Coronakrise: Rolle des Zolls

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Team Zoll, Team Zoll

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 411
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon 2fast4u » Sa 28. Mär 2020, 19:25

vik hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 18:57
worauf sollte die ZV ihren Fokus jetzt legen?
:lupe:
vik hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 18:57
die ZV ist zu aller erst für den Warenverkehr zuständig.
:applaus:

fmaster2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 201
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 21:01

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon fmaster2000 » Sa 28. Mär 2020, 19:47

vik hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 18:57
wo liegen die Probleme? und worauf sollte die ZV ihren Fokus jetzt legen? Doch nicht etwa auf illegale Grenzübertritte? Dafür war die ZV meines Wissens nach noch nie zuständig...die ZV ist zu aller erst für den Warenverkehr zuständig. Kommt runter von euerem hohen Ross! Cler sind nicht wichtiger als Eler sieht es endlich ein. Ach übrigens es war toll heute draußen an der frischen Luft! 😉


Da gebe ich dir vollkommen recht.
Wir sollten nicht nach dem Motto: Alles sch..s egal, wir gehen an die Grenzen! Als ob die Grenzkontrollen die Leute mit Corona aufhält ins Land zu kommen. Sobald ich deutscher Staatsbürger bin oder mit festen Wohnsitz kann ich einreisen wann und wo ich will. Mit oder Ohne Corona.

Ich verstehe auch nicht, warum einige Kollegen so scharf darauf sind, an der Grenze eingesetzt zu werden? Ich möchte defintiv nicht angesteckt werden.

Und außerdem, werden keine Zollkontrollen an den Grenzen durchgeführt, sondern Passkontrollen. Glaube dass vergessen die einigen die so scharf auf die Arbeit sind.

Der Zoll sollte jetzt sich ums so mehr um die Steuern bzw. Sozialsversicherungsbeiträge konzentrieren, denn die versprochenen Milliarden von der Regierung müssen irgendwie auch eingenommen werden.

GrenzEnte
Cadet
Cadet
Beiträge: 32
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 11:19

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon GrenzEnte » Sa 28. Mär 2020, 19:58

fmaster2000 hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 19:47
vik hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 18:57
wo liegen die Probleme? und worauf sollte die ZV ihren Fokus jetzt legen? Doch nicht eütwa auf illegale Grenzübertritte? Dafür war die ZV meines Wissens nach noch nie zuständig...die ZV ist zu aller erst für den Warenverkehr zuständig. Kommt runter von euerem hohen Ross! Cler sind nicht wichtiger als Eler sieht es endlich ein. Ach übrigens es war toll heute draußen an der frischen Luft! 😉


Da gebe ich dir vollkommen recht.
Wir sollten nicht nach dem Motto: Alles sch..s egal, wir gehen an die Grenzen! Als ob die Grenzkontrollen die Leute mit Corona aufhält ins Land zu kommen. Sobald ich deutscher Staatsbürger bin oder mit festen Wohnsitz kann ich einreisen wann und wo ich will. Mit oder Ohne Corona.

Ich verstehe auch nicht, warum einige Kollegen so scharf darauf sind, an der Grenze eingesetzt zu werden? Ich möchte defintiv nicht angesteckt werden.

Und außerdem, werden keine Zollkontrollen an den Grenzen durchgeführt, sondern Passkontrollen. Glaube dass vergessen die einigen die so scharf auf die Arbeit sind.

Der Zoll sollte jetzt sich ums so mehr um die Steuern bzw. Sozialsversicherungsbeiträge konzentrieren, denn die versprochenen Milliarden von der Regierung müssen irgendwie auch eingenommen werden.
Zum Glück gibt es Kollegen die ein gewisses Maß an Pflichtgefühl besitzen und unsere Partnerbehörde bei der aktuellen Lage nicht im Rehen stehen lassen.

Was wäre denn dein Vorschlag ? Weiterhin Menschen aus aller Herren Länder einreisen lassen, aber der eigenen Bevölkerung predigen mit dem Ar*** zuhause zu bleiben ?

Tigertom
Constable
Constable
Beiträge: 45
Registriert: Di 25. Aug 2015, 09:41

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon Tigertom » So 29. Mär 2020, 10:47

Nachdem ich mich vorgestern schon eingeloggt hatte, um etwas zu manch komischen Ansichten zu schreiben, habe ich dann durchgeatmet und mich wieder ausgeloggt. Heute gelingt mir das nicht.

Alles in allem kann ich nur hoffen, dass man nicht auf uns zurück greifen muss. Ich möchte nicht an die Grenze müssen.
Beides würde nämlich m.E. heißen, dass sich die Ernsthaftigkeit der Lage noch einmal intensiviert hat. Und dann hieße es noch einmal mehr, dass alle, wirklich alle noch mehr zusammenhalten müssen, als es jetzt schon der Fall ist bzw. es der Fall sein sollte.

Sollte.

Wenn ich mir so manchen Beitrag hier durchlese.. Da wird Kollegen in herablassender Weise unterstellt sie wollten "Sheriff spielen". Spielen. Das bedeutet "so tun als ob". Aha. Unfähig sind diese Kollegen anscheinend auch noch (?).

Die Zollverwaltung war, ist es und wird es aller Wahrscheinlichkeit nach immer sein: Ein Zwidder. Das ist in anderen Ländern ähnlich. Geldeinnahme an erster Stelle, der Rest ist nachgeordnet. Ist es deshalb unwichtig oder unrichtig ? Wir sind auch Teil der Sicherheitsarchitektur. Auch, wenn es so manchem Fleisch-und-Blut-Warenabfertiger weh tut. Die Partnerbehörde Polizei (ein Polizeibeamter sagte mal, er betrachte den Zoll als quasi erweiterter Kollegenkreis) informiert uns regelmäßig über Personenfahndungen, verbreitet Eigensicherungshinweise etc.
Ich habe sowas von der Partnerbehörde Finanzamt noch nicht erhalten.
Wie muss es manchem Kollegen nur weh tun, hier im Copzone-Forum unter dem nickname "Police Officer" stehen zu haben ?

Jedem sei seine Meinung, so komisch sie auch aussehen mag, zugestanden.

Aber in diesen Zeiten, in denen wir nicht nur als Gesellschaft, sondern auch als Kollegen des bunten Haufens ZOLL zusammenhalten sollten, sich lustig über Kollegen zu machen, die Bereitschaft und Einsatz zur Unterstützung zeigen, macht mich fast ein wenig wütend.


Ich hoffe für uns alle, dass wir diese seit langer, langer Zeit nicht da gewesene Herausforderung meistern und wünsche allen Kollegen hier, denen aus der "Ware", den "FKSlern", den Fahndern und den ZUZlern, den SG-Clern, den SG-Alern, den StraBus und den Kuckucksklebern und ihren Familien alles Gute.

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 989
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon ostkev » So 29. Mär 2020, 11:15

Tigertom hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 10:47
...
Ich hoffe für uns alle, dass wir diese seit langer, langer Zeit nicht da gewesene Herausforderung meistern und wünsche allen Kollegen hier, denen aus der "Ware", den "FKSlern", den Fahndern und den ZUZlern, den SG-Clern, den SG-Alern, den StraBus und den Kuckucksklebern und ihren Familien alles Gute.
:zustimm: :zustimm: :zustimm:

Silly
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 158
Registriert: So 8. Jan 2006, 00:00

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon Silly » So 29. Mär 2020, 11:16

Werte Kollegen, manchen würde mal ein Blick ins Gesetzbuch, genauer gesagt ins Bundespolizeigesetz helfen. Stichwort Aufgabenübertragung!

Werte Kollegen der FKS, ich glaube das unser Land und speziell die Politik momentan andere Probleme haben als irgendwelche an den Haaren herbeigezogenen Statistikzahlen der FKS. Wenn die Krise ausgestanden ist, wird die FKS ziemlich schnell aus den Köpfen der Politik verschwunden sein! Dann gilt es, Deutschland wieder "Aufzubauen", die Wirtschaft in Schwung zu bringen und zwar egal wie!

Leider halten sich viele Kollegen der FKS für den Nabel der Welt, ein Tipp von mir, Schaut mal über den Tellerrand!

Bleibt gesund.

So und nun könnt ihr auf mich eindreschen, musste aber mal gesagt werden!

p.S.: Ich wurde im Rahmen der Grenzöffnung 2004 an die FKS Verkauft und bin (leider) immer noch dort!

Gravie83
Cadet
Cadet
Beiträge: 30
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 00:00

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon Gravie83 » So 29. Mär 2020, 11:39

Und seit dem hast du es nicht von der FKS weggeschafft?

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5072
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon Knaecke77 » So 29. Mär 2020, 12:05

Tigertom hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 10:47


Ich hoffe für uns alle, dass wir diese seit langer, langer Zeit nicht da gewesene Herausforderung meistern und wünsche allen Kollegen hier, denen aus der "Ware", den "FKSlern", den Fahndern und den ZUZlern, den SG-Clern, den SG-Alern, den StraBus und den Kuckucksklebern und ihren Familien alles Gute.
:zustimm: :ja:
Silly hat geschrieben:
So 29. Mär 2020, 11:16


Werte Kollegen der FKS, ich glaube das unser Land und speziell die Politik momentan andere Probleme haben als irgendwelche an den Haaren herbeigezogenen Statistikzahlen der FKS. Wenn die Krise ausgestanden ist, wird die FKS ziemlich schnell aus den Köpfen der Politik verschwunden sein! Dann gilt es, Deutschland wieder "Aufzubauen", die Wirtschaft in Schwung zu bringen und zwar egal wie!
Sehe ich ähnlich. Deshalb würde ich mir wünschen, dass die GZD die Zielwerte 2020 und sämtliche (geplanten) SPPen einstampft. Gleiches gilt für Aktionen der Ortsebene. Stattdessen sollte der Abarbeitung der Altfälle absoluter Vorrang eingeräumt werden.
zulu hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 12:51
Knaecke77 hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 07:57
- SINA-Nootbooks als Mannausstattung. Die Ausstattung verlief bisher viel zu träge.
- Schaffung sicherer Kanäle, um in Ausnahmefällen Zugriff auf dienstliche Datenbanken auch aus dem www. heraus gewährleisten zu können.Nur so kann vernünftig von zuhause aus gearbeitet werden, wenn SINA nicht zur Verfügung steht. Zu bedenken gebe ich ebenfalls, dass UMTS in Krisenfällen nicht oder nicht umfassend zu Verfügung stehen könnte, wenn sehr viele das Netz zeitgleich nutzen. Deshalb sollte auch eine Festnetzvariante angedacht werden.
- Etablierung moderner und abhörsicherer Übertragungstechniken um Vernehmungen auch mittels Videoübertragungen bewerkstelligen zu können.
Mannausstattung mit Notebooks und netzunabhängige, abhörsichere Kanäle für jeden Zöllner, damit während internationaler Krisenzeiten von zu Hause aus die Schwarzarbeiter-Owi im Dönerladen bearbeitet werden kann? Wow. Nimm' es mir nicht übel, aber von so immenser Wichtigkeit sind in Deutschland nur die Wenigsten Jobs.
Na ja, ein bisschen mehr wird bei der FKS schon geleistet. ;D Wäre ja schon froh, wenn die Helme für die ESV als PSA kommen würden. Alternativ muss man sich eben selbst einen Schutzhelm kaufen.

Der technische Fortschritt wird auch bei Zolls zu Änderungen führen, die durch die Corona-Krise sicherlich beschleunigt werden.

Benutzeravatar
Apollo
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3356
Registriert: So 29. Aug 2004, 00:00

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon Apollo » Mo 30. Mär 2020, 09:36

fmaster2000 hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 20:16
Also die Partnerbehörde der Bundeszollverwaltung ist das Finanzamt. Oder das Bundeszentralamt für Steuern. Wir sind dem BMF unterstellt, nicht BMI.
Ich weiß nicht was du mit Partnerbehörde meinst. Es gibt Zusammenarbeitsbehörden und die sind für die FKS in § 2 SchwarzArG legaldefiniert. Polizei, Finanzämter, Krankenkassen usw.

Die Bezeichnung Schwesterverwaltung ist aber nur für die Bundespolizei zutreffend. Da die Finanzämter Landesbehörden und keine Bundesbehörden sind.

Darüber hinaus ist die gegenseitige Unterstützung von Zoll und Bundespolizei in § 12c ZollVG sowie in § 66, 67 BPolG sowie der BPolZollV geregelt. Und ja das ZollVG gilt auch für dich in der FKS.
fmaster2000 hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 20:16
Ich verstehe auch nicht, warum man so gleich hochmotiviert ist der Polizei bei jeder Sache auszuhelfen? Als ob bei uns kein Arbeit mehr wäre.
Und außerdem wie oft hat die Polizei den Zoll geholfen?
Ich weiss nicht auf welchem Planeten du Dienst verrichtest aber die Polizei insbesondere die Landespolizei hat dem Zoll sicherlich öfter geholfen als anders herum.
flächendeckende Vernehmungsräume, polizeliche Datenabfragen , ED-Behandlung, SB gefälschte Pässe, Grossaktionen etc.
fmaster2000 hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 20:16
Denke kaum, dass sich Polizisten an der Schweizer Grenze gemeldet haben, dem Zoll bei AKZ auszuhelfen damit der Ausreisestau weniger wird.
:gaga:
fmaster2000 hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 20:16
Und außerdem glaubst du wirklich, dass der Flüchtlingsstrom sich verringert hat? Es wird nur nicht darüber berichtet.
Also millionenfach kommen sicherlich keine mehr an.

fmaster2000 hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 22:13
Anscheinend werden Leute, die die Wahrheit sprechen als Störenfriede bezeichnet.

Aber keine Angst ich werde mich zurückhalten.

Ihr könnt gerne euren Sheriffträumen nachgehen. Hoffentlich werdet ihr alle an die Grenze abgeordnet. Am besten mit MP und Nachtsichgeräten. 7 Tage 12 Stundendienst.

Ist auch besser für mich. Da ist die nächste Leistungsprämie gesichert wenn ich aufm Amt bleibe und mit der Leitung ganzen Tag Kaffee trinke ;)
Die FKS ist materiell-rechtlich eine Polizei des Bundes und kein Finanzamt. Ich frag mich ehrlich gesagt schon die ganze Zeit warum du dich überhaupt auf www.copzone.de angemeldet hast da du doch alles polizeliche so vehement ablehnst?

Das Forum der Finanzämter findest du hier:
https://www.beamtentalk.de/viewforum.php?f=28


@all: Habe den Betreff geändert da es im Zollforum hauptsächlich um die Rolle des Zolls in der Coronakrise gehen soll. Die Einschränkung auf Grenzkontrollen greift zu kurz.
"All gave some, some gave all"

In Xanadu schuf Kubla Khan
Ein prunkvolles Vergnügungsschloss.
Wo Alph, der heil´ge Strom, durchfloss,
die tiefen Höhlen, unendlich groß,
hinab zum dunklen Ozean.


A Message to Humanity

Benutzeravatar
ostkev
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 989
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Coronakrise: Rolle des Zolls

Beitragvon ostkev » Mo 30. Mär 2020, 12:08

Wie läuft derzeit eigentlich der Dienstbetrieb für die KEFen an den Flughäfen ohne oder mit Minimalflugbetrieb?
Bitte keine dienstlichen Details, nur allgemein gefragt.
Für die KEVen wurde ja nach dem plötzlichen Sinneswandel der Führung am 21.03. recht strikt angewiesen, wie der Dienstbetrieb aufrechterhalten werden soll.

Inspektor_GER
Corporal
Corporal
Beiträge: 294
Registriert: Do 7. Jul 2011, 19:27

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon Inspektor_GER » Mo 30. Mär 2020, 14:26

fmaster2000 hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 20:16
Und außerdem wie oft hat die Polizei den Zoll geholfen?
Jedes Mal, wenn der Zoll mal wieder ein Fahren ohne, ein Fahren unter, einen Haftbefehl, eine AE, einen Verstoß PflVersG, ein Kennzeichenmissbrauch, ein technisch mangelhaftes Fahrzeug oder einen Illegalen festgestellt hat.

vik
Constable
Constable
Beiträge: 54
Registriert: Do 30. Aug 2018, 23:14

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon vik » Mo 30. Mär 2020, 16:11

Inspektor_GER hat geschrieben:
Mo 30. Mär 2020, 14:26
fmaster2000 hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 20:16
Und außerdem wie oft hat die Polizei den Zoll geholfen?
Jedes Mal, wenn der Zoll mal wieder ein Fahren ohne, ein Fahren unter, einen Haftbefehl, eine AE, einen Verstoß PflVersG, ein Kennzeichenmissbrauch, ein technisch mangelhaftes Fahrzeug oder einen Illegalen festgestellt hat.
die hier aufgezählten Sachen fallen auch allesamt in die Zuständigkeit der Polizei! Naja, bis auf den Illegalen, da kommt’s drauf an, was im Einzelfall zu klären ist.
Was der Kollege oben gefragt hat, ist wohl auf reine! Zuständigkeit der ZV bezogen!

Jetzt mal zurück zum Thema...welche Bereiche der ZV sind denn aktuell an den Grenzen tätig, die sonst da nicht anzutreffen sind?

Benutzeravatar
Luk91
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 950
Registriert: So 9. Nov 2008, 00:00

Re: Deutschland schliesst Grenzen

Beitragvon Luk91 » Mo 30. Mär 2020, 17:50

fmaster2000 hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 20:16
...

Und außerdem wie oft hat die Polizei den Zoll geholfen?

...
Wie viele zolleigene Aufgaben ich in den letzten 2,5 Jahren machen musste/durfte willst du gar nicht wissen :polizei10: ! Steuerscheiß hier, Schwarzarbeit da. WE für WE! Der Zoll lässt sich trotz Kenntnis dieser Fallhäufung alle 3-4 Monate mal mit 4-6 Kollegen blicken, welche dann aber immer noch Einen E-Zug zum Absichern dabei haben (wollen).
Betrifft auch nicht nur den Zoll, sondern auch das örtliche Ordnungs-/Finanz-/Haselschnatzamt.

Hab ich auch kein Problem mit, die Polizei ist halt die Multifunktions-Allesmachbehörde.
Aber solche Äußerungen machen mich echt sauer.
When I am getting sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.
Barney Stinson

Benutzeravatar
Apollo
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3356
Registriert: So 29. Aug 2004, 00:00

Re: Coronakrise: Rolle des Zolls

Beitragvon Apollo » Mo 30. Mär 2020, 18:13

Luk91 das sind Gott sei dank wirklich nur abstruse Einzelmeinungen. Die überwältigende Mehrheit meiner Kollegen weiss wieviel Unterstützung wir seitens der Polizei erhalten und sind auch sehr dankbar!

Die meisten Zollsachverhalte vor allem die der FKS schlagen insbesondere am WE oder Abends erstmal bei der Polizei auf.

Zum Thema: Ich weiss von mindestens 2 FKSen die momentan an der Grenze stehen. Dänemark und Schweiz.

Genauso kannst du dir sicher sein dass wenn das BMF den Marschbefehl gibt (was und wohin auch immer) die Kollegen ihren Mann/Frau stehen werden.
"All gave some, some gave all"

In Xanadu schuf Kubla Khan
Ein prunkvolles Vergnügungsschloss.
Wo Alph, der heil´ge Strom, durchfloss,
die tiefen Höhlen, unendlich groß,
hinab zum dunklen Ozean.


A Message to Humanity

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5072
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Coronakrise: Rolle des Zolls

Beitragvon Knaecke77 » Di 31. Mär 2020, 08:02

Mich würde interessieren, wie künftig ESV/ETR vermittelt werden soll? Irgendwann wird das Training wieder aufgenommen? Und dann legt man wieder nach hinten ab und fährt dabei Kollegen durchs Gesicht? Kann der Weisheit letzter Schluss auch nicht sein. :polizei4:


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende