PKV wird teurer

Zuzahlungen, Kur-Anträge, Praxisgebühr - einfach alles, was mit der Heilfürsorge oder Beihilfe zu tun hat
Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4730
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

PKV wird teurer

Beitragvon Knaecke77 » Sa 5. Nov 2016, 08:13

Da die PKV -Diskussion im Zollbereich bereits geschlossen wurde, können wir vielleicht in dieser Sektion sachlich darüber reden, insbesondere über evtl..Möglichkeiten der Erhöhung durch einen (Tarif)Wechsel zu entgehen:
ZDF WISO gibt wertvolle Tipps: Sparen mit PKV-Tarifwechsel
Montag, der 31.10.16
Auf den Großteil der Privatversicherten kommt im nächsten Jahr eine Beitragserhöhung zu. Dabei drohen die Prämien im Schnitt um mehr als zehn Prozent zu steigen. Doch Versicherte der privaten Krankenversicherung (PKV) können ihre Kosten für den Versicherungsschutz mit einem internen Tarifwechsel bei ihrem Versicherer senken. Dazu gibt ZDF WISO aktuell wertvolle Tipps.

ZDF WISO: PKV-Angebote alle fünf Jahre miteinander vergleichen


Privatversicherte haben ein Recht auf den internen Tarifwechsel, sofern der neue Tarif gleichwertig ist. Durch den Wechsel innerhalb des Versicherers bleiben aufgebaute Altersrückstellungen bestehen. Würden sich Versicherte für einen neuen Anbieter entscheiden, gehen die Rückstellungen, mit denen altersbedingte Beitragsanpassungen abgefedert werden, teilweise oder ganz verloren. Dieser Schritt kommt daher nur für Verbraucher in Betracht, die erst seit kurzer Zeit privatversichert sind.

ZDF WISO rät, „alle fünf Jahre einen Vergleich mit anderen Angeboten des Versicherers anzustellen“ und einen PKV-Tarifwechsel zu prüfen. Insbesondere dann, wenn der eigene Anbieter häufig neue Tarife auf den Markt bringt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, einen Tarif zu finden, der bei gleichen Leistungen günstiger ist.

Interner PKV-Tarifwechsel: Neuen Tarif des Versicherers genau prüfen

Viele Versicherer haben sich über Leitlinien dazu verpflichtet, ihre PKV-Kunden ab einem bestimmten Alter automatisch über ihr Wechselrecht und verschiedene Tarife zu informieren. Doch Versicherte erhalten oft „nur bei Beharrlichkeit sinnvolle Vorschläge vom Versicherer“, zeigen Erfahrungen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, so ZDF WISO. Trotz der Probleme ist es ratsam, sich zunächst direkt beim Anbieter über mögliche Wechseloptionen zu informieren. Allerdings sollten Versicherte den Angeboten des Unternehmens nicht in jedem Fall voll vertrauen. Denn das Unternehmen könnte noch andere Tarife zur Auswahl haben oder der Tarif durch Mehrleistungen unnötig teuer sein. Da die Tarifangebote insgesamt schwer prüfbar sind, sollten sich Versicherte beim Tarifwechsel helfen lassen, empfiehlt ZDF WISO.
http://www.finanzen.de/news/17642/zdf-w ... rifwechsel


Wer hat einen solchen Tarifwechsel schon Mal vollzogen? Wer hat schon Mal komplett den Anbieter gewechselt?
Welche PKVen langen besonders kräftig zu? Die Debeka hat mir bisher keine Erhöhung angekündigt.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8904
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Diag » Sa 5. Nov 2016, 08:34

Eine Thematik, die als nicht diskutierwürdig geschlossen wurde, neu eröffnen, um dann bis zum 5. Beitrag 8x Werbung zu haben und ab Beitrag 10 wieder Flennsusengeheule zu haben? :nein:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4730
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Knaecke77 » Sa 5. Nov 2016, 08:49

Diag hat geschrieben:Eine Thematik, die als nicht diskutierwürdig geschlossen wurde, neu eröffnen, um dann bis zum 5. Beitrag 8x Werbung zu haben und ab Beitrag 10 wieder Flennsusengeheule zu haben? :nein:
Die Diskussion wurde im Zollbereich ja nicht geschlossen, weil sie nicht diskussionswürdig war, sondern weil sie zum einen nicht nur Zollbeamte betrifft (sondern auch Justizbeamte), zum anderen sachfremde Gründe für deren Erhöhung angeführt worden sind.

Hier in diesem Bereich ist das Thema richtig aufgehoben. Vielleicht haben User ja gute Tipps? :polizei1:

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1224
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Cologne » Sa 5. Nov 2016, 09:09

Knaecke77 hat geschrieben:
Die Debeka hat mir bisher keine Erhöhung angekündigt.
Ich will dir jetzt nicht den Samstag vermiesen...Sie kommt.

Anfang der Neunziger sind einge Kollegen zu einer (großen)Versicherung gewechselt die damals neu auf dem KV-Markt war.
Die Prämien lagen in der Anfangszeit um bis zu 25%(je nach bisherigem Versicherer) unter den vormaligen.
Hat sich im Laufe der Jahre angeglichen und alle(mir bekannten) zahlen, wenn auch in teilweise sehr geringem Umfang, heute mehr.
Ist manchmal auch schwer die angebotenen Leistungen 1 zu 1 zu vergleichen.

Ich denke der Dienstherr ist gefordert, wenn die KV-Erhöhungen die Lohnerhöhungen zu zwei/dritteln auffressen ist das nicht witzig und absolut demotivierend.
Der Bund spart durch niedrige Zinsausgaben Milliarden ein. Da sollte eine Teil-Kompensation der "Sozialleistungen", welche aus dem gleichen Grund steigen, möglich sein.
Zuletzt geändert von Cologne am Sa 5. Nov 2016, 09:22, insgesamt 1-mal geändert.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8904
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Diag » Sa 5. Nov 2016, 09:22

Knaecke77 hat geschrieben: Die Diskussion wurde im Zollbereich ja nicht geschlossen, weil sie nicht diskussionswürdig war, sondern weil sie zum einen nicht nur Zollbeamte betrifft (sondern auch Justizbeamte), zum anderen sachfremde Gründe für deren Erhöhung angeführt worden sind.
Die Erhöhung betrifft auch Polizeibeamte und alle möglichen andere Bürger, die in der PKV sind.

@Cologne: Sollen die anderen Arbeitgeber dann auch die Löhne erhöhen? Kommunen, Länder, Wirtschaftsbetriebe? Die Welt besteht aus mehr als nur (Bundes-) Beamten. Ein Handwerkergeselle leidet auch unter Zusatzbeiträgen. Sollen alle Löhne angehoben werden? Dann auch die der Angestellten der Krankenversicherungen, was zu höheren Verwaltungskosten führt, was irgendwann zu Zusatzbeiträgen führt, ...

Gerade diejenigen, die lange geprahlt haben, was sie für günstige Tarife haben, dürften jetzt deutlich mehr angeschmiert sein. Mein Bedauern halt sich da in Grenzen.

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1224
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Cologne » Sa 5. Nov 2016, 09:32

Diag hat geschrieben: @Cologne: Sollen die anderen Arbeitgeber dann auch die Löhne erhöhen? Kommunen, Länder, Wirtschaftsbetriebe? Die Welt besteht aus mehr als nur (Bundes-) Beamten. Ein Handwerkergeselle leidet auch unter Zusatzbeiträgen. Sollen alle Löhne angehoben werden? Dann auch die der Angestellten der Krankenversicherungen, was zu höheren Verwaltungskosten führt, was irgendwann zu Zusatzbeiträgen führt, ...
Ich meine keine Kompensation über Lohnerhöhungen. Der Arbeitgeber könnte unteren Einkommensgruppen, bei uns gibt's immer noch einfachen Dienst, einen Zuschuss zur KV zahlen.
Das kann auch prozentual, jährlich abnehmend gestaffelt geschehen.

Warum sollten Wirtschaftsbetriebe die Löhne erhöhen?
Es geht um die Krankenversicherungspflicht der Beamten.

Ich möchte mal den Aufschrei in der Gesellschaft hören wenn die allgemeinen Krankenkassen einen Zusatzbeitrag von 15 erheben würden.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8904
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Diag » Sa 5. Nov 2016, 10:05

Cologne hat geschrieben: Es geht um die Krankenversicherungspflicht der Beamten.
Nur bei Beamten?

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1224
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Cologne » Sa 5. Nov 2016, 10:06

Im vorliegenden Fall:
Ja!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8904
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Diag » Sa 5. Nov 2016, 10:08

Bitte? Erläutere mal bitte.

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1224
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Cologne » Sa 5. Nov 2016, 10:18

Was soll ich da groß erläutern?

Die Krankenkassenbeiträge der privat Versicherten(Beamten) steigen auf Grund der Tatsache, dass für gesetzlich vorgeschriebene Altersrückstellungen der Krankenversicherer(Demografiefaktor) notwendige Kapitalerträge am Kapitalmarkt(Zinsen) nicht mehr erwirtschaftet werden können, und daher über Beitragserhöhungen bei den Versicherten "erwirtschaftet" werden müssen.

Anders bei der Sozialversicherungspflicht - hier wird der Demografiefaktor durch dem Bundeszuschuss, der auch andere Kosten der Krankenversicherungsträger abdeckt wie z.B Kosten für beitragsfrei Versicherte, finanziert aus Steuermitteln, also auch den Steuern der Beamten, an die Krankenkassen Rechnung getragen.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8904
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Diag » Sa 5. Nov 2016, 10:22

Wie ich schon schrieb: Nicht nur Beamte sind privat versichert (die dürfen sich dann aber zu 100% versichern). Eine Pflicht besteht nicht nur für Beamte.

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1224
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Cologne » Sa 5. Nov 2016, 10:34

Da erschließt sich mir der Zusammenhang nicht.
Als Beamter habe ich mir das System nicht freiwillig ausgesucht, das hat der Dienstherr/Gesetzgeber für mich so entschieden, damit er sich seinen monatlichen Anteil an der Versicherungspflicht einsparen kann.
Da nutzt mir der Hinweis, dass auch andere privatversichert sind nicht viel.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8904
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Diag » Sa 5. Nov 2016, 10:37

Du darfst Dich doch gerne auch gesetzlich versichern.

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1224
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Cologne » Sa 5. Nov 2016, 10:37

Ach so, jetzt.
Bei den übrigen Privatversicherten hängt die Beitragserhöhung oft mit den gewählten Tairfen zusammen.
Je weniger Versicherte in einem Tarif verbleiben, desto höher die Erhöhung, also noch deutlich kostenintensiver als bei den Beamten.
Aber ein anderes System

Cologne
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1224
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 18:01
Wohnort: CCAA
Kontaktdaten:

Re: PKV wird teurer

Beitragvon Cologne » Sa 5. Nov 2016, 10:39

Diag hat geschrieben:Du darfst Dich doch gerne auch gesetzlich versichern.
Diag, jetzt wird's absurd!

Ich spare mir deine von Unkenntnis des Systems gekennzeichneten Kurzkommentare und bin raus.

Schönes Wochenende wünsche ich dir!
LG

C.


Zurück zu „Die Heilfürsorge / Beihilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende