören. Es wird immer so viel gemeckert, da ist es erfreulich, wenn jemand auch einmal das Positive sieht/erkennt. Es ist nicht alles super, aber wir haben einen sehr abwechslungsreichen (wenn man das möchte), sicheren und auch gut bezahlten Arbeitsplatz. Das vergessen leider viele.

Ihrefeld
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mi 23. Sep 2020, 23:58

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon Ihrefeld » So 11. Okt 2020, 14:51

eLy hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 16:13
Trainer hat geschrieben:
Mo 2. Mär 2020, 07:57
Habe letztens erfahren, dass bei den Einstellungsgesprächen sehr gerne verschwiegen wird, dass der Zoll bis 67 Jahre im Job ist...
Das sollte doch jeder Bewerber durch ein wenig Recherche selber in Erfahrung bringen. Außerdem ist das Job des Bewerbers, sich über sowas zu informieren.

Ich bin jetzt fast ein Jahr beim Zoll, war vorher in der Justiz. Ich muss sagen, es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Auch wenn ich von A8 zurück nach A6 (inzwischen wieder A7) gestuft wurde, würde ich es immer wieder tun. Wir wurden super nett aufgenommen von den Kollegen und auf unsere Wünsche wurde eingegangen. Kein Vergleich zur Justiz. Ich habe in knapp einem Jahr Zoll schon mehr Möglichkeiten mich weiter zu entwickeln als in 10 Jahren Knast :)
Zoll ist toll :zustimm:
Hallo zusammen,

ich hoffe es ist in Ordnung, dieses Thema etwas aus der Versenkung zu holen.
Auch ich bin Beamter in der Justiz und habe mich als externe Kraft für das Sachgebiet C beim Zoll beworben.

Mich würden Erfahrungen von Beamten interessieren, die den Wechsel zum Zoll bereits vollzogen haben. Hier inbesondere:

- bekommt man, sofern einer Versetzung nicht zugestimmt wird und man bei seiner Behörde um Entlassung bittet, beim Zoll sofort die Urkunde zum Beamten auf Lebenszeit?

-werden die Erfahrungsstufen die man bereits hat übernommen?

Über Ihre/Eure Erfahrungen zu dem Thema Einstellung externer Kräfte, freue ich mich!

eLy
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Do 14. Mär 2019, 09:09

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon eLy » Mo 26. Okt 2020, 17:48

Ihrefeld hat geschrieben:
So 11. Okt 2020, 14:51
Hallo zusammen,

ich hoffe es ist in Ordnung, dieses Thema etwas aus der Versenkung zu holen.
Auch ich bin Beamter in der Justiz und habe mich als externe Kraft für das Sachgebiet C beim Zoll beworben.

Mich würden Erfahrungen von Beamten interessieren, die den Wechsel zum Zoll bereits vollzogen haben. Hier inbesondere:

- bekommt man, sofern einer Versetzung nicht zugestimmt wird und man bei seiner Behörde um Entlassung bittet, beim Zoll sofort die Urkunde zum Beamten auf Lebenszeit?

-werden die Erfahrungsstufen die man bereits hat übernommen?

Über Ihre/Eure Erfahrungen zu dem Thema Einstellung externer Kräfte, freue ich mich!
Moin,

ich habe sofort am nächsten Tag die Urkunde zum Beamten auf Lebenszeit bekommen. Bei einem anderen Kollegen endete die Probezeit regulär und auch er wurde dann als BaL übernommen. Allerdings sollte man das vorher persönlich abklären. Möglich, dass die Hauptzollämter das verschieden handhaben.
Die Erfahrungsstufen werden neu berechnet, da die Wartezeiten beim Bund andere sind. Ich habe trotzdem eine höhrere EFS bekommen, da mir mehr Vordienstzeiten angerechnet wurden. Die Justiz hat mir genau 0 Monate auf die EFS angerechnet. Sollte bei dir aber schon grosszügig angerechnet worden sein, kommst du evtl. in eine niedrigere EFS. Die Jahre in der Justiz werden zumindest voll angerechnet.

Gruß
eLy

Ihrefeld
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mi 23. Sep 2020, 23:58

Re: Erfahrungsbericht Quereinstieg Polizei zu Zoll (FKS)

Beitragvon Ihrefeld » Mi 18. Nov 2020, 13:00

eLy hat geschrieben:
Mo 26. Okt 2020, 17:48
Ihrefeld hat geschrieben:
So 11. Okt 2020, 14:51
Hallo zusammen,

ich hoffe es ist in Ordnung, dieses Thema etwas aus der Versenkung zu holen.
Auch ich bin Beamter in der Justiz und habe mich als externe Kraft für das Sachgebiet C beim Zoll beworben.

Mich würden Erfahrungen von Beamten interessieren, die den Wechsel zum Zoll bereits vollzogen haben. Hier inbesondere:

- bekommt man, sofern einer Versetzung nicht zugestimmt wird und man bei seiner Behörde um Entlassung bittet, beim Zoll sofort die Urkunde zum Beamten auf Lebenszeit?

-werden die Erfahrungsstufen die man bereits hat übernommen?

Über Ihre/Eure Erfahrungen zu dem Thema Einstellung externer Kräfte, freue ich mich!
Moin,

ich habe sofort am nächsten Tag die Urkunde zum Beamten auf Lebenszeit bekommen. Bei einem anderen Kollegen endete die Probezeit regulär und auch er wurde dann als BaL übernommen. Allerdings sollte man das vorher persönlich abklären. Möglich, dass die Hauptzollämter das verschieden handhaben.
Die Erfahrungsstufen werden neu berechnet, da die Wartezeiten beim Bund andere sind. Ich habe trotzdem eine höhrere EFS bekommen, da mir mehr Vordienstzeiten angerechnet wurden. Die Justiz hat mir genau 0 Monate auf die EFS angerechnet. Sollte bei dir aber schon grosszügig angerechnet worden sein, kommst du evtl. in eine niedrigere EFS. Die Jahre in der Justiz werden zumindest voll angerechnet.

Gruß
eLy
Vielen Dank für die Info!


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende