Heilfürsorge Nds. vs. Einkommenssteuererklärung

Zuzahlungen, Kur-Anträge, Praxisgebühr - einfach alles, was mit der Heilfürsorge oder Beihilfe zu tun hat
StefanKurt89
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Do 31. Jan 2008, 00:00

Heilfürsorge Nds. vs. Einkommenssteuererklärung

Beitragvon StefanKurt89 » Mi 25. Apr 2018, 15:15

Hallo,
ich habe mal die Suchfunktion bemüht und leider keinen aktuellen Beitrag zu dem Thema gefunden. Sollte es dennoch doppelt sein, entschuldige ich mich bei den Moderatoren für die Umstände und belehre mich gerne eines Besseren ;).

Zu der Frage:
Seit dem 01.01.2017 ist es in dem Land Niedersachsen wieder möglich in die Heilfürsorge einzutreten (1,3%). Ich bin seit 2008 im Dienst und war bis Dato immer in der privaten KV (50% Beihilfe). Ich habe nun auch gewechselt und stehe jetzt vor der Einkommenssteuererklärung.
Das Problem ist, dass in der Lohnsteuerbescheinigung unter Nr.28 die Mindestvorsorgepauschale für die KV eingerechnet sind. Das sind 1900€. Da ich jetzt aber in der Heilfürsorge bin und nur noch die Pflegepflichtversicherung zahle, ist man deutlich unter der Pauschale und somit stehen hohe Nachzahlungen um die 400-500€ an, da ich auch über die Werbungskosten etc. und als lediger, unverheirateter Mann wenig absetzen kann. Davon müssten theoretisch auch andere PVB betroffen sein, die gewechselt haben. Sie bekommen eine geringere Rückerstattung oder müssen sogar nachzahlen. Jetzt wollte ich keine Steuererklärung abgeben, da es für mich keinen Sinn macht. Jedoch bekam ich eine Aufforderung.
Finde das ein wenig ärgerlich, dass man überhaupt eine Pauschale angibt, wenn ich doch keine PKV mehr habe.

Hat jemand Erfahrungen damit? Die Frage stellt sich besonders den Kollegen, die schon immer in der Heilfürsorge waren...

Danke!

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15041
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Heilfürsorge Nds. vs. Einkommenssteuererklärung

Beitragvon MICHI » Mi 25. Apr 2018, 15:23

Wurde schon mal thematisiert.

Wenn du den Betrag der Pauschale durch entsprechende Zahlungen nicht erreichst, zahlst du nach oder die Rückerstattung verringert sich.

Immerhin hast du ja für die 1900 € keine Steuern gezahlt.

Hört sich blöd an, ist aber so.



Gruß
MICHI


Take care and have fun!

StefanKurt89
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Do 31. Jan 2008, 00:00

Re: Heilfürsorge Nds. vs. Einkommenssteuererklärung

Beitragvon StefanKurt89 » Mi 25. Apr 2018, 15:24

Wo finde ich das denn?

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15041
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Heilfürsorge Nds. vs. Einkommenssteuererklärung

Beitragvon MICHI » Mi 25. Apr 2018, 15:29

StefanKurt89 hat geschrieben:Wo finde ich das denn?
Den Thread?

Weiss ich jetzt nicht und kann auch nicht suchen.

Steht aber nichts anderes drin, als das was ich geschrieben habe.

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15041
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Heilfürsorge Nds. vs. Einkommenssteuererklärung

Beitragvon MICHI » Mi 25. Apr 2018, 15:31

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

StefanKurt89
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Do 31. Jan 2008, 00:00

Re: Heilfürsorge Nds. vs. Einkommenssteuererklärung

Beitragvon StefanKurt89 » Mi 25. Apr 2018, 15:36

MICHI hat geschrieben:
Mi 25. Apr 2018, 15:31
Gefunden


https://r.tapatalk.com/shareLink?url=ht ... are_type=t
"Das von dir ausgewählte Thema existiert nicht."

Klappt nicht, aber danke für die Mühe ;)

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15041
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Heilfürsorge Nds. vs. Einkommenssteuererklärung

Beitragvon MICHI » Do 26. Apr 2018, 09:05

Nutze mal die Suche. Dann kommst du auch dort hin und zu anderen Threads zum Thema
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Die Heilfürsorge / Beihilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende