Rechnungen für Krankenhausaufenthalt/OP

Zuzahlungen, Kur-Anträge, Praxisgebühr - einfach alles, was mit der Heilfürsorge oder Beihilfe zu tun hat
Masc
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 21:12

Rechnungen für Krankenhausaufenthalt/OP

Beitragvon Masc » Sa 8. Aug 2015, 15:53

Hallo,

ich hatte vor kurzem eine kleine Nasennebenhöhlen-OP. Gebucht habe ich zudem Chefarzt und Zweibettzimmer. Hierfür habe ich auch eine private Zusatzversicherung bei der DBV.

4 Wochen nach der OP erhielt ich die erste Rechnung vom Krankenhaus direkt. Hierin war zu erkennen, dass die FH alles bis auf 50% des Zweibettzimmers übernommen hat. Die Rechnung habe ich dann zur DBV mit Bitte um Begleichung des Anteils geschickt.

Anschließend kamen zwei weitere Rechnungen von der Pathologie (Untersuchung des Gewebes) und der Änesthäsie (Narkose etc.). Ich habe mich gewundert, warum ich diese Rechnungen bekomme. Die Frau der Pathologie meinte sie könnte das nur mit mir und nicht mit meinem PP abrechnen. Der PÄD meinte das wäre eine Sache für die DBV. Das kann ich nicht nachvollziehen, da zb die Narkose Teil der OP und kein zusatz schnickschnack ist und doch von der FH gedeckt werden sollte.

Wie soll ich mich nun verhalten. Die Rechnungen zum PÄD schicken, da sie diese anscheinend ja nicht bekommen haben? Ignorieren, da der PÄD diese noch bekommt? Oder doch zur DBV (obwohl ich hier den Sinn nicht sehe)?

Freue mich über jede Hilfe

Masc
1. Tag: 21.12.13 -> bestanden
2. Tag Numero uno: 10.03.14 abgelehnt -> Widerspruch
2. Tag Numero zwei: 28.05.14 bestanden ohne Auflage
3. Tag: 30.06.14 -> ROW 4 (102-105)

warte auf EZ :(

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25070
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Rechnungen für Krankenhausaufenthalt/OP

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 8. Aug 2015, 15:59

Bist du Landesbeamter der Polizei NRW?

Denke nicht, dass der PÄD dir weiterhilft.

M. E. nach musst du das bei deiner privaten KV sowie der Beihilfe einreichen.
:lah:

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Rechnungen für Krankenhausaufenthalt/OP

Beitragvon coco_loco » Sa 8. Aug 2015, 16:00

Ich verstehe nicht, was der PÄD damit zu tun hat. Das ist doch eine Angelegenheit der Beihilfe.

Ansonsten... übernimmt jeder seinen Anteil. Ich sehe das Problem nicht. Scheinbar ist die Narkose in einem anderen Kostentopf und wird separat berechnet. Kann doch sein? Wieso solltest du das nicht wie gewohnt an Beihilfe und PKV schicken können?
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Staubsaugermann
Constable
Constable
Beiträge: 62
Registriert: Sa 2. Apr 2011, 19:32

Re: Rechnungen für Krankenhausaufenthalt/OP

Beitragvon Staubsaugermann » Sa 8. Aug 2015, 16:10

Es ist im Krankenhaus immer so, dass die Narkose, die OP, der Aufenthalt etc. gesondert abgerechnet werden.
Bei einem Privatpatienten ist eigentlich immer eine Chefarzt Rechnung.
Diese schickst du zur DBV und zur Beihilfestelle.
Die Beihilfe lehnt dann grundsätzlich ab, weil Chefarzt eine Wahlleistung ist.
Die DBV bezahlt im vorraus meist gleich 100 % (dies ist zumindest bei mir immer so gewesen). Ansonsten schickst du ihnen den Ablehungsbescheid und sie erstatten durch den Zusatztarif den Rest

Für weitere Fragen gerne auch per PN erreichbar

Masc
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 21:12

Re: Rechnungen für Krankenhausaufenthalt/OP

Beitragvon Masc » Sa 8. Aug 2015, 18:30

Bin im ersten ausbildungsjahr der polizei nrw und weiß überhaupt nicht wie ich mit solchen rechnungen umzugehen habe. Ich kenne den Ablauf der Kostenbegleichung nicht und habe auch keinerlei ahnung wer was übernimmt.
1. Tag: 21.12.13 -> bestanden
2. Tag Numero uno: 10.03.14 abgelehnt -> Widerspruch
2. Tag Numero zwei: 28.05.14 bestanden ohne Auflage
3. Tag: 30.06.14 -> ROW 4 (102-105)

warte auf EZ :(

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25070
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Rechnungen für Krankenhausaufenthalt/OP

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 8. Aug 2015, 18:34

Wo warst du denn im EP?

Beihilfeverordnung googlen, Versicherungsunterlagen lesen, ggf netten SB noch mal fragen.
:lah:


Zurück zu „Die Heilfürsorge / Beihilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende