Welche Kampfsportart?

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps
Danny.reloaded
Corporal
Corporal
Beiträge: 559
Registriert: Di 7. Dez 2010, 22:16

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon Danny.reloaded » So 26. Aug 2012, 18:19

...Sparring kann nur gemacht werden, wenn man keine falschen Dinge anlernt. Das ist in allen Systemen verschieden...
Das stimmt so nicht... am Anfang macht jeder Fehler, die nach und nach alle abgewöhnt werden.
In einem sinnvollen System werden ja einem z.B. die Deckungslücken recht schnell beim Sparring bewusst und darauf entsprechend reagiert.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15761
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon MICHI » Mi 29. Aug 2012, 23:40

Sucht euch aus folgenden Beispielen doch einfach die passende aus:

Kampfsport
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

EtOH
Cadet
Cadet
Beiträge: 27
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 18:11

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon EtOH » So 2. Sep 2012, 20:32

Aikidoka hat geschrieben: JiuJiutsu hat trotzdem was vom Aikido und außerdem haben die Budo-Sportarten immer irgendwas gemeinsam. Aikido ist aber einer der schwersten Kampfkünste, weil man sich auf seinen Gegner sehr stark konzentrieren muss und die Bewegungen gleichzeitig sauber ausführen muss für eine perfekte Technik.
Übungsformen halt. Realität ist dann künstlerisches Schaffen mit Hilfe der erlernten Fähigkeiten.
Nicht: ich mach Technik X Y oder Z.
Das du die Techniken so auf der Straße anwenden kannst, kann ich dir nicht sagen, weil der Angreifer schon einigermaßen "mitspielen" muss.
Nein muss er nicht. Du musst nur "den Takt vorgeben"/ "Führen"

Übrigens Yonkyo mit "Tischkanten-atemi" hab ich schon ausprobiert. Funktioniert einwandfrei.

Maure
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 107
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 00:00

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon Maure » Mi 5. Sep 2012, 22:29

Also ich hab ja noch nie eine Kampfsportart ausgeübt.Ich versuche ja immer wieder Situationen "runter zu schwätzen". Das gelingt mir zwar ab und zu, aber nicht immer. So wie vor ein paar Wochen ;D

Und wenn gar nichts mehr geht ausser körperlicher Gewalt, dann wend ich die an. In der letzen Zeit in ihrer einfachsten Form. Faustschlag ins Gesicht! Ist zwar ab und an mit etwas Nasenbluten verbunden, aber höchst effektiv. Und da ja die körperliche Gewalt in ihrer Form nirgends definiert ist, jeden falls bei uns in RLP nicht, wende ich sie in besagter Form an!

Und um alle Missverständnisse auszuschließen: Der Faustschlag kommt nur bei speziellen, sehr aggressiven Kunden zur Anwendung.

Also ich hab mir echt noch nie überlegt mal Kampfsport zu machen. Die Hausmittelchen haben bei mir bis jetzt immer gereicht.

FlashBang
Corporal
Corporal
Beiträge: 279
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 00:00
Wohnort: Bayern / RLP

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon FlashBang » Fr 7. Sep 2012, 14:49

Maure: Das schreibst du hier so pauschal in ein öffentliches Forum!? Ich weiß nicht, ob ich diese Aussage mutig finden soll, tendiere aber zum Gegenteil...

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15761
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon MICHI » Fr 7. Sep 2012, 14:53

Maure hat geschrieben:Also ich hab ja noch nie eine Kampfsportart ausgeübt.Ich versuche ja immer wieder Situationen "runter zu schwätzen". Das gelingt mir zwar ab und zu, aber nicht immer. So wie vor ein paar Wochen ;D

Und wenn gar nichts mehr geht ausser körperlicher Gewalt, dann wend ich die an. In der letzen Zeit in ihrer einfachsten Form. Faustschlag ins Gesicht! Ist zwar ab und an mit etwas Nasenbluten verbunden, aber höchst effektiv. Und da ja die körperliche Gewalt in ihrer Form nirgends definiert ist, jeden falls bei uns in RLP nicht, wende ich sie in besagter Form an!

Und um alle Missverständnisse auszuschließen: Der Faustschlag kommt nur bei speziellen, sehr aggressiven Kunden zur Anwendung.

Also ich hab mir echt noch nie überlegt mal Kampfsport zu machen. Die Hausmittelchen haben bei mir bis jetzt immer gereicht.
Überlege dir einmal, ob im Falle einer Anklage gegen dich wegen KV im Amt nicht gefragt werden könnte, ob es aufgrund einer ETR-Ausbildung es nicht ein anderes (milderes)
Mittel gegeben hätte.
Dazu könnte ich dir geren dann eine PN zukommen lassen.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Maure
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 107
Registriert: Mo 22. Jan 2007, 00:00

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon Maure » Fr 7. Sep 2012, 21:01

MICHI hat geschrieben:
Maure hat geschrieben:Also ich hab ja noch nie eine Kampfsportart ausgeübt.Ich versuche ja immer wieder Situationen "runter zu schwätzen". Das gelingt mir zwar ab und zu, aber nicht immer. So wie vor ein paar Wochen ;D

Und wenn gar nichts mehr geht ausser körperlicher Gewalt, dann wend ich die an. In der letzen Zeit in ihrer einfachsten Form. Faustschlag ins Gesicht! Ist zwar ab und an mit etwas Nasenbluten verbunden, aber höchst effektiv. Und da ja die körperliche Gewalt in ihrer Form nirgends definiert ist, jeden falls bei uns in RLP nicht, wende ich sie in besagter Form an!

Und um alle Missverständnisse auszuschließen: Der Faustschlag kommt nur bei speziellen, sehr aggressiven Kunden zur Anwendung.

Also ich hab mir echt noch nie überlegt mal Kampfsport zu machen. Die Hausmittelchen haben bei mir bis jetzt immer gereicht.
Überlege dir einmal, ob im Falle einer Anklage gegen dich wegen KV im Amt nicht gefragt werden könnte, ob es aufgrund einer ETR-Ausbildung es nicht ein anderes (milderes)
Mittel gegeben hätte.
Dazu könnte ich dir geren dann eine PN zukommen lassen.
Ein milderes Mittel als einfache körperliche Gewalt????

Timmey!
Corporal
Corporal
Beiträge: 204
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 13:29

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon Timmey! » Fr 7. Sep 2012, 21:04

Körperliche Gewalt fängt bei Ziehen am Arm an und geht bis Knie ins Gesicht....sind schon ein paar Abstufungen.

Bin auch ein Fan davon, dass ein gezielter Schlag sehr effektiv ist, ist aber nicht immer das einzige Mittel. Viele Situationen lassen sich auch durch greifen/hebeln usw (milder für Probanten) lösen.

Und Schlag ins Gesicht als einzige Lösung zu präsentieren ist insbesondere vor dem Hintergrund, dass der TE Berufsanfänger ist, arg fragwürdig!

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15761
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Welche Kampfsportart?

Beitragvon MICHI » Fr 7. Sep 2012, 22:37

Maure hat geschrieben:
MICHI hat geschrieben:
Maure hat geschrieben:Also ich hab ja noch nie eine Kampfsportart ausgeübt.Ich versuche ja immer wieder Situationen "runter zu schwätzen". Das gelingt mir zwar ab und zu, aber nicht immer. So wie vor ein paar Wochen ;D

Und wenn gar nichts mehr geht ausser körperlicher Gewalt, dann wend ich die an. In der letzen Zeit in ihrer einfachsten Form. Faustschlag ins Gesicht! Ist zwar ab und an mit etwas Nasenbluten verbunden, aber höchst effektiv. Und da ja die körperliche Gewalt in ihrer Form nirgends definiert ist, jeden falls bei uns in RLP nicht, wende ich sie in besagter Form an!

Und um alle Missverständnisse auszuschließen: Der Faustschlag kommt nur bei speziellen, sehr aggressiven Kunden zur Anwendung.

Also ich hab mir echt noch nie überlegt mal Kampfsport zu machen. Die Hausmittelchen haben bei mir bis jetzt immer gereicht.
Überlege dir einmal, ob im Falle einer Anklage gegen dich wegen KV im Amt nicht gefragt werden könnte, ob es aufgrund einer ETR-Ausbildung es nicht ein anderes (milderes)
Mittel gegeben hätte.
Dazu könnte ich dir geren dann eine PN zukommen lassen.
Ein milderes Mittel als einfache körperliche Gewalt????
Ein milderes Mittel als Faust auf Nase!
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

sailor
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Do 29. Nov 2012, 09:14

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon sailor » Fr 30. Nov 2012, 11:20

Ich lerne seit einiger Zeit Aikido und muss sagen, dass mir die Sportart recht schwer fällt. Zwar gefällt mir dabei, dass durch verschiedene Tricks das nicht mehr darauf ankommt, wie viel Kraft der Einzelne besitzt.Vielmehr wird durch geschicktes Hebeln und Techniken dafür gesorgt, dass das Gegenüber aus der Balance gerät. Und alle drei Wochen wird bei uns im Verein auch der Stockkampf trainiert - der macht natürlich mehr Spaß ;) Ich denke als wirkungsvolles Mittel zur Selbstverteidigung ist der Sport echt gut geeignet!

tela
Cadet
Cadet
Beiträge: 32
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 09:00

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon tela » Fr 30. Nov 2012, 11:24

sailor hat geschrieben:Ich lerne seit einiger Zeit Aikido und muss sagen, dass mir die Sportart recht schwer fällt. Zwar gefällt mir dabei, dass durch verschiedene Tricks das nicht mehr darauf ankommt, wie viel Kraft der Einzelne besitzt.Vielmehr wird durch geschicktes Hebeln und Techniken dafür gesorgt, dass das Gegenüber aus der Balance gerät. Und alle drei Wochen wird bei uns im Verein auch der Stockkampf trainiert - der macht natürlich mehr Spaß ;) Ich denke als wirkungsvolles Mittel zur Selbstverteidigung ist der Sport echt gut geeignet!
versuch es mal mit Joga ;)

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon Trooper » Fr 30. Nov 2012, 14:20

Ich denke als wirkungsvolles Mittel zur Selbstverteidigung ist der Sport echt gut geeignet!
Das denke ich nicht.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

FlashBang
Corporal
Corporal
Beiträge: 279
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 00:00
Wohnort: Bayern / RLP

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon FlashBang » Fr 30. Nov 2012, 14:37

sailor hat geschrieben:Ich lerne seit einiger Zeit Aikido und muss sagen, dass mir die Sportart recht schwer fällt. Zwar gefällt mir dabei, dass durch verschiedene Tricks das nicht mehr darauf ankommt, wie viel Kraft der Einzelne besitzt.Vielmehr wird durch geschicktes Hebeln und Techniken dafür gesorgt, dass das Gegenüber aus der Balance gerät. Und alle drei Wochen wird bei uns im Verein auch der Stockkampf trainiert - der macht natürlich mehr Spaß ;) Ich denke als wirkungsvolles Mittel zur Selbstverteidigung ist der Sport echt gut geeignet!
Mal eine kleine Frage zu diesem doch zugegebenen enthusiastischen Artikel... Was glaubst du: Wie weit kommst du mit einem sich wehrenden Gegenüber, der u.a. schlägt, tritt, beißt etc. mit deinen "geschickten" Hebeltechniken? Ich sage nicht, dass das alles schlecht ist - im Gegenteil, für die körperliche Fitness, einem gewissen Grundverständnis für die Thematik "Kampf", sowie für das eigene Körpergefühl ist das eine gute Sache. Auch können einige einfache Hebel nach wie vor effektiv sein, jedoch warne ich davor, das dort Gelernte alles 1 zu 1 bei einer körperlichen Auseinandersetzung ernsthaft einsetzen zu wollen und zu erwarten, dass das funktioniert.

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 5022
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon DerLima » Fr 30. Nov 2012, 15:05

Ich musste in noch keiner Situation schlagen. Hebel- und Haltetechniken waren da sehr effektiv und waren immer anwendbar.
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

FlashBang
Corporal
Corporal
Beiträge: 279
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 00:00
Wohnort: Bayern / RLP

Re: Welche Kampfsportart?

Beitragvon FlashBang » Fr 30. Nov 2012, 15:34

Mit Aikido-Techniken? Muss man unbedingt mit Schlägen oder gar Tritten einem Schlagenden und Tretenden begegnen, habe ich das etwa behauptet? Ich glaube jedoch, dass man sich bei einem richtigen Kampf bzw. einer Schlägerei nicht darauf verlassen sollte mit tollen Aikido-Techniken den Gegner als Staubfeger den Boden entlang wirbeln zu können; ich denke, das wird deutlich komplizierter.

Außerdem: würdest du es generell ausschließen, dass du vielleicht nicht doch mal unmittelbaren Zwang in Form eines Schlages einsetzen musst? Ich nicht, obwohl ich den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit der Mittel beachte.

Ich habe nur dem doch sehr enthusiastischem Aikido - Beitrag entgegensteuern wollen; ich bin da einer Meinung mit Trooper...


Zurück zu „Sport und Selbstverteidigung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende