Ausbildung SOKO Poser

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

HeJu
Corporal
Corporal
Beiträge: 405
Registriert: Di 9. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Kontaktdaten:

Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon HeJu » So 2. Sep 2018, 19:19

Hallo zusammen,
wie darf man sich die Ausbildung für einen PVB vorstellen, der anschliessend in einer "SOKO Poser" seinen Dienst verrichtet ?
Ist das ein "Crashkurs", oder sind das ausgebildete Ingenieure, die dann in den Polizeidienst wechseln ?
Aktuell geht es darum, dass ein von einer offiziellen Prüfstelle des TÜV ein Fahrwerk ordnungsgemäß begutachtet und eingetragen wurde. Das Fahrzeug aber wenige Tage später von einer "SOKO Poser" wegen illegalem Fahrwerksumbau stillgelegt wurde.
Das ganze wird jetzt wohl Anwälte und Gerichte beschäftigen.

Rein für mich persönlich wäre es interessant zu wissen, welche von den beiden Seiten denn nun "qualifzierter" ist, die Zulässigkeit nach der STVZO zu beurteilen.
Kann mir hierzu jemand eine Aussage machen ?
Auch wenn die ganze Menschheit aus Drecksäcken besteht, bin ich noch lange nicht verpflichtet, auch einer zu sein !

Grüße,

Henner

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24711
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 2. Sep 2018, 20:07

Das sind alles ehemalige Prüfingenieure und Raketenwissenschaftler, die mit dem beruflichen Erfolg nicht klar gekommen sind und sich mit A9 - A11 zufrieden geben. Manchmal sind es aber auch interessierte Polizeibeamte, die sich fachkundig gemacht haben oder dank vorheriger Berufsausbildung bereits sind oder mit entsprechenden Lehrgängen gemacht wurden.
Aktuell geht es darum, dass ein von einer offiziellen Prüfstelle des TÜV ein Fahrwerk ordnungsgemäß begutachtet und eingetragen wurde. Das Fahrzeug aber wenige Tage später von einer "SOKO Poser" wegen illegalem Fahrwerksumbau stillgelegt wurde.
Das ganze wird jetzt wohl Anwälte und Gerichte beschäftigen.
Das wiederum ist nicht weiter ungewöhnlich, da es a) Gefälligkeitsgutachten gibt und b) seit der Eintragung ja auch wieder zurückgebaut werden könnte.

Ich kenne es so, dass nicht der Polizist das Fahrzeug stilllegt, sondern im Zweifel sicherstellt und einem unabhängigen (externen) Gutachter vorführt. Entscheidend ist also dann, was der neutrale Gutachter feststellt.

Sollte der zu dem Ergebnis kommen, dass alles rechtmäßig ist, ist der Adressat der Maßnahme je nach Bundesland im Zweifel schadensersatzberechtigt.
:lah:

HeJu
Corporal
Corporal
Beiträge: 405
Registriert: Di 9. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon HeJu » So 2. Sep 2018, 20:27

Ach die Raketeningenieure, die gerade auf dem Weg .... ne, lassen wir das. Keine Polemik, keine Ironie.

Ich kenne den TÜV-AAS persönlich und weiß dass er schon wegen einer nicht funktionierenden Wischanlage keine Plakette erteilt hat. Mir hat er keine Plakette wegen gelbem Standlicht (US-Car) gegeben. Sehr penibel und pingelig der Mann. Und seit den Kontrollen, die teilweise direkt auf der Straße erfolgen, direkt nach dem Verlassen des TÜV-Gebäudes hat er die Windeln gestrichen voll und macht nur noch 300% nach Vorschrift. Und er hat das Fahrwerk geprüft und eingetragen. Keine Gefälligkeit, kein Schmiergeld. Er würde nen Teufel tun und etwas machen, was nicht von der STVZO abgesegnet ist.

Darum interessiert mich die Frage, inwiefern die PVB ausgebildet sind um sich über den einen AAS hinwegsetzen zu können.
Zumal der TÜV seit geraumer Zeit auch Beweisfotos macht, die mit abgelegt werden und im Vergleich zum Jetzt-Zustand keine Unterschiede festgestellt werden konnten (bei diesem Fall). Dennoch steht das Auto in der Verwahrungsstelle.

Edit: Das Wort "stillgelegt" im Eingangspost ist falsch. Das KFZ steht in der Verwahrstelle
Zuletzt geändert von HeJu am So 2. Sep 2018, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
Auch wenn die ganze Menschheit aus Drecksäcken besteht, bin ich noch lange nicht verpflichtet, auch einer zu sein !

Grüße,

Henner

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24711
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 2. Sep 2018, 20:41

Nochmal: Der PVB legt nicht still. Er stellt sicher. Er friert also quasi die Situation ein, um einen neutralen Sachevrständigen drüber gucken zu lassen.

Je nachdem, in welcher Behörde du zu Hause bist, gibt es unterschiedliche Wege.

Vom Autodidakten über den ehemaligen Kfz Meister zu den Leuten, die Lehrgänge besuchen. Bei uns in NRW gibt es da einige, die sich mit techn. Veränderungen befassen.
:lah:

HeJu
Corporal
Corporal
Beiträge: 405
Registriert: Di 9. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon HeJu » So 2. Sep 2018, 20:51

Es betrifft nicht mein Auto. :-)

Wieso "Nochmal" ? Ich hatte geschrieben, dass das Auto jetzt in der Verwahrstelle steht. Das Wort stillgelegt war falsch ausgewählt.

Bin gespannt wie das ausgeht. Denn schon die AASOP kommen kaum hinterher sich mit den aktuellen Änderungen der STVZO zu beschäftigen. Bin gespannt, wie das jemand schaffen will, der nicht tagtäglich mit der Materie umgeht.
Auch wenn die ganze Menschheit aus Drecksäcken besteht, bin ich noch lange nicht verpflichtet, auch einer zu sein !

Grüße,

Henner

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24711
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 2. Sep 2018, 22:50

Genau das tut die Soko Poser aber ja doch. Die, die ich kenne, werden auch hervorragend, durch das weiterbearbeitende Fachkommissariat mit Infos und newslettern versorgt - viele sind auch User in Szeneforen, in denen ja meist als erstes Neues besprochen wird.
:lah:

HeJu
Corporal
Corporal
Beiträge: 405
Registriert: Di 9. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon HeJu » So 2. Sep 2018, 23:53

Danke für Deine Einschätzung. Ich werde hoffentlich erfahren, was dabei rausgekommen ist.
Auch wenn die ganze Menschheit aus Drecksäcken besteht, bin ich noch lange nicht verpflichtet, auch einer zu sein !

Grüße,

Henner

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3852
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon Ghostrider1 » Mo 3. Sep 2018, 07:49

Nur weil es abgenommen ist, muss es zum Zeitpunkt der Kontrolle nicht legitim sein. Schlimmste Fall wäre ein "Gefälligkeitsgutachten".

Was kann sein:
- nach dem Gutachten nochmals tiefergelegt
- breitere Reifen montiert (wird seeehr oft gemacht. Mit schmalen Winterreifen das Fahrwerk abnehmen lassen und dann Sommerpellen drauf)
- Distanzscheiben nachträglich montiert
- Sportlenkrad nachträglich montiert (verträgt sich nicht immer mit Tieferlegung)

Die Polizei leitet in solch einem Fall ein BG-Verfahren, wegen Erlöschen der Betriebserlaubnis, ein. Zur Beweissicherung kann das Fahrzeug sichergestellt bzw. beschlagnahmt. Gem. 19/II StVZO wird ein Gutachten erstellt, woraus hervorgeht das die BE erloschen ist. Jo, und mit dem Gutachten geht dann alles Weitere seinen Gang.... Für oder Wider. Ist die BE gem. Gutachten erloschen, muss der Halter bei der Behörde ein NEUES Gutachten vorlegen, welches die Wiedererlangung der BE bescheinigt. Schön teuer. :polizei1: Aber das ist dann Verwaltungsrecht.

Es gibt auch Änderungen, wo das Erlöschen der BE nicht über einen Gutachter gehen muss.
- z.B. unzulässige Rad/Reifenkombination
- Geräuschentwiclkung (wir haben ein Prüfgerät auf dem Revier)


Edit:
Dein Prüfer ist nicht penibel. Es gab eine Änderung. Bei nicht vollständig funktionierender Lichtanlage ist die Erteilung der Plakette zu verwehren.
Würdest du mit mit verschmierter Windschutzscheibe entgegen kommen, weil den Scheibenwischanlage nicht funtioniert, würdest du das Auto stehen lassen dürfen und das Geldsäckel rausholen. Nicht umsonst fordert die StVO das Vorhandensein von Wischwasser.
Selbst wenn hinten betroffen ist, es geht um die Sicht. Und wie fahren wir Auto? Genau auf SICHT! Mehr braucht nicht dazu gesagt werden, oder?

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3711
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon vladdi » Mo 3. Sep 2018, 08:37

Es kann auch sein, dass der Polizist überzogen hat .... glaube ich zwar nicht, der Vollständigkeithalber sollte es jedoch erwähnt werden.

HeJu
Corporal
Corporal
Beiträge: 405
Registriert: Di 9. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon HeJu » Mo 3. Sep 2018, 08:38

Ich wollte damit ausdrücken, dass es sich nicht um ein Gefälligkeitsgutachten handelt.
Er macht Dienst nach Vorschrift.

Mich betrifft es nicht. Ich hatte nur eine Unterhaltung mit meinem Bekannten der PI (AAS) beim TÜV ist.
Auch wenn die ganze Menschheit aus Drecksäcken besteht, bin ich noch lange nicht verpflichtet, auch einer zu sein !

Grüße,

Henner

HeJu
Corporal
Corporal
Beiträge: 405
Registriert: Di 9. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon HeJu » Mo 3. Sep 2018, 08:44

vladdi hat geschrieben:
Mo 3. Sep 2018, 08:37
Es kann auch sein, dass der Polizist überzogen hat .... glaube ich zwar nicht, der Vollständigkeithalber sollte es jedoch erwähnt werden.
Ich bin lange genug in der US-Car-Szene aktiv. Und ja, es gibt immer wieder solche wilden Stories. Unter anderem auch aus München, wo ein RAM beim Abschleppvorgang runtergefallen ist. Ging sogar wild durch die Presse. Und komischerweise hat man immer nur von der Halter-Seite gehört, dass alles legal war, alles eingetragen usw. Riesengeheule. Man hat aber nie was von der "Gegenseite" zu dem Thema gelesen.
1 Jahr später war dann genau dieser RAM stillschweigend zu verkaufen.

Ich weiß selbst, daß früher viel Schmu gemacht wurde beim TÜV. Aber es wundert mich halt, dass jetzt ein kürzlich abgenommes Fahrzeug ohne Veränderungen von der SOKO Poser Lahmgelegt wurde.
Auch wenn die ganze Menschheit aus Drecksäcken besteht, bin ich noch lange nicht verpflichtet, auch einer zu sein !

Grüße,

Henner

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3711
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon vladdi » Mo 3. Sep 2018, 09:17

Normal sollten die wissen was sie tun und haben keinen Grund etwas zu kriminalisieren oder durchzuwinken.



Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 785
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon Criss_mitchel » Mo 3. Sep 2018, 09:28

Woher willst du denn wissen, dass er es nicht nach der Abnahme verändert hat?

Das jmd danach sein Fahrwerk runterschraubt oder die Räder wechselt kommt nicht selten vor.

Ghosti hat weitere Veränderungen aufgeführt die möglich sein und ein erlöschen der BE zur Folge hätten.

Benutzeravatar
Officer André
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 926
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon Officer André » Mo 3. Sep 2018, 10:47

HeJu hat geschrieben: Aber es wundert mich halt, dass jetzt ein kürzlich abgenommes Fahrzeug ohne Veränderungen von der SOKO Poser Lahmgelegt wurde.
Auch wenn es penibel ist, ich verweise an dieser Stelle nochmal auf die Erläuterung durch Käptn Chaos.

Unsere Hamburger Poser-SOKO leistet hervorragende Arbeit und die Jungs haben Ahnung und machen das mit großer Leidenschaft.

Von Betroffenen hört man natürlich andere Darstellungen.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zuletzt geändert von Officer André am Mo 3. Sep 2018, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.

HeJu
Corporal
Corporal
Beiträge: 405
Registriert: Di 9. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Kontaktdaten:

Re: Ausbildung SOKO Poser

Beitragvon HeJu » Mo 3. Sep 2018, 11:10

Ich habe nicht an der Qualität der Ausführung durch "eure Jungs" gezweifelt. Das stand nicht mal zwischen den Zeilen.

Der besorgte Bürger denkt einfach mal darüber nach, warum er teures Geld beim TÜV lassen muss um Änderungen am Fahrzeug legalisiert zu bekommen, wenn eigentlich die Plakette auch durch nach der Kontrolle durch die "SOKO Poser" erteilt werden könnte.

Auch wenn es schwarze Schafe gibt, so sind wir in DE nicht immer beim "TÜV TÜRK" (gibt sehr amüsante Dokus zu dem Thema auf youtube).
Es gibt zwar Regelungen die man nicht verstehen muss, aber dennoch muss man sich daran halten wenn man sein Kraftwagen durch den Bereich der STVZO bewegen möchte.

Und mir will einfach nicht in den Kopf warum die Eintragung eines AAS für ein Fahrwerk "am Regelwerk" vorbei sein sollte... Naja, ich hoffe, ich höre die Tage die Fortsetzung.

Frohes kontrollieren euch noch.
Auch wenn die ganze Menschheit aus Drecksäcken besteht, bin ich noch lange nicht verpflichtet, auch einer zu sein !

Grüße,

Henner


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende