Combat Fitness Test

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps
Milan
Cadet
Cadet
Beiträge: 35
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 00:00
Wohnort: Mainz

Combat Fitness Test

Beitragvon Milan » Do 3. Sep 2009, 12:33

Wettkampf-/Leistungssport steht nicht selten in Widerspruch zu medizinischen Aussagen ;) Nichtsdestotrotz ist echtes Bankdrücken bis runter auf die Brust, bei Einstellungs- oder Eignungstests, die Bankdrücken beinhalten, muss z.B. auch die Hantel bis auf die Brust herunter geführt werden. Grundsätzlich würde ich persönlich bei solchen Fragen lieber auf Leute hören, die den Sport aktiv betreiben und Ahnung davon haben, jeder hat in irgendeinem Bereich Wissen und Können, während ich z.B. bei Krafttraining schon vielen Leuten helfen konnte, bin ich wiederum auf deren Hilfe und Tipps bei andern Sportarten, Schwimmen, Boxen was weiß ich angewiesen, so kann man sich gut ergänzen. Und nochmal zurück zum Bankdrücken: Wie schon geschrieben, wenn du deine Schulter entlasten willst, Ellenbogen reinnehmen und tief (untere Brust) die Hantel absetzen. Macht kaum einer, ist aber die beste Technik (die ich auch nicht perfekt habe).

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Combat Fitness Test

Beitragvon Trooper » Do 3. Sep 2009, 13:05

Wenn man sich durch die einschlägigen Foren liest, scheinen die Meinungen in dieser Frage auch ziemlich auseinanderzugehen...
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Milan
Cadet
Cadet
Beiträge: 35
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 00:00
Wohnort: Mainz

Combat Fitness Test

Beitragvon Milan » Do 3. Sep 2009, 15:50

Das ist sicherlich so und ich gebe auch zu, dass ich bei dem Thema immer sehr starre Meinungen vertrete, da ich mich persönlich ganz einfach an die Wettkampfregeln halte und dementsprechend drücke... wie gesagt Leistungsorientierung steht nicht selten im Widerspruch zu ärztlichen Ratschlägen ;) Ist aber sicherlich auch ein bisschen so, wie wenn man bezüglich SV-Fähigkeiten und -Techniken auf einen Krav Maga-Anhänger und einen WTler trifft, wird man auch eher unterschiedliche Dinge hören und beide halten ihre Aussagen für absolut richtig. Sorry, ist bei mir wohl auch so... übrigens mache ich manchmal auch Schnellkraft-Bankdrücken nach der Technik von Skip, nennt sich dann "Ballistic Bench Press" und soll vor allem explosive Trizepskraft entwicklen. Allen viel Spaß und Erfolg beim Training, kollegiale Grüße!

Gast

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Gast » Do 24. Sep 2009, 04:22

Ui, was seid ihr fit. Mich plagt gerade mein schlechtes Gewissen und ich habe mir vorgenommen bei Gelegenheit mal zu gucken, was ich noch so schaffe. Bei 400 m und Klimmzügen bin ich noch recht optimistisch, aber Standweitsprung kann ich mir gar nicht vorstellen. Bin wahrscheinlich froh, wenn ich nen Meter schaffe. 5000 m bin ich noch nie gelaufen, habe ja ein Auto. ;D Aber in meiner Jugend war ich auf 2000 m recht gut (ca 5:40 min).

Benutzeravatar
Seraphem
Corporal
Corporal
Beiträge: 277
Registriert: Fr 6. Apr 2007, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Seraphem » Di 3. Nov 2009, 15:16

Hm..

5000m: 24:06 min
400m: 1:29 min
Klimmzüge: 14
Bankdrücken: - - -
Standweitsprung: 2,35 m

Aber müsste man darauf nicht Punkte verteilen, die Werte also in Abhängigkeit von Alter und Statur (vlt. Größe, Gewicht) betrachten, um es auch wirklich vergleichen zu können?
Ich meine, diese überaus sportliche Zielsetzung (im anderen Thread war von Navy SEALs die Rede) kann ja wohl nur als absolute Spitzenleistung betrachtet werden..
Wenn ich nun also meine Werte betrachte - wo liege ich dann im Vergleich zu einem ausgebildeten Kollegen, wo auch immer er arbeitet?!

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Trooper » Di 3. Nov 2009, 15:32

Deutlich drüber, weil viele Kollegen im Einzeldienst nicht nur keine Sportskanonen sind, sondern vielfach auch entweder wenig oder gar keinen Sport treiben. Das Bild vom fitten Polizisten ist in vielen Dienststellen ein reiner Mythos.

Ich schließe mich da selber zumindest in etlichen Bereichen gar nicht aus... bin in letzter Zeit auch nicht mehr wirklich laufen gewesen, weil ich das phasenweise hasse wie die Pest und meine sportliche Freizeit lieber auf der Matte als auf der Laufstrecke zubringe.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Versi

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Versi » Fr 6. Nov 2009, 12:19

Ich würde in den Test noch Kettlebell-Übungen reinbringen. Die Dinger sind nämlich super.

Mal ein Wert von mir..für die anderen müsste ich ins Studio (keine Mitgliedschaft und kein Bedarf, meine Fitnessmatte ist mein gym...) oder auf die Bahn gehen...

Klimmzüge: 25

Rest wird nachgetragen, sobald ich mal die Gelegenheit zum Absolvieren hatte :(

Poseidon
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 05:23

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Poseidon » Sa 26. Dez 2009, 05:31

Auch wenn es sehr spät kommt, ihr hattet euch ja gewünscht von einem U20 etwas zu erfahren.
Ich bin 16 und das sind meine Werte:
Bankdrücken: 50Kg x7
Klimmzüge: 9
Standweitsprung: 2,6M
400M Lauf: 1,04Min.
5000M Lauf: 20Min.

in den Klimmzügen müsste eigentlich mit Training noch Wind nach oben sein :)

Sturmi90
Constable
Constable
Beiträge: 77
Registriert: Di 18. Aug 2009, 00:00
Wohnort: Bremen

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Sturmi90 » So 24. Jan 2010, 21:30

Poseidon hat geschrieben:Auch wenn es sehr spät kommt, ihr hattet euch ja gewünscht von einem U20 etwas zu erfahren. [...]
Auch hier nochmal was von nem u20er (19 Jahre):

Bankdrücken: 95 Kg x 5
Klimmzüge: 14 im Ristgriff mit Aushängen
Standweitsprung: 2.60 Meter
400 m: Bestzeit 1.10 Minuten ( im Schnitt eher bei 1.18 )
5000 m: Beistzeit 21.56 Minuten ( im Schnitt eher bei 22.30 )

Eigentlich sollte da in meinem Alter mehr gehen, aber ich schieb das mal auf den Abistress. :polizei1:
Was haltet ihr von Schwimmtraining als zusätzliche Vorbereitung auf diesen Test? Sollte zumindest die Ausdauer etwas hochtreiben und die Bein- und Rückenmuskulatur etwas stärken.
"Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen."Konrad Adenauer

Gast

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Gast » Mo 25. Jan 2010, 16:37

Bankdrücken: 90 kg x 6
Klimmzüge: 8
Standweitsprung: 2,04 m
Laufen 400m: 72 Sekunden
Laufen 5000m: 19:30 Minuten

Weiß nicht, ob das gut ist oder schlecht. Bin ja auch schon ein alter Sack im Vergleich zum Durchschnittsbesucher hier inner Copzone. Bin 35 und habe 100 kg Gewicht, allerdings bei 194 cm Größe.

Im übrigen bezweifle ich, dass ein durchschnittlich Trainierter mehr als 10-12 "echte" Klimmzüge schafft. Was man da manchmal für eine Hängegymnastik im Studio sieht, eieiei...

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 25. Jan 2010, 16:39

Bank drücken in letzter Zeit gefährlich schleifen lassen...eieieiei... :polizei3:

Sturmi90
Constable
Constable
Beiträge: 77
Registriert: Di 18. Aug 2009, 00:00
Wohnort: Bremen

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Sturmi90 » Mo 25. Jan 2010, 19:30

Kaffesüchtig hat geschrieben: [...]
Laufen 5000m: 19:30 Minuten

[...]Bin ja auch schon ein alter Sack im Vergleich zum Durchschnittsbesucher hier inner Copzone.[...]
Dann möcht ich aber nicht wissen, was du mit 24-25 gelaufen bist. Respeckt. Unter 20 Minuten find ich wirklich beeindruckend - egal in welchem Alter.
Kaffesüchtig hat geschrieben: Im übrigen bezweifle ich, dass ein durchschnittlich Trainierter mehr als 10-12 "echte" Klimmzüge schafft. Was man da manchmal für eine Hängegymnastik im Studio sieht, eieiei...
Wenn man an der Stange und nicht an irgendwelchen dubiosen Geräten trainiert, kann man bei regelmäßigem Training wirklich schnell Erfolge verbuchen. :zustimm:
"Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen."Konrad Adenauer

astairs
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Do 28. Jan 2010, 17:10

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon astairs » Do 28. Jan 2010, 17:21

Ich bin der nächste u20-Kandidat (18 Jahre) ;)

Bankdrücken 65kg 5x
Klimmzüge Ristgriff 11x
5000m Lauf 20min
400m Lauf 59sec
Standsprung wtf

Sind alles die besten Werte, die ich je geschafft hab, also nicht hintereinander absolviert (da wären sie deutlich schlechter^^)

Mit viel viel Training und Disziplin ist denk ich alles erreichbar, wobei 142kg Bankdrücken für mich wohl nie zu schaffen sein werden.

Rapid87
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Di 18. Mai 2010, 18:24

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Rapid87 » Mi 19. Mai 2010, 13:12

So dann beteilige ich mich auch mal.

Bankdrücken: 105kg 5x
Klimmzüge: 20
5000m Lauf: 19min 12sec
400m Lauf: 56sec
Standweitsprung: 2,2m

Hab dazwischen jeweils 3min Pause gemacht.

Vg

Rapid87

Alex1887
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Do 8. Jul 2010, 13:53
Wohnort: Hamburg

Re: Combat Fitness Test

Beitragvon Alex1887 » Do 8. Jul 2010, 14:53

Alle achtung, als ich die erforderlichen leistungen gesehen hab, is mir erstmal der kiefer runtergeklappt... Zum Glück wurde dann doch von "utopischen leistungen" gesprochen, aber ein trainingsanreiz ist das auf jeden fall. Wobei ich wirklich gerne mal jemanden treffen würde, der über 140kg drückt und 5000m in 18min läuft, is ja total geisteskrank.

So genug gesabbelt.

Bankdrücken: 100kg (6x)
Klimmzüge: ~20 im engen griff, 16 im breiten
Standweitsprung: ~2,80 wenn ich mich richtig erinner
die beiden strecken bin ich lange nicht mehr gelaufen, 400 bin ich wahrscheinlich noch ganz gut dabei, 5000 wirds kritisch mit ner topzeit.
"Manche Menschen kennen das Wort "Würde" nur noch als Konjunktiv II in dem Satz: Für Geld würde ich alles tun."


Zurück zu „Sport und Selbstverteidigung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende