Festnahme im Rahmen einer "Corona-Demo"

Alles polizeibezogenes mit vorübergehender Relevanz
Aut. Löschfunktion nach 30 Tagen ohne Antwort

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
ostkev
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Abgetrennt: Festnahme bei "Corona-Demo"

Beitragvon ostkev » Mo 4. Mai 2020, 11:28

Officer André hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 11:25
Ich kenne das Video und sehe da keine großen Fails.
Soll man da so richtig zulangen? Damit die Show für die Umstehenden noch spektakulärer wird?
Augenmaß.
Nein. Nicht "zulangen", sondern effektiv und zügig die Situation bereinigen, indem man die Frau zügig und professionell fesselt und aus der aufgeheizten Zone wegbringt.
Zuletzt geändert von ostkev am Mo 4. Mai 2020, 11:32, insgesamt 1-mal geändert.

kosake
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: Di 21. Jan 2020, 20:33

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon kosake » Mo 4. Mai 2020, 11:32

@Ostkev

Da du anscheinend meinen letzten Beitrag nicht verstanden hast, schreibe ich etwas deutlicher:

Was befähigt dich die Festnahme zu beurteilen?



Lies dir bitte die ersten beiden Sätze nochmals durch:
Beitrag von Kaeptn_Chaos » Mo 4. Mai 2020, 11:13
Ich habe mal zu zweit Probleme gehabt, eine 13 jährige unter Kontrolle zu bringen. Vielleicht hast du noch nicht genug erlebt, um dir diese Arroganz leisten zu wollen - ich bin da vorsichtig.
Hier das letzte Wort:
Beitrag von Officer André » Mo 4. Mai 2020, 11:25
Augenmaß

(Nach Bitte Zitate eingefügt)
Zuletzt geändert von kosake am Mo 4. Mai 2020, 11:39, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1859
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon Officer André » Mo 4. Mai 2020, 11:39

ostkev hat geschrieben:
Officer André hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 11:25
Ich kenne das Video und sehe da keine großen Fails.
Soll man da so richtig zulangen? Damit die Show für die Umstehenden noch spektakulärer wird?
Augenmaß.
Nein. Nicht "zulangen", sondern effektiv und zügig die Situation bereinigen, indem man die Frau zügig und professionell fesselt und aus der aufgeheizten Zone wegbringt.
Wenn die sich sperrt (und da können Menschen mit Adrenalin im Blut ordentlich Kräfte entwickeln), dann muss ich die Arme auch erstmal nach hinten bekommen.
Trotz Schmerzgriff oder „Schocken“ durch gezielte Schläge, dauert das.

Das sieht immer leichter aus, als es ist. So viel wurde da nicht rumgeeiert. Zumal man immer auch einen Blick auf die dynamischen Entwicklungen im Umfeld haben muss.
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25655
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 4. Mai 2020, 11:43

ostkev hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 11:25

Der überwiegende Teil der Agierenden hat Einsatzmittel bis zum Tonfa am Gürtel.
Plädierst du dafür oder glaubst du ernsthaft, die schicken unausgebildete "Kfz Entstempeler" so auf die Straße und lassen sie Menschen festnehmen? :gruebel:
Weiß ich nicht. Ich habe kein Video gesehen, weil du keins verlinkt hast. Du hast von OA gesprochen.
:lah:

Benutzeravatar
Rantanplan
Corporal
Corporal
Beiträge: 421
Registriert: Sa 8. Jan 2005, 00:00

Festnahme im Rahmen einer "Corona-Demo"

Beitragvon Rantanplan » Mo 4. Mai 2020, 11:55

Ich sehe in dem Video auch keine großen Probleme, sondern professionelles Handeln. Mal davon abgesehen war die ganze Nummer bewusst provoziert worden im Nachgang der Demo, bei der die 1. Strophe des Deutschlandliedes gespielt wurde. Genau dieses Klientel verbreitet das auf seinen Kanälen und wollte vor Ort die Menge aufhetzen bis hin zum Wurf mit dem Grundgesetz. Für die Gemengelage ist das meiner Ansicht nach gut gelöst worden.
NRW EJ 2017

kosake
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: Di 21. Jan 2020, 20:33

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon kosake » Mo 4. Mai 2020, 12:08

Ich möchte hier gerne Rainer Wendt zitieren, weil es einfach gut passt:
Mich erreichen derzeit viele Anschreiben, die sich mit den vielen Polizeieinsätzen der Vergangenheit beschäftigen, auch mit dem vergangenen Wochenende, an dem meine Kolleginnen und Kollegen in etlichen Städten viele Einsätze zu leisten hatten.

Um es vorweg zu sagen: Ich habe gelernt, nicht zu Videos Stellung zu nehmen, die immer nur einen Ausschnitt aus einem Einsatzgeschehen wiedergeben. Und ich habe mit eigenen Augen gesehen, in welch aufgeheizter Stimmung die Einsatzkräfte ihren schwierigen Job zu erledigen haben und ich sage aus tiefster Überzeugung, dass sie es gut gemacht haben.

(...)

Und noch etwas: Mit der Polizeiarbeit ist es wie mit dem Fußball (und neuerdings auch der Virologie...): Vor Experten kann man sich kaum retten, sie alle erklären uns täglich, wie gute und richtige Polizeiarbeit geht und warum die Polizei immer alles falsch macht. Ich habe große Zweifel, ob diese Kritiker überhaupt den Aufnahmetest für die Polizei bestehen würden.

Ich sage es aus tiefer Überzeugung: Respekt und Anerkennung für die vielen Tausend Kolleginnen und Kollegen, die auch am vergangenen Wochenende ihre Frau und ihren Mann gestanden haben!
Quelle: Facebook / Rainer Wendt.

Benutzeravatar
ostkev
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon ostkev » Mo 4. Mai 2020, 12:11

@kosake
Im Gegensatz zu dem was Wendt beschreibt ist es aber in diesem vorliegenden Video kein Ausschnitt, sondern bis auf den Anfang der mündlichen Auseinandersetzung ein kompletter Ablauf des Geschehens bis zur versuchten Fesselung.

Benutzeravatar
ostkev
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon ostkev » Mo 4. Mai 2020, 12:17

Rantanplan hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 11:55
Genau dieses Klientel verbreitet das auf seinen Kanälen und wollte vor Ort die Menge aufhetzen bis hin zum Wurf mit dem Grundgesetz.
ganz großes Kino :zustimm:

Das "Klientel" - der Einsteller des Videos <gero meier> hätzt ansonsten mit Videos über:

Elbstrand Övelgönne, Elbufer im April, Tulsi Gabbard nominiert Bernie Sanders als Präsidentschaftskandidaten, Kelli Coffee - The Real Reality Psychic Series Episode 5 Reincarnation Vo und Segeln am Skagerak

Ich kenne dich, deine persönliche Situation und auch dein Umfeld nicht, würde dir aber raten, nicht einfach so über dir unbekannte Menschen zu urteilen und sie in Schubladen zu stecken, nur weil es gerade en vogue zu sein scheint, alle Kritiker der Pandemiemaßnahmen als VTLer, "Rechte" und Verwirrte zu bezeichnen.
Der gesellschaftliche Wind beginnt sich gerade zu drehen und die Pandemiemaßnahmen werden von immer mehr Menschen aller politischen und gesellschaftlichen Richtungen und Lager kritisch hinterfragt. (siehe auch die Veranstaltung auf den Cannstatter Wasen in Stuttgart am 02.05.2020)
Das ist gut so und zeichnet eine lebendige Demokratie aus.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25655
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 4. Mai 2020, 12:50

Ach, Kev....reden wir über das Ding vor Burger King?

Dann lass mal kommen: Wie oft hast du denn schon in der Öffentlichkeit unter Videobeobachtung gegen eine offensichtlich demoerfahrene Person kämpfen müssen, die alles tut, um wirklich unschöne Bilder zu erzeugen?

Natürlich kann man das kurz und schmerzhaft lösen. Dagegen haben sich die Kollegen aber augenscheinlich bewusst entschieden. Und weißt du was? Das dürfen die sogar.

Für Anlass und Örtlichkeit genau die richtige Wahl. Weiß man, wenn man genug mit solchen Klientel zu tun hat und gerichtliche Auseinandersetzung danach durchleben musste. Dass der Rumäne, den du anhältst, nicht zuckt, wenn du ihm in die Schnauze zimmerst, glaube ich gerne.

Die Kollegen da vor Ort erledigen den Job nicht nur polizeilich, sondern auch politisch. Und das ist gut so.
:lah:

kosake
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: Di 21. Jan 2020, 20:33

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon kosake » Mo 4. Mai 2020, 13:00

:applaus: :zustimm:

Benutzeravatar
Rantanplan
Corporal
Corporal
Beiträge: 421
Registriert: Sa 8. Jan 2005, 00:00

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon Rantanplan » Mo 4. Mai 2020, 13:02

ostkev hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 12:17
Das "Klientel" - der Einsteller des Videos <gero meier> hätzt ansonsten mit Videos über:
Es gibt diverse Quellen für dieses Video. Die, die ich gesehen habe, waren in ihrer Aufmachung klar aus der rechten Szene. Und diese nutzt das auch gerade in den sozialen Medien, um lokal Stimmung zu machen.
Ich kenne dich, deine persönliche Situation und auch dein Umfeld nicht, würde dir aber raten, nicht einfach so über dir unbekannte Menschen zu urteilen und sie in Schubladen zu stecken, nur weil es gerade en vogue zu sein scheint, alle Kritiker der Pandemiemaßnahmen als VTLer, "Rechte" und Verwirrte zu bezeichnen.
Das war auch nicht pauschal auf alle Menschen bezogen, die gegen Corona Maßnahmen demonstrieren, sondern ganz konkret auf diesen Fall. Und da bleibe ich bei meiner Meinung, dass dies genau so gewollt war, um ein entsprechendes Video zu bekommen. In der lokalen Presse stehen noch einige Infos mehr über das Geschehen jenseits des Videos, falls dich die Hintergründe tatsächlich interessieren.
NRW EJ 2017

Benutzeravatar
ostkev
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon ostkev » Mo 4. Mai 2020, 13:07

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 11:43
Weiß ich nicht. Ich habe kein Video gesehen, weil du keins verlinkt hast.
Worüber sollte ich mit jemandem darüber diskutieren, der verkündete das Video nicht gesehen zu haben? :gruebel:

Ansonsten habe ich mich bereits ausführlich zum Vorgang geäußert und überlasse es anderen deine drängenden Fragen zu beantworten.

Ich frage mich nur immer wieder, woher du zu wissen glaubst, wie mein bisheriger täglicher Dienstalltag aussah und aussieht ;D
Und warum versuchst du es immer wieder- trotz Moderatoren-Ansage- mit Unterstellungen auf die persönliche Ebene umzulenken?
Nutze dafür doch bitte die PM!

Benutzeravatar
ostkev
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon ostkev » Mo 4. Mai 2020, 13:09

Rantanplan hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 13:02
In der lokalen Presse stehen noch einige Infos mehr über das Geschehen jenseits des Videos, falls dich die Hintergründe tatsächlich interessieren.
Ja gern mehr Infos darüber.

Benutzeravatar
ostkev
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1052
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 00:00
Wohnort: janz weit im Osten
Kontaktdaten:

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon ostkev » Mo 4. Mai 2020, 13:26

1957 hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 13:11
Ostkev, warum haust du hier immer wieder Dinge raus, die mit dem hier diskutierten Thema rein gar nix zu tun haben?
Wenn du irgendein anderes Video diskutieren möchtest, dann stell das in einem neuen Thema ein. Aber womöglich hatten wir das bereits durch.
Fesselungen o.ä. sind eben nicht so einfach, wie der Zollbeamte mit ein paar Erfahrungen meint. Widerspenstige Personen zu bändigen, ohne brachiale Gewalt anzuwenden,ist recht häufig außerordentlich schwierig und sieht unschön aus.
Was gibt's den nun zum eigentlichen Thema noch zu sagen?
Woher glaubst du zu wissen, welcher Erfahrungen "der Zollbeamte" mit Fesselungen hat? Welche Kenntnisse hast du über die WSV-Ausbildung und den Ausbildungstand der Zollvollzugsbeamten?
Und wer befugt dich, den anderen Interessierten die weitere Diskussion zu untersagen.
Ist da nicht eigentlich nur den Moderatoren vorbehalten? :gruebel:

Das Thema habe ich eröffnet, es wird rege diskutiert und auch das neue von mir in die Diskussion eingebrachte Video passt thematisch dazu und ist tagaktuell.
Warum nur willst du ein Thema abwürgen, an dem du dich bisher nicht einmal beteiligt hast?

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1859
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Polizei vs. Rotzlöffel

Beitragvon Officer André » Mo 4. Mai 2020, 13:29

Hier mal das Video:

https://www.youtube.com/watch?v=nI6MYh4Gde0

Man kann ja nicht alle Videos, die auf der Twisteria die Runde machen, kennen.
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.


Zurück zu „Sabbelecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende