Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
bb44
Constable
Constable
Beiträge: 44
Registriert: So 3. Sep 2017, 15:39
Wohnort: NRW

Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Beitragvon bb44 » So 12. Jan 2020, 17:33

Heute müssen in Dortmund über 10.000 Bewohner des 'Klinikviertels' ihre Häuser verlassen, da drei Bomben entschärft werden:
https://www.dortmund.de/de/leben_in_dor ... index.html
Wer die 'Mega-Evakuierung' nicht mitmachen will, muss mit Bußgeld und Festnahme rechnen:
https://www.ruhr24.de/dortmund/dortmund ... 19659.html

Frage ist, nach welcher Rechnung der Evakuierungs-Radius ermittelt wurde.
"Um alle vier Punkte wurde ein Radius von 500 Metern zur Evakuierung gezogen, was einem Blindgänger von 500 kg entspricht."
Also 1 Meter pro Kilogramm Bombengewicht?
Welche Wirkung soll sich auf 500 m ausbreiten - eine zerstörerische Druckwelle? Knall? Splitter?
- Freilaufender Bürger -

Benutzeravatar
Luk91
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 923
Registriert: So 9. Nov 2008, 00:00

Re: Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Beitragvon Luk91 » So 12. Jan 2020, 20:05

Stell dich hin und probiere es aus!

Die Frage ist wohl eher was für ein Sprengmeisterforum!
When I am getting sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.
Barney Stinson

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25371
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 12. Jan 2020, 20:14

Einen gibt es hier ja, der das beantworten kann. Auf den lohnt das Warten.
Vermutlich wird sich der andere, der immer meint, etwas beantworten zu können, aber nicht solange zurückhalten können.
:lah:

Benutzeravatar
bb44
Constable
Constable
Beiträge: 44
Registriert: So 3. Sep 2017, 15:39
Wohnort: NRW

Re: Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Beitragvon bb44 » So 12. Jan 2020, 21:18

Sprengmeister-Forum .. da findet Google vor allem Foren zu irgendwelchen Computerspielen.
Aber ich lasse mich gern belehren.

Sind das denn fachlich gesehen Sprengmeister, die solche Zonen ausrechnen?
Ist vielleicht nicht so leicht, jemanden darin auszubilden, weil es keine Möglichkeit zum Ausprobieren gibt.
- Freilaufender Bürger -

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17034
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Beitragvon Controller » So 12. Jan 2020, 21:41

K_C,

ich rufe dann mal :

Fritz, du wirst gebraucht !! :zustimm:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Ale
Constable
Constable
Beiträge: 80
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 20:55
Wohnort: 47***

Re: Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Beitragvon Ale » So 12. Jan 2020, 22:25

Bomben aus dem 2. Weltkrieg werden vom Kampfmittelräumdienst entschärft bzw. unschädlich gemacht. Du kannst davon ausgehen, dass da Leute arbeiten, die etwas von ihrem Handwerk verstehen und genau wissen, bei welcher Art von Bombe sie wie agieren müssen, und dementsprechend auch, wie groß die verschiedenen Sicherheitszonen sein müssen.
Das rechnet bestimmt kein Physik-Student aus, der da Praktikum macht.
EJ 17 NRW

Benutzeravatar
bb44
Constable
Constable
Beiträge: 44
Registriert: So 3. Sep 2017, 15:39
Wohnort: NRW

Re: Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Beitragvon bb44 » So 12. Jan 2020, 22:38

Hochachtung vor den Leuten, die da entschärfen und ihre Gesundheit riskieren!

Nur die Wirkung einer solchen Explosion, in der Stadt, zwischen Häusern - das kann noch keiner von denen jemals erlebt haben - zum Glück.
Da muss wirklich jemand mit Physikwissen rechnen, eher kein Praktikant.
- Freilaufender Bürger -

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1754
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Beitragvon Officer André » So 12. Jan 2020, 23:07

Na selbstverständlich gibt es wissenschaftliche Formeln für solche Berechnungen.
Das wurde im kleineren Stil auch „ausprobiert“, wie du es nennst.
Kann man dann entsprechend ausrechnen.

Und du darfst davon ausgehen, dass man da auf Nummer sicher geht.
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Benutzeravatar
squad
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 187
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 21:57
Wohnort: Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Beitragvon squad » Mo 13. Jan 2020, 00:11

https://www.dni.gov/files/NCTC/document ... _chart.pdf

https://www.nationalsecurity.gov.au/Med ... places.pdf

Appendix C: Bomb Threat evacuation – recommended distances

230kg: 270-1.915m
450kg: 300-2.030m
1.800kg: 375-2.410m
Je suis baguette.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5346
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Dortmund - Evakuierungszone 12. Januar

Beitragvon schutzmann_schneidig » Mo 13. Jan 2020, 05:29

@ TE

Das wurde dir bereits 2017 in einem von dir eröffneten Thread mit praktisch identischer Fragestellung anlässlich einer Evakuierung in Frankfurt ausführlich erklärt (u.a. von Fritz4081), den du dann mit zahlreichen penetrant naiven Nachfragen zu bereits beantworteten Dingen bis zur Schließung getrieben hast.
Das wird hier nicht passieren, daher geschlossen.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schandi00 und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende