EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: abi, supporter, Holger73

topcop21
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Mai 2014, 15:31

EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon topcop21 » So 25. Mai 2014, 16:00

Hallo zusammen,

ich befinde mich zurzeit im 2.Dienstjahr, ab September im Laufbahnlehrgang. Als wir in unserem Verbandspraktikum eine Einweisung bei der BFHu erhielten, wurde uns erklärt, dass wir uns bereits in der Ausbildung bewerben können. Aufgrunddessen würde ich gern das EAV im Laufbahnlehrgang absolvieren, um nach der Laufbahnprüfung zeitnah die Verwendungsfortbildung anzutreten.

Die Tätigkeit interessiert mich sehr, deshalb wollte ich hier im Forum nachfragen, ob jemand bereits Erfahrungen damit hat. Ich würde sozusagen im Laufbahnlehrgang das Einführungspraktikum mit dem integriertem EAV absolvieren und würde dadurch zwei Wochen fehlen.

Meine Frage ist jetzt, ob das die Vorgesetzten akzeptieren? Es ist ja eine Spezialverwendung, somit müsste der Vorgesetzte die Bewerbung weiterleiten. Habe bereits von einem Kollegen der mit der Ausbildung fertig ist erfahren, dass einer in seinem Laufbahnlehrgang es ähnlich gemacht hat, nur leider hat er diesbezüglich keine genauen Informationen.

Über hilfreiche Informationen wäre ich sehr erfreut :hallo:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4497
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon vladdi » Do 29. Mai 2014, 09:38

Ich würde meinen Schwerpunkt auf den Laufbahnlehrgang legen.
Du musst bedenken was es dir bringt dein EAV zu bestehen aber deinen Laufbahnlehrgang nicht?
Ich würde einen Schritt nach dem anderen machen. Erst den Laufbahnlehrgang, dann die Vorbereitung auf das EAV und dann das EAV.

topcop21
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Mai 2014, 15:31

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon topcop21 » Fr 30. Mai 2014, 14:05

Also ich finde eher, dass ich mich im Laufbahnlehrgang besser vorbereiten werden kann, als danach im Schichtdienst.

Im Laufbahnlehrgang hat man nämlich viel Zeit auch während des Dienstes sich für die Prüfung vorzubereiten und da man nicht durchgehend lernen kann, nutzt man eben die Zeit um zwischendurch Sport zu machen. So würde ich auch keine Zeit verlieren, denn man muss bedenken dass das ganze Bewerbungsverfahren auch seine Zeit dauert.

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon springer » Fr 30. Mai 2014, 20:33

topcop21 hat geschrieben:Meine Frage ist jetzt, ob das die Vorgesetzten akzeptieren?
Ich weiß, die Idee ist total bekloppt, aber wie wäre es, einfach mal genau den Vorgesetzten zu fragen, der das akzeptieren soll?

Mir als Vorgesetztem wäre egal, was der User xy in einem Forum zu dem Problem sagt. Und zwar komplett egal. Und deswegen 2 Wochen in der Ausbildung fehlen ... nun ja.

Eins nach dem anderen - diese EAV findet ja nicht nur alle 5 Jahre statt.

topcop21
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Mai 2014, 15:31

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon topcop21 » Sa 31. Mai 2014, 21:31

Es geht mir darum, dass ich gleich nach dem Laufbahnlehrgang die Verwendungsfortbildung beginnen möchte, anstatt erstmal ein Jahr bei einer Dienststelle zu vergeuden, bei der ich wahrscheinlich sowieso nicht bleibe.

Natürlich werde ich mich mit dem Vorgesetzten in Verbindung setzen, aber man kann sich ja im Vorfeld doch über sämtliche Erfahrungen diesbezüglich austauschen oder nicht?

Benutzeravatar
Kensei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 971
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 18:46

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon Kensei » Sa 31. Mai 2014, 21:35

Mein Bekannter bei der BFHu in Hünfeld (mD) musste ein Jahr zur "normalen" BePo bevor er da starten konnte. Weiß aber nicht ob das aktuell noch so ist, der ist jetzt schon drei Jahre oder so dabei...
"Free people will never remain free, if they are not willing, if need be, to fight for their vital interests..."
- John Foster Dulles

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25286
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 31. Mai 2014, 21:37

Aaah...endlich mal wieder gesichertes Faktenwissen. Kensei approved. :zustimm:

Nur echt mit "könnte, hätte, weiß nicht".
:lah:

Benutzeravatar
Kensei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 971
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 18:46

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon Kensei » Sa 31. Mai 2014, 21:45

Langeweile großer? :)

Ist meine Erfahrung die ich beisteuern kann. Der Bekannte hat es mir damals so erzählt, dass die Jungs ein Jahr in die Hundertschaft mussten und dann erst zur BFHu konnten. Ist aber wie gesagt so etwa 2 - 3 Jahre her, kann aber gerne mal nachfragen wenn ich ihn das nächste mal sehe, so der TE denn noch Klärungsbedarf hat :polizei2:

Edit
@TE
Hab mal nachgefragt, du kannst dich schon während der Ausbildung bewerben und am EAV teilnehmen bzw. dann auch direkt bei der BFHu einsteigen :)

Gruß
"Free people will never remain free, if they are not willing, if need be, to fight for their vital interests..."
- John Foster Dulles

topcop21
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Mai 2014, 15:31

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon topcop21 » So 1. Jun 2014, 01:50

Gut, ich danke dir für den Beitrag :zustimm:

FooFighterBT
Constable
Constable
Beiträge: 85
Registriert: Di 4. Mär 2014, 11:41

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon FooFighterBT » So 1. Jun 2014, 08:02

Welcher Standort ist dein Favorit?

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4497
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon vladdi » So 1. Jun 2014, 08:35

topcop21 hat geschrieben: anstatt erstmal ein Jahr bei einer Dienststelle zu vergeuden, bei der ich wahrscheinlich sowieso nicht bleibe.
ähm... man könnte es auch als Erfahrung sammeln bezeichnen und nicht als vergeuden.

Wobei ich weiterhin den Standpunkt vertrete, dass man erstmal seinen Laufbahnlehrgang abschließen sollte und dann weitere EAV machen sollte. Es bringt dir nämlich nichts, wenn du das EAV für eine BFHu bestanden hast, deinen Laufbahnlehrgang jedoch nicht.
(Sportlich) vorbereiten kann man sich auch während des Schichtdienstes. Es gibt sehr viele Polizisten im Schichtdienst, die regelmäßig Sport treiben.


Kensei hat geschrieben:Mein Bekannter bei der BFHu in Hünfeld (mD) musste ein Jahr zur "normalen" BePo bevor er da starten konnte. Weiß aber nicht ob das aktuell noch so ist, der ist jetzt schon drei Jahre oder so dabei...
Ob das (noch) so ist weiß ich nicht - ich halte diese Regelung aber für gut! Noch besser wäre zunächst eine Verwendung als Streifenbeamter bevor man in die BePo kommt. (Aber da müsste das gesamte Laufbahnverwendungsmodell und die Planstellendotierung geändert werden.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon Diag » So 1. Jun 2014, 08:39

Siehste, andere sagen BePo vor Streifendienst wäre gut... ;-)

Benutzeravatar
Kensei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 971
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 18:46

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon Kensei » So 1. Jun 2014, 09:44

vladdi hat geschrieben:...Ob das (noch) so ist weiß ich nicht - ich halte diese Regelung aber für gut!...
Ne, ist nichtmehr so. Hab den Beitrag dsbzgl. editiert. :polizei2:
Ich halte die Idee, erstmal Erfahrungen im "normalen" Polizeialltag zu sammeln bevor es in eine Spezialverwendung geht, auch nicht für verkehrt, aber die Behörde wird schon wissen wie sieh's am besten macht.
"Free people will never remain free, if they are not willing, if need be, to fight for their vital interests..."
- John Foster Dulles

topcop21
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Mai 2014, 15:31

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon topcop21 » So 1. Jun 2014, 21:29

FooFighterBT hat geschrieben:Welcher Standort ist dein Favorit?

Der Standort Hünfeld wäre mein Favorit, wieso?

Pulp
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 184
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 00:00

Re: EAV BFHu bereits im Laufbahnlehrgang möglich?

Beitragvon Pulp » Mo 2. Jun 2014, 16:27

@ topcop21:

Wenn du dich mittlerweile im Laufbahnlehrgang schon für die BFHu bewerben kannst, dann mach das. Bei uns ging das vor paar Jahren leider noch nicht.

Bei dem 'Erfahrung sammeln in der BePo' musste ich erst einmal lachen. Kenne Kollegen, die da seit Jahrzehnten Dienst tun und in ihrem Leben noch keine Anzeige geschrieben haben.

Aus meinem Jahrgang haben auch etliche nach paar Wochen schon das EAV für die BFHu gemacht und nach paar Monaten die Verwendungsfortbildung begonnen.

Und mal zwei Wochen nicht am Unterricht teilnehmen ist meiner Meinung kein Beinbruch. So viel neuer Stoff kommt im Laufbahnlehrgang schließlich nicht hinzu.


Viel Erfolg weiterhin!


Zurück zu „Bundespolizei - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende