Rassismus in der deutschen Polizei

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1975
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon Old Bill » Sa 27. Jun 2020, 19:46

Florix hat geschrieben:
Sa 27. Jun 2020, 18:25
Großbritannien hat mit der Independent Police Complaints Commission eine relativ gute Lösung gefunden wäre vielleicht für die USA auch eine gute Lösung.
Das mag sein, aber Thema ist Rassismus in der deutschen Polizei :ja:
In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen.
-Loriot-

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5457
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon schutzmann_schneidig » So 28. Jun 2020, 12:34

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Sa 27. Jun 2020, 17:43
Super Referent und ergebnisoffene Plattform. Toll.
Das hätte unter den Kommentar von Behr auf Spiegel.de auch gepasst. :polizei2:
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25731
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 28. Jun 2020, 13:08

Wenn ich hier jedes Mal Herrn Behr diskreditieren würde, wenn er als famose Quelle angeführt wird...
Unlängst hatte ja ein alter Forenhase angeblich keine Kenne darüber, dass der Bund kritischer Polizisten nicht ernstgenommen werden kann. :nixweiss:
:lah:

Benutzeravatar
Apollo
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3356
Registriert: So 29. Aug 2004, 00:00

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon Apollo » So 28. Jun 2020, 17:55

Autorin von umstrittener „taz“-Kolumne sucht Polizeischutz nach massiven Drohungen
Das nenn ich dann mal Realsatire....




https://focus.de/12151210
"All gave some, some gave all"

In Xanadu schuf Kubla Khan
Ein prunkvolles Vergnügungsschloss.
Wo Alph, der heil´ge Strom, durchfloss,
die tiefen Höhlen, unendlich groß,
hinab zum dunklen Ozean.


A Message to Humanity

Zares
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Do 11. Jun 2020, 23:59

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon Zares » So 28. Jun 2020, 18:03

LOL

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17344
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon Controller » So 28. Jun 2020, 19:25

Bild

:zunge: :zunge:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
zambo84
Corporal
Corporal
Beiträge: 277
Registriert: Di 4. Mär 2008, 00:00

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon zambo84 » So 28. Jun 2020, 19:49

Keine Frage, auch diese Taten müssen strafrechtliche geprüft und ggf. verfolgt werden und die Dame/der Herr/divers... wie auch immer, geschützt werden.
Dennoch huschte mir beim Lesen der Nachricht eine Schmunzeln über das Gesicht... Als guter Mitmensch bereue ich diese spontane Gefühlsregung selbstverständlich mittlerweile. Ich werde zur Strafe gleich mal einen beliebigen TAZ-Beitrag lesen, das sollte dann aber auch Selbstgeißelung genug sein! :zeitung: :uebel:

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2883
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon RafaelGomez » So 28. Jun 2020, 20:00

Wie tief ein Mensch sinken kann, wird grade ziemlich deutlich. Es ist sehr bedauerlich, dass die Berufsausübung -ein widerwärtiger Artikel- ausreicht, um seiner Körperlichen Unversehrtheit nicht sicher sein zu können, andererseits ist das in anderen Berufen (unserem) nicht anders. Dann aber beim entmenschlichten Feind, dem Müll, um Schutz nachsuchen zu müssen ist die wohl größtmögliche Demütigung. Das hätte es beim politisch gegensätzlichen aber ‚journalistisch’ geistigen Vater Hugenberg sicher nicht gegeben.

kosake
Constable
Constable
Beiträge: 76
Registriert: Di 21. Jan 2020, 20:33

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon kosake » So 28. Jun 2020, 20:06

Das einzige, was mich wirklich interessiert, ist, ob sie selber auch die paradoxe Konstellation bemerkt.

:hallo:

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1868
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon Officer André » Di 30. Jun 2020, 00:05

Angeblich war es wohl nicht die Autorin, die sich besorgt an die Polizei wandte.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... lumne.html


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

kosake
Constable
Constable
Beiträge: 76
Registriert: Di 21. Jan 2020, 20:33

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon kosake » Di 30. Jun 2020, 05:47

Fascho-Mindset, Persönlichkeiten die man nicht mal in die Nähe von Tieren lassen möchte, Müll.

Jetzt jedoch ihr Helfer in der Not.

Nicht mal solchen „komischen Personen“ verweigert die Polizei ihre Hilfe. Aber aus ihrem Artikel zitieren müsste man ihr etwas.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1868
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon Officer André » Di 30. Jun 2020, 07:33

Es entlockt einem schon ein Schmunzeln.
Dennoch kann man sich bei uns auf Professionalität und Neutralität unseres Handelns verlassen.
Mich nervt, dass die Diskussion größtenteils ad hominem geführt wird. Mit „Argumenten“ und Kommentaren auf einem Niveau, das tatsächlich auf den Müll gehört.
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Dean_Winchester
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:31

Re: Rassismus in der deutschen Polizei

Beitragvon Dean_Winchester » Mi 1. Jul 2020, 17:05

Ich bin kein Cop, sondern nur ein einfacher Bürger.

Darum scheue ich mich auch nicht zuzugeben, dass ich schallend lachte, als ich das las *lol*

Mein erster Gedanke war, es gibt doch noch Gerechtigkeit, zumindest manchmal.

Klar das sie nicht zugibt, daß sie jetzt die Windeln voll hat. Also wird jetzt halt die Redaktion alibimäßig vorgeschickt.

Diese Blöße, selbst um Hilfe zu bitten und den damit verbundenen Gesichtsverlust, will sie sich doch nicht geben.
Die Sache ist kompliziert. Wenn der Pizzabote diese Babysitterin tatsächlich liebt, wieso muss er ihr dann ständig auf den Hintern schlagen? ... Möglicherweise hat sie was falsch gemacht.
https://www.youtube.com/watch?v=gY7Z3zHKjqw


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende