BPOL-Chef Romann angezeigt

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: abi, Holger73, supporter

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16568
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Controller » Mi 4. Jul 2018, 15:18

das hast du doch schon im Nachruf zu Wegener verlinkt.
Aber gut, dass es so toll zur Thematik passt.
Gab mal ne Pott-Serie: "Was nicht passt, wird passend gemacht!"
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1121
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Kulinka » Mi 4. Jul 2018, 23:55

Hallo Controller,

ich meine, im Nachruf hatte ich eben den damaligen Nachruf der Jüdischen Rundschau verlinkt und nicht diesen Artikel? Hm, bin zu faul jetzt nachzuschauen und erinnere mich nicht recht. Falls ich das jetzt also schon einmal gepostet habe, sorry, mein Fehler.

Zu weiteren: Mir erschien es an dieser Stelle als kleine Wartelektüre und Reflektion über den Wandel der Zeit passend. Dir nicht, okay. Dafür gibt es ja unterschiedliche Meinungen, Blickwinkel und Standpunkte. Dem einen sin Uhl, dem andern sin Nachtigall.

Viele Grüße
Kulinka

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16568
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Controller » Do 5. Jul 2018, 14:13

Reflektion über unauthorisierte Aktionen,
z. B. der ungenehmigte Ausflug von 2/3 K Beamten nach Polen,
um dort auf eigene Faust Ermittlungen durchzuführen und Vernehmungen zu machen, weil ihnen die Rechtshilfeersuchen mit dem Ausland zu lange dauerten.

Joh, da könnte man mal Vergleiche anstellen :polizei10:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

florianxxx
Constable
Constable
Beiträge: 94
Registriert: So 2. Feb 2014, 10:57

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon florianxxx » Do 27. Sep 2018, 21:38

Nachdem sich die Staatsanwaltschaften Wiesbaden und Potsdam das Verfahren nicht am Bein haben wollten und sich für unzuständig erklärt haben hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt jetzt die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens bestätigt - zuständig, da die Lufthansa da ihren Firmensitz hat.

Ermittelt wird wegen Freiheitsberaubung gegen Dieter Romann.

https://www.tagesschau.de/inland/bundes ... n-101.html

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4513
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Knaecke77 » Fr 28. Sep 2018, 08:13

florianxxx hat geschrieben:
Do 27. Sep 2018, 21:38
Nachdem sich die Staatsanwaltschaften Wiesbaden und Potsdam das Verfahren nicht am Bein haben wollten und sich für unzuständig erklärt haben hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt jetzt die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens bestätigt - zuständig, da die Lufthansa da ihren Firmensitz hat.

Ermittelt wird wegen Freiheitsberaubung gegen Dieter Romann.

https://www.tagesschau.de/inland/bundes ... n-101.html
Vom moralischen Standpunkt aus gesehen hat Herr Romann meiner Empfindung nach richtig gehandelt. Er hat es geschafft, dass ein mutmaßlicher Mörder vor ein Gericht gestellt werden kann. Ob die "Rückholung" auch rechtsstaatlich einwandfrei war, werden die Ermittlungen zeigen.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16568
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Controller » Fr 28. Sep 2018, 21:07

dein moralischer Standpunkt !
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4513
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Knaecke77 » Sa 29. Sep 2018, 16:11

Controller hat geschrieben:
Fr 28. Sep 2018, 21:07
dein moralischer Standpunkt !
Natürlich. Mich freut es, dass dieser ............. vor Gericht gestellt werden kann und hoffentlich ordentlich verknackt wird. Herrn Romann sei Dank.

Allerdings muss sich auch (oder gerade) ein Präsident der Bundespolizei an Recht und Gesetz halten. Insofern begrüße ich, dass diese Aktion juristisch geprüft wird.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16568
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Controller » Sa 29. Sep 2018, 16:26

Knäcke, man muss doch nicht extra betonen, dass es erforderlich ist, einen Straftäter rechtsstattilch der Jusitz zuzuführen, um die dann ihre Arbeit machen zu lassen, oder ???

Mein moralischer Standpunkt sagt mir:

Wenn ich mich der hellen Seite der Macht verschrieben habe, nutze ich auch ausschließlich ihre Mittel und Methoden.

Einmal über die Grenze und peng :polizei4:

Aber das muss jeder selber entscheiden, nur bin ich im Umgang mit diesen Grenzgängern völlig kompromisslos und unnachsichtig.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24833
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 29. Sep 2018, 16:44

Eigentlich die einzig zulässige Sichtweise (auch moralisch), wenn man seinen Eid auf dieses komische Buch - wie hieß es doch gleich? - abgelegt hat.
:lah:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4513
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Knaecke77 » Sa 29. Sep 2018, 17:15

Ich sehe keinen Widerspruch.

Herr Romann ist Jurist. Insofern unterstelle ich, dass er sich vor dem Abflug die notwendigen Gedanken gemacht hat.

Ich glaube nicht, dass ein Hasardeur Präsident der Bundespolizei werden könnte.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3860
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon vladdi » Sa 29. Sep 2018, 17:22

Es war eine strittige Maßnahme.

Gut, dass der höchste Chef selber die Verantwortung übernommen hat und sich jetzt der juristischen Prüfung stellt.


Normalerweise badet solche Entscheidungen ein kleiner Beamter aus. Hier stellt der Chef sich hin und zieht sich den Schuh an.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16568
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Controller » Sa 29. Sep 2018, 17:59

Herr Romann ist Jurist
welche Richtung denn - ist das dir bekannt ?
Reines Interesse - für den Hinterkopf.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1121
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Kulinka » Sa 29. Sep 2018, 18:27

Hallo Controller,

Dr. Romann ist das, was man gemeinhin einen Verwaltungsjuristen nennt. Für eine juristische Einschätzung, ob und was er im vorliegenden Falle durfte, also einschlägig kompetent.

Viele Grüße
Kulinka

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4513
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Knaecke77 » Sa 29. Sep 2018, 18:29

Controller hat geschrieben:
Sa 29. Sep 2018, 17:59
Herr Romann ist Jurist
welche Richtung denn - ist das dir bekannt ?
Reines Interesse - für den Hinterkopf.
Eine lange Karriere im Bundesinnenministerium hat dem verheirateten Rheinländer diese Kontakte verschafft. Vor 25 Jahren hat der promovierte Verwaltungsjurist in der Behörde seine Laufbahn begonnen. War er zuerst für die Besoldung zuständig, rückte er später auf und arbeitete in der Abteilung für den Bundesgrenzschutz, Vorgänger der Bundespolizei. Später leitete er das Referat Ausländerterrorismus und Ausländerextremismus.
https://www.swp.de/politik/inland/bunde ... 63362.html

Ich gehe aber trotzdem davon aus, dass er nicht ohne juristische Prüfung und politische Rückendeckung in den Flieger gestiegen ist.


Edit: Kulinka war schneller. :polizei1:

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1121
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: BPOL-Chef Romann angezeigt

Beitragvon Kulinka » Sa 29. Sep 2018, 18:39

Hallo Knaecke,

dafür warst Du detaillierter. :zustimm:

Kann mich iwie dunkel entsinnen, dieses Gespräch über Herrn Dr. Romanns juristische Qulifikation hier im Thread auch schon ähnlich mit ähnlichen Beteiligten gehabt zu haben. :polizei1: Bin jetzt aber zu faul um nachzulesen.

Und die Diskussion, die Ihr anklingen lasst, hatten wir eigentlich auch schon. Ich bin gespannt wie es weitergeht in dieser Sache.

Viele Grüße
Kulinka


Zurück zu „Bundespolizei - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende