Seite 1 von 1

Kommunaler Vollzugsdienst

Verfasst: Sa 22. Jan 2011, 20:04
von colt1212
Hallo , werte Forennutzer, -besucher etc.. ich habe da eine, eventuell mehrere Fragen. Die mir wichtigste Frage ist die: ich habe eigentlich Polibeamter gelernt, die Ausbildung auch abgeschlossen, war auch im Einzeldienst in BW, wurde da aber gekündigt. Das alles ist schon länger her, der Grund für die Kündigung tut hier auch nicht wirklich was zur Sache, verbrochen habe ich nix. Nun bin ich seit der Zeit schon sehr lange im Sicherheitsdienstgewerbe tätig, was mich aber natürlich nicht gerade sehr befriedigt. Seit einiger Zeit spiele ich aber nun mit dem Gedanken, wieder in den Polizeidienst, und zwar in den Bereich des kommunalen Vollzugsdienstes, zu gehen. Aufgrund meiner Ausbildung ja keine schlechte Wahl, aber ich finde kaum Seiten , in denen diese Stellen ausgeschrieben sind. Bund.de oder Stellenblatt sind zwar schön und gut, aber nicht gerade sehr ergiebig. Weiss jemand bessere Seiten oder zufälligerweise, wo Stellen in dem Bereich gerade frei bzw. ausgeschrieben sind??
Anderer Gedanke, auf den mich ein Lehrgangskollege von damals gebracht hat, wäre, mich wieder im Landespolizeidienst zu bewerben, mehr als ne könnte man ja nicht gesagt bekommen. Wie stehen die chancen, nach 13 Jahren Abwesenheit wieder reinzukommen?? Für Antworten wäre ich sehr dankbar

Re: Kommunaler Vollzugsdienst

Verfasst: Mo 24. Jan 2011, 06:50
von Gast
Aktuell am Samstag stand die Stadt Alzey /RHH. mit einer offenen Stelle in der Zeitung (Mainzer AZ) Sonst wür ich sagen einfach mal die Internet- seiten der Städte ansehen.

:polizei4: Hab ich das rchtig verstanden du warst PVB und hast gekündigt oder kündigen müssen?. :o Wenn das zutrifft wird es wohl nicht so einfach sein im Öffentlichen Dienst nochmal eine Chance zu bekommen

Aber viel Glück :zustimm:

Re: Kommunaler Vollzugsdienst

Verfasst: Mo 24. Jan 2011, 08:08
von zoellner
Hier im Forum werden manchmal freie Stellen gepostet, aber ansonsten würd ich es mal in den lokalen Nachrichten versuchen. Meist werden ja Leute gesucht, die auch aus dem Ort oder dem Umkreis kommen.

Ob die deine Behörde wieder einstellt oder eine andere Polizei käme auf einen Versuch an. Wenn die Kündigung nicht wegen irgendwelchen gravierenden Dingen ausgesprochen wurde, die dir noch nachhängen, dann versuchs doch einfach. Ausserdem gibt es ja genügend Polizeien in Deutschland.

Re: Kommunaler Vollzugsdienst

Verfasst: Mo 24. Jan 2011, 12:45
von colt1212
das mit alzey ist klasse, werde gelich mal nachgucken...

nun, ich wurde gekündigt , weil ich mich gegen das mobbing damals nicht gewehrt habe...verbrochen habe ich , wie erwähnt, nichts...nur in den augen meines damaligen vorgesetzten auf dem posten zu jung und zu dumm....hat man mich auch merken lassen. und ich a... habe mir vieles gefallen lassen... so kam eines zum anderen..

Re: Kommunaler Vollzugsdienst

Verfasst: Mo 24. Jan 2011, 12:50
von Cool-Max
Hallo,
versuchs mal: http://vollzugsbeamte.de/1.html
Vieleicht kannst Du da einen Kontakt herstellen. Meld Dich mal beim zweiten Vorstand, der ist recht gut informiert.
Ansonsten, bei wkw gibts auch ne Gruppe "Vollzugsbeamte".

Re: Kommunaler Vollzugsdienst

Verfasst: Mo 24. Jan 2011, 13:11
von Trooper
Wenn der Threadersteller tatsächlich Polizeibeamter war, dann reden wir hier nicht einfach nur über eine schlichte Kündigung eines Arbeitsverhältnisses, sondern um eine Entfernung aus dem Dienst seitens des Dienstherrn. Jeder, der bei dem Verein ist oder war, weiß selber, was dafür alles passieren muß, damit es soweit kommt.

Wenn der Betreffende tatsächlich nichts angestellt hat (im strafrechtlichen und/oder disziplinarrechtlichen Sinne), dann bleibt im Grunde nur noch die Entlassung aus gesundheitlichen Gründen oder die Nichtanstellung nach der Probezeit wegen krasser Nichteignung.

Die Geschichte des Threaderstellers klingt erstmal nicht nach Ersterem. Ich wage daher so oder so mal die kühne Prognose, daß eine erneute Berufung ins Beamtenverhältnis bei einer anderen Behörde relativ unwahrscheinlich sein dürfte.

Re: Kommunaler Vollzugsdienst

Verfasst: Di 25. Jan 2011, 12:47
von colt1212
krasse nichteignung ist zwar übertrieben, es hatte sich später rausgestellt, das man mich nicht hätte kündigen dürfen, aber da war die widerspruchsfrist schon rum.....und mehr will ich gar nicht dazu sagen, denn dessen werde ich müde. das war 1997...und ich bereue bis heute, das ich meine möglichkeiten nicht genutzt habe dagegen vorzugehen.

Re: Kommunaler Vollzugsdienst

Verfasst: Di 25. Jan 2011, 12:49
von colt1212
und ich muss mich schon mal bedanken wegen dem tipp mit alzey, bewerbung ist schon unterwegs..merci

Re: Kommunaler Vollzugsdienst

Verfasst: Di 25. Jan 2011, 12:55
von Gast
gerne :zustimm:

Re: Kommunaler Vollzugsdienst

Verfasst: Sa 29. Jan 2011, 10:56
von Gast
hier noch ein tipp

vg-nieder-olm/vg.niederolm/aktuelles/stellenangebote

Stelle für einen
Mitarbeiter im komunalen Vollzugsdienst allerdings 19.5 STD. heute in Mainzer AZ

gruß :hallo: