Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: abi, Holger73, supporter

AM86
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 18:05

Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon AM86 » Sa 30. Dez 2017, 21:55

Hallo Kollegen,
Ich bin PK bei der LaPo Hessen und gebürtig aus BW. Da sich der Tausch zur LaPo BW als ziemlich schwierig darstellt, spiel ich mit dem Gedanken, es über den Wechsel zur BPOL zu versuchen .

Der Grund für die Wechselentscheidung ist, dass ich zum 2. Mal Vater werde und meine Frau gerne wieder näher an ihrer Familie leben würde und zunehmend unglücklich wird.

Ich hätte nun ein paar Fragen an erfahrene Kollegen.
1. Wie sicher ist der Standort Stuttgart (Bahnhof oder Flughafen)? Versetzungsquote etc..
( ich weiß, dass die BPOL eine Bundesbehörde ist)

2. Wäre es ratsam, sich evtl. zunächst an den Flughafen FFM versetzen zu lassen
( mehrere Tauschgesuche) und sich dann intern nach Stuttgart versetzen zu lassen?


Falls Nachfragen kommen: Mir ist klar, dass der Aufgabenschwerpunkt der LaPo und der BPOL unterschiedlich ist und mir macht die Arbeit bei der LaPo Spaß. Ebenso ist mir aber wichtig, dass es in meiner Familie funktioniert.

Grüße

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3507
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon vladdi » Sa 30. Dez 2017, 22:25

Wenn du tauschen willst, dann mit jemandem aus Stuttgart.
Stuttgart ist, auch ohne Glaskugel, bestandskräftig.

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Corporal
Corporal
Beiträge: 503
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon Vollzugsbub » So 31. Dez 2017, 05:14

AM86 hat geschrieben:
Sa 30. Dez 2017, 21:55


Ich hätte nun ein paar Fragen an erfahrene Kollegen.
1. Wie sicher ist der Standort Stuttgart (Bahnhof oder Flughafen)? Versetzungsquote etc..
( ich weiß, dass die BPOL eine Bundesbehörde ist)

2. Wäre es ratsam, sich evtl. zunächst an den Flughafen FFM versetzen zu lassen
( mehrere Tauschgesuche) und sich dann intern nach Stuttgart versetzen zu lassen?
Stuttgart, denke ich, ist schon sicher,
Bei Ffm. ist das Problem, bist Du erst mal da,
dürfte es schwierig werden wieder weg zu kommen!

Mfg.
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3507
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon vladdi » So 31. Dez 2017, 08:03

Vollzugsbub hat geschrieben: Bei Ffm. ist das Problem, bist Du erst mal da,
dürfte es schwierig werden wieder weg zu kommen!

Mfg.
Das denkst du. Ok. Denken und glauben ist toll. Wissen ist jedoch was anderes.
Ich frage mich dann, warum die Polizisten FRA so jung sind, was passiert dort mit den Alten, wenn man nicht wegkommt?

Benutzeravatar
Vollzugsbub
Corporal
Corporal
Beiträge: 503
Registriert: Di 15. Nov 2011, 20:03

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon Vollzugsbub » So 31. Dez 2017, 08:29

Erkundige Dich vor Ort.....,
und die Alten gehen in Pension :ja: !
es gibt viele fettnäpfchen, so viele das sie für alle reichen............

Ela313
Constable
Constable
Beiträge: 66
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 17:56
Wohnort: Bayern

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon Ela313 » So 31. Dez 2017, 10:34

Ich weiß von einem guten Freund, der seit einem Jahr versucht von FRA zu wechseln. Der Wechsel zum HBF hat schon nicht geklappt , auch der Tausch zur LaPo wurde abgeschmettert. Trotz Tauschpartner.
Weiß nicht wie es dann bei dir aussehen würde, aber in seinem Fall scheint es aussichtslos. Hoffe du hast mehr Glück.
Denke aber FRA hat so einen Mangel an Personal, dass sie es einem nicht gerade leicht machen.
:zustimm: PDT
:zustimm: Sept 18
:zustimm: Würzburg/Dachau/Königsbrunn/Eichstätt

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon Morty » So 31. Dez 2017, 10:44

Versuch den Wechsel zur Lapo BW

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3507
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon vladdi » So 31. Dez 2017, 13:22

Morty hat geschrieben:Versuch den Wechsel zur Lapo BW
Du hast den Post vom TE schon gelesen?

Ars vivendi
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 13:52

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon Ars vivendi » So 31. Dez 2017, 17:31

1. Stuttgart ist und bleibt sicher

2. Bei der BPOLD FRA handelt es sich um eine andere Bundespolizeidirektion wie die von dir bevorzugte (BPOLD S), so dass ein schneller Direktionstausch nicht unmöglich aber recht schwierig ohne Tauschpartner sein wird. Ggf. kannst du dich aber auf eine DP Ausschreitung in der BPOLD S bewerben und mir viel Glück klappt das auch recht schnell.

Da durch die große Einstellungsoffensive der BPOL demnächst 8000 junge KollegenInnen die BPOLDen auffüllen werden und zudem die große Pensionswelle auf uns zurollt, ist eigentlich nichts unmöglich.

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon Morty » So 31. Dez 2017, 17:36

vladdi hat geschrieben:
So 31. Dez 2017, 13:22
Morty hat geschrieben:Versuch den Wechsel zur Lapo BW
Du hast den Post vom TE schon gelesen?
Hab ich. und ich rate ihm dazu nicht ungeduldig zu werden und lieber zu schauen, dass es mit dem Wechsel nach BW klappt bevor er den leichteren Weg zur Bupol nimmt und dann unglücklich wird.
Zuletzt geändert von Morty am So 31. Dez 2017, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3507
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon vladdi » So 31. Dez 2017, 17:42

Warum sollte er unglücklich werden? Ein guter Arbeitgeber und dann noch heimatnah. Beste Voraussetzungen zum glücklich sein.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24498
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 31. Dez 2017, 17:55

Hast du den Post des TE gelesen?

Er will da nicht hin, er will woanders weg. Wie er selber schreibt, weiß er um die vielleicht lauernde Gefahr der nicht zwingend gegebenden Arbeitsplatzzufriedenheit.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

AM86
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Mo 27. Aug 2012, 18:05

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon AM86 » Di 2. Jan 2018, 14:22

Erst mal danke für die Antworten.
Ich denke, dass ich versuchen werde, direkt zur BPOLD S zu wechseln. Falls jemand also jemanden kennt der wechselwillig ist, einfach auf mich verweisen. :polizei2:

Des Weiteren mache ich mir eher weniger Sorgen , dass ich im Beruf unzufrieden bin. Mir macht dann eher die Möglichkeit der landesweiten Versetzung sorgen.
Aber das Risiko muss man dann wohl eingehen...

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon Morty » Di 2. Jan 2018, 14:24

bundesweite versetzung

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3507
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Frage zum Wechsel LaPo HE zur BPOLD S

Beitragvon vladdi » Di 2. Jan 2018, 15:52

In Stuttgart würde ich mir wegen bundesweit nicht so großen Gedanken machen. Bahnhof, Flughafen und Direktion in einer Stadt.

Gut und sinnvoll nicht über FRA zu gehen.
Auch nicht über Karlsruhe oder BBZ gehen.
Direktion Stuttgart und Stuttgart, es sei denn ein anderer Ort liegt dichter an deinem zu Hause, oder kommst du aus Stuttgart direkt?


Bundesweit ist in vielen Fällen eine Chance, unangenehm ist es nur für die die direkt aus der Ausbildung irgendwo hinkommen, womit sie so nicht gerechnet hatten.


Zurück zu „Bundespolizei - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende