Blick in die Zukunft/Gegenwart

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: abi, supporter, Holger73

Bluebeard
Cadet
Cadet
Beiträge: 23
Registriert: Di 26. Jun 2012, 17:48
Wohnort: Unterfranken

Blick in die Zukunft/Gegenwart

Beitragvon Bluebeard » Mi 27. Jun 2012, 15:15

Servus zusammen,

ich werde ab 03.09.12 meine Ausbildung im mD bei der Bpol antreten.
Obwohl ich diese Ausbildung seit 5 Jahren als mein Ziel habe, bekomme ich nun doch, den ein oder anderen Zweifel.

Mir ist vor allem Anderen klar, dass ich im Polizeidienst nicht reich werde, allerdings würde ich gern in dem Maße leben können, dass ich mir, sagen wir mal auf lange Zeit gesehen, ein eigenes Haus leisten kann und nicht bei jeder Reparatur am Auto die Hände über den Kopf schlagen muss, weil ich nicht weiß wie ich das bezahlen soll.
Ich möchte keinen großspurigen Lebensstandard führen, aber ein Urlaub im Jahr und der ein oder andere Luxus unterm Jahr sollten möglich sein.

Jetzt meine Frage an die "alten Hasen". Wie seht ihr das, wenn ihr die Möglichkeit hättet, zurück zu gehen und vor dem Schritt "Staatsdienst oder freie Wirtschaft?" zu stehen, wie würdet ihr wählen? Wie sind eure Erfahrungen als Familienväter (als Beispiel)?

Über die ein oder andere Sichtweise und Meinung würde ich mich sehr freuen.


Kurz zur Erklärung meiner Person.
21 Jahre, ledig, keine eigene Wohnung, gelernter IT-Systemelektroniker
-----> H i e r k ö n n t e i h r e W e r b u n g s t e h e n ! ! ! <-----


Auch mit Steinen die dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
-J.W. von Goethe-

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Blick in die Zukunft/Gegenwart

Beitragvon Trooper » Mi 27. Jun 2012, 16:46

Was du in welchem Alter und in welcher Familiensituation bei der Bundespolizei verdienst, steht ja in den einschlägigen Gehaltstabellen, die öffentlich im Internet einsehbar sind.

Wie gut du damit auskommst, hängt wohl in erster Linie von deinen Ansprüchen und deiner Wohngegend ab. Eine Villa im Stadtzentrum in einem Ballungsraum wirds wohl kaum werden, ein Einfamilienhäuschen auf dem Land und ein einigermaßen komfortables Mittelstandsdasein ist für die meisten durchaus drin.

Vergiß nicht, daß du als Polizeibeamter (gleich welcher Laufbahn) in jedem Fall ziemlich schnell überdurchschnittlich verdienst. Zum Vergleich: das Durchschnittseinkommen in Deutschland betrug vor ein oder zwei Jahren etwa 1600,- oder 1700,- Euro netto im Monat.

Allerdings sind die Zeiten, in denen für diese Art des bescheidenen Wohlstandes ein einziges Gehalt in der Familie reichte, wohl überwiegend vorbei. In den meisten Familien in meinem Kollegenkreis arbeiten beide Partner (wenn auch nicht zwingend Vollzeit).
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

octodon-degus
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Blick in die Zukunft/Gegenwart

Beitragvon octodon-degus » Mi 27. Jun 2012, 17:35

Mit dem Verdienst bei der Polizei kann man durchaus gut überleben. Ich als Angehöriger des mittleren Dienstes und der Besoldungsgruppe A8 komme je nach Schichtzulage auf 2100-2300 Netto (abzüglich Krankenversicherung), das muss man erst einmal in der freien Wirtschaft bekommen. Wenn dann auch noch die Partnerin arbeitet, sind einige auch kostspieligere Wünsche durchaus erfüllbar, wie Urlaube, "angemessene" Wohnung oder Haus und ein exklusiveres Hobby, in meinem Fall Segeln.

Zwar sind die Arbeitszeiten manchmal etwas schwierig, aber wo ist das nicht der Fall? Diese Absicherung bekommt man nur bei einem Beamtenberuf und der Polizeidienst ist eines mit Sicherheit nicht: langweilig!

Ob dies alles jedoch für jemanden, welcher schon in der freien Wirtschaft gearbeitet hat auch gilt, kann ich nicht sagen. Ich habe direkt nach der Schule bei der Polizei angefangen..

Gast

Re: Blick in die Zukunft/Gegenwart

Beitragvon Gast » Fr 29. Jun 2012, 22:17

octodon-degus hat geschrieben:Mit dem Verdienst bei der Polizei kann man durchaus gut überleben. Ich als Angehöriger des mittleren Dienstes und der Besoldungsgruppe A8 komme je nach Schichtzulage auf 2100-2300 Netto (abzüglich Krankenversicherung), das muss man erst einmal in der freien Wirtschaft bekommen. Wenn dann auch noch die Partnerin arbeitet, sind einige auch kostspieligere Wünsche durchaus erfüllbar, wie Urlaube, "angemessene" Wohnung oder Haus und ein exklusiveres Hobby, in meinem Fall Segeln.

Zwar sind die Arbeitszeiten manchmal etwas schwierig, aber wo ist das nicht der Fall? Diese Absicherung bekommt man nur bei einem Beamtenberuf und der Polizeidienst ist eines mit Sicherheit nicht: langweilig!

Ob dies alles jedoch für jemanden, welcher schon in der freien Wirtschaft gearbeitet hat auch gilt, kann ich nicht sagen. Ich habe direkt nach der Schule bei der Polizei angefangen..



Du hast soeben alle meine letzten bestehen Zweifel zu diesem Beruf mit deinem Post zerstreut =) dankeschön!

Meine Bewerbung ist so gut wie abgeschickt!

octodon-degus
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 00:00
Wohnort: Bayern

Blick in die Zukunft/Gegenwart

Beitragvon octodon-degus » Sa 30. Jun 2012, 04:19

Gerne doch ;-)

bambule
Constable
Constable
Beiträge: 74
Registriert: Mo 31. Dez 2007, 00:00

Re: Blick in die Zukunft/Gegenwart

Beitragvon bambule » Mo 27. Aug 2012, 12:41

Du beginnst Deine Ausbildung am 03.09.12, musst aber Deine Bewerbung noch abschicken?
Ich musste damals erst die Bewerbung abschicken, dann zum EAV und danach anfangen.

Wie sich die Zeiten doch ändern :polizei1:

Benutzeravatar
saaleeric
Corporal
Corporal
Beiträge: 339
Registriert: So 1. Mai 2011, 21:20

Re: Blick in die Zukunft/Gegenwart

Beitragvon saaleeric » Mo 27. Aug 2012, 13:36

@ bambule

Wer lesen kann ist.... :polizei2:

Benutzeravatar
Locke
Corporal
Corporal
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Aug 2004, 00:00

Re: Blick in die Zukunft/Gegenwart

Beitragvon Locke » Mo 27. Aug 2012, 14:29

Wenns es München oder das schöne Umfeld sein soll, dann kannst Du dir mit Deinen A8 - A10 nen schönen Pappkarton im Stadtpark einrichten :polizei2: ... wenn es strukturarme Gegenden sind (Emsland etc.), dann kannst Du dir sicher schon zw. 150 -200 T€ ein schönes Häuschen mit ner ordentlichen Scholle leisten (allerdings haut dann nach 5 Jahren Deine Frau ab, weil sie ohne Freundinnen am Arsch der Welt sitzt und 10 Km zum Bäcker fahren muss :polizei2: )

bambule
Constable
Constable
Beiträge: 74
Registriert: Mo 31. Dez 2007, 00:00

Re: Blick in die Zukunft/Gegenwart

Beitragvon bambule » So 9. Sep 2012, 15:18

@saaleeric

Oh ja, mein Augenlicht scheint mich zu plagen... :polizei1:

Gast

Re: Blick in die Zukunft/Gegenwart

Beitragvon Gast » Mo 5. Nov 2012, 21:19

:polizei1:


Zurück zu „Bundespolizei - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende