Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1343
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Officer André » Sa 6. Apr 2019, 19:34

https://www.welt.de/vermischtes/article ... Staat.html

Schön, wie der Richter hier vorgreift

Vlt. sollte man die erneuten Ermittlungen abwarten, bevor man vollmundige Entschuldigungen ausspricht :polizei10:
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16818
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Controller » Sa 6. Apr 2019, 20:43

Hab ich was falsches gelesen?
Wieso greift der Richter wem vor?
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1343
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Officer André » Sa 6. Apr 2019, 21:45

Die „Story“ des Angeklagten gilt weiterhin als zweifelhaft. Bei Facebook setzte er damals Vorwürfe der „regelrechten Folter“ in die Welt. Bevor man sich „unter Tränen“ entschuldigt und das Vorgehen der Beamten rügt, sollte man vlt. mal die erneuten Ermittlungen abwarten
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 927
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon berlinmitteboy » Sa 6. Apr 2019, 21:46

Nein Andre, das verstehst du ganz falsch. Hier muss erstmal "Pat und Patachon der Copzone" erklären, wie der Hase läuft.
Ein Richter der sich für den Staat schämt...Na und

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4166
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon vladdi » Sa 6. Apr 2019, 21:53

Und ein anderer Richter hatte Angst eine Verhandlung zu führen, weil der Beschuldigte Clan-Mitglied war.

... mir fehlt zum Thema hier irgendwie der Überblick, was da tatsächlich los war. Somit kann ich nicht sagen, ob der Richter richtig oder falsch gehandelt hat. Ich lese nur von Vorwurf Widerstand und unberechtigte Zwangsanwendung auf der anderen Seite.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25229
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 6. Apr 2019, 21:55

-editiert von schutzmann_schneidig-
Ermittlungen gegen die Beamten im ersten Schritt vorläufig eingestellt.
Hier kommt jetzt der Richter in seinem eigenen HV zu dem Schluss, dass Polizei falsch und das Opfer richtig lag.
Für den ist das doch der Abschluss und er muss keine weiteren Ermittlungen abwarten. Was auch immer bei den neu aufgenommenen Ermittlungen (gegen die Polizei) rauskommt.
-editiert von schutzmann_schneidig-
:lah:

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 927
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon berlinmitteboy » Sa 6. Apr 2019, 21:59

Och Käpt'n, ich bin die Entspannung in Persona. Alles gut.
Die Oberlehrerstelle ist nicht so dein Ding, überlasse daher bitte die Verlinkungen dem Patachon.



Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1343
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Officer André » Sa 6. Apr 2019, 22:03

Ich habe Urlaub und bin ebenfalls entspannt

Meiner bescheidenen Meinung nach, geht der Kommentar des Richters gar nicht. Es ist nicht geklärt, ob die Beamten unverhältnismäßig gehandelt haben.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25229
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 6. Apr 2019, 22:09

Der kommt in der Hauptverhandlung der Strafsache (die grundsätzlich das Maß aller Dinge sein könnte) zu einem Urteil. Passiert tagtäglich hundertfach an deutschen Amtsgerichten. Dann darf der das m. E. n. auch so begründen.
Wenn die StA deine Meinung teilt, kann sie entsprechend agieren. Ich könnte mir vorstellen, dass sie das nicht tut.
Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass in dem wieder aufgelebten Verfahren gegen die Kollegen nix bei rumkommt.
Und mal ernsthaft: Dieser Verlauf der Gerichtsbarkeit ist schon bekannt, woll? :gruebel:
:lah:

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1343
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Officer André » Sa 6. Apr 2019, 22:11

Es geht um die Aussage „ich schäme mich“.
Dies bezog sich auf das Beamten.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1343
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Officer André » Sa 6. Apr 2019, 22:13

Kaeptn_Chaos hat geschrieben: Und mal ernsthaft: Dieser Verlauf der Gerichtsbarkeit ist schon bekannt, woll? :gruebel:
:polizei10:
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25229
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 6. Apr 2019, 22:15

Das ist der Richter. Das darf der.
:lah:

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1343
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Officer André » Sa 6. Apr 2019, 22:16

Und ich darf das daneben finden
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25229
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 6. Apr 2019, 22:19

Du willst weitere Ermittlungen abwarten, bevor er sich entschuldigt. Der hat alle Ermittlungen für sich abgeschlossen. Dann darf der sich auch im Namen des Volkes entschuldigen - unabhängig davon, wie ein anderes Gericht ggf die Widerstandshandlung, bzw die KV im Amt, beurteilt.
Lasst euch das mal von Potion erklären. Das hätte dann Hochschulniveau.
:lah:

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1343
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Richter entschuldigt sich beim Angeklagten ohne erwiesenen Hergang

Beitragvon Officer André » Sa 6. Apr 2019, 22:23

:polizei10:
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende