Seite 1 von 1

Messerangriff überleben

Verfasst: Do 18. Jan 2007, 21:36
von Apollo
http://video.google.de/videoplay?docid= ... ed+weapons


Sehr lehrreiches Video, kann ich nur jedem empfehlen der Dienst auf der Straße macht!

Gruß

Messerangriff überleben

Verfasst: Do 18. Jan 2007, 22:51
von Krueml
das ist ein ausschnitt aus dem Video "Surviving edged weapons" sehr interessanter Film.

Messerangriff überleben

Verfasst: Do 18. Jan 2007, 22:54
von canariz
Fazit:
Ist ein Messer im Spiel hat man allerschlechteste Karten.
Wir haben in der Ausbildung (Selbstverteidigung) ja so einen albernen Kram wie Abwehr von Angriffen mit Messern oder Motorradketten geübt...

Messerangriff überleben

Verfasst: Fr 19. Jan 2007, 06:50
von Marco
Haben wir in der Ausbildung gar nicht - es wird einfach gesagt, dass das Training des Abblockens, Schießen, etc... eine Handlungssicherheit vortäuschen würde, die es gar nicht gibt.

Ich war Anfang der Woche beim Einsatztraining und auch da hieß es wieder, keine Chance bei einem Messerangriff - wenn möglich Beine in die Hand nehmen und erstmal das Weite suchen :-)

Grüße

Marco

Messerangriff überleben

Verfasst: Fr 19. Jan 2007, 07:59
von darkpaperinik
[quote=""Marco""]Haben wir in der Ausbildung gar nicht - es wird einfach gesagt, dass das Training des Abblockens, Schießen, etc... eine Handlungssicherheit vortäuschen würde, die es gar nicht gibt.

Ich war Anfang der Woche beim Einsatztraining und auch da hieß es wieder, keine Chance bei einem Messerangriff - wenn möglich Beine in die Hand nehmen und erstmal das Weite suchen :-)

Grüße

Marco[/quote]

wie tests immer wieder gezeigt haben, ist der zeitraum bis ein PVB zB dazu kommt seine waffe zu ziehen und einen angriff eines entschlossenen messerträgers zu lang. selbst auf eine distanz von bis zu 11m!!!!!!! ist ein solcher angriff kaum bis schwer abzuwehren (empirisch getestet!) je näher man kommt desto geringer werden die chancen.

üben sollte man das alles trotzdem. aber eben genau unter diesem fokus: keine trügerische sicherheit schaffen sondern ein auge für die situation (zb vorgestern erst selber wieder gesehen, stgt hbf, 2 PVB der BuPo bei einer kontrolle.. abstand beider PVB während der kontrolle unter einem halben meter!!!!!!!). man kann niemanden auf einen angriff mit stich/schnittwaffen so vorbereiten, damit dieser sicher und unverletzt aus der situation rausgeht. man kann aber das verständnis für eine solche situation trainieren und die CHANCE leben rauszukommen erhöhen.

dass dieses thema immer mehr aufkommt, sieht man zb, dass bei den AZT/ET tagen bei der BePo BaWü jetzt auch verstärkt auf diese thematik eingegangen wird (hintergrund auch mehrere angriffe auf PVB im jahr 2006 mit stichwaffen).

Messerangriff überleben

Verfasst: Fr 19. Jan 2007, 08:13
von MICHI
themenbereich bereits existent und deshalb geschlossen.

http://www.copzone.de/phpbb3/viewtopic.php?t=21210