Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Ycie
Corporal
Corporal
Beiträge: 207
Registriert: Sa 10. Nov 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon Ycie » Di 22. Jan 2019, 07:59

Und auf zum nächsten Thema:

Ursprungsvideo:
https://www.youtube.com/watch?v=B2kUEXW ... e=youtu.be

Zeitungsartikel:
http://www.taz.de/!5563998/
https://www.tagesspiegel.de/berlin/raeu ... 86172.html
https://www.tagesspiegel.de/berlin/berl ... 92698.html

Ich finde es mal wieder gruselig, wie der Ausschnitt eines Einsatzes, der dann auch noch so schön passend zurecht geschnitten wird, in der Politik diskutiert wird. Ich bin mir ziemlich sicher, dass auf Grundlage des geschilderten Einsatzverlaufes kein Verwaltungsrichter auch nur im Ansatz begründete Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Maßnahmen äußern würde. Die Politiker der Regierungsparteien allerdings äußern diese Zweifel in hochtrabenden Tönen und nehmen dieses zusammengeschnittene Video sogar zum Anlass, die PPr'in in den Innenausschuss zu zitieren. (Video Abendschau: https://www.rbb-online.de/abendschau/ar ... bdach.html)

Mich ärgert das.

Benutzeravatar
Habakuk2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 145
Registriert: Di 20. Dez 2016, 18:03

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon Habakuk2 » Di 22. Jan 2019, 09:56

Ärgerlich ist es ohne Frage, leider nichts wirklich Neues.
Gerade mit dieser (teilweise mehr als polizeikritischen) Regierungskoalition sollte man als Beamter wissen, dass gewisse Personen jegliche Zwangsanwendungen immer für ihre polizeifeindliche Ansichten instrumentalisieren wollen.

Also sauber arbeiten , ordentlich dokumentieren ( besonders die anfordernden Politiker :polizei3: ) und die nervigen Einsatzkommentatoren- gerne auch mit wichtigen Ausweisen- auf Zuständigkeiten und Dienstwege verweisen. Business as usual eigentlich.

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1171
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon Officer André » Di 22. Jan 2019, 10:45

Für mich hat das weniger mit kritischen Haltungen gegenüber der Polizei zu tun.
Es geht mehr um das Heulen mit den Wölfen.

Das sind keine schönen Bilder und ein Teil der Bevölkerung bzw. Userschaft im Netz versteht den Einsatz und seine Grundlagen nicht (oder WILL es nicht verstehen).
Da traut sich kaum ein Politiker mal klare Kante zu zeigen. Bloß keine unliebsame Meinung vertreten. Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass.

Die Kritiker haben immer so lange ein großes Herz, bis ein Camp in Ihrer Nachbarschaft entsteht. Dann endet die Güte.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis - und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1782
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon Old Bill » Di 22. Jan 2019, 18:02

taz mal wieder...bin langsam gehalten dieses Schmierblatt so wie rechts- oder linksradikale Blätter zu behandeln.
Linke-Innenpolitiker Niklas Schrader bezeichnete das Vorgehen der Polizei als entwürdigend.
Ich werde nicht müde daran zu erinnern, dass die Vorgängerpartei der "Linke", die SED, vor nichtmal einem halben Jahrhundert noch Schießbefehle an der Innerdeutschen Grenze herausgegeben hat. Dieser Partei würde es erstmal gut zu Gesicht stehen die eigene Geschichte aufzuarbeiten bevor sie sich hier als Hüter der Menschenrechte aufspielt.

ThorstenCologne
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 111
Registriert: So 15. Okt 2017, 15:30

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon ThorstenCologne » Di 22. Jan 2019, 19:38

Das ist sicherlich richtig.
Aber wir lügen uns ja auch als Bürger, die wählen in die Tasche: Wir entscheiden uns nicht und sagen Obdachlose ggf. gekoppelt mit Erkrankungen haben Pech, für die zahle ich nix; wir sagen aber auch die Betreuung soll nicht zu viel kosten.
Wenn dann geräumt wird und es nicht reibungslos funktioniert mit der Moralkeule der Polizei den „Schwarzen Peter“ zuzuschieben, ist schäbig.
Unabhängig von der Spuckerei, Läuse können extrem ekelhaft und infektiös sein.
Von daher kann ich an dem Vorgehen auch ohne Kenntnis des vorangegangenen Geschehens nichts aussetzen.
Wer eine gute B Note haben will, soll zur Haute Couture Modenschau gehen, da darf Mann dann aber auch zahlen.
Zum Abschluß:
In meinen Augen und nach meinen Kenntnissen ist die ( arme ?) Frau selbst verschuldet oder nicht, ist mir egal, ihrer Würde beraubt worden, aber nicht durch die jetzigen Ereignisse, sondern schon viel früher. Solche persönlichen und oder gesellschaftlichen Probleme dann der Polizei zuzuschreiben, geht nicht.

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1171
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon Officer André » Di 22. Jan 2019, 21:30

Ich sehe in dem Video nichts Anstößiges :nixweiss:
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis - und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1700
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon Bones65 » Di 22. Jan 2019, 21:37

-editiert von schutzmann_schneidig-

In diesem Thread sehe ich aber leider auch wenig Potenzial auf interessante Kommunikation, weil ich nicht denke, dass es hier wirklich was zu diskutieren gibt.

Ich sehe das nämlich wie André.
Officer André hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 21:30
Ich sehe in dem Video nichts Anstößiges :nixweiss:
:snoopy:

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1700
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon Bones65 » Di 22. Jan 2019, 22:14

Im übrigen wüsste ich nicht, warum in unserer auf Gleichbehandlung (zu Recht) pochenden Gesellschaft des 21. Jahrhunderts eine „Randgruppe“ nur deswegen anders (hier: lageUNagepasst) behandelt werden sollte, nur weil sie eine „Randgruppe“ ist.

Die Frau hat sich behördlichen Anordnungen wiedersetzt, war agressiv, renitent und hygiensch bedenklich. Die Polizei hat nur reagiert.
In meinen Augen richtig.
Selbst eine Spuckschutzhaube hätte hier nur bedingt geholfen, da sie je nach Auführung den Kopf nicht bedecken.
Das Tuch war geeignet, erforderlich und angemessen.
Eine mildere Maßnahme gleicher Wirksamkeit ist -außer in manchens Traumwelt - nicht erkennbar.
:snoopy:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16731
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon Controller » Mi 23. Jan 2019, 00:19

gerade nur hier mal reingespitzt ...video nicht gesehen,

daher, wo war den das Tuch her ?
War das nicht auch verlaust ? :o
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Ahab_
Constable
Constable
Beiträge: 62
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 21:49

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon Ahab_ » Mi 23. Jan 2019, 00:27

Das war wohl eine Einwegdecke aus einem Streifenwagen.
Kein Cop

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4944
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon DerLima » Mi 23. Jan 2019, 06:23

Sich hier zur moralischen Instanz zu erheben ohne eine adäquate Lösung anzubieten empfinde ich als Respektlosigkeit.
Wenn jedoch die Lösung lautet: ‚das hätte ich nicht gemacht und auch nichts anderes‘ dann nenne ich das Dummheit.

Das ist wie Handfesseln bei einem Schläger weglassen. Ignorant und dumm.
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5906
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon 1957 » Mi 23. Jan 2019, 09:58

Mann, seid ihr zimperlich,Ghosti.
Das Tuch geht m.E. Ok, aber: das war doch kein ad hok Einsatz. Entsprechende Vorbereitung wäre möglich gewesen.

Aber: über was wollen wir uns in diesem Land noch aufregen? Ich halte die Reaktionen für außerordentlich überzogen. Ne spuckhaube übergezogen zu bekommen,
Ist für Betroffene sicher auch erniedrigend

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1171
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon Officer André » Mi 23. Jan 2019, 10:34

Controller hat geschrieben:gerade nur hier mal reingespitzt ...video nicht gesehen,

daher, wo war den das Tuch her ?
War das nicht auch verlaust ? :o
Es handelt sich lediglich um eine kurze Sequenz. Sieh sie dir an und staune worüber wir uns hier besabbeln


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis - und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

nano
Constable
Constable
Beiträge: 62
Registriert: Di 24. Feb 2015, 13:50

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon nano » Mi 23. Jan 2019, 11:59

Das Tuch kommt m.E.n. von nem RTW, die haben teilweise weiße Baumwolllaken dabei, um diese zwischen Patient und trage zu legen (ja, es gibt welche aus Zellstoff und noch drei andere mir bekannte Varianten, bevor jemand Schnappatmung bekommt... is halt Berlin^^).

Ich glaube Vladdi wollte sagen, dass er die Handfesseln ohne weitere Eigensicherungsmaßnahmen angelegt hätte. Nicht dass das seinen Beitrag zur Diskussion in irgeneiner Weise qualitativ verbessert hätte.

Ich hätte als Beitrag noch Einweghandschuhe über die Handschuhe angeboten. Gibt oft genug Menschen, die man nicht anfassen möchte und brauchbare Einsatzhandschuhe zahlt man in Berlin aus der eigenen Kasse.

@1957
Ad hoc oder nicht, ich denke mit einem derartigen Läusebefall hat niemand gerechnet. Und irgenwelche schöneren FEMs haben wir m.W.n. für solche Fälle nicht.

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 894
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Kritik an Einsatz gegen Obdachlose

Beitragvon berlinmitteboy » Mi 23. Jan 2019, 11:59

Hi Ghosti,

wer übernimmt denn in solchen Fällen den Abtransport, wenn nicht der Gefangenentransporter?

Hier in Berlin "testen" wir momentan 3 Varianten des Spuckschutzes, wobei ich aus diesen noch keinen "Favoriten " ausmachen konnte, da ich noch keinen angebracht habe - Ein Tuch,wie im Video zu sehen , ist dort nicht mit bei.
Ich kann mir vorstellen, dass man keines der drei dabei hatte und alternativ das Tuch nutzte.
Man wird ihr das Ding im Gefkw mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch wieder abgenommen haben. Daher sehe ich es auch überhaupt nicht kritisch...



Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk



Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende