Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Tulpendiebin
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Di 19. Feb 2019, 14:41

Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Tulpendiebin » Di 19. Feb 2019, 15:37

Guten Tag zusammen,

ich habe mit dem Beruf nichts zu tun - wollte nur eine Frage stellen an die die es wissen müßten:

Nachdem ich im Discounter vor einigen Tagen meinen Einkauf bezahlt hatte wurde ich von dem Filialleiter aufgefordert Einblick in meine Tasche zu nehmen, wegen Verdacht auf Ladendiebstahl.
Ich verweigerte den Einblick. Bis hierhin geschah dies schon vor allen Kunden, und zwar im Kassenbereich.

Der Filialleiter rief die Polizei und ich mußte unter seiner Aufsicht dort im Kassenbereich weitere 15 Minuten warten.

Die Polizei traf ein, kontrollierte die Taschen und fand natürlich nichts. Trotzdem sie nichts fand wurden Personalien aufgenommen. Dann fragte der Polizist: "Sie wissen warum wir Personalien aufnehmen? Sie sind des Ladendiebstahls verdächtigt." Ich meinte "ja, Sie haben die Taschen durchsucht, nichts gefunden, also erledigt"
Personalien wurden aufgenommen.

Die Prozedur ging ca. 1/2 - 3/4 Std. und zwar VOR DEN KUNDEN im Kassenbereich. Durch das Fenster schaute auch noch jemand aus dem Auto vom Parkplatz aus zu.

Frage: Warum werden - wenn sich der Verdacht als unbegründet rausstellt - TROTZDEM Personalien aufgenommen?
Ich wurde nicht ins Büro gebeten, sondern alles lief ein halbe bis dreiviertel Stunde im Kassenbereich VOR DEN KUNDEN statt was demütigend und peinlich war. Kann ich gegen das Geschäft was machen? Was passiert mit den Personalien?
Danke!

Gruss
Susanne

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon vladdi » Di 19. Feb 2019, 16:05

Du hast deine Rechte in Anspruch genommen.
Dass das Ganze dann länger dauern kann, ist die Folge, denn wenn ein begründeter Verdacht vorliegt, dann hat auch der Filialleiter bestimmte Rechte.

Warum die Polizei deinen Daten notiert hat, kann dir hier keiner sagen. Vermutlich verfassen sie einen Einsatzbericht und pflegen deine Daten ein. Es gibt gesetzlich Speicher- bzw. Löschfristen.
Es kann auch sein, dass der Verdacht - auch ohne Tatbeute - Bestand hat und eine Anzeige geschrieben wird.


Manchmal ist es einfacher nicht alle seine Rechte voll auszuschöpfen und auch die Interessen des Gegenüber ernst zu nehmen.


Benutzeravatar
Zuchtbulle
Constable
Constable
Beiträge: 45
Registriert: Di 27. Mai 2014, 02:31

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Zuchtbulle » Di 19. Feb 2019, 18:07

vladdi hat geschrieben:
Di 19. Feb 2019, 16:05
Manchmal ist es einfacher nicht alle seine Rechte voll auszuschöpfen und auch die Interessen des Gegenüber ernst zu nehmen.
Die Interessen des Gegenüber ernst nehmen und die eigenen Interessen hinten anstellen?? Meine Rechte nicht voll ausschöpfen, obwohl ich vllt. Recht habe oder zu Unrecht beschuldigt werde??
Hmmm nö! Was ist ein konkreter Tatverdacht (wird von manchen Detektiven/Mitarbeitern weit ausgelegt)?! Bestand Gefahr im Verzug?

Wenn der Beschuldigte beim klauen nicht gesehen wurde und es keine Zeugen gibt, dann braucht er sich auch nicht zu rechtfertigen.

Mit einem guten Anwalt könnte der Fragesteller dagegen angehen.
Die Frage ist ob sich der Aufwand lohnt.
„Ein Kompromiß ist nur dann gerecht, brauchbar und dauerhaft, wenn beide Parteien damit gleich unzufrieden sind.“

(Henry Kissinger)

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1720
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Bones65 » Di 19. Feb 2019, 18:33

vladdi hat geschrieben:
Di 19. Feb 2019, 16:05
Warum die Polizei deinen Daten notiert hat, kann dir hier keiner sagen.
Doch!
Das sagt die TE ja schon selbst:
Tulpendiebin hat geschrieben:
Di 19. Feb 2019, 15:37
rotzdem sie nichts fand wurden Personalien aufgenommen. Dann fragte der Polizist: "Sie wissen warum wir Personalien aufnehmen? Sie sind des Ladendiebstahls verdächtigt."
Die Polizisten schreiben eine Strafanzeige, sie unterliegen dem Strafverfolgungszwang. Der Ladenbesitzer hat ja schließlich eine Straftat zur Anzeige gebracht. Die Würdigung von be- und entlastenden Dingen erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.
Eine Einstellung des Verfahrens kommt vor Ort auch dann nicht in Betracht, wenn erstmal nichts gefunden wird.
Die Einstellung obliegt dem Staatsanwalt und sonst keinem!
:snoopy:

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1720
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Bones65 » Di 19. Feb 2019, 18:35

vladdi hat geschrieben:
Di 19. Feb 2019, 16:05
Manchmal ist es einfacher nicht alle seine Rechte voll auszuschöpfen und auch die Interessen des Gegenüber ernst zu nehmen.
Die Rechte im Strafverfahren sind eine Errungenschaft, auf die wir stolz sein sollten.
Sie darf -insbesondere von der Polizei selber - niemals in Frage gestellt werden!
:snoopy:

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1275
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Officer André » Di 19. Feb 2019, 18:41

Tulpendiebin: hast du den Filialleiter gefragt, ob diese Prozedur nicht dezenter und in geschlossenen Räumen ablaufen kann? Die meisten Läden vermeiden diese „Show“ im
Kassenbereich.

Du hast die Möglichkeit doch schriftlich beim Discounter zu beschweren.

Wenn keine Beweise für den Diebstahl
vorliegen, wird sowas schnell eingestellt. Es gilt die Unschuldsvermutung.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8845
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Diag » Di 19. Feb 2019, 19:17

@Bones65: Was willst Du denn da schreiben als Anzeige? Der Verdacht wurde schon direkt ausgeräumt. Da muss schon mehr Futter her. Wenn, dann würde ich einen Bericht zur rechtlichen Würdigung schicken in dem Fall.

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1275
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Officer André » Di 19. Feb 2019, 19:26

Diag: es wurde offenbar eine Anzeige aufgenommen. Dafür muss es eine Grundlage gegeben haben. Können wir von hier aus nicht beurteilen
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon vladdi » Di 19. Feb 2019, 19:30

Bones65 hat geschrieben:
vladdi hat geschrieben:
Di 19. Feb 2019, 16:05
Manchmal ist es einfacher nicht alle seine Rechte voll auszuschöpfen und auch die Interessen des Gegenüber ernst zu nehmen.
Die Rechte im Strafverfahren sind eine Errungenschaft, auf die wir stolz sein sollten.
Sie darf -insbesondere von der Polizei selber - niemals in Frage gestellt werden!

Seh ich anders.

Wenn ich im Bus sitze, habe ich das Recht auf den Platz. Trotzdem stehe ich auf und überlasse ihn anderen, die ihn nötiger brauchen.

Ich habe auch das Recht, dass der Personalrat bei meiner Beurteilung anwesend ist und verzichte auf das Recht.

An der Ladenkasse habe ich auch das Recht, dass der Detektiv nicht in meine Tasche. Aber wenn der Alarm losgeht, und man normal bezahlt hat, breche ich mir keinen ab und öffne die Tüte kurz.... obwohl ich das Recht hätte ihn nicht reingucken zu lassen.
Tatsächlich ist das schon vorgekommen. Das Problem war eine Warensicherung, die nicht ordnungsgemäß entfernt wurde.

Es gibt auch das Recht zu schweigen und oft verkürzt es das Verfahren, wenn man auf das Recht verzichtet und sich einlässt.

Es gibt auch das Recht, nicht zu pusten oder nicht zu pinkeln. Verzichtet man auf dieses Recht, kann sich das durchaus positiv auswirken - zumindest dann, wenn man nüchtern ist.

Du siehst also, dass es oft sinnvoll sein kann, nicht all seine Rechte voll auszunutzen.


Bezüglich einer Anzeige:
Es soll Polizisten geben, die wenn kein Tatverdacht begründetet wird, keine Anzeige schreiben.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5973
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon 1957 » Di 19. Feb 2019, 19:31

Der Ausgangsachverhalt hat erhebliche Lücken im Hinblick auf den hinreichenden Tatverdacht. Da müsste noch etwas kommen.

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1275
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Officer André » Di 19. Feb 2019, 19:45

jupp
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16754
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Controller » Di 19. Feb 2019, 19:47

Aber wenn der Alarm losgeht, und man normal bezahlt hat,
welcher Alarm denn :o
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon vladdi » Di 19. Feb 2019, 19:59

Controller hat geschrieben:
Aber wenn der Alarm losgeht, und man normal bezahlt hat,
welcher Alarm denn :o

Das war jetzt mal ein Beispiel.

Auch der Bus war ein Beispiel.
Nicht das du jetzt fragst, ob es Bus Nr 18 war.

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1275
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Officer André » Di 19. Feb 2019, 20:02

die Beispiele hinken
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16754
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Verdacht auf Ladendiebstahl - Keine Bestätigung - Trotzdem Personalien aufnehmen?

Beitragvon Controller » Di 19. Feb 2019, 20:13

Du sprachst davon bei einem vorliegenden, realen Sachverhalt auf Rechte zu verzichten und begründest dies dann mit einem imaginären Beispiel, welches im Sachverhalt nicht vorkommt?

Ok, mach weiter .......
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende