Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1121
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon Kulinka » Fr 19. Okt 2018, 01:05

Hallo zusammen,

Fundstück auf dem youtube-Channel der Polizei Berlin. Ist noch ganz ... fresh ;D Am 17. 10. eingestellt.

https://www.youtube.com/watch?v=IpkX6aIrSQc

Mich würde mal interessieren, wie es so Anklang findet bei Euch. Also sowohl die Botschaft mit dem Label Polizei als Absender als auch Aufmachung und so.

Viele Grüße
Kulinka

Edith sagt: Der Spot ist nicht wie in der Überschrift anklingt von der Polizei Berlin, er wurde lediglich mit Unterstützung derselben, bzw. des Abschnitts 36 produziert.

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 453
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon Aldous » Fr 19. Okt 2018, 06:23

Stamme das Video von der Berliner Polizei selbst und nicht nur aus der Zusammenarbeit mit dieser, hätten wir einen Nachfolger auf dem Thron des Fremdschämens und der damalige Einstellungsrap wäre abgelöst.
Mir tun natürlich alle Kollegen Leid, welche jeden Tag in die gleiche Uniform steigen müssen, die dort im Video für Politik bzw. Anbiederung "missbraucht" wurde und nun dem gerechten Hohn darüber ausgesetzt sind. Nur das es eben die Kollegen auf der Straße und damit die Falschen trifft.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4511
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon Knaecke77 » Fr 19. Okt 2018, 10:29

Gefällt mir stilistisch besser als das peinliche Video der Polizei NRW mit den rappenden Polizisten. :polizei7:

Auszug aus einem Kommentar der Berliner Polizei bei Youtube.de:
Yousef, ein waschechter Weddinger, kam damals vor fast 10 Jahren auf die Wache unseres Abschnitts 36 - und hatte eine Idee. Ein gemeinsames Projekt zwischen Kindern des Soldiner Kiez und der Polizei, bei dem sie sich kennenlernen und ins Gespräch kommen – rechtzeitig und unbelastet, auch mal über Alltägliches und nicht erst, wenn es schon zu spät ist.
Bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten, wie Fußballturnieren, Festen, Theaterspielen, Kochkursen kommen die Menschen im Kiez inzwischen regelmäßig in Kontakt und gehen aufeinander zu. Unsere Kollegen des Abschnitts 36 sind Teil dieses Projektes. Denn nur im gemeinsamen Austausch lassen sich Ängste und Vorurteile (auch gegenüber der Polizei) abbauen.
Tolle Sache: Da könnte man ja gemeinsame Projekte mit anderen Partnern starten.

Wie wäre es mit einem gemeinsamen Projekt z.B. mit der Antifa mit gleicher Zielrichtung? Ein gemeinsamer Auftritt von Polizeibeamten mit der Band "Feine Sahne Fischfilet" wäre doch sicherlich der Kracher. Die Szene wäre sicherlich aus dem Häuschen. :polizei1:
Zuletzt geändert von Knaecke77 am Fr 19. Okt 2018, 10:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Luk91
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 902
Registriert: So 9. Nov 2008, 00:00

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon Luk91 » Fr 19. Okt 2018, 10:39

Hat für mich was von:

"Wenn wir zusammen tanzen, lösen wir die Probleme verfehlter Integrationspolitik und das (angebliche) Rassismusproblem bei der Schmiere!"

Für mich sind, mit Bezug zur polizeilichen Aufgabenwahrnehmung, tanzen und singen da zwar von nachrangiger Wertigkeit, aber okay. :polizei10:
When I am getting sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.
Barney Stinson
NKLBXP (Gutschein-Code, gonutrition.com)

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1011
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon Officer André » Fr 19. Okt 2018, 10:54

Grauenvoll.
In jeder Hinsicht

Ahab_
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 21:49

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon Ahab_ » Fr 19. Okt 2018, 11:14

Unfassbar peinlich.
Kein Cop

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1121
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon Kulinka » Fr 19. Okt 2018, 23:32

Hallo zusammen,

danke erst einmal für Eure Einschätzungen, namentlich an Knaecke. :polizei1: Schöne und feine Ironie. ;D

Es geht weiter ... Man schaue sich einmal den Produzenten und Regisseur des Videos an: Tashin Özkan.

Der musste vor rund zwei Jahren herbe Kritik selbst in der Hip-Hop- und Rap-Szene einstecken, weil er für den Musiker Sadiq das Video zum Song "Charlie Hebdo" gedreht hatte. Das Landeskriminalamt Brandenburg beantragte seinerzeit die Indizierung des Titels und stufte ihn als dem extremistischen Islamismus zuzurechnen ein.

https://polizei.brandenburg.de/presseme ... den/499383
LKA Brandenburg hat geschrieben:Erstmals beantragte das LKA in diesem Jahr ein Musikvideo aus dem extremistischen Islamismus zur Indizierung. Dabei handelte es sich um den Titel „Charlie Hebdo“ von „SadiQ“. Der Sänger äußert darin, dass er auf „die Zeichner der Karikatur ziele“ und „die Blätter der Charlie Cartoons“ verbrennen werde. Außerdem werde er „die Bullen am Pariser Turm durchlöchern“.
Etwas seltsam mutet es aus meiner Sicht schon an, wenn eine Behörde mit einem Videomacher kooperiert, dessen jüngere Erzeugnisse zumindest in einem Fall von einer anderen Behörde zur Indizierung vorgeschlagen wurden und der Songs mit Lines wie denen im Zitat oben "verfilmt". Aber das ist wie immer nur meine ganz subjektive und laienhafte Meinung. Was meint Ihr?

Viele Grüße
Kulinka

Ahab_
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 21:49

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon Ahab_ » Fr 19. Okt 2018, 23:54

Wir sprechen hier von der Berliner Polizei. Überrascht dich das wirklich?
Kein Cop

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16567
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon Controller » Sa 20. Okt 2018, 01:00

Ahab ....geh fang Mobby Dick !
Bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten, wie Fußballturnieren, Festen, Theaterspielen, Kochkursen kommen die Menschen im Kiez inzwischen regelmäßig in Kontakt und gehen aufeinander zu. Unsere Kollegen des Abschnitts 36 sind Teil dieses Projektes.
Denn nur im gemeinsamen Austausch lassen sich Ängste und Vorurteile (auch gegenüber der Polizei) abbauen.
was bitte sehr ist daran falsch :?:

Wir sind immer noch keine Besatzer im eigenen Land !
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1011
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon Officer André » Sa 20. Okt 2018, 03:44

Natürlich ist es gut sich menschlich zu zeigen und Nähe aufzubauen. Das ist nicht neu und braucht nicht so ein peinlichen Rap.
Die Umsetzung ist einfach peinlich.
Man muss nicht immer auf jeden Zug aufspringen und verzweifelt versuchen hip zu sein.

Ich konnte es nach einer Minute nicht mehr ertragen.

Meine persönliche Meinung:
Die Problembären erreichst du damit nicht.
Zudem stehen viele Einzelpersonen zu stark unter Einfluss ihrer Sippe bzw. Umfeld.
Da ist Zutraulichkeit unerwünscht.
Das löst die Probleme nicht.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3414
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon mistam » Sa 20. Okt 2018, 10:09

Tja, wenn man auch nur zwei oder drei der noch kleineren Problembären damit (nicht zwingend mit dem RAP) einfängt, ist es das doch schon wert.
Wenn aus Sicht der Kooperationpartner ein solcher RAP dazu gehört - so what...

Fremdschämen? Da wüsste ich andere Anlässe ...




Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5035
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 20. Okt 2018, 10:36

mistam hat geschrieben:
Sa 20. Okt 2018, 10:09
Wenn aus Sicht der Kooperationpartner ein solcher RAP dazu gehört - so what...

Fremdschämen? Da wüsste ich andere Anlässe ...
Ein (peinlicher) Rap ist sicherlich eine Geschmacksfrage, da haben andere schon deutlich tiefer ins Klo gegriffen. Ob man als Behörde im Rahmen einer Zusammenarbeit einen solchen Geschmack bedienen will, müssen die Verantwortlichen, denen auch klar sein dürfte, dass dies zumindest diskutabel ist, entscheiden. Und mit den daraus folgenden Reaktionen leben.

Was aber gar nicht geht, unter gar keinen Umständen geht, ist die Zusammenarbeit mit einer Person und Bezeichnung dieser als Kooperationspartner, die einen solchen Hintergrund aufweist, wie von Kulinka in seinem letzten Beitrag dargestellt.
Wie unfassbar dämlich ( :!: ) kann man eigentlich sein, sich offen Seite an Seite mit einer Person zu präsentieren, in deren "Arbeit" jüngst erst Massenmörder gehypt wurden und in der eine Art von Terrorismus abgefeiert wird, die uns alle hier gleichermaßen ganz aktuell bedroht und alle Sicherheitsbehörden in diesem Land vor die wohl größte Herausforderung der letzten Jahrzehnte stellt.

Die Frage sollte also sein, wie man sich als Behörde dazu positioniert und welche Haltung man in diesem Zusammenhang zeigt...und sich nicht in der Diskussion über die musikalische Qualität eines Songs verlieren, der einmal mehr wie gewollt und nicht gekonnt klingt.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3414
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon mistam » Sa 20. Okt 2018, 12:19

Unfassbar blöd oder vielleicht auch einfach uninformiert.
Ich habe so meine Zweifel, dass die Mitarbeit des "Videokünstlers" an dem genannten Video der Direktion oder dem Social Media Team der ÖA bekannt war.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5035
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 20. Okt 2018, 12:25

Es ist auch für mich schwer vorstellbar, dass man dies "sehenden Auges" tat. Eine Genehmigung zu einer solchen Zusammenarbeit ohne vorherige, eingehende Prüfung zu erteilen, wäre allerdings auch mehr als nur grob fahrlässig. Insbesondere angesichts des Imageschadens, der nun damit einhergeht.

Und wie sich Kollegen aus Frankreich oder die dortige Bevölkerung fühlen mögen, wenn sie davon Kenntnis erlangen, mag ich mir gar nicht vorstellen.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3414
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Spot der Polizei Berlin: KBNA - füreinander da.

Beitragvon mistam » Sa 20. Okt 2018, 12:50

Nun muss ja ein Videomacher nicht zwingend die Inhalte der Songs gutheißen oder die dargebotenen Auffassungen teilen.

Da gäbe es eine Reihe prominentester Regisseure und Produzenten, denen man ähnliche Fehlgriffe vorwerfen könnte.

Tatsächlich aber hilft das jetzt in der Außenwahrnehmung wenig.


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende