Beihilfe für Ehepartnerin

Zuzahlungen, Kur-Anträge, Praxisgebühr - einfach alles, was mit der Heilfürsorge oder Beihilfe zu tun hat
WiFi
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Di 18. Okt 2016, 12:33

Beihilfe für Ehepartnerin

Beitragvon WiFi » Fr 6. Sep 2019, 20:12

Nabend allerseits!

Falls bereits ausführlich darüber Diskutiert wurde bitte ich dies zu entschuldigen, leider bisher zum Thema wirklich wenig verständliches gefunden...

Fall:
Anwärter der BPol, möchte die eigene Ehefrau - nicht berufstätig, bezieht keinerlei Leistungen, Krankenversichern.
Freiwillig bei den Gesetzlichen ist extrem teuer, die Beihilfe wurde angeraten.

Welche kostengünstige (aber auch gute..) Versicherung ist zu empfehlen?

Würde mich über jegliche Hilfe freuen!
Lg!

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15575
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Beihilfe für Ehepartnerin

Beitragvon MICHI » Fr 6. Sep 2019, 21:04

Wir machen hier keine Werbung für Versicherungen.

Jeder hat die Möglichkeit, sich entsprechende Angebote bei den entsprechenden Unternehmen selbst einzuholen.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Versicherungsmakler
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 11:00
Kontaktdaten:

Re: Beihilfe für Ehepartnerin

Beitragvon Versicherungsmakler » Mo 9. Sep 2019, 07:47

Guten Morgen, ich denke, es ist für den Fragenden unter Nutzung von Suchmaschinen ein Leichtes, einen unverschlüsselten Vergleichsrechner für die 30% Restkostenversicherung seiner Ehefrau zu finden. Für eine erste Einschätzung der möglichen Beiträge sollte dies ja ausreichen, für fachkundige Beratung gibt es ja Anbieter. :lupe:


Zurück zu „Die Heilfürsorge / Beihilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende