Empfehlungen zur privaten Krankenversicherung

Zuzahlungen, Kur-Anträge, Praxisgebühr - einfach alles, was mit der Heilfürsorge oder Beihilfe zu tun hat
motobiker84
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mi 4. Dez 2019, 11:18

Empfehlungen zur privaten Krankenversicherung

Beitragvon motobiker84 » Mi 4. Dez 2019, 13:47

Guten Tag zusammen,

da ich noch ganz am Anfang zur Auswahl einer privaten Krankenversicherung stehe um eine Anwartschaft abzuschließen, möchte ich mich gerne bei Euch nach Tipps erkundigen. Gerne auch von Pensionären die bereits im "aktiven" Versicherungsverhältnis stehen und regelmäßig mit Ihrer Versicherung zu tun haben.
Ich möchte natürlich zum einen ein gutes Preis/Leistungsverhältnis mit guten Service als auch eine "stabile" Versicherung von der man halbwegs davon ausgehen kann daß Sie bis zu meinem Pensionierungsalter noch existiert ;)
Tendiere zur großen Anwartschaft um zur Pensionierung keinen allzu großen Beitragssprung zu haben.. Richtige These oder entspricht das eh nicht der Realität sodaß eine kleine Anwartschaft sinnvoller wäre?
Bin aktuell 35 und noch mindestens 27 Jahre im Dienst (falls das Pensionsalter bei 62 verbleibt...)

Vielen Dank für Eure Tipps. Falls nicht öffentlich erlaubt, gerne auch per PN.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6291
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Empfehlungen zur privaten Krankenversicherung

Beitragvon 1957 » Mi 4. Dez 2019, 14:46

Also ich hatte über 40 Jahre eine kleine Anwartschaft bei der xxx. Ab 2020 bin ich Pensionär, Beitrag bei der xxx dann 340 mit allen Leistungen inklusive Pflegeplfichtvers. Kumpel zahlt 240 für allgemeine Kassenleistung.
Verteidige die AfD und du erhältst Zuspruch deiner sonstigen Kritiker. Relativierung der Angst vor rechter Gewalt und flammende Reden für den Vaterlandstolz, während der rechte Mob Menschen durch Chemnitz hetzt. Copzone 2018.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15641
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Empfehlungen zur privaten Krankenversicherung

Beitragvon MICHI » Mi 4. Dez 2019, 15:32

1957 hat geschrieben:Also ich hatte über 40 Jahre eine kleine Anwartschaft bei der xxx. Ab 2020 bin ich Pensionär, Beitrag bei der xxx dann 340 mit allen Leistungen inklusive Pflegeplfichtvers. Kumpel zahlt 240 für allgemeine Kassenleistung.
Wir wollen hier keine Werbung für Versicherungen machen.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6291
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Empfehlungen zur privaten Krankenversicherung

Beitragvon 1957 » Mi 4. Dez 2019, 15:56

Na, seh das eher als Vergleich, muss doch möglich sein.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Empfehlungen zur privaten Krankenversicherung

Beitragvon vladdi » Mi 4. Dez 2019, 15:57

Spannend wäre jetzt zu wissen, was ein Pensionist zahlt, der eine Große hatte. (Ohne Nennung der Firma)

motobiker84
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mi 4. Dez 2019, 11:18

Re: Empfehlungen zur privaten Krankenversicherung

Beitragvon motobiker84 » Mi 4. Dez 2019, 17:52

Konkrete Namen von Versicherungen dann bitte gerne per PN an mich.
Die Diskussion ob "große" oder "kleine" Anwartschaft würde ich dann gerne im Forum belassen. Sehr interessant für mich.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15641
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Empfehlungen zur privaten Krankenversicherung

Beitragvon MICHI » Mi 4. Dez 2019, 19:55

motobiker84 hat geschrieben:Konkrete Namen von Versicherungen dann bitte gerne per PN an mich.
Die Diskussion ob "große" oder "kleine" Anwartschaft würde ich dann gerne im Forum belassen. Sehr interessant für mich.
Über Anwartschaft, groß oder klein, existieren diverse Beiträge. Auch zum Thema PKV.
Über die Suche wirst du fündig.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

BKAadee
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Di 24. Mai 2011, 09:25
Wohnort: am Rhein

Re: Empfehlungen zur privaten Krankenversicherung

Beitragvon BKAadee » Mi 11. Dez 2019, 08:05

Um konkrete Zahlen zu nennen,
als Pensionär (männlich) zahle ich (Beihilferecht Bund) - Standardtarif - ab 01.01.2020 monatlich 183 € ( rund 12 € Erhöhung zum Vorjahr), meine Ehefrau, ebenfalls Beamtin, Beihilferecht Bund -noch aktiv- ab Jahresbeginn 2020
monatlich 324 € und damit 10 € mehr als bisher. Zu erwähnen ist, dass meine Frau etwas höhere Leistungen (u.a. Zähne) hinzugebucht hat.

Benutzeravatar
gilberr
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 00:39
Wohnort: Hamburg

Re: Empfehlungen zur privaten Krankenversicherung

Beitragvon gilberr » Mi 8. Jan 2020, 00:45

Falls du schon die Krankenversicherung wechseln möchtest, kann ich dir nur empfehlen online einen Vergleich machen zu lassen, somit kannst du auch erfahren wie du die Krankenversicherung leicht ändern kannst! :)

LG
Der Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.


Zurück zu „Die Heilfürsorge / Beihilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende