wesentliche Verkehrsgefährdung bei lautem Auspuff ?

Rund um das Thema bitte hier rein

Moderator: Polli

EhrlicherBürger_
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 23:41

Re: wesentliche Verkehrsgefährdung bei lautem Auspuff ?

Beitragvon EhrlicherBürger_ » Di 30. Aug 2011, 10:42

Donkoeln hat geschrieben:Hallo liebe Leute, was haltet Ihr davon? / rechtliche Bewertung:

Lauter Auspuff bei z.B. Krädern:

Von einem lauten Auspuff geht ja grundsätzlich, so sagt man, keine Gefahr aus...
...geht sogar schon in Richtung Körperverletzung.

War letztes Jahr mit Cabrio und hzG in einem Tunnel unterwegs und ein KRAD Fahrer musste mich dennoch unbedingt mit ausgeräumten Auspuff und voll aufgedrehtem Hahn überholen - hatte danach am linken Ohr Schmerzen, musste mich wegen Schalltrauma ärztlich behandeln lassen....

KRAD Fahrer war natürlich weg, Kennzeichen im Tunnel nicht ablesbar.

Auspuff ausräumen ist unverantwortlich!

Danke für Deine Initiative, die 25 EUR sind definitiv nicht angemessen.

Masterblaster
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Do 30. Aug 2007, 00:00

Re: wesentliche Verkehrsgefährdung bei lautem Auspuff ?

Beitragvon Masterblaster » Do 17. Nov 2011, 08:21

EhrlicherBürger_ hat geschrieben:...geht sogar schon in Richtung Körperverletzung.
Also jetzt wird aber sehr dick aufgetragen und m.E. das Thema aus den Augen verloren. Ich fahre selbst auch Motorrad, dieses hat ein bei Nenndrehzahl 92dB(A) und ist gefühlt sehr leise. Nun zur Messung bei Vollast, (Maximale Motorleistung) da liegt der Lärmpegel bei 95dB(A) und ist durch den hohen Frequenzbereich als sehr laut wahrzunehmen. Daher sind solche Resonanzen im Tunnel üblich. (...und der Run-Off-Schalter MUSS im Tunnel betätigt werden...)

Auch mit Nummernschild wäre die Anzeige 100% ins Leere gegangen. Das ist jedoch hier nicht Thema.

Die Fragen sind doch einfach für die "unwesentliche" Gefährdung:

1. Hat die montierte Auspuffanlage eine ABE / Eintragung - Ja/Nein?
2. Wenn ja, stimmt der Messwert mit dem Sollwert überein - Ja/Nein?

Einer wesentlichen Gefährung stimme ich zu, wenn die Anlage scharfe Kanten hat. Hier kann es sehr schwere Verletzungen bei Unfällen geben - Siehe auch DTMSB- Regelwerk. Da ist vorallem die "Fransenjacken" - Fraktion gemeint.

MfG Masterblaster

Benutzeravatar
_Mephisto_
Corporal
Corporal
Beiträge: 397
Registriert: So 18. Mai 2008, 00:00

Re: wesentliche Verkehrsgefährdung bei lautem Auspuff ?

Beitragvon _Mephisto_ » Do 17. Nov 2011, 18:45

Masterblaster hat geschrieben: (...und der Run-Off-Schalter MUSS im Tunnel betätigt werden...)
:gruebel: Warum?

Masterblaster
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Do 30. Aug 2007, 00:00

Re: wesentliche Verkehrsgefährdung bei lautem Auspuff ?

Beitragvon Masterblaster » Do 17. Nov 2011, 20:02

Weil es bei den Vergasermotoren dann beim ON eine Fehlzündung gibt :pfeif:

HeJu
Corporal
Corporal
Beiträge: 408
Registriert: Di 9. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Kontaktdaten:

Re: wesentliche Verkehrsgefährdung bei lautem Auspuff ?

Beitragvon HeJu » Fr 18. Nov 2011, 03:55

Masterblaster hat geschrieben:Weil es bei den Vergasermotoren dann beim ON eine Fehlzündung gibt :pfeif:
Aber nur wenn der Gashahn weit offen ist, das Standgasgemisch taugt nicht dazu im Auspuff zu zünden. :zunge:
Mit viel Pech drückt die entstehende Druckwelle die Auslaßventile auf und der Kolben bahnt sich seinen Weg, was einen teuren Motordefekt zur Folge hat.
Auch wenn die ganze Menschheit aus Drecksäcken besteht, bin ich noch lange nicht verpflichtet, auch einer zu sein !

Grüße,

Henner


Zurück zu „Bußgeld/Verwarnungsgeld“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende