Binnenklima BuPo

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: abi, Holger73, supporter

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3453
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon vladdi » Mo 16. Okt 2017, 19:43

So wie Springer das schreibt, klingt das nach sehr unselbständigen Schutzleuten bei der BPOL und sehr selbstständigen Schutzleuten beim Land.

... so klingt es....

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24498
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 16. Okt 2017, 19:46

Doris, du machst also nur kurzfristige Observationen und deine Sondereinsätze sind so kurz, dass für die 30 Min keine Führungsgruppe vonnöten ist?
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 288
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Konspi » Mo 16. Okt 2017, 21:14

Doris,
die spielen da kein DoKo, sondern warten z.B. im Rahmen von kontrollierten RG-Einfuhren, Geisellagen usw. stunden- und tagelang z.B. auf Zugriffe mit sich anschließenden StPO-Maßnahmen.
Der "Herr des Verfahrens" ist dankenswerterweise häufig gern z.B. bei der Umsetzung seiner von ihm erwirkten Beschlüsse dabei.
Da kommt man sich natürlich auch näher, bis hin zu Freundschaften.

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1548
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Peppermintpete » Mi 18. Okt 2017, 00:20

dorisSs hat geschrieben:
Mo 16. Okt 2017, 18:18
jsb hat geschrieben:
Do 5. Okt 2017, 19:11
@Habakuk2
Schade, dass Du das nicht kennst. Teilen andere im Bundesland hier Deinen Eindruck :polizei13:
Aus NRW (StA/LaPo) kenne ich es auch so, wie Konspi es schreibt, dass man sich nicht nur bei Gericht sieht, sondern gegenseitig zum Austausch auf den Dienststellen besucht, stundenlang zusammen irgendwo ausharrt, Durchsuchungen gemeinsam durchführt... .
Aber ja, subjektiv bleibt es natürlich;-).
Wenn Polizisten in NRW so viel Zeit und so wenig Arbeit haben, um stundenlang zusammen irgendwo auszuharren :gruebel:, dann sind sie echt glücklich :polizei10:
Vielleicht sind die Polizisten in NRW auch einfach so schlau, zu erkennen, dass es sinniger ist, sich einmalig für 3-4 Stunden zu treffen, als JEDEN Monat eine Stunde für Schnittstellenproblematiken zu verschwenden :polizei2:

e/ Wo kommt der Link in deinem 'Zitat' eigentlich her?
Hast du geschlampt, oder wie kommt es dazu?
:keks:

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 230
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Morty » Mi 18. Okt 2017, 08:15

Meiner Erfahrung nach ist zumindest der Bereich der Ausbildung bei der Bundespolizei durchaus noch etwas "strenger" als er -zumindest bei meiner- Landespolizei war bzw. ist, was ich durchaus als positiven Aspekt sehe.

jsb

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon jsb » Mi 18. Okt 2017, 22:49

Der Link, den Peppermintpete schon angesprochen hat :) , könnte gerne aus dem Zitatkasten entfernt werden.

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1541
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Old Bill » Do 19. Okt 2017, 07:23

Erledigt, weniger Schlamperei sondern m.E. Absicht. Wurde entsorgt
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

ChrisK231
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 14:54

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon ChrisK231 » Mo 23. Okt 2017, 15:08

Was mich doch überrascht hat ist, dass man sich während der Ausbildung bei der Bundespolizei wohl lediglich in Formation über das Gelände bewegt (zumindest in der Zeit zwischen zum Frühstück gehen und letzer Stunde).
Das war zumindest bei der Landespolizei Hessen vor einigen Jahre nicht der Fall (laut Aussage eines PVB, der vor gut fünf Jahren fertig wurde). Ob man daraus jetzt eine militärische Struktur der Bundespolizei ableiten kann, würde ich jetzt nicht unbedingt sagen :polizei13:

Timsche84
Corporal
Corporal
Beiträge: 272
Registriert: Mi 3. Jan 2007, 00:00
Wohnort: Lübeck

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Timsche84 » Do 4. Jan 2018, 17:09

springer hat geschrieben:
So 8. Okt 2017, 12:06
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Fr 6. Okt 2017, 10:21
Und heißt das, dass der bei euch nicht mitläuft oder die Einsatzleitung nicht mit dem in Kontakt steht - oder nur, dass du den nicht gesehen hast?

Bei uns bestimmt der so indirekt damit die Maßnahmen des PF.
Der eine oder andere hier saß bei so Einsätzen auch schon im Stab bzw. hatte mit dem PF ansonsten dienstlich eng zu und und hat mit diesem dann auch mal über so ein Thema gesprochen. Und wenn dann als Antwort kommt "Wäre eine sinnvolle Sache, habe ich aber noch nie erlebt. Ist auch bei Vorschlägen immer abgelehnt worden" dann kann man das schon beurteilen.

Und ich spreche hier nicht vom einem PHK als PF - sondern von 3 goldenen Sternen aufwärts, in einem Fall auch von goldenen Sternen mit Eichenlaub.

Abgesehen davon habe ich es bei der Zusammenarbeit mit der BPol mehrfach gemerkt, dass dem mD nicht viel Entscheidungsspielraum zugestanden wird. Da wird dann eine Streife BPOL mD mit dem Auftrag losgeschickt "Stellt fest was los ist und berichtet dem Entscheidungsbeamten" und beim Land heißt es "Geht hin und löst das Problem". Und wo bei der BPol ganz eindeutig der DGL auf der Wache nach dem Bericht der Streife entscheidet, sagt der DGL der LaPo "Ihr seid ausgebildete Schutzleute und vor Ort - das könnt ihr selber entscheiden, ihr seid vor allem näherer an dem Problem dran als ich". Er steht aber natürlich trotzdem mit Rat zur Seite, wenn die Streife nicht weiterkommt.

Da muss ich ganz klar widersprechen. Ich war vorher beim Land, habe dann zum Bund gewechselt. Die Zusammenarbeit ist eng mit dem Dgl zusammen. Wir treffen unsere eigenen Maßnahmen. Sei es idf, dusu, festnahmen, gewahrsamnahmen oder einleitung von beschleunigten Verfahren. Also vollkommen unabhängig und selbstständig. Ist wahrscheinlich aber von dst zu dst unterschiedlich. Aber das pauschalisierend darzustellen, ist totaler Quatsch und zeugt eher davon, die andere Seite nicht zu kennen. Ich persönlich merke keinen Unterschied zwischen bund und Land bei der Eigenverantwortung

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon berlinmitteboy » Sa 6. Jan 2018, 13:29

Vielleicht lässt man dir ja auch freie Hand,weil du eben von der Polizei zum Grenzer gewechselt bist- also ein Mann vom Fach.

Ich bin vom Bund zum Land gewechselt und habe auch dort erst selbständiges Arbeiten und Eigenverantwortung lernen müssen.Daher deckt sich meine Erfahrung mit der des Users, der,wie du schon angemerkt hattest,nie bei der BuPol war.

Ich habe die Erfahrung gemacht (BPolAbt), wenn(!) man mal außerhalb der Abteilung war,dass der Zugtrupp-der ja nahe am Zugführer gegliedert ist- alle Feststellungen die ich hatte, selber bearbeiten sollte und mir somit der Fall aus den Händen genommen wurde.Ich durfte dazu brav ne Zeugenschaftliche fertigen-dat ward dann aber ich schon. Beim Land (Berlin) läuft es da schon ganz anders.Obwohl ich auch hier in einer EHu bin, fahren wir nicht nur Großlagen, sondern unterstützen die Örtlichen in ihren Aufgaben.Hierbei habe ich innerhalb zwei Wochen mehr Anzeigen aufgenommen, bearbeitet,selbst ermittelt usw als in den fast fünf Jahren Bund.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk


vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3453
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon vladdi » Sa 6. Jan 2018, 14:52

Ist das bei allen Zügen der BPolAbt'en so?
Wie handhabt das die BP Land?

Einzeldienst und BP kann man nicht eins zu eins vergleichen.
Geschlossene Einsätze und Unterstützung der Reviere ist auch wieder anders.

Im Einzeldienst fallen mehr Vorgänge an, als bei geschlossenen Einsätzen, das sollte bei Bund und Land ähnlich sein

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24498
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 6. Jan 2018, 16:03

Er schreibt doch, dass er in einer Ehu ist.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon berlinmitteboy » Sa 6. Jan 2018, 16:05


vladdi hat geschrieben:Ist das bei allen Zügen der BPolAbt'en so?
Wie handhabt das die BP Land?

Einzeldienst und BP kann man nicht eins zu eins vergleichen.
Geschlossene Einsätze und Unterstützung der Reviere ist auch wieder anders.

Im Einzeldienst fallen mehr Vorgänge an, als bei geschlossenen Einsätzen, das sollte bei Bund und Land ähnlich sein
Hier gibt es keinen Zugtrupp.Es arbeitet jeder seinen Vorgang ab. Und natürlich kann man den Einzeldienst und BP nicht miteinander vergleichen.Habe ich auch gar nicht.
Im Land Berlin hocken die Einheiten nicht 24/7 in ihren Abteilungen und warten,bis mal jemand ne Demo anmeldet.Wir machen auch Funkwageneinsätze. Was machen die BPolAbt'en denn die ganze Woche?(Vorsicht,der User BMB könnte die Antwort bereits kennen) Bild

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk


RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2658
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon RafaelGomez » Sa 6. Jan 2018, 16:12

Der User BMB hat allerdings nur beschränkte Einsicht, aus der ihm bekannten Abt Blb... da mag es anders sein, als in anderen Abteilungen...

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 713
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Binnenklima BuPo

Beitragvon berlinmitteboy » Sa 6. Jan 2018, 16:37

RafaelGomez hat geschrieben:Der User BMB hat allerdings nur beschränkte Einsicht, aus der ihm bekannten Abt Blb... da mag es anders sein, als in anderen Abteilungen...Bild
Ich habe schon die ganze Zeit auf dich gewartet.Wo warst du solange?Bild.
Ich habe unseren PN-Verkehr nicht vergessen.Wir waren uns da auch ziemlich einig....


Aber natürlich hast du mit der oben genannten Abt recht, es war aber auch STA dabei.Und dort wurde es genauso gehandhabt wie in BLU. Daher kann ich mir nicht vorstellen,dass es in anderen BPolAbt'en strukturell anders läuft.*

Nachtrag:* Menschlich gesehen wohl schon...Bild


P


Zurück zu „Bundespolizei - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende