PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Zuzahlungen, Kur-Anträge, Praxisgebühr - einfach alles, was mit der Heilfürsorge oder Beihilfe zu tun hat
Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 23863
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 2. Jul 2017, 15:03

Dann wirst du vermutlich mit Beihilfe sehr lange nix am Hut haben, so dass für dich das Warten auf die O Woche lohnt. Die freie Heilfürsorge wird dich warm umschmeicheln.

Wer verheiratet ist und Kinder hat, sollte sich vorher schon mal ein paar Gedanken machen.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8478
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Diag » So 2. Jul 2017, 16:14

Ging es denn hier eigentlich um NRW?
Und ging es um Polizei?
Ich habe da jetzt nichts gefunden.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 23863
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 2. Jul 2017, 16:17

Bei der TE nicht.

Nach NRW sind wir über Ale gekommen.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

Benutzeravatar
Ale
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 20:55
Wohnort: 47***

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Ale » So 2. Jul 2017, 16:25

Von Höckschen auf Stöckschen, aber dennoch informativ. *undweg*

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8478
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Diag » So 2. Jul 2017, 16:28

Nur zur Sicherheit: Freie Heilfürsorge gibt's nicht in jedem Bundesland, eine Orientierungswoche evtl. auch nicht.

"Vollzugs- und Verwaltungsdienst"? Justiz?

Dolly_87
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Di 2. Aug 2016, 07:48

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Dolly_87 » So 2. Jul 2017, 19:35

Hi,
ja bei mir geht es um den gehobenen Dienst in der Justiz aber auch NRW.
Wenn man bis zum Dienstantritt keine PKV hat, muss man dann nicht für den Monat die volle GKV zahlen? Eine Orientierungswoche gibt es bei uns nicht, ich starte direkt am 1.8. in einer JVA.

Dolly_87
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Di 2. Aug 2016, 07:48

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Dolly_87 » So 2. Jul 2017, 19:42

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Also zumindest in NRW ist der Beihilfeträger sehr kostenkritisch und lässt sich ausgiebig Zeit. Meine PKV hat noch nie was abgezogen und überweist immer binnen sieben Tagen.
Hm, sollte, wenn die Beihilfe nicht zahlt, dann nicht auch die PKV dafür einspringen? So als Beihilfeergänzung?

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8478
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Diag » So 2. Jul 2017, 19:47

Die "Beihilfeergänzung" übernimmt den Prozentanteil, für den Du nicht beihilfeberechtigt bist. Und nur für diesen Anteil bist Du privat versichert (und zahlst Beiträge auf dieser Grundlage).

Benutzeravatar
Asude
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 18:07

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Asude » So 2. Jul 2017, 20:01

" ... merkt man dann wenigstens, ob der Versicherungsvertreter Ahnung von den speziellen Gegebenheiten von Polizeibeamten (Stichwort:freie Heilfürsorge) hat oder ob er nur verdienen will."

Kleiner Hinweis: Die Versicherungsvertreter wissen bestens Bescheid über die Schwächen der anderen Versicherungen; also fragen, weshalb er die oder die Kasse nicht wählen würde.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8478
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Diag » So 2. Jul 2017, 20:44

... und dann zu diesen Versicherungen gehen und die gleichen Fragen stellen... ;-)

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 258
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon Konspi » Di 4. Jul 2017, 18:10

Zur Kernfrage: Meine PKV zahlt schnell und problemlos. Und wenn es Abzüge gab, dann von der Beihilfestelle. Wobei ich an der dortigen Bearbeitungsdauer auch nichts aussetzen kann.

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

AJ84
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 11:11

Re: PKV - Wie ist die Zahlungsmoral?

Beitragvon AJ84 » Do 6. Jul 2017, 00:55

Nur um die Gänze der Möglichkeiten abzubilden: Du kannst dich als Beamter natürlich auch freiwillig gesetzlich versichern *duckundweg*


Zurück zu „Die Heilfürsorge / Beihilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hug und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende