Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

kakaem
Corporal
Corporal
Beiträge: 518
Registriert: Di 28. Aug 2007, 00:00

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon kakaem » Fr 11. Jan 2019, 14:29

Kann diese Verbindung denn hergestellt werden?

Mit Bezug auf die Whats - App - Gruppe: Was wurden denn in dieser Gruppe für Bilder gepostet? Handelt es sich wirklich um strafrechtlich relevante Bilder (im Sinne von § 86 a StGB, evtl. noch andere) oder lediglich um "anstößige Bilder"? Wir in diesem Forum wissen es nicht, die Medien mit Sicherheit noch weniger.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5860
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon 1957 » Fr 11. Jan 2019, 15:05

In diesem Sinne "anstößige Bilder" lassen entweder auf eine entsprechende Gesinnung, oder aber auf geistige Schlichtheit schließen, wahrscheinlich auch beides. Auch die Aussagen des Kollegen vor der Presse (Zeuge, s. Link oben) sind schon äußerst fragwürdig.

Die sachliche Berichterstattung ist ziemlich wichtig.

https://www.sueddeutsche.de/politik/hes ... -1.4282456

Zum Frankfurter Fall:
"Polizeipräsident Gerhard Bereswill sagte dem Hessischen Rundfunk: „Das sind tatsächlich Hakenkreuze, Hitler-Bilder und Ähnliches gewesen.“ Er sprach davon, dass Bilder und Symbole verfassungsfeindlicher Organisationen verschickt worden seien. Zudem seien Textnachrichten sichergestellt worden, die sich unter anderem gegen Flüchtlinge und Behinderte gerichtet hätten"

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 472
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon Aldous » Fr 11. Jan 2019, 16:29

1957 hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 15:05
In diesem Sinne "anstößige Bilder" lassen entweder auf eine entsprechende Gesinnung, oder aber auf geistige Schlichtheit schließen, wahrscheinlich auch beides.
Echt? Ziemlich simpel. In WhatsApp-Gruppen in denen ich mich aufhalte, wurden schon Links und Inhalte sowohl der extremen Rechten als auch der extremen Linken geteilt. Warum? Weil das Thema uns betrifft, jeweilige Inhalte besprochen und kommentiert wurden. Aus dem bloßen Vorhandensein und ggbf. sogar kommentieren, gleich diese Schlussfolgerung zu ziehen, steht einem Polizeibeamten meiner Meinung nach nicht gerade gut.

Und selbst wenn sich in betreffender Gruppe deine Vermutung bestätigt, dann sehe ich Grund das moralisch zu verurteilen, aber sowohl straf- als auch dienstrechtlich ist an Vielem, was wir und vermutlich auch die Allgemeinheit als moralisch verwerflich empfinden, nunmal nichts dran.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5860
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon 1957 » Fr 11. Jan 2019, 17:48

Ich glaub, es gibt keinerlei Anhaltspunkte anzunehmen, die beteiligten Kollegen hätten die "anstößigen" Bilder und Texte als Anschauungsgrundlage einer kritischen Diskussion genutzt. "In diesem Sinne" war entsprechend gemeint.

kakaem
Corporal
Corporal
Beiträge: 518
Registriert: Di 28. Aug 2007, 00:00

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon kakaem » Fr 11. Jan 2019, 18:46

@ 1957
"Anstößige Bilder" können auch auf sehr schwarzen Humor schließen lassen. Ob Humor dieser Art bei der Polizei vertreten sein sollte, sei an dieser Stelle mal dahin gestellt.

Die Aussage des Herrn Bereswill ist jedoch eindeutig, ja.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5860
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon 1957 » Fr 11. Jan 2019, 19:05

Nee, das darf auch nicht "dahingestellt" werden. Das wäre auch kein schwarzer Humor, sondern ein grottenschlechter, unmenschlicher und saudummer Humor.Darüber sollte sich jeder Kollege, jede Kollegin im Klaren sein: Das zeigt eine geistige Entwicklung, die sich nicht mit unserem Berufsbild in Einklang bringen lässt.

kakaem
Corporal
Corporal
Beiträge: 518
Registriert: Di 28. Aug 2007, 00:00

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon kakaem » Fr 11. Jan 2019, 19:37

Sorry, schlecht ausgedrückt. Sehe ich auch so. Wollte nur keine Diskussion darüber aufkommen lassen. Daher der Beitrag mit dieser Ausdrucksweise.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5860
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon 1957 » Fr 11. Jan 2019, 19:49

:bia:

Sentinel2150
Cadet
Cadet
Beiträge: 39
Registriert: Fr 30. Jan 2009, 00:00

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon Sentinel2150 » So 13. Jan 2019, 23:27

Seda Basay-Yildiz hat erneut einen Drohbrief erhalten. Offenbar wieder mit Daten die aus Melderegistern stammen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 47862.html

Forelle
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 18:13

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon Forelle » Mo 14. Jan 2019, 08:22

Wie der Fernsehsender ntv heute Morgen berichtet, habe die Polizei Frau Basay-Yildiz angeboten einen Waffenschein zu besorgen; außerdem werde im neuen Drohfax nun auch die Meldeadresse ihrer Eltern genannt.

Wäre hier nicht Personenschutz (privat o. behördlich organisiert) ein adäquateres Mittel als das Angebot zur Selbstbewaffnung der Anwältin?

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24964
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 14. Jan 2019, 08:36

Wie fällt denn die tatsächliche Gefährdungsbewertung aus?
Wie sieht die Rechtslage aus?
:lah:

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1607
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon Fritz4081 » Mo 14. Jan 2019, 10:36

Moin Süßwasserfisch,

wie willst Du einschätzen können, ob WS hier geeignet ist die Gefahr zu mindern/abzuwehren oder nicht?

Forelle
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 18:13

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon Forelle » Mo 14. Jan 2019, 10:55

Ich habe das ganz bewusst als Frage formuliert und nicht als Aussage - am Ende des Satzes ist ein "?".

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1607
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Ermittlungen gegen Frankfurter Polizisten nach Internet-Chat

Beitragvon Fritz4081 » Mo 14. Jan 2019, 10:59

Warum als Frage?

"thombru #1 — vor 56 Minuten 3
Wie der Fernsehsender ntv heute Morgen berichtet, habe die Polizei Frau Basay-Yildiz angeboten einen Waffenschein zu besorgen; außerdem werde im neuen Drohfax nun auch die Meldeadresse ihrer Eltern genannt.
Wäre hier nicht Personenschutz (privat o. behördlich organisiert) ein adäquateres Mittel als das Angebot zur Selbstbewaffnung der Anwältin?"

Quelle: https://community.zeit.de/user/2702858


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende