Schluß mit Bußgeld und Punkten?

Rund um das Thema bitte hier rein

Moderator: Polli

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4807
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Schluß mit Bußgeld und Punkten?

Beitragvon Knaecke77 » Do 19. Jul 2012, 20:01

Was ist davon zu halten?

Legal? Funktioniert das System?

http://www.punktestop.com/

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Schluß mit Bußgeld und Punkten?

Beitragvon Peppermintpete » Do 19. Jul 2012, 20:07

§23StVO hat geschrieben:(1b) Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte).
Bei Antreffen Gerät sicherstellen und der Bußgeldstelle übergeben.

Darüber hinaus ist die Homepage so Info-Arm und dilletantisch, dass ich eher glaub, dass es ne Masche ist, an E-Mail-Adressen zu kommen.
:keks:

CLEANER
Constable
Constable
Beiträge: 93
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 18:30

Re: Schluß mit Bußgeld und Punkten?

Beitragvon CLEANER » Fr 20. Jul 2012, 18:11

Nun ja, was versteht man unter betriebsbereit??? Wenn der Radarwarner auf dem Beifahrersitz liegt und der Stecker nicht im Zigarettenanzünder steckt, dann ist er ja nicht betriebsbereit - oder?

Nur: Wenn jemand mit Hilfe eines Radarwarners der Kontrolle entgeht, so wird er - logisch - auch nicht angehalten und man wird des Gerätes nicht angesichtig.

MfG

Benutzeravatar
aceveda
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2214
Registriert: Fr 21. Sep 2007, 00:00
Wohnort: vicus bonnensis

Re: Schluß mit Bußgeld und Punkten?

Beitragvon aceveda » Sa 21. Jul 2012, 11:24

CLEANER hat geschrieben:Nun ja, was versteht man unter betriebsbereit??? Wenn der Radarwarner auf dem Beifahrersitz liegt und der Stecker nicht im Zigarettenanzünder steckt, dann ist er ja nicht betriebsbereit - oder?

Nur: Wenn jemand mit Hilfe eines Radarwarners der Kontrolle entgeht, so wird er - logisch - auch nicht angehalten und man wird des Gerätes nicht angesichtig.

MfG
Probier's doch einfach mal aus :pfeif:

Übrigens:
Ein Geschwindigkeitsverstoß ist ja nicht der einzige Anlaß angehalten und kontrolliert zu werden...

drakon
Corporal
Corporal
Beiträge: 374
Registriert: Mi 14. Sep 2005, 00:00
Wohnort: SN
Kontaktdaten:

Re: Schluß mit Bußgeld und Punkten?

Beitragvon drakon » Sa 21. Jul 2012, 12:27

Betriebsbereit ist es, wenn man es ohne große Umbauten mit wenigen Handgriffen nutzen kann. Stecker rein und anschalten = betriebsbereit.

Solche Dingens sind nicht legal und werden eingezogen. Gibt glaube ich dann auch ein feines Bußgeld. Musst du selber wissen.

Also ich habe da was besseres, das funktioniert zu 100 % und sehr zuverlässig:
ich halte mich halbwegs an die Verkehrsvorschriften. Solltest du auch mal probieren, ist wirklich klasse und billig. :verweis:
Und dann brauch ich meine Kontaktdaten nicht bei einer "USA Compnay registered in Seychelles" (inkl. Rechtschreibfehler) eingeben. Das wäre ja noch schöner :stupid:
"Einer der Gründe, warum man in der Konversation so selten verständige und angenehme Partner findet, ist, daß es kaum jemanden gibt, der nicht lieber an das dachte, was er sagen will, als genau auf das zu antworten, was man zu ihm sagt“
Rochefouc.

dete
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1392
Registriert: Di 23. Aug 2005, 00:00
Wohnort: Osnabrück Rtg. Osten

Re: Schluß mit Bußgeld und Punkten?

Beitragvon dete » Fr 27. Jul 2012, 13:44

Also ich finde die HP gut und dasganze scheint mir sehr vertrauenswürdig! :zunge:

Sitz in NY, registriert Seychelles, was will man mehr?

dete :no:


Zurück zu „Bußgeld/Verwarnungsgeld“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende