Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1610
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon Officer André » So 22. Sep 2019, 07:48

Ich habe schon gestern überlegt das Thema einzustellen.

Heute is es nun soweit.

Das regt mich so uff.

Ich wäre mal gespannt auf die Reaktionen, wenn wir die heiligen Aktivisten einfach sitzen gelassen hätten.
Die Autofahrer waren am Freitagabend bestens gelaunt über die Staus.

„Steh auf, sonst tuts weh“ Ja, was denn auch sonst.
Im Alltag löse ich damit keinen Shitstorm aus.
Auf Demos (mit dem richtigen Thema), ist man immer wieder aufs Neue überrascht, dass Polizei Maßnahmen mit unmittelbaren Zwang umsetzt. Und jedes Mal der hoch empörte Aufschrei. Seit wie vielen Jahrzehnten? :wall:
Suprise! - auch bei Minderjährigen darf die Polizei Maßnahmen des UZ durchführen. Man kann auch u18 nicht machen wat man will. :polizei10:

Fhttps://www.mopo.de/hamburg/empoerung-ueber-wue ... mcid=sm_em

Und hier die sachliche Darstellung, OHNE den ganzen Quatsch:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4381240

Und Medien und Politik wieder zahlreiche Stimmen der Empörung.
Zuletzt geändert von Officer André am So 22. Sep 2019, 07:48, insgesamt 2-mal geändert.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5274
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon schutzmann_schneidig » So 22. Sep 2019, 07:59

Officer André hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 07:48
Das regt mich so uff.
Mich nicht. Dass substanzloses Krakeelen zum Standardrepertoire dieser Klientel gehört, ist doch bekannt. Same business as usual.
Völlig unnötig, diesen Kaspern nun ein weiteres Mal ein Forum zu bieten.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4400
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon vladdi » So 22. Sep 2019, 08:07

Ich kenne dazu nur die von dir verlinkten Berichte


Daraus jedoch muss die hamburger Polizei sich sich Vorwürfe gefallen lassen


Kommunikation:
„Steh auf, sonst tut es weh“

Formell eine Zwangsandrohung.
Ich finde jedoch, dass man das kommunikativ besser regeln kann.
Wenn das jedoch erst nach zig anderen Sätzen, die nicht verstanden wurden, geäußert wurde, dann mag das wieder passen

Sitzblockaden und Adressaten
Eine Sitzblockade ist ein demokratisches „Kampfmittel“. Es ist wichtig diese demokratische Meinungskundgabe und diesem Protest Raum zu geben. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass die Protestler eben nicht durch Schmerzen gezwungen werden eigenständig diesen Protest aufzugeben. Die Staatsgewalt sollte die Demonstranten tragen, so dass der Protest nicht eigenständig aufgegeben wurde.

Das ist meine grundsätzliche (versammlungsfreundliche) Auffassung. Natürlich gibt es Situationen oder Störer, die anderes Vorgehen erforderlich machen.
Hier hatten wir Jugendliche und Klimakinder. Da kann man etwas entspannter bleiben. Die Bilder sind mir für die Situation zu „unfreundlich“.

An der Rechtmäßigkeit hingegen habe ich keine Zweifel.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1610
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon Officer André » So 22. Sep 2019, 08:11

Wäre es nur das Klientel, ginge es mir am Arsch vorbei.
So wie ich den Shitstorm mitkriege, geht es aber, mal wieder, darüber hinaus und an diversen Stellen übernommen und weitertragen.

Vladdi, ich sehe auf den Bildern absolut nichts Wildes. Das war geradezu zärtlich.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4400
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon vladdi » So 22. Sep 2019, 08:24

Das war nicht zärtlich.
Zumindest nicht für eine /diese Sitzblockade.

Das es auch härtere Situationen gibt, wissen wir.

Benutzeravatar
PotionMaster
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2672
Registriert: Di 1. Aug 2006, 00:00

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon PotionMaster » So 22. Sep 2019, 08:34

schutzmann_schneidig hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 07:59
Mich nicht. Dass substanzloses Krakeelen zum Standardrepertoire dieser Klientel gehört, ist doch bekannt. Same business as usual.
Völlig unnötig, diesen Kaspern nun ein weiteres Mal ein Forum zu bieten.
Dem kann ich mich nur anschliessen.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1610
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon Officer André » So 22. Sep 2019, 08:39

Sehe ich anders.
Da war ich schon beim spielerischen Rangeln ruppiger unterwegs. Das war sehr gefühlvoll angepasst :zustimm:
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1610
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon Officer André » So 22. Sep 2019, 08:43

PotionMaster hat geschrieben:
schutzmann_schneidig hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 07:59
Mich nicht. Dass substanzloses Krakeelen zum Standardrepertoire dieser Klientel gehört, ist doch bekannt. Same business as usual.
Völlig unnötig, diesen Kaspern nun ein weiteres Mal ein Forum zu bieten.
Dem kann ich mich nur anschliessen.
Und ich finde, wir brauchen Threads, die wenigstens ein bisschen Leben und Bewegung bringen.
Das Forum hat kaum Threads über Bewerberfragen hinaus.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
superschnucki
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 657
Registriert: So 5. Feb 2006, 00:00

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon superschnucki » So 22. Sep 2019, 09:28

Du willst also mit einer Diskussion über eine polizeiliche Maßnahme mehr Leben und Bewegung in das Forum bringen? Und mit wem genau willst Du darüber diskutieren? Ich bin der Ansicht, dass dieser Thread keine Bereicherung für das Forum ist und deswegen vermutlich auch bald geschlossen wird.

berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon berlinmitteboy » So 22. Sep 2019, 09:32

Moin,

ich kann Vladdis Gedankengänge dazu verstehen. In den von mir gesehenen Video kann ich nicht erkennen, dass die Aktivistin sich an irgendetwas klammert, was mich wiederum dazu bewegen würde, das Verbringen mit Schmerzen  durchzusetzen. Auch hierbei sollte die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben.
Was aber auch nicht heißen soll, dass das jetzt zu krass war.
Wenn ich aber schon den zehnten Störer weggetragen habe, könnten Hebel es mir bei den elften und zwölften leichter machen...
Dies aber mit einer körperlichen Schwäche meinerseits zu begründen...Nunja, ist halt doof...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon berlinmitteboy » So 22. Sep 2019, 09:39

superschnucki hat geschrieben:Du willst also mit einer Diskussion über eine polizeiliche Maßnahme mehr Leben und Bewegung in das Forum bringen? Und mit wem genau willst Du darüber diskutieren? Ich bin der Ansicht, dass dieser Thread keine Bereicherung für das Forum ist und deswegen vermutlich auch bald geschlossen wird.
Ich finde diese Art der Diskussionen mal ganz erfrischend, im Gegenzug zu den anderen Threads, die mich jedesmal aufs neue wissen lassen, was Bewerber zu ihrer Ernennung tragen...


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4400
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon vladdi » So 22. Sep 2019, 10:04

Zumindest auf dem hier verlinkten Video und Bericht fehlte mir die Hamburger Lockerheit.


Rechtlich wurde hier korrekt gearbeitet. Die formelle Verhältnismäßigkeit scheint gewährt. Körperlicher Zwang in der mildesten Form.

Jedoch geht das auch menschlicher. Dem kleinen Mädchen muss man nicht den Kopf fixieren und den Arm verdrehen. Die kann man auch locker am Oberarm greifen.

Professionell wäre beides. So wird jegliches Angriffverhalten geblockt. Das ist professionell. Locker am Arm fassen ist eine Stufe entspannter und lockerer und damit auch professionell.

Natürlich kennen wir das... die 45 KG- Frau die durchdreht und die du mit drei 85 KG ausgewachsenen Schutzleuten kaum halten kannst.

Wie gesagt, das hier gezeigte gefällt mir nicht.
Aber es kann ja auch anders sein

Das Mädchen:
Möglicherweise ist sie beweissicher als Straftäter (zeitlich versetzt) erkannt.
Steh auf, sonst tut es weh:
Möglicherweise ist vorher ausgiebig, viel sachlicher und netter von Seiten der Polizei kommuniziert worden und diese Ansprache war nun so notwendig.

Vielleicht war das von 249 Räumungen auch nur diese, die so war.

Wir wissen es nicht.
Ich kenne lediglich Bilder, die mich nicht überzeugen. Dass kann Hamburg besser.

berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon berlinmitteboy » So 22. Sep 2019, 10:19

Moin Vladdi,

du kannst aber nicht schreiben, dass die Verhältnismäßigkeit gewahrt blieb,es als mildeste Form der körperlichen Gewalt abtun,um dann im nächsten Satz schreiben, dass es auch menschlicher geht. Das widerspricht sich in meinen Augen.
Es gibt verschieden Formen/Stufen der körperlichen Gewalt.Auch hier muss u.a. die Erforderlichkeit geprüft werden. Wegtragen gehört meiner Meinung nach ebenfalls geprüft, was wiederum zu deiner Aussage passen würde.."Menschlicher"

Nachtrag:Ich bin auch der Meinung, dass die Hamburger schon recht besonnen agiert haben. Für Berliner Verhältnisse..

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk



Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1610
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon Officer André » So 22. Sep 2019, 10:21

Das Mädchen? Das ist kein kleines Kind. Die junge Frau würde ich es schon nennen. Oder die Jugendliche. Mädchen endet ab 12.
Und die sieht auch nicht nach 45 kg aus.
Aber darum soll es nun auch nicht gehen.

Wenn ich sie am Oberarm packe und sie anfängt zu zappeln und mir den Arm entziehen zu wollen, muss ich meinen Griff festigen. Das ist dann schnell schmerzhafter und ich hinterlasse ihr blaue Flecke zur Erinnerung. Finde ich persönlich unschöner.
Bei den im Video angewandten Griffen muss ich keinen großen Druck ausüben. Nicht solange die Person nicht anfängt wie ein Aal zu zappeln. Und sie kann so weniger zappeln.
Dass das für sie nicht angenehm war, glaub ich sofort. Wann ist UZ denn je angenehm. Geht mir jetzt auch keiner bei ab bei der Anwendung.

Und bei einer Räumung wo du dir einen nach dem anderen ziehst und auch nicht ewig Zeit hat, muss das eben auch effektiv sein.

Es wurde vorher mehr als genug Gespräche gesucht und diskutiert. Irgendwann geht das zack zack
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4400
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Shitstorm über Hamburger Polizei nach Klimademo

Beitragvon vladdi » So 22. Sep 2019, 10:39

Und wenn sie ein Messer zieht? Oder wenn sie wegläuft?

Aber es gibt (zumindest so wie dargestellt) keinen Hinweis darauf, dass sie angreift, zappelt, Widerstand leistet.

Sie sitzblockiert. Sie geht nicht freiwillig.

Dann wird der Kopf fixiert und die Hand verdreht.

Ich erkenne dafür keinen Grund. Mir fehlt da etwas die Menschlichkeit, die Hamburger Lockerheit, die Akzeptanz der demokratischen Bedeutung einer Sitzblockade, die Adressatengerechtheit.

In der Folge nun der Shit-Storm.
Und meiner Ansicht nach nicht unbegründet.

Es gibt andere Fälle, wo die Polizei viel härter agiert (und auch kritisiert wird), in denen sich das Vorgehen erschließt und angebracht wirkt - hier erschließt sich mir das nicht.

Ich würde jedoch nicht so weit gehen und von Polizeigewalt, KV im Amt sprechen, sondern lediglich, dass ich mir eine abgeschwächtere Vorgehensweise (in den Bildern) gewünscht hätte.

Hat sie vor dem Video getreten, gespuckt, gedroht dann ziehe ich meine Aussage zurück und behaupte das Gegenteil.


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende