Hipster-Look bei der Polizei BW

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: Trooper, abi, schutzmann_schneidig

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon Knaecke77 » Sa 11. Mär 2017, 20:06

11.03.2017 - 00:01 Uhr

Stuttgart – Langer Rauschebart undIrokesenschnitt! Für die Stuttgarter Polizei ist der Hipster-Look eines Streifenbeamten zu schräg. Jetzt muss er zum Friseur.

BILD berichtete über den Wachmann, der nach einem Banküberfall in S-Asemwald im Einsatz war und mit seinem außergewöhnlichen Aussehen die Blicke der Passanten auf sich lenkte.

Auf den BILD-Bericht entbrannte eine Diskussion. Viele finden die Frisur top, andere dagegen gar nicht.

Jetzt kommt raus: Der zuständige Revierleiter hat den Beamten zum Gespräch zitiert.

Ein Polizeisprecher: „Er zeigte sich einsichtig.“ Heißt: Der Streifenpolizist will zum Friseur und sich auch den Bart stutzen.

Friseur-Meister Andreas Hille (49, Haar Ramp) findet die Entscheidung gut: „Der Look ist nicht passend für einen Polizeimeister."

http://m.bild.de/regional/stuttgart/stu ... obile.html


Natürlich darf man meiner Überzeugung nach, auch in uniformierten Berufen modische Frisuren tragen, allerdings sollte man sich als Amtsträger schon bewusst machen, dass man sich meinst nicht auf einem Catewalk , sondern in der ( kritischen) Öffentlichkeit bewegt. :irre:

Officer André
Constable
Constable
Beiträge: 59
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon Officer André » Sa 11. Mär 2017, 20:16

Solange er seinen Job vernünftig macht, wär´s mir egal.

Die nächste Sau bitte :pfeif:

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4966
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon 1957 » Sa 11. Mär 2017, 20:27

Es ist ziemlich vielen Bürgern nicht gleichgültig, in welchem Erscheinungsbild Polizeibeamte ihren Aufgaben nachkommen.
Die Grenzen sich sicher fließend. Im Laufe der Zeit hat sich daher auch außerordentlich viel getan.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 14854
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon Controller » Sa 11. Mär 2017, 22:20

Irokesenschnitt und Rauschebart als uniformierter Schutzmann/PVB ?

Geht gar nicht !

Dazu steht ich, ohne mich ständig vor lauter Rücksicht einzupissen :polizei3:
Die Familie ist das eigentliche Ministerium für Gesundheit, Soziales und Bildung.
Wenn sie irgendwann zerfällt geht alles vor die Hunde.

Wer soll dich nach der Party fahren?

McFadden
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 195
Registriert: Mi 7. Apr 2010, 14:48

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon McFadden » So 12. Mär 2017, 01:01

Lächerlich...kann man mittlerweile größtenteils in die Tonne kloppen was bei uns in der Führubg rumläuft...

Die guten sind leider eine aussterbende Rasse.

Aber zum Glück züchten wir uns immer mehr weichgewaschene Ja-Sager ran in den Akademien.

Soll Zeiten gegeben haben da wurdest du für ne gute Festnahme zum Chef gebeten, heute siehst du das Büro nur noch wenn ein Bürger mal wieder rumblökt.

Hauptsache Öffentlichkeitswirksam mitteilen, dass man den Kollegen eingenordet hat.

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3063
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon Brot » So 12. Mär 2017, 02:33

Sein Fehler ist wohl gewesen, dass er keine Dienstmütze getragen hat. Mit Dienstmütze würde die Frisur nicht auffallen.

Und das in Stuttgart, der Stadt der Dienstmützen, in welcher die Streife/Kollegen schon mal zum Revierleiter gebeten werden, wenn man gesehen wird, wie man ohne Mütze auf der Straße seinen Dienst verrichtet (unabhängig von der Frisur).

Ich gebe zu, dass es bei uns ganz andere Baustellen als die Frisur des Kollegen gibt. Allerdings gibt es die Leitlinien des IM BW zum äußeren Erscheinungsbild nicht ohne Grund. Ich bin nicht der Meinung, dass jeder so herumlaufen sollte, wie es ihm gerade passt. Sei es im Zusammenhang mit der Dienstkleidung, Körperschmuck, Tätowierungen oder eben der Haar- und Barttracht.

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4355
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon DerLima » So 12. Mär 2017, 04:30

Aber das gleichzeitig die Grenzen sehr fließend sind, sieht man bei euch ja an der (teilweise) positiven Erlasslage bezüglich Tattoos.
Ich denke (meine Meinung) wenn der Beamten gepflegt aussieht, dann sollte eine solche Frisur und der Bart kein Problem darstellen. Im Umkehrschluss müsste man ja Frauen, die geschorene Haare haben (3mm) auch zum Gespräch bitten. Das sieht einfach mal unweiblich aus.
Oder grellbunt gefärbte oder extrem blondierte Haare.
Aus meiner Sicht stellt dieser Kollege da wenig ein Problem dar. eher die, die nicht wissen, wie man Haare (und Körper) pflegt. Und auch solche gibt es. Nur hat da kaum einer den Arsch in der Hose, was zu sagen. Der Kollegin könnte sich ja beleidigt fühlen.

Ich denke, dass es DEUTLICH andere Baustellen in Stuttgart gibt (dezenter Seitenhieb :polizei7: ), als das Aussehen dieses Kollegen.
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

Und es heisst doch "Fred" - ganz unten

AT92
Cadet
Cadet
Beiträge: 11
Registriert: Do 23. Feb 2017, 19:18

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon AT92 » So 12. Mär 2017, 13:16

Ich muss ehrlich sagen, ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Meine Meinung ist ehrlich gesagt zwiegespalten.

Auf der einen Seite, finde ich, in der heutigen Gesellschaft, sollte jeder die Möglichkeit haben, sich frei zu entfalten - auch in uniformierten Berufen.

Auf der anderen Seite denke ich aber auch, dass gerade bei der Polizei die Art und Weise des Auftretens viel ausmacht und daher gut durchdacht werden sollte.

Die Frage ist nur, wo man genau diese Grenze ziehen sollte.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4966
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon 1957 » So 12. Mär 2017, 15:29

Eine genaue Grenze wird es nicht geben. Im Einzelfall wird entschieden. Individualität ist wichtig. Wer in den öffentlichen Dienst/ Polizei geht, muss hinsichtlich seiner Erscheinung mitunter Kompromisse machen. Aus meiner Sicht muss diese Individualität zumindest während der Amtsausführung zugunsten einer "amtsangemessenen" Erscheinung mal zurücktreten.
Nicht weil der "Dienstherr" es so will, sondern weil ganz viele Menschen von der "außergewöhnlichen" Präsenz dieser Polizeiindividualisten ganz schön vor den Kopf gestoßen werden und derartiges mitunter ganze Einsatzverläufe beeinflussen kann.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2155
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon vladdi » So 12. Mär 2017, 16:40

Word

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 14854
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon Controller » So 12. Mär 2017, 17:21

AT 92 der PVB hat aber nun mal nicht die Möglichkeit sich immer und überall frei zu entfalten, genau wie alle anderen auch unterliegt er Zwängen.
Im Fred nebenan wurde vorhin der § 62 (2) BBG angeführt.
Der Dienstherr "teilt" dich zum Dienst dort ein, wo es seiner Meinung nach erforderlich ist - wie du dein außerdienstliches Leben dann dort auf die Reihe bekommst unterfällt deiner freien Entfaltung.

Dienstlich entfaltest du dich dort, wo der Dienstherr dich hinschickt.

Aber :gruebel:

möglw. klagt ja mal jemand gegen diese Praxis mit Hinweis auf die freie Entfaltung :polizei3:
Die Familie ist das eigentliche Ministerium für Gesundheit, Soziales und Bildung.
Wenn sie irgendwann zerfällt geht alles vor die Hunde.

Wer soll dich nach der Party fahren?

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2155
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon vladdi » So 12. Mär 2017, 17:27

Es wurde doch schon bezüglich Haarerlass geurteilt.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 14854
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon Controller » So 12. Mär 2017, 17:35

ach sag nur ?
Tatsächlich ?
Ist ja ganz was Neues :lol:
Die Familie ist das eigentliche Ministerium für Gesundheit, Soziales und Bildung.
Wenn sie irgendwann zerfällt geht alles vor die Hunde.

Wer soll dich nach der Party fahren?

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 22749
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 12. Mär 2017, 17:36

Und?

Was steht da in diesem Urteil in Bezug auf eine Hipsterfrisur?
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2155
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Hipster-Look bei der Polizei BW

Beitragvon vladdi » So 12. Mär 2017, 18:03

Sorry, find es gerade nicht. Hätte ich gerne verlinkt


Ungefähr was 1957 sagte darf der Dienstherr, pauschal,eine bestimmte Länge nicht


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende