Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Jake21
Constable
Constable
Beiträge: 45
Registriert: Do 14. Jan 2016, 18:34

Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Jake21 » Mo 14. Jan 2019, 17:48

Wieder einmal aus dem Bereich:
Mangelnde Reife eines Kommissaranwärters

Ja liebe Leute,
wie der ein oder andere aufmerksame Leser unserer LB heute morgen festgestellt hat, kam es mal wieder zu einer hochkarätigen Leistung eines KA. Aufmerksame Leser von SPON oder anderen einschlägigen Portalen, werden es ebenso mitbekommen haben.

Im wunderschönen Ruhrgebiet ereignete sich am Wochenende eine VK, eines mit drei Personen besetzen Pkw. Im Verlauf der Maßnahme sollte die Identität einer 19 - jährigen Person, die Insasse im Pkw gewesen ist, festgestellt werden.

Da der junge Mann sich mündlich als KA zu erkennen gab, einen Gewerkschaftsausweis vorzeigte und kurzum eine dezidierte eingriffsrechtliche Prüfung der Maßnahme angestellt hat, weigerte er sich, mit der Begründung, die Maßnahme sei rechtswidrig, seine Personalien anzugeben.

Eine anschliessende Durchsuchung (unter erschwerten Bedingungen - der KA hielt es für geboten, in dieser Situation Widerstand zu leisten)
erfolgte durch die Kollegen.

Ebenso wurde im Verlauf der Maßnahme dem KA ein Besuch in der Gewahrsamszelle möglich gemacht und ihm wurde anhand einer Strafanzeige - Widerstand gegen Vollzugsbeamte - der verfahrensrechtliche Status erläutert.

Quelle:
https://www.google.de/amp/s/amp.focus.d ... 81920.html

Und das LLB vom WE



Grob orakelt und ein Blick in meine Glaskugel mit der Überschrift „Beamtenstatusgesetz“ lässt den einzig richtigen Schluss zu - „Tschüss Polizei“
"Polizeinotruf" :?:
"Bin ich bei der Polizei?" :lupe:
"Nein, ich bin bei der Polizei. Sie sind irgendwo da draußen und telefonieren" :mrgreen:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25049
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 14. Jan 2019, 17:54

Und jetzt? :gruebel:
Wie du richtig angibst, kann man das allerorten den Medien vernehmen. Oder hast du hier einen Diskussionsansatz?
:lah:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16731
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Controller » Mo 14. Jan 2019, 18:00

KC, denke nicht, sonst bist du falsch hier !
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8829
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Diag » Mo 14. Jan 2019, 18:00

Endlich mal wieder NRW und nicht immer Hessen! :zustimm:

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 478
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Aldous » Mo 14. Jan 2019, 18:20

...oder Berlin.

Aber eines haben NRW und Berlin in diesem Fall zumindest gemeinsam: Das Problemklientel in den eigenen Reihen.

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1546
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon zulu » Mo 14. Jan 2019, 18:27

Nicht nur Polizei: So infiltrieren arabische Clans Schaltstellen der deutschen Justiz

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 19910.html
Vor dem Hintergrund dieses Artikels sind solche Meldungen schon ein Stück weit brisant, sollten die Ermittlungen ergeben, dass er und seine Kumpels Clanbezüge haben.

Benutzeravatar
Luk91
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 907
Registriert: So 9. Nov 2008, 00:00

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Luk91 » Mo 14. Jan 2019, 20:28

Ich habe nicht die Ansicht, dass die "Reife" bei diesem KA das Problem ist/war/(offentlich bald) gewesen ist. :polizei4:
When I am getting sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.
Barney Stinson
NKLBXP (Gutschein-Code, gonutrition.com)

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8829
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Diag » Mo 14. Jan 2019, 20:36

zulu hat geschrieben:
Nicht nur Polizei: So infiltrieren arabische Clans Schaltstellen der deutschen Justiz

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 19910.html
Vor dem Hintergrund dieses Artikels sind solche Meldungen schon ein Stück weit brisant, sollten die Ermittlungen ergeben, dass er und seine Kumpels Clanbezüge haben.
DAS wäre schon diskussionswürdig. Dann aber gehört es aber auch gleich wieder nicht hier hin...

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5906
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon 1957 » Di 15. Jan 2019, 00:02

Ich mein, hier wird etwas zusammengeworfen, dem derzeit noch jede klare Grundlage fehlt.
Ob unser "KA" im Zusammenhang mit den "Nadelstichen" ( Razzien etc) kontrolliert wurde, ist doch gar nicht bekannt, bzw. nur weil eine Zeitung diesen Zusammenhang ohne Belege herstellt. Nur weil im Ruhrgebiet diese Aktion lief, geht das Alltagsgeschäft doch nicht unter.
Auch seine Herkunft kann derzeit noch keine Rolle spielen, denn "besserwissende" KA oder Wachtmeister gab es immer wieder mal.

Ich finde es nahezu traurig, dass ihr hier Zusammenhänge herbeifabuliert, die es womöglich nicht gibt, bzw. die sich derzeit nicht belegen lassen.


Wir wissen doch nur, dass ein Pkw und seine Insassen einer Kontrolle unterzogen wurden. Die Zielrichtung ist unbestimmt. Nur das dämliche Verhalten des Polizeiazubis macht bislang den Skandal.

EInzelheiten werden wir sicher bald erfahren.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3940
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Ghostrider1 » Di 15. Jan 2019, 15:37

Mich würde mal interessieren, wie es so weit kommen konnte.
Razzien und Kontrollbereiche , klingt nach einer Insassen-IDF gem. PolG.

Beide Seiten müssen sich ihres Standpunktes sehr sicher gewesen sein.

Benutzeravatar
Habakuk2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 145
Registriert: Di 20. Dez 2016, 18:03

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Habakuk2 » Di 15. Jan 2019, 16:11

Ich vertraue da einfach mal der Erfahrung des Kontrollteams, die Selbstsicherheit des PKA wird sicherlich im Verlauf der nächsten Zeit stark nachlassen.

Das Verhalten des PKA hat seine Prioriät bzw. Loyalitäten klar gezeigt , die zuständigen Kollegen werden sicher dir notwendigen Konsequenzen ziehen .

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1171
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Officer André » Di 15. Jan 2019, 17:12

Große Klappe ist das Eine, aber Widerstand :polizei10:
wenn man nicht weiß wo Schluss ist....
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis - und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16731
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Controller » Di 15. Jan 2019, 17:17

Interessanter Punkt @ Ghost;
ich bin da sehr gespannt, was da wirklich war.
Erfahrung des Kontrollteams vs Rechtkenntnis des Kollegen ?
Wenn die Kontrollkonstellation gerade Thema war im Studium .....

Mal abwarten
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Hambri
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 17:13
Wohnort: Bochum

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Hambri » Di 15. Jan 2019, 17:34

Der Sachverhalt ist von den Medien etwas hochgeschaukelt worden. Laut eines Dozenten wird er mit keinen Konsequenzen rechnen müssen, da der Wiederstand nicht so heftig war, wie es die Medien darstellen.
ROW: 103, XXX

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 825
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Verhaltensweise eines KA in einer VK oder aber Tschüss Polizei

Beitragvon Criss_mitchel » Di 15. Jan 2019, 17:52

Naja ich denke nicht das der Dozent das aus der Ferne beurteilen kann.

Die Strafanzeige wurde geschrieben!


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende