Binnenklima BuPo

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: abi, Old Bill, supporter, Holger73

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 249
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Binnenklima BuPo

Beitragvon Konspi » Di 3. Okt 2017, 10:40

Ein Abteilungsleiter einer großstädtischen Staatsanwaltschaft beschrieb mir im außerdienstlichen Kontext, dass die Bundespolizei, im Vergleich zur Landespolizei, einen eher "hierarchischen Umgangston" pflegt und die dortigen Dienstwege in der Regel lang und bürokratisch geprägt sind.
Handelt es sich hier um untypische Eindrücke - oder schlägt der BGS tatsächlich bis heute auf die BuPo durch?

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2829
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon vladdi » Di 3. Okt 2017, 12:57

Mmh... Was ist ein "hierarchischer Umgangston"?
Dienstwege gibt es bei der Bundespolizei. Ich hoffe doch, dass bei 'der' Landespolizei auch Dienstwege genutzt werden?
Die Länge des Dienstweges hängt in der Regel vom Empfänger und der eigenen Position ab.

Der 'alte BGS' ist eine gute Organisation. Ich hoffe doch, dass er bis heute in die BPOL durchschlägt. Das eine oder andere Gute von damals, ist modernen Gesellschaft und den neuen Ansprüchen zum Opfer gefallen - und das ist nicht immer gut. Andere alte Zöpfe sind abgeschnitten.
Jedoch sehe ich keinen (großen) Unterschied in der Entwicklung zur Landespolizei, lediglich, dass der BGS länger verbandspolizeilich und das Land einzeldienstlich strukturiert war.

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 249
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Konspi » Di 3. Okt 2017, 17:48

@vladdi
Naja, ein "hierarchischer Umgangston" wäre nach meinem Verständnis eher dienstgrad- und weniger kollegialgeprägt.

Und die "Länge der Dienstwege" hängt meines Wissens davon ab, welche Ebene mit der jeweiligen Entscheidungskompetenz betraut ist - und diese dann auch trifft.

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2829
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Binnenklima BuPo

Beitragvon vladdi » Di 3. Okt 2017, 19:07

Ich sehe nicht, wo es eine Unterschied zwischen Bundes und Landespolizei geben sollte.

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 249
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Konspi » Di 3. Okt 2017, 20:20

Entweder liegt dann eine falsche Einschätzung des Staatsanwalts vor oder eine defizitäre Selbstreflexion. Meine Frage war nur ein Versuch der Klärung.

Wenn ich von Dir, Vladdi, vom "der alte BGS war eine gute Organisation" lese, denke ich an Tarnjacken, Knobelbecher, Gewehrpräsentieren, MG 42-Ausbildung und Stahlhelme mit 'nem Hakenkreuz. Ich hoffe, dass Du diese Phase um 1980 nicht meinst!

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Benutzeravatar
Habakuk2
Constable
Constable
Beiträge: 84
Registriert: Di 20. Dez 2016, 18:03

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Habakuk2 » Di 3. Okt 2017, 22:10

War der Herr, der solche Hypthesen in den Raum stellt, denn jemals Mitglied von BuPo & LaPo? Kann er das für jede Abteilung/Dienststelle sagen? Nach meinen dienstlichen und privaten Kontakten zu der BuPo, ist es dort genauso "hierarchisch" wie auf den Dienststellen, die ich besuchen durfte. Verallgemeinerungen sind immer gewagt.

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2640
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon RafaelGomez » Di 3. Okt 2017, 23:23

Habakuk ist wenig hinzuzufügen. Eine bundesweit aufgestellte Behörde mit >40000 Mitarbeitern lässt sich kaum allgemeingültig bewerten. Die mir bekannten Dienststellen zeichnen sich durch eine hierarchische Gliederung bei gleichzeitig schneller Entscheidungsfindung aus. Grundsätzlich weiß da jeder, was wann und wo zu tun ist. Ausnahmen bestätigen die Regel. Da, wo es nicht so gut funktioniert, ist vielleicht das Arbeitsaufkommen geringer, so dass genug Ressourcen vorhanden sind, sich intern das Leben zu erschweren...

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 249
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Konspi » Mi 4. Okt 2017, 08:36

@Habakuk
Der Betreffende schilderte dies im Zusammenhang mit seiner juristischen Aufgabenstellung bzw. Erfahrung - ohne zu wissen, was ich mit dieser Einschätzung mache. Dazu braucht er zweifellos kein PVB gewesen zu sein.

Ich möchte das Thema auch nicht überstrapazieren. Danke Euch!

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2829
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon vladdi » Do 5. Okt 2017, 05:34

Zumindest sehe ich keine Unterschied zum Land
Einzeldienst, Streifen, Gruppenleiter, DGL
Manche DGL sind gut manche sind anders
BePo, PVB, GF, ZF, HuFhr

Die Akte geht vom PVB ihren Geschäftsgang zur StA
Die wenigsten Straßencops fertigen noch Rotakten.
Interne Geschäftswege / Dienstwege sind durch Email und unsere neue Gesellschaft aufgelockert, finden jedoch notwendige Beachtung.
Bei manchen höheren Chef klopfst du an die Tür, bei anderen musst du über sein Vorzimmer einen Termin holen. Ob Dienstweg oder direkt, der direkte Vorgesetzte sollte informiert sein - weil man vernünftig mit einander umgeht.

Wobei ich tatsächlich gemerkt habe, dass wenn viele Streifen vor Ort sind es stark einzeldienstgeprägten Bereichen schwer fällt eine Führung vor Ort festzulegen.
Ich hatte das vom Land erlebt, denke aber dass sich beide Behörde da nix tun und es gut und besser bei beiden gibt.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 23723
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 5. Okt 2017, 07:02

In meinem Land ist das klar geregelt. Nicht zuletzt durch eine PDV, die bundesweit gültig sein sollte.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2829
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon vladdi » Do 5. Okt 2017, 09:38

Ja... geregelt ist das...

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 23723
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 5. Okt 2017, 10:20

Vielleicht nässen sich diese Einzeldienstkräfte ja nicht sofort ein und kriegen anteilig einen guten Job hin, ohne, dass einer auf das Trittbrett aufsteigt und erklärt, dass er jetzt King Currywurst ist.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2829
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon vladdi » Do 5. Okt 2017, 11:09

Vielleicht, aber dann hätte ich das ja so nicht angesprochen, woll.

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 249
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Konspi » Do 5. Okt 2017, 11:10

@vladdi, zumindest in der Aufgabenstellung sehe ich jedoch sehr deutliche Unterschiede! Das Leben der Landespolizei spielt sich nicht nur grds. am Bahnhof, Flughafen, Grenznähe oder in geschlossenen Einheiten, sowie den damit verbundenen eingeschränkten polizeilichen Aufgaben, ab.
Gleichwohl ich mich noch gut an unzählige Stunden auf dem Hauptbahnhof unserer Landeshauptstadt, bzw. im dortige Milieu, im Zusammenspiel mit der damaligen "BaPo" erinnern kann. Um den Flughafendienst konnte ich mich erfolgreich drücken..!

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5218
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon 1957 » Do 5. Okt 2017, 11:25

Wenn ein Staatsanwalt dass moniert, kann es sich doch nur um Probleme innerhalb konkreter Strafverfahren handeln.
Zum Ton innerhalb der Polizeien wird er kaum kompetente Aussagen treffen können. Der ist nämlich durchaus unterschiedlich.


Zurück zu „Bundespolizei - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende