Blitzerwarner bald erlaubt?

Rund um das Thema bitte hier rein

Moderator: Polli

KaiHH
Cadet
Cadet
Beiträge: 35
Registriert: Di 22. Jun 2010, 20:26
Wohnort: Hamburg

Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon KaiHH » Mi 19. Sep 2012, 15:29

Moin moin zusammen,

ich habe heute im TV einen Bericht gesehen, wo es hieß, dass "Blitzerwarner" in Form von Navi / Handyapp erlaubt werden sollen.

Ich bin zwar auch einer, der ab und an mal zu schnell fährt (gerade erst meine letzte Owi überwiesen), aber dennoch habe ich Bauchschmerzen, wenn die Leute bald nur noch an Blitzerpunkten wirklich langsam fahren.

Am Ende haben dann alle eine App laufen und rasen überall wo es nicht im Handy piept......

Was haltet ihr von der Idee der Politik?

Gruß
KaiHH
Im Knast, aber auf der richtigen Seite - Der mit dem Schlüssel. :zunge:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4752
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

koalitionspolitiker für Zulassung von Blitzwarnern

Beitragvon Knaecke77 » Mi 19. Sep 2012, 17:50

Blitzanlagen sind der Schrecken der Autofahrer. Verkehrspolitiker von Union und FDP wollen jetzt laut einem Zeitungsbericht das Verbot von Blitzerwarngeräten teilweise kippen
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 56642.html

:applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

Sehr schön! :kuss:

Benutzeravatar
beni
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: NRW

Re: Koalitionspolitiker für Zulassung von Blitzwarnern

Beitragvon beni » Mi 19. Sep 2012, 17:52

Wurde schon in der Verkehrsrechtssektion angesprochen, wo es meiner Meinung nach besser hinpasst

helpen
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Do 20. Sep 2012, 14:09

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon helpen » Do 20. Sep 2012, 15:18

Es wird hunni pro aber nicht passieren. Die Blitzer wären somit überflüssig. Aber genau weißt man es ja nie.

LG

Werbelinks entfernt -MICHI-
Zuletzt geändert von helpen am Di 9. Okt 2012, 16:17, insgesamt 1-mal geändert.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6112
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon 1957 » Do 20. Sep 2012, 16:22

an ortsfesten blitzern werden sowieso nur die doófen erwischt.

mobile aktionen sind da viel besser. mit dem laser kurz hinter dem blitzer.

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon Mainzelmann2001 » Do 20. Sep 2012, 16:42

1957 hat geschrieben:an ortsfesten blitzern werden sowieso nur die doófen erwischt.

mobile aktionen sind da viel besser. mit dem laser kurz hinter dem blitzer.
So kurz auch net, musst denen schon Zeit zum Beschleunigen lassen. ;D
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.

Gast

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon Gast » Di 6. Nov 2012, 16:16

helpen hat geschrieben:Es wird hunni pro aber nicht passieren. Die Blitzer wären somit überflüssig. Aber genau weißt man es ja nie.

LG

[url=http://www.fullwood.de/holzhaus-blockhaus-vortei...usw usw (die sinnfreien Links habe ich entfernt)
Ich war so frei, diesen überflüssigen Unsinn zu melden... :stupid:

sailor
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Do 29. Nov 2012, 09:14

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon sailor » Do 29. Nov 2012, 10:42

Ich glaube, nur eine deutliche Erhöhung der Strafen würde Leute vom Rasen abhalten. Die Schweiz hat das wohl schon ganz gut rausgefunden. Sie erhöhen ihre Bußgelder ja in 4km/h-Schritten á 40 Sfr soweit ich weiß :/

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16913
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon Controller » Do 29. Nov 2012, 10:51

nur eine deutliche Erhöhung der Strafen würde Leute vom Rasen abhalten

hm, also ich glaube das nicht @ sailor

Die Geschichte der Menschheit zeigt, dass Verbote nicht die ultimativen Verhinderungsstrategien sind.

vom Rasen abhalten ......... :polizei10: :gruebel:

nur, wenn man praktisch nicht mehr Rasen könnte ... :lol:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

sailor
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Do 29. Nov 2012, 09:14

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon sailor » Do 29. Nov 2012, 11:26

Hmm... na das wäre ja nicht direkt ein Verbot, sondern eine höhere Strafe. In Skandinavien bezahlen die Leute doch prozentual von ihrem Gehalt eine Strafe oder? Das tut dann auch denen weh, die mit ihrem teuren Audi sonst die Strafen mit einem Grinsen bezahlen.

Natürlich sind Verbote allein nicht die Lösung, sondern viel mehr eine größere Aufklärung in der Gesellschaft. Aber wen kann man dafür motivieren? Die Medien? Die haben mit wichtigeren Dingen wie "Bauer sucht Frau" zu tun....

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6112
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon 1957 » Do 29. Nov 2012, 13:25

tut mir leid, sailor. das mit der "größeren" und "besseren" aufklärung funktioniert auch nicht.
wie sollte das praktisch auch aussehen ?
der mensch als verkehrsteilnehmer ist grundsätzlich ein egoistischer idiot. da gibt es noch nicht einmal schwarmintelligenz.

da hilft nur technik, kontrolldruck und konsequenz. härtere sanktionen - ok.

Benutzeravatar
Farouche
Cadet
Cadet
Beiträge: 36
Registriert: So 2. Dez 2012, 20:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon Farouche » Mo 10. Dez 2012, 09:24

1957 hat geschrieben:der mensch als verkehrsteilnehmer ist grundsätzlich ein egoistischer idiot. da gibt es noch nicht einmal schwarmintelligenz.
Hallo,
auch auf die Gefahr hin, dass man mich jetzt eventuell für kapriziös hält, aber ich finde diese Bemerkung "der mensch als Verkehrsteilnehmer ist grundsätzlich ein egoistischer idiot" schon etwas unangebracht. Es gibt zwar sehr viele Leute, die interessiert es nicht im Geringsten, dass es Verkehrsregeln gibt, dennoch sind auch ein paar Verkehrsteilnehmer unterwegs, denen schon daran gelegen ist, sich an Regeln zu halten. Mir ist durchaus bewusst, dass ich als Autofahrer,etc. eine Verantwortung habe, auch den anderen gegenüber. Ich hab fast 20 Jahre meinen Führerschein und noch nie hab ich mich rücksichtslos verhalten im Straßenverkehr.

In den anderen Punkten kann ich aber nur beipflichten.

Gruß, Farouche
was mich nicht umbringt, macht mich stark

Gast

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon Gast » Mo 10. Dez 2012, 09:31

Farouche hat geschrieben:Ich hab fast 20 Jahre meinen Führerschein und noch nie hab ich mich rücksichtslos verhalten im Straßenverkehr.
siehste, das behaupten auch über 30 millionen andere deutsche von sich und ist genau das was 1957 gemeint hat :polizei2:

Benutzeravatar
Farouche
Cadet
Cadet
Beiträge: 36
Registriert: So 2. Dez 2012, 20:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon Farouche » Mo 10. Dez 2012, 09:36

Ezechiel hat geschrieben:
Farouche hat geschrieben:Ich hab fast 20 Jahre meinen Führerschein und noch nie hab ich mich rücksichtslos verhalten im Straßenverkehr.
siehste, das behaupten auch über 30 millionen andere deutsche von sich und ist genau das was 1957 gemeint hat :polizei2:
wie schön, wusste nicht, das Du mich persönlich kennst...du bist voller Vorurteile, bist nicht objektiv. Alle Verkehrsteilnehmer sind also eigentlich nur irre. Na herzlichen Dank :gruebel: so eine eingeschränkte Sichtweise find ich grandios, gut zu wissen, dass ich eine "Idiotin" bin (laut der vorherigen Aussage). Also, ich hab zumindest den Anspruch für mich, keine Aggresionen im Straßenverkehr rauszulassen. Nur nebenbei: ich bin schon mal unter die Räder gekommen (als Kind), weiß nur zu gut, wie schnell was passieren kann.

Edit: wann ist ein Mensch denn bei Dir kein egoistischer Idiot? Wenn er kein Verkehrsteilnehmer ist?
was mich nicht umbringt, macht mich stark

Gast

Re: Blitzerwarner bald erlaubt?

Beitragvon Gast » Mo 10. Dez 2012, 10:03

darum gehts doch gar ned :polizei10:

beherzigen wir dein avatar und lassens gut sein ;D




--------------------------------------

/edit bevor noch mehr pn's kommen ich wär so ein arschloch:


gemeint war, dass auf jeden tatvorwurf erstmal ein "aaaaber" kommt. dann wird die rechtmäßigkeit der maßnahme angezweifelt und ggfls. behauptet die messung sei desunddeswegen unzulässig, der beamte hat sich getäuscht, falsch gesehen etc.

das reifenprofil ist doch noch laaaaange ausreichend und von winterlichen verhältnissen könne doch keiner sprechen weshalb die sommerreifen locker ausreichend sind.

das licht war beim losfahren noch nicht kaputt und der kleine hinten drin hat sich während der fahrt selber abgeschnallt. außerdem habe ich nicht mit dem handy telefoniert sondern mich nur zwölf minuten lang am ohr gekratzt und mit meinem handgelenk gesprochen und ob ich einen gurt getragen hab können sie doch von hinten gar nicht sehen.

der hund kann sich selber aus seinem hundegurt befreien und als wir losgefahren sind, war da sicher noch ein spanngurt rum. außerdem reicht ein spanngurt mit 300dekanewton ohne rutschmatte doch locker um 5,5 tonnen nicht nach vorne bündige ladung zu zurren, ihr habt ja gar keine ahnung.

warum soll denn gerade ich jetz bezahlen weil ich nicht geblinkt hab, alle anderen blinken doch auch nicht außerdem habe ich so schnell fahren müssen, schließlich hat die blöde sau hinter mir die ganze zeit gedrängelt und mich genötigt und überhaupt möchte ich da sowieso anzeige gegen unbekannt machen.

ich soll jetz 15 euro bezahlen weil ich auf dem radweg angeblich in die falsche richtung gefahren bin? das ist doch ein witz. schaut doch mal die anderen rowdies an, die fahren alle über rot aber da seid ihr natürlich nicht da sondern fresst leberkäse in eurer karre.

der sportluftfilter und die tönungsfolie sind sowieso eintragungsfrei, das weis ich ganz genau, da brauch ich auch keine abe und das xenon das ich nachgerüstet hab dient doch nur der besseren sicht und somit der sicherheit aller.

schon wieder alkotest? haben sie denn nix besseres zu tun, fangen sie lieber mal die richtigen verbrecher ich blas überhaupt nirgendwo rein nur weil ihr immer die falschen aufhaltet. was heißt denn hier lasermessung? ohne foto kein beweis und da könnt ihr raubritter ja alles behaupten was euch passt.

außerdem werde ich dafür sorgen, dass ihre karriere beendet ist, mein rechtsanwalt wird sie fertig machen und mein schwippschwager ist der golfkumpel vom bäcker des polizeipräsidenten. etc usw usf bla bla bla...


Zurück zu „Bußgeld/Verwarnungsgeld“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende